• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PS5 Dualsense: Driftende Controller sollen ein Problem sein

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu PS5 Dualsense: Driftende Controller sollen ein Problem sein

Der Dualsense Wireless-Controller der PS5 wurde bisher vor allem für Haptik und Funktionalität gelobt, doch könnte auch im größeren Stil ein Problem haben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: PS5 Dualsense: Driftende Controller sollen ein Problem sein
 

ISchneeWeissI

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Controller werden immer teurer und das Problem bleibt bestehen,
Retail Preis bei mir hier in der Region war/ist:
DS4 Gen 1 59,99
DS4 Gen 2 69,99
DS5 Gen 1 79,99


Meine originalen DS3 von der PS3 Slim gehen noch immer einwandfrei :haha:
 

Noofuu

Software-Overclocker(in)
Die Controller werden immer teurer und das Problem bleibt bestehen,
Retail Preis bei mir hier in der Region war/ist:
DS4 Gen 1 59,99
DS4 Gen 2 69,99
DS5 Gen 1 79,99


Meine originalen DS3 von der PS3 Slim gehen noch immer einwandfrei :haha:
Hab hier 3 defekte von der Switch alle 3 das selbe Problem der Joystick macht sich selbständig und die waren von Anfang an sau teuer Nintendo Preise eben 79,99€ :/

Bei der PS5 kann man echt noch warten bis alle Fehler der Beta tester zum Vorschein kommen :)
 

DBqFetti

Freizeitschrauber(in)
Da hätte ich ja Bock drauf; den Controller einschicken und da sitzen und blöd warten.

Früher hab ich gerne diesen Xbox-Controller-Emulator genutzt. Da konnte man solche Sachen manuell wegkalibrieren. Mittlerweile bin ich aus Bequemlichkeit, auf original Xbox-Controller umgestiegen.

Die machen schon Ärger mit der drahtlosen Verbindung. Wenn das noch dazu käme, wäre für mich an dem Punkt wieder Schluss. Dann findet sich eine bessere Lösung. Und wenn es back to the Roots ist.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Hoffe das Problem durch die Auswahl billiger Komponenten fällt der Herstellern so richtig auf die Füße.
 

Alex1231985

Kabelverknoter(in)
Da hätte ich ja Bock drauf; den Controller einschicken und da sitzen und blöd warten.

Früher hab ich gerne diesen Xbox-Controller-Emulator genutzt. Da konnte man solche Sachen manuell wegkalibrieren. Mittlerweile bin ich aus Bequemlichkeit, auf original Xbox-Controller umgestiegen.

Die machen schon Ärger mit der drahtlosen Verbindung. Wenn das noch dazu käme, wäre für mich an dem Punkt wieder Schluss. Dann findet sich eine bessere Lösung. Und wenn es back to the Roots ist.
Hast du den Original Microsoft Dongle? Hab schon von vielen gelesen und auch gesehen das andere Dongles da gerne Probleme machen. Bei mir gibt es auch immer wieder Aussetzer, wenn ich das Bluetooth vom Motherboard verwendet hab (Kumpel seinem Lappi dasselbe). Seit wir den Original Dongle benutzen keine Probleme mehr
 

ISchneeWeissI

Komplett-PC-Käufer(in)
Der original beim Xbox Pad geht bei mir nur auf Sicht z.b., mit dem Bluetooth meiner Wlan Karte kann ich selbst am Klo weiterspielen so es denn Sinn machen wuerde. :ugly:
 

Loci2378

Kabelverknoter(in)
Weiß nicht ob manche Leute einfach Pech mit Ihren Controllern haben oder diese mit den Daumen einfach "vergewaltigen". Ich hatte bisher Xbox, DualShocks und auch den DualSense. Ich spiele/spielte recht viel mit den Dingern und bis jetzt hatte ich das Problem nicht.
 

Darknesss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab schon von vielen gelesen und auch gesehen das andere Dongles da gerne Probleme machen. Bei mir gibt es auch immer wieder Aussetzer, wenn ich das Bluetooth vom Motherboard verwendet hab (Kumpel seinem Lappi dasselbe). Seit wir den Original Dongle benutzen keine Probleme mehr
Hab weder mit dem Original Dongle als auch über einen USB Bluetooth-Adapter keine Probleme. Bluetooth ist allerdings äußert anfällig gegen größere Entfernungen oder Objekte zwischen Controller und Empfänger. Der BT-Dongle hängt daher mittels USB-Magnetfußverlängerung direkt unter der Tischplatte und wird derzeit eig. nur für den Dualsense verwendet (Xbox-Controller über den Original-Dongle)

Weiß nicht ob manche Leute einfach Pech mit Ihren Controllern haben oder diese mit den Daumen einfach "vergewaltigen". Ich hatte bisher Xbox, DualShocks und auch den DualSense. Ich spiele/spielte recht viel mit den Dingern und bis jetzt hatte ich das Problem nicht.
K.A. inwiefern da die Qualität bei der Fertigung abweicht, aber ich vermute, dass die Spiele hier einen starken Unterschied machen.
Ich spiel mit dem Dualsense ausschließlich COD Modern Warfare/Warzone bzw. Cold War und kann nach einigen Stunden (vll. ges. <24h) mittlerweile auch feststellen, dass unter DS4Windows der Wert manchmal um 1 schwankt. Betroffen sind beide Analogsticks und Gyro. Kurze Betätigung der Analogsticks löst das "Problem" das derzeit noch keins ist, da noch in der Totzone.
Könnte mir durchaus vorstellen das bei der höheren Beanspruchung durch Shooter, das Problem häufiger und schneller auftritt.
 

DBqFetti

Freizeitschrauber(in)
Hast du den Original Microsoft Dongle?
Habe ich, verwende ich im Moment auch und soweit geht's, solange er vorne eingesteckt ist. Ich hatte ihn hinten nur kurz eingesteckt (wo auch die Bluetooth-Antennen sind) aber meine, dass das auch nicht optimal lief. Das werde ich aber noch mal endgültig testen müssen. Bin also gerade nicht 100 %ig sicher ob es an dem Dongle liegt, oder aber daran dass der Empfänger nun 50 cm ohne jedes Hindernis vom Controller entfernt ist.

Von daher auch mal abwarten wie das mit dem Dongle-Stick überhaupt läuft, wenn ich mich mal vor den Fernseher auf die Couch setzen möchte. Das sind dann auch mehrere Meter, was mit den Bluetooth-Antennen kein Problem wäre.
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
Jetzt haben sie so einen klasse Controller konstruiert und nehmen immernoch die selben billigen Analog Stick Module wie bei den PS4/Xbox One Controllern.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Weiß nicht ob manche Leute einfach Pech mit Ihren Controllern haben oder diese mit den Daumen einfach "vergewaltigen". Ich hatte bisher Xbox, DualShocks und auch den DualSense. Ich spiele/spielte recht viel mit den Dingern und bis jetzt hatte ich das Problem nicht.
Dann hattest du Glück. Gehe sehr pfleglich mit Controllern um. Nach der 360 Ära wurde einfach massivst gespart. Der Dualshock 4 ( ok der ist wirklich billigste Chinaqualität wie Speedlink oder so) musste 3mal getauscht werden, und da waren es gravierende Dinge wie hängende Buttons, Drift oder dergleichen. Von Quietschen wegen Materialquali und Verarbeitung rede ich da garnicht. Der Xbox One Controller musste 2 mal getauscht werden, wobei man bei MS echt gegen ne Wand läuft. Sony tauscht einmal ohne Probs, dann nicht mehr, auch wenns in der Garantie ist. Die Hersteller sparen einfach immer mehr am Material. Ist wie bei Autos. Die Controller kosten mittlerweile fast 100 Euro neu, und haben Bauteile für etwa 60 Cent verbaut. Beim Wechsel auf den One Controller war es besonders auffällig. Wo der 360 nen massiver Handschmeichler war, war der One scharfkantig, das Plastik fühlte sich billig an, an den Triggern war das Plastik dünn und man konnte es eindrücken, die Spalten verschoben sich, der Controller "verwand" sich, die Knöpfe klicken extrem laut, haben unterschiedliche Druckpunkte, Sticks schwammig. Die spätere One Revision war dann etwas besser, dafür driftet die.

Nen richtig guten Controller gibts nicht mehr. Wenn EG testet werden da Mängel in Kauf genommen, wohlgemerkt in der 200-300 Euro Klasse, wo ich denke .....alter. Da heißt es dann "schon ganz gut, steckt zwar der gleiche Kram drin wie im Billigen aber der hat Backpaddles. Gummierung löst sich auch nur ganz leicht ab" etc. Ab 100 Euro erwarte ich konfigurierbares Layout, alles austauschbar, Backpaddles und die Wahl ob Kabel oder BT. Dazu gescheite Buttons und Aufhängung. Batteriefach wo ich Batterien oder eigene Akkus reintun kan. Kriegste heute nicht mal bei 300+ Euro.

Und der komische PS5 Controller....ist wie beim Auto, um so mehr drin steckt, desto mehr geht flöten. Diese adaptiven Trigger sind doch die Sollbruchstelle per se.

Gilt aber für alle Peripherie. Wenn ich sehe was fürn Schrott Steelseries hier mit der Apex 5 und den Mäusen hinlegt. Software Müll, Kabel nicht umwickelt. Da fragt man sich warum das 250 Euro zusammen kostet? Leider hat Logitech die selbe Quali mittlerweile. Razer auch. Corsair und Roccat ist eh Stealthbombermüll. Kannste alles max 2 Jahre nehmen. Als wärs geplant.

wie man ohne Games aber nen dualsense durchnudelt will ich auch mal wissen ^^
 

Maddoc6

Komplett-PC-Käufer(in)
Bei uns war ein adaptiver Trigger schon nach 3 Wochen kaputt. Ich hab mir jetzt im Media Markt einen 2. Pad mit 4 Jahren Garantie gekauft und tausche das halt alle 4 Wochen um wenn es nicht anders geht.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte bestimmt 50 Controller (PS4,Ps3,Xbox, Xbox 360, Xbox One) gehabt. (Durch kauf/ verkauf). Nie war einer Kaputt. Mein guter Freund wird immer zum Beast wenn er Fifa und Co zockt. Er selbst, merkt es im eifer des Gefehts nicht, wie auch ist grade mit Emotionalem Spiel beschäftigt, Momentum hat seinen Run beendet, und der 13 Jährige am anderen Ende hat köstlich gelacht. Der hat tausende Controller mit der bloßen Hand zerstört.
Die Analog Sticks sind mit einem dünnen Stück plastik verbunden, dauerhaft extrem pressing macht das Plastik weich und irgend wann ist es halt durch oder krum. Also nehmt euch mal beim zocken auf und ihr werdet festellen, jup ist eine andere Person. Und wenn man emotional Spielt bzw dabei wird, dann gibt es in den Griffeln weniger Kontrolle, dagegen hat der Stick keine Chance.... . . .

Bei Support riefen die Leute auch an und ich fragte neugierig, was man den zockt.

Spiele Liste Top 3 für Tote Controller.

1: Fifa
2. COD
3. Verbuggter Müll

Wenn ich so ein Game zocke und es wird fies, dann mach ich eine Pause, am nächsten Tag läuft es immer besser.

[...]Der Xbox One Controller musste 2 mal getauscht werden, wobei man bei MS echt gegen ne Wand läuft.[...]

Kann ich so nicht bestätigen, Controller kann man innerhalb eines Jahre, tausend mal tauschen lassen.

Konsole registieren, Auftrag erteilen UPS label ausdrucken und in ca 12 Tagen haste eine Neuen o refurbished.

Was ich 100% unterschreiben kann ist:

[...]Beim Wechsel auf den One Controller war es besonders auffällig. Wo der 360 nen massiver Handschmeichler war, war der One scharfkantig, das Plastik fühlte sich billig an, an den Triggern war das Plastik dünn und man konnte es eindrücken, die Spalten verschoben sich, der Controller "verwand" sich, die Knöpfe klicken extrem laut, haben unterschiedliche Druckpunkte, Sticks schwammig.[...]

Ich muss sagen auf der 360 mit dem Controller war es ein angenehmers Gaming erlebnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

projectneo

Software-Overclocker(in)
Es wundert mich sehr, dass immer noch und aktuell zunehmnd einProblem dartellt. Dass kann ja nur an den verwendeten Sensoren zur LAgeabnahme des Sticks liegen.
@PCGH: Ihr solltet im Text erwähnen, dass man in D. die Gewährleistung des Händlers in Anspruchnehmen sollte, da sollten dann keine Versandkosten entstehen.
 

Darknesss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es wundert mich sehr, dass immer noch und aktuell zunehmnd einProblem dartellt. Dass kann ja nur an den verwendeten Sensoren zur LAgeabnahme des Sticks liegen.
Der neue Controller von der Atari VCS ist wohl der einzigste Controller der derzeit keine Analogsticks rein aus Plastik hat.
Die Dinger sind schlichtweg, nachdem was man da online so liest bzw. hört, schlichtweg für die Dauerbelastung bei einigen Spielen nicht stabil genug und verabschieden sich bei sehr häufiger Nutzung früher oder später. Nächstes Problem ist wohl Staub in den Sensoren, der sich mit der Zeit ansammelt.
 
Oben Unten