Qualitativ beste AiO

TheGMan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich überlege in meinem nächsten PC erstmals eine CPU-Wasserkühlung zu verbauen. Eine Custom-Wasserkühlung kommt für mich allerdings nicht in Frage. Zwar habe ich das handwerkliche Geschick so etwas umzusetzen, allerdings ist mir sowohl der Preis aber besonders der Wartungsaufwand zu hoch. Ich möchte etwas, das mindestens 4 Jahre ohne Murren und Probleme seinen Dienst verrichtet, ohne das ich mich darum kümmern muss. Und da sind wir direkt beim Thema. Ich habe mir diverse Tests durchgelesen und was die Kühlleistung angeht, gibt es schon mal nicht den EINEN Testsieger durch die Bank weg. Ich nehme an auf Grund unterschiedlichster Testsetups. Wenn man sich dann allerdings die Nutzerkommentare zu einzelnen "Testsiegern" bei z.B. Amazon oder Reddit durchließt, stößt man immer wieder auf gravierende Qualitätsmängel insbsondere bei der Pumpe, die mal früher, mal später zu Tage treten.

Wichtiger als die 0,x Grad bessere Kühlung als bei Modell X wäre für mich die Materialqualität und Langlebigkeit. Dazu, was in dieser Hinsicht die beste Lösung wäre, habe ich nichts gefunden. Zudem scheint es ja so zu sein, das die allermeisten AiOs von nur einem Hersteller kommen und Firmen wie Asus, Corsair etc. diese dann nur umlabeln und nur noch mit ein bischen RGB-Bullshit zumüllen (da lege ich absolut Null Wert drauf).

Was würdet ihr da empfehlen? Asus hat auf der Computex ein Modell vorgestellt das für mich auf den ersten Blick interessant aussah (die ProArt LC 360). Da gibt es schon eine 420er (für mein Case zu groß) aber ich habe keine Infos gefunden, ob das eine Eigenentwicklung (insbesondere die Pumpe) ist. Zudem hat die 360er keine Noctua Lüfter, sondern die richtig miesen und total überteuerten Alphacool Apex Stealth Metal Lüfter....

Ich würd mich freuen ein paar fundierte Meinungen von euch zu hören.
 
Die kommen doch alle aus einer oder zwei Fabriken, die diversen Firmen wie Asus kaufen die dort und kleben ihre Plastikteile und Sticker darauf, die sie dann viel teurer weiterverkaufen.
Ich möchte etwas, das mindestens 4 Jahre ohne Murren und Probleme seinen Dienst verrichtet, ohne das ich mich darum kümmern muss.
Luftkühlung!
Denn bei AIOs musst du auch auf die Pumpe achten und den Flüssigkeitsstand im Auge behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
aber besonders der Wartungsaufwand zu hoch. Ich möchte etwas, das mindestens 4 Jahre ohne Murren und Probleme seinen Dienst verrichtet,
Welcher "Wartungsaufwand"?

Ein fertiger custom loop mit anständiger Kühlflüssigkeit (ohne schmodder Farben) kannst du genau so wie jede AIO problemlos ohne Wartung 4 Jahre verwenden.

Wohl sogar besser als der billig Schrott vieler AIO's die dir vorher den Geist aufgeben!

Wenns unbedingt ne "AIO" sein muss, dann kommt für mich nur ne "Alphacool Eisbär" in Frage, die hat zumindest schon mal "Kupfer" Kühler und Radiator, und handeösübliche G1/4" Gewinde (wenn was leckt, kannst du Schläuche etc. Dadurch ersetzen) und hat nen "Fill port" um bei Bedarf Kühlflüssigkeit aufzufüllen oder zu ersetzen.
 
Wenns lange halten und keinen Aufwand machen soll Kauf dir einen ordentlichen Luftkühler.
Ist sogar günstiger.
 
Hab bisher den Noctua NH-D15 und der ist ja auch nicht schlecht, allerdings ist es halt schon ein echter Klopper und den vorderen Lüfter musste ich wegen dem RAM schon jetzt ziemlich versetzen. Die andere Sache ist, er ist so ziemlich der beste Luftkühler, aber trotzdem deutlich weniger performant als eine gute Wasserkühlung.
Achso CPU soll übrigens dann ein 9950X3D werden
 
Für einen 9950X3D wirst du keine AiO brauchen.
Den 2. Lüfter kannst du auch einfach weglassen ohne, dass die Leistung gleich in den Keller fällt.

Btw. fürs reine zocken wird der 9950X3D genauso ungeeignet sein wie der 7950X3D. Da aller Voraussicht nur ein CCD mit dem V-Cache ausgestattet sein wird.
 
Wurde zwar schon Genannt die einzige AIO die ich empfehlen kann ist die von Alphacool uns zwar die Eisbär, alternativ auch die dinger von Arctic , die haben zwar auch Aluminium Kühler und keine Kupfer sind dafür aber wenigstens Günstig.
 
Wer eine anständige Kühlung haben will, der setzt entweder auf einen Custom Loop, oder einen guten Lüftkühler, ala NH-D15. - Die meisten AIOs kannst in die Tonne kloppen, viel zu Laut für die Kühlleistung.
 
Hier mal ein beispiel:
mit 180€ etwas Teuer.
Dafür gute Qualität und Bling Bling ohne bling bling gibts das schon ab 120€
 
Für den Preis kann man sich auch den neuen NH-D15 kaufen und braucht(bis auf Ersatzlüfter in x Jahren) wegen der Sockelpolitik(Montagekits kostenlos auch für zukünftige Sockel) vermutlich nie wieder einen neuen Kühler.
Wie Vorposter schon schrieben, ist eine der Hauptfragen natürlich der Platz im Gehäuse und auf dem Mainboard: Die Wasserkühlung braucht Platz für den Radiator am Gehäuse, der bei allen modernen Gaming-Gehäusen vorhanden sein sollte, kann dafür aber auch mit "engen" Platzverhältnissen um den Cpu-Sockel umgehen. Die Luftkühlung braucht hingegen Platz um und über dem Sockel, aber hat den Vorteil, dass die VRMs einen frischen Luftzug abbekommen und weniger Verschleißteile. Falls das Gehäuse schlecht belüftet ist kann eine Wasserkühlung aber sinnvoller sein, da die Art der Montage auch die Gehäusebelüftung unterstützt.
 
Zurück