• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

q9300 KernTemp unterschied!

Christian7185

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo


Kurz das System

Intel Q9300 + ifx-14 mit zwei 120Lüfter
Gigabyte ud3p
Corsair Dominator 1066 2x2gb

CPU OC: Vcore 1.2925v, CPU Termination 1.20v und MCH 1.3v
FSB 440 (3300Mhz):D

So wollte ma wissen ob das normal ist das ich z.b.:
in Crysis Temperatur unterschiede auf den einzelnen Kerne
von bis zu 14C° habe.
Everest Ultimate und CoreTemp Zeigen auf 1-2 C° das gleiche an,
nach 1h Crysis 48C° 60C° 53C° 59C°, Heatspreader 42C°.
Muß dazusagen das es nicht immer der gleiche Kern ist der so warm
ist, ist unterschiedlich:huh:.
Kann ich diesem unterschied nur durch schleifen des Heatspreader
entgegnwirken oder gibt es da noch andere möglichkeiten, habe leider
nichts eindeutiges im Web gefunden:what:.
 

Morytox

Freizeitschrauber(in)
also die kerntemps rühern von der verschiedenen auslastung der prozessorkerne, d.h. wenn du prime auf einen core startest und zu 100 prozent auslastest geht die temp dieses kerns viel stärker nach oben als die der anderen 3. Das gibt dann der kerninterne Sensor wieder der unterschied zum heatspreader erklärt sich dadurch dass es keine 1:1 übertragung der wärme gibt und somit interne differenzen immernoch möglich sind.

Wenn du den spreader schleifst kann es sein dass alle keine um 1-2 °C kühler sind aber die internen differenzen bekommst du nie komplett weg.
 

timbola

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also 12-14°C sind dann doch ein wenig zu viel, wenn es 10°C wäre, könnte man vlt noch damit leben, aber das ist nicht normal.
Sitzt der Kühler auch wirklich richtig drauf, WLP ordentlich verteilt?
Schleife könnte was bringen, du musst dir aber im klaren sein, das die Garantie dann pfutsch ist, vorher würde ich auf jedenfall mal den Kühlersitz kontrollieren.
 
TE
Christian7185

Christian7185

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also kurz zum sitzt des Kühlers, der sitzt definitiv richtig. Das sieht man wenn man ihn drauf schraubt und dann nochmal runternimmt.WLP habe ich schön mit einer mini Spachtel schön verteilt und glatt gestrichen. Habe leider keine Ahnung an was das noch liegend könnte. Starte ich Prime, alle Kerne ausgelastet, ergibt sich leider das gleiche Bild. Aber 10C° unterschied sind es immer zwischen den Kernen.Im leerlauf sind es nur 2C°-4C° Kann es auch daran liegen das vom ifx-14 die Kontaktfläche etwas gewölbt ist, obwohl ich als ich dies gesehen habe, gleich gegoogelt habe und es anscheinend vom Hersteller so mit absicht gemacht wurde. Mein Händler hatte noch einen zweiten Kühler, der ist aber in etwa gleich gewölbt.
Kann es auch an der WLP liegen, welche könnte man denn sehr gutem
Gewissens empfehlen.(habe Artic Silver 5)
Hätte halt gerne eine direkte aussage, da das Kühler drauf und runterschrauben immer eine heiße angelegenheit ist, da der Kühler mit
1,2kg kein leichtegwicht ist.
 

Morytox

Freizeitschrauber(in)
natürlich kann es auch sein dass du eines der nicht so optimalen cpu modelle abgegriffen hast welches bei einmel oder einigen kernen ne höhere wärmeabgabe durch minimale ungenauigkeiten hat ... (z.b. bei randstücken des wavers)
 

sushi2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich mit dem q9550 habe maximal 10°C unterschied, das ist dann auch normal. Haste mal den anpressdruck überprüft?
 
H

hulkhardy1

Guest
Hatte das gleiche Problem habe auch einen ifx-14. Lag wohl am Anpressdruck, es ist sehr wichtig das du alle Schrauben fest anziehst und zwar biss zum Anschlag, du darfst keine Angst haben das du was kaputt machst. Also die vier Schrauben die die zwei Spangen mit der Bodenplatte verbinden und die zwei mit der Feder die den Kühler befestigen bist zum Anschlag richtig fest. Thermelright liefert sogar einen Maulschlüssel mit da du mit im mehr Kraft hast als mit einem Schraubenzieher!
 
TE
Christian7185

Christian7185

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So also konnte nicht schlafen hat mir keine ruhe gelassen:(.
Habe heute Nacht um 3 angefangen meinen Rechner zu zerlegen.
Nach schwierigen fummelleien nun endlich, jetzt sind es nur noch ca 9C° Unterschied 51C° 55C° 57C° 48C° Heatspreater 41C° (20min Prime):D.
So sieht es nun viel besser aus. Werde am Wochenende noch den Kühler
und Heatspreader schleifen und mich nochmal melden. Bei meinem AMD
6000+ damals hat es etwa 5C° ausgemacht, allerdings mit einer
Wakü (Thermaltake Big Water 745 :daumen2: ), die ja nicht so sonderlich gut ist. Frage mal anders, würde das den beim Intel noch was bringen oder nur die oben schon geschriebenen 1-2C°:huh:?
Würde mich sehr interessieren, vieleicht hat ja jemand schon erfahrungen
mit Intel gemacht. Wegen 1-2C° nehme ich die Arbeit nicht umbedingt auf mich.
 
TE
Christian7185

Christian7185

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So habe nun gestern Abend mal die Kontaktflächen geschliffen.
Leider hat es fast keine verbesserung mehr gegeben. Die Temperaturen
haben sich nur etwa um 1C° verbessert, was für so viel arbeit eigentlich
sinnlos war.
Da ich mir die arbeit aber gemacht habe wollte ich wissen ob evtl.
nee andere wlp noch was bringt, ich benutzte die Artic Silver 5.
Flüssigmetal wollte ich nicht nehmen, da das in meinen Augen viel
gefahren mit sich bringt.
 
Oben Unten