Q9550 geht, was nun ??

PamAndersonFan

Komplett-PC-Käufer(in)
Moinsen,
also meine "Regierung" braucht einen neuen Rechner, da sich Beschwerden über einen zu langsamen PC leider im nicht mehr akzeptabelen Bereich bewegen :bigok:
Was liegt da näher, als Ihr mein Board und CPU zu vermachen, und die Teile für meinen Rechner "erneuere".
Nun nur die Frage, welche CPU/Board.
Ich über lege mir entweder auf Basis Sockel 1156 den i5-750 (Preisleistungsverhältnis) oder den i7-860 (Hyper-Threading) mit einem Asus Maximus III Formula (habe das MIIF und mehr als zufrieden) zu holen.
Da ich mir aber in Sachen Sockel und Zukunft nicht ganz sicher bin in welche Richtung die Reise geht (1156 / 1366) habe ich noch eine andere Varienate im Hut. Zweite Überlegung wäre auf Sockel 1366 der i7-920 und EVGA X58 SLI LE Board.
Bei welcher CPU wäre denn der Upgrade-Schritt spürbar(er) ?
Ich arbeite viel mit virtuellen Maschinen (kleine Domäne zum üben und probieren virtuell aufgebaut). Außerdem zocke ich mit der Kiste und mache digitale Bildbearbeitung.
Budget für Board/CPU liegt bei max 500,-€. RAM bekomme ich so sehr günstig, und muss nicht in die Palnung mit rein.
Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

Nicht wundern, die gleiche Anfrage habe ich auch im Hardwareluxx-Forum gestellt.
 
Warum kein AMD?

Warum keine AM3-Plattform? Bei AMD weiss man, wo "die Reise hingeht"...
Außerdem sind AM3-Boards günstiger als Sockel 1156-Boards.

Zusätzlich scheint es mit den Sockel 1156-Boards Probleme zu geben (Boardschäden auch ohne Übertaktung, siehe Link). Solange das nicht geklärt ist, kann ich kein Sockel 1156-Board empfehlen (es sei denn, es hat einen seltenen LOTES-Sockel).

Sockel-1156-Panik - der große PCGH-Dauerstabilitätstest mit drei Foxconn-Sockel-Boards: Müssen Sie Angst um Ihre Hardware haben? - Sockel 1156, Foxconn, LOTES
 
Wenn ich mir deine PC so ansehe und der reicht nicht für Bildbearbeitung.:wow:
Aber egal wenn er dir zulangsam ist solltest du auf Sockel 1366 aufrüsten.
Alles andere dürfte nichts bringen
 
Da Du über die Zukunft nachdenkst und anscheinend den Rechner auch zu was anderem als zum Spielen nutzt - eine CPU mit HT. Bei So1366 kommen auf jeden Fall CPUs mit mehr als 4 physischen Kernen bei So1156 weiß man es nicht.
Außerdem gibt es glaube ich schon Boards mit USB3.0 und Sata3 für So1366 und So1156 (Gigabyte), Asus hat glaube ich z.Z. welche mit diesen beiden Features nur für So1156 (kann mich da aber auch irren). Auf So1156 ist das aber so eine Sache, da beides die Bandbreite der GraKa auf 8 Lanes reduziert.

Gruß

Folterknecht
 
Ich war schon erschrocken :lol: bleibe aber trotzdem bei i7-920 für die virtuellen Maschinen bracht eben doch recht viel Leistung. Wenn aber Zocken im Vordergrund steht kann’s auch AM3 sein.
 
S1156 --> Mehr als Quadcores werden nichtmehr kommen!
S1366 --> Sixcores werden kommen, jedoch nicht bezahlbar für normalsterbliche wie dich und mich.
AM3 --> Sixcores werden kommen (sogar sehr bald schon) und sie werden bezahlbar sein.

So jetzt hast du die Wahl, willst du ein Zukunftssicheres System welches in der anschaffung momentan billig ist, du aber in wenigen Monaten auf einen Sixcore aufrüsten kannst, dann wähle AM3.

Hast du jeddoch einen zu lockeren Geldbeutel und willst dass alle denken du wärst ein Newbie der nicht weiß was er egt kauft, wähle S1366.

Und wenn du einer von der Sorte bist, der meint, Quadcore reicht mir momentan, ich warte mit dem aufrüsten bis die ersten 32-Kernen kommen wählen sie jetzt bitte S1156.

Liebe Grüße ^^

Edit: Die Sig. bitte nicht beachten *hust hust* der i7 gehört nicht mir ;P..
 
S1156 --> Mehr als Quadcores werden nichtmehr kommen!
S1366 --> Sixcores werden kommen, jedoch nicht bezahlbar für normalsterbliche wie dich und mich.
AM3 --> Sixcores werden kommen (sogar sehr bald schon) und sie werden bezahlbar sein.
;P..

Ich stimm ihm zu, ein kumpel wollte sich eiin 1156 pc bauen und ist wegen der zukunftssicherheit auf mein raten hin zu AM3 umgetiegen.
 
S1156 --> Mehr als Quadcores werden nichtmehr kommen!
S1366 --> Sixcores werden kommen, jedoch nicht bezahlbar für normalsterbliche wie dich und mich.
AM3 --> Sixcores werden kommen (sogar sehr bald schon) und sie werden bezahlbar sein.

So jetzt hast du die Wahl, willst du ein Zukunftssicheres System welches in der anschaffung momentan billig ist, du aber in wenigen Monaten auf einen Sixcore aufrüsten kannst, dann wähle AM3.

Hast du jeddoch einen zu lockeren Geldbeutel und willst dass alle denken du wärst ein Newbie der nicht weiß was er egt kauft, wähle S1366.

Und wenn du einer von der Sorte bist, der meint, Quadcore reicht mir momentan, ich warte mit dem aufrüsten bis die ersten 32-Kernen kommen wählen sie jetzt bitte S1156.

Liebe Grüße ^^

Edit: Die Sig. bitte nicht beachten *hust hust* der i7 gehört nicht mir ;P..

Ich habe zwar keine Kristalkugel, doch wird es wie bei der Einführung des Quadcores für S775: erst Extreme-Editions und später günstigere Modelle. Wisst ihr wie hoch die Entwicklungskosten für die Hexa-Cores sind?! Da lohnt es nicht ein paar 1000 Extreme-Editions-Modelle abzusetzen.
 
Naja wär auch ned verkehrt, immerhin sind Hexa Cores eh nur ne sinnlose Zwischenstufe die keiner braucht...
Aber ich will nur wissen woher du das hast. Obs stimmt oder nicht was du da sagst, weiß ich nicht. ;)
 
Naja wär auch ned verkehrt, immerhin sind Hexa Cores eh nur ne sinnlose Zwischenstufe die keiner braucht...
Aber ich will nur wissen woher du das hast. Obs stimmt oder nicht was du da sagst, weiß ich nicht. ;)

Dass kann ich dir nichtmehr genau sagen woher ich das habe, muss ich wohl iwo mal aufgeschnappt haben, schau dich mal nach Sandy-Bridge um, dass sollte egt die nächste s1156 generation werden wenn ich mich nich iree, die werden dann 8 Kerne haben, kommen aber wahrscheinlich erst im Q1 2011
 
Zurück