• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PS5: CEO Jim Ryan äußert sich zu Preisgestaltung und Releaseplänen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu PS5: CEO Jim Ryan äußert sich zu Preisgestaltung und Releaseplänen

In einem mit Gamesindustry.biz geführten Interview äußerte sich Playstation CEO Jim Ryan über viele Aspekte rund um die kommende Playstation 5. Neben dem nächstwöchigen Event ging es auch um die Preisgestaltung und den weltweiten Release, der laut Ryan ungeachtet der aktuellen Situation nach wie vor Ende des Jahres erfolgen soll.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: PS5: CEO Jim Ryan äußert sich zu Preisgestaltung und Releaseplänen
 

kaepteniglo

PC-Selbstbauer(in)
Er hat nun mal nur darüber gesprochen, wie schwer die Preisfindung aktuell ist.

Nur weil viele einen Preis wissen wollen, ist diese News kein Clickbait.

Gesendet von meinem SM-G986B mit Tapatalk
 

darkarth

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man hätte vllt Preisfindung statt -gestaltung schreiben können. Oder "äußert sich zu Schwierigkeiten bei der Preisgestaltung". Aber letztlich gehts inhaltlich ja um die Preisgestaltung bzw. dass sie damit derzeit ihre Schwierigkeiten haben. Von daher würd ich noch nicht von Clickbait sprechen.

Und was die News betrifft: PCGH haben einfach ein Interview übersetzt und zusammengefasst, was man als Newsblog halt auch so macht. Die Quelle ist ja angegeben. Für die Arbeit sollte man eher dankbar sein, auch wenn nicht drinsteht, was man sich erhofft hatte. Aber da kann PCGH ja nichts für.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

G-old-Athlon

Guest
Ich glaube M$ als auch Sony haben mit ihrer Hardware Gier diesmal viel zu hoch gepokert.

Noch dazu kommt das es keine Standards mehr gibt ala HDD oder SSD intern wie auch extern, beide wollen mit der SSD Lösung was man bisher so ließt jeder einen eigenen Standard etablieren, und um hier mal 2 zu nennen: Xbox 360 HDD als auch die Speicherkarten bei der Vita .
Beides wurde zu völlig überzogenen Preisen verkauft.


Ich denke es werden 600€ im Raum stehen und Corona hat ihnen jetzt nochmal kräftig in die Suppe gespuckt,
ansonsten was soll das sinnlose rum eiern 6 Monate vor Release (Sicher vor Weihnachten).



Nebenbei dieses Service geleiere nervt nur noch dafür zahlt man bei Sony und MS aber auch Monatlich bzw. Jährlich für den Service,
ist ja nicht so das man wie zur PS3 Zeit den Multiplayer ohne PS Plus spielen könnte.
 

Digga-x

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich denke nicht das der Preis höher als 499 ausfallen darf.
Die PS3 hat damals gezeigt, das es ganz schnell zu einem Ladenhüter werden kann.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Faktisch ist ja die Möglichkeit einer Subvention (Konsolen werden von Konzernen etwas billiger verkauft als der eigentliche Preis ist, das holt man dann mit den Spielen/Zubehör/Franchises etc. wieder rein) gegeben.

Von dieser wird eventuell auch Gebrauch gemacht. Jetzt bleibt die Frage, wo setzen die einen "psychologischen Kaufwert" an? Stört die Spieler die 400 Euro Grenze? Hat man genug "Hype" um etwas über die 500 Euro Grenze zu gehen? Oder darf es sogar noch 555€ oder 599 Euronen sein?

Die verbaute Technik dürfte jetzt für einen regelmäßig den PC "auffrischenden" Spieler kein Überwerk sein. Von der Optimierung der Spiele durch Publisher/Spieleschmieden für die Konsolen wollen wir aber nicht sprechen, da das schon immer sehr gut aussieht, wenn man die dahinterliegende Rohleistung ansieht.

Selbst wenn es nun nur eine Leistung eines Ryzen 3600 wäre und einer 5700, dann wäre ein Preis von knapp 600 Euro, im Vergleich von dem was PC Spieler für ihre Hardware zahlen müßen, immer noch gerechtfertigt. Vor allem fragen die PCler sich dann (wenn die Konsolen wirklich nur sagen wir 450€ etc. kosten) erstrecht nach den aktuellen Mondpreisen (welche diese derzeit für Hardware Zahlen müßen), welche das derzeitige Hardwarekartell (Intel/AMD/Nvidia etc.) abzockt.

Wir werden sehen, für mich hörte sich schon 500 Euro eigentlich viel an für eine Konsole, aber es kann ja auch mehr werden.
 
G

G-old-Athlon

Guest
Für mich ist die grenze bei 399 mehr geben ich wie auch viele meiner Mitspieler schlicht nicht aus, manche ziehen das Limit aber auch bei 300€.
Ich kenne niemanden der 500€ zahlen würde, einzig einer hat eine Pro aber vor Jahren mal bei Amazon um 369€ bekommen.

Die Technik dürfte den Meisten mehr oder weniger egal sein es kommt auf das Lineup an, nur weil in irgend welche Foren die PCMR rum spinnt wegen 4k 120 Fps etc, interessiert es die Masse schlicht nicht.


Was noch dazu kommt man würde regulär pro Jahr zusätzlich für + 60€ zahlen und das nur um den Multiplayer spielen zu dürfen.
 

darkarth

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Von dieser wird eventuell auch Gebrauch gemacht. Jetzt bleibt die Frage, wo setzen die einen "psychologischen Kaufwert" an? Stört die Spieler die 400 Euro Grenze? Hat man genug "Hype" um etwas über die 500 Euro Grenze zu gehen? Oder darf es sogar noch 555€ oder 599 Euronen sein?

Macht wenig Sinn, dass so anzugehen. Denn die Übergänge sind da fließend. Die Faustformel ist ganz schlicht: Je teurer, desto mehr werden erstmal warten. Wie genau die Zahlen lauten, hängen vom Line-Up ab.

An Sonys Stelle würd ichs so machen, wie schon bei der PS4. Den Preis soweit runterdrehen, dass man sogar minimal draufzahlt (oder man zumindest auf 0 wieder rauskommt) und die Umsätze über die Spiele reinholen. Offenbar funktioniert das ja ganz gut und viel mehr können sie so und so nicht tun.

Microsoft hats da sicher etwas einfacher, da die Konsole nie zu ihren Haupteinnahmequellen gehörte.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Klingt für mich wie die rhetorische Vorbereitung auf einen höheren Preis. :ka:
Warum nur war mir schon beim lesen der Überschrift klar, dass in der "News" hundertprozentig eben kein Preis genannt wird ?
Aber schön umschwurbelt mit dem Wort "Preisgestaltung" ... naja, wenigstens ist auf eure Click-Bait-News Verlass ;)
So ein Quatsch, die Headline gibt genau das wieder, was man vom Inhalt erwarten kann. In jedem Fall nicht irreführend.


MfG
 

Thranthor

PC-Selbstbauer(in)
Noch dazu kommt das es keine Standards mehr gibt ala HDD oder SSD intern wie auch extern, beide wollen mit der SSD Lösung was man bisher so ließt jeder einen eigenen Standard etablieren ...

Cerny sagte doch dass mit normalen PCIE 4.0 M.2 NVMe SSDs nachgerüstet werden kann. Sony will sie bloß zertifizieren, denn sie müssen auch schnell genug sein (und womöglich auch nicht zu groß).
 

-ElCritico-

Freizeitschrauber(in)
Ich übersetze mal: Für einen defacto PC mit gut zusammengesetzten PC-Teilen wird der Preis eines solchen PCs verlangt werden. Spekulation meinerseits: Ich rechne mit mindestens 699€, 799€ wäre realistisch.
 

Digga-x

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich übersetze mal: Für einen defacto PC mit gut zusammengesetzten PC-Teilen wird der Preis eines solchen PCs verlangt werden. Spekulation meinerseits: Ich rechne mit mindestens 699€, 799€ wäre realistisch.

Sehr unwarscheinlich, das wäre am Anfang der sichere Tod der Konsole.
Sony hat dieses dilemma bereits mit der PS3 durch, und wird diesen fehler gewiss nicht wiederholen
 

czk666

PC-Selbstbauer(in)
Ich kauf mir auch 10 PS5 und Verkauf die fürs doppelte. 5000 Gewinn gemacht. Haha die ganzen Opfer abgezogen. Wert wert geld Geld Kapitalismus jaa
 

Gorrestfump

PCGH-Community-Veteran(in)
Die 399€ zum Start der PS4 waren ein krasser Kampfpreis und es gab damals bis auf deutlich mehr Leistung zur PS3 kaum technische Sprünge - es war halt maximal synergetische und kompakte PC-Technik von AMD für die Masse.

Neue Oberfläche inkl Streaming, Gamepad mit Touchfläche/Lightbar und neue Kamera als Addon, das keiner wirklich brauchte. Dazu
Killzone als Semi-Killerapplication zum Start.
Dieses Konstrukt konnte vor allem zum Start der Preis rechtfertigen und der war sehr gut.
Dadurch konnte man die X-BOX gut hinter sich lassen, denn Kinect war nie ein Argument dafür mehr zu zahlen.

Diese Generation springt technisch weiter und bringt mehr spür- und sichtbare Features mit. Das werden sich Microsoft und Sony zum Start einheitlich mit 499€ bezahlen lassen.

Hardware oder Tflops werden für die Masse am wenigsten die Entscheidung zwischen den beiden Großen beeinflussen, sondern die Markenaffinität, Software und Services.
Ich sehe da Sony weiterhin deutlich voraus.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
RDR2 hat sich 1 mio am pc und 25 mio mal auf der ps4/x one verkauft.
Das ist eine Lüge die Du ständig verbreitest, Du nimmst die Epic Games Zahlen (!) der ersten Wochen und vergleichst diese mit an den Handel ausgelieferten (und nicht verkauften!) Exemplaren.
Deine Lüge wird nicht besser je öfter Du sie verbreitest.

Die PC Version von RDR2 ist die mit Abstand beste, die Konsolenversion entspricht zum Teil nicht einmal @Low Settings der PC Version.
 

Bugs-Bunny1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn die neuen Konsolen 500-600€ kosten, sehe ich das im grünen Bereich. Wenn die Preise richtung 1000€ wandern, haben unsere Regierung und die EZB völlig versagt für eine stabile Währung zu sorgen.
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Für mich ist die grenze bei 399 mehr geben ich wie auch viele meiner Mitspieler schlicht nicht aus, manche ziehen das Limit aber auch bei 300€.
Ich kenne niemanden der 500€ zahlen würde, einzig einer hat eine Pro aber vor Jahren mal bei Amazon um 369€ bekommen.

Die Technik dürfte den Meisten mehr oder weniger egal sein es kommt auf das Lineup an, nur weil in irgend welche Foren die PCMR rum spinnt wegen 4k 120 Fps etc, interessiert es die Masse schlicht nicht.


Was noch dazu kommt man würde regulär pro Jahr zusätzlich für + 60€ zahlen und das nur um den Multiplayer spielen zu dürfen.
Dann wartet einfach bis der Preis gefallen ist. Keiner wird gezwungen bei Release zu kaufen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist bekannt dass der allergrößte Teil der Konsolenspieler erst bei unter 300 Euro zuschlägt, wenn man mit 500 Euro startet wäre das ein relativ langer Weg dahin.
Ich rechne mit 399 Euro, was angesichts der Hardware auch ok wäre, und der Tatsache dass man innerhalb einer Gen (7 Jahre) sowieso noch zusätzlich 420 Euro zahlen darf um online spielen zu dürfen.

Die Hardcore Jünger werden sowieso an Tag 1 alles kaufen, egal wie hoch der Preis ist, aber das ist nur ein sehr kleiner Teil aller Spieler.

Je nach Preis und Spiele werde ich mir Day 1 auch eines holen.
 
G

G-old-Athlon

Guest
Dann wartet einfach bis der Preis gefallen ist. Keiner wird gezwungen bei Release zu kaufen.

Kommt darauf an ob bei den GPU was weiter geht, wenn ja steck ich das Geld lieber in eine RTX 3060 als in eine Überhypte PS5 und PS+,
PS + ist ja seit der PS4 zwang um Online zu Spielen auf der 3er gabs das ja nicht.

Gut ich könnte die 1st Gen Vita um 200€ verkaufen :lol: nein ich mag die vor allem Wipeout 2048 :P
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
399€ ist alleine durch die SSD nicht machbar, schau dir die Preise für 5,5GB/s oder gar 6GB/s SSDs an.
Sollte die PS5 wirklich so wenig kosten habe ich mich extrem geirrt aber freue mich umso mehr.
Kann es mir aber nicht vorstellen. Ich denke 450-500€ ist realistisch für diese Hardware.

Die Hardcore Jünger werden sowieso an Tag 1 alles kaufen
Je nach Preis und Spiele werde ich mir Day 1 auch eines holen.
Du kleiner verruchter Hardcore Jünger du :P
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Kommt darauf an ob bei den GPU was weiter geht, wenn ja steck ich das Geld lieber in eine RTX 3060 als in eine Überhypte PS5 und PS+,
PS + ist ja seit der PS4 zwang um Online zu Spielen auf der 3er gabs das ja nicht.

Gut ich könnte die 1st Gen Vita um 200€ verkaufen :lol: nein ich mag die vor allem Wipeout 2048 :P

Sofern deine Daten zum PC stimmen, wird dir eine "RTX3060" aber nicht viel bringen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
399€ ist alleine durch die SSD nicht machbar, schau dir die Preise für 5,5GB/s oder gar 6GB/s SSDs an.
Sollte die PS5 wirklich so wenig kosten habe ich mich extrem geirrt aber freue mich umso mehr.
Kann es mir aber nicht vorstellen. Ich denke 450-500€ ist realistisch für diese Hardware.
Sony stellt die SSD doch offenbar selber her, daher kann ich mir vorstellen dass sie eventuell nur den Materialwert und R&D berechnen, und keinen Zusatzaufschlag dazu machen um Gewinn zu erwirtschaften.
Du kleiner verruchter Hardcore Jünger du :P
Ich habe gesagt abhängig von Preis und Spielen.:D

Die Hardcore Fans kaufen sich das Ding auch für 800 Euro Day 1, es wird sicher wieder entsprechende Ebay Angebote geben weil die Konsole nicht verfügbar sein wird.
 

Chicien

Software-Overclocker(in)
einzig der rohrkrepierer xbox one bleibt wie blei im regal liegen und das sogar für unter 300€ für die xbox x.
will einfach niemand.

die leute wollen u.a. eben final fantasy 7 oder animal crossing zocken und kein "fallout 76 in 4k" auf der xbox x.
den vogel hat mario kart 8 und spiderman abgeschossen. gehören zu den erfolgreichsten spielen der letzten jahre.

microsoft hat keine software für ihre konsole und deswegen juckt die auch niemanden. multis kann ich auch auf der ps oder pc oder teils sogar auf der switch zocken. wozu soll ich mir dann einen weiteren brotkasten unter den fernseher stellen?

die xbox series x hat übrigens NICHT nur die ps als konkurrent, sondern diesmal auch nintendo.
https://www.vgchartz.com/articles_media/images/january-2020-sales-1-2.png

die xbox marke ist mittlerweile absolut unbedeutend geworden, ist neben der ps und switch schlichtweg komplett überflüssig.

Die XONE als Rohrkrepierer bezeichnen entspricht nicht der Realität dann wäre die Switch auch ein Rohrkrepierer da diese auch nicht viel mehr verkaufte Einheiten hat.

Also wenn ich mir eine 4K-Konsole hole möchte ich auch in 4K zocken und diese ganzen Remakes auch von Final Fantasy 7 das in mehreren Episoden kommt ist nur Geldmache und da nehmen sich Nintendo, Sony und Microsoft nicht viel da es kaum neue Titel gibt. Die Switch hat ihren Erfolg da auch kleine Kinder daran spielen aber es sind immer nur die selben Titel seit Jahren, Mario, Smashbrothers , Zelda.

Microsoft hat keine Titel? Also mit Forza und Gears of War sind sie Gran Tourismo und Call of Duty meilenweit überlegen.

Als alter Playstation-Zocker der alle Playsis hatte und noch hat mit der PS4 gefällt mir die XSX wegen der stärkeren Hardware am Besten. Finde auch das sich Microsoft seit dem verkorksten Release und dem teuren Preis der Xbox One am meisten anstrengt um Spieler wieder auf ihre Plattform zu ziehen und das mekrt man an der stärkeren Hardware und auch Exklusivtitel hat MS für die XSX angesagt während bei Sony das Schweigen im Walde dazu ist und auch das Design und Kühlung der Konsole sieht man immer noch nicht. Finde das Design der XSX genial da es mir den Anschein hat das die Kühlung auch gewährleistet ist. Sony holpert mir derzeit nur rum und die letzten Jahre haben sie auch nur immer die gleichen Titel, Uncharted, Last of Us usw.

Mein Favorit ist die XSX aber mehr wie 600€ werde ich nicht ausgeben.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Gibt genug hochkrätige Games auf den PC. Ahnungslose hat halt keine Übersicht.
Kommt halt stark auf den eigenen Spielegeschmack an. Gibt auch Leute die rennen nicht jedem Modetrend hinterher nur weil es die breite Masse tragen.

Nintendo hat mit der Wii U gezeigt dass fehlerhaftes Marketing (wie bei der One) auch kein Mario, Zelda und Co retten. Exklusivtitel hin oder her die tragen keine Plattform allein wenn man Konzept und PR schon falsch angeht.
Switch erbt zum Teil den 150Mio DS Markt. Nimtendo verkauft halt durch das Hybridkonzept keine Heim- und Handheld-Konsole mehr extra. Auch keine zwei Versionen Mario Kart wie früher noch auf Wii/U und DS.
Trägt allein jetzt bei Hard- und Softwareverlauf die Switch. Die werden nicht umsonst noch Kohle am Handymarkt mitnehmen um ein zusätzliches Standbein zu haben.

Solange eine Plattfirm rentabel läuft ist es mur herzlich egal wer Marktführer ist. Zocke auf was ich Lust habe und nicht erst wenn es sich 5Mio Mal verkauft hat.

Soll doch jeder Wählen was er will und so bleibt Konkurrenz ohne das eine Firma ein Monopol bekommt.
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
Die XONE als Rohrkrepierer bezeichnen entspricht nicht der Realität dann wäre die Switch auch ein Rohrkrepierer da diese auch nicht viel mehr verkaufte Einheiten hat.

Also wenn ich mir eine 4K-Konsole hole möchte ich auch in 4K zocken und diese ganzen Remakes auch von Final Fantasy 7 das in mehreren Episoden kommt ist nur Geldmache und da nehmen sich Nintendo, Sony und Microsoft nicht viel da es kaum neue Titel gibt. Die Switch hat ihren Erfolg da auch kleine Kinder daran spielen aber es sind immer nur die selben Titel seit Jahren, Mario, Smashbrothers , Zelda.

Microsoft hat keine Titel? Also mit Forza und Gears of War sind sie Gran Tourismo und Call of Duty meilenweit überlegen.

Als alter Playstation-Zocker der alle Playsis hatte und noch hat mit der PS4 gefällt mir die XSX wegen der stärkeren Hardware am Besten. Finde auch das sich Microsoft seit dem verkorksten Release und dem teuren Preis der Xbox One am meisten anstrengt um Spieler wieder auf ihre Plattform zu ziehen und das mekrt man an der stärkeren Hardware und auch Exklusivtitel hat MS für die XSX angesagt während bei Sony das Schweigen im Walde dazu ist und auch das Design und Kühlung der Konsole sieht man immer noch nicht. Finde das Design der XSX genial da es mir den Anschein hat das die Kühlung auch gewährleistet ist. Sony holpert mir derzeit nur rum und die letzten Jahre haben sie auch nur immer die gleichen Titel, Uncharted, Last of Us usw.

Mein Favorit ist die XSX aber mehr wie 600€ werde ich nicht ausgeben.

Gemessen an der Konkurrenz (auch wenn es MS nicht so sehen will, ganz überraschend), war die One ein Misserfolg. Sony hat mehr als doppelt so viele Konsolen verkauft.

Die Switch hat also immer nur dieselben Titel, wie sieht es denn bei der One aus? Gears, Forza und Halo, fertig. Sind auch immer dieselben Titel, dazu ist Halo maximal ein Schatten seiner selbst und die Master Chief Collection reißt auch keine Bäume aus.

Außerdem brauchen PS4 oder Switch nicht massig neue Spiele, denn es gibt genug gute Spiele am Markt. Dazu hat die Switch ein Alleinstellungsmerkmal und Sony einfach das bessere Spiele-Line-Up.

Uncharted und Last of Us wischen halt so ziemlich den Boden mit allem was MS so zu bieten hat. Welche neuen IPs hat denn MS geliefert? Sunset Overdrive und Sea of Thieves, beide blieben hinter den Erwartungen zurück.

Dass sich MS anstrengt ist lobenswert, aber auch nötig, denn sie haben viel Kredit verspielt.

Ich hoffe dass MS eine gute Konsole abliefert, es wäre für den Spielemarkt nicht unwichtig.

Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
 

darkarth

Komplett-PC-Aufrüster(in)
die leute wollen u.a. eben final fantasy 7

Dazu wird man keine PS5 brauchen. SE haben schon vor geraumer Zeit bestätigt, dass sie ihre zukünftigen Spiele vorerst für PS4 entwickeln werden. Sie haben zwar nicht explizit von FF7R gesprochen, aber das wird damit gemeint sein. Zum Einen, weil es eben damals ganz klar für PS4 angekündigt wurde, zum Anderen weil sie die Reichweite der PS4 brauchen, um die Kosten wieder reinzufahren und zum Dritten, weil aufgrund der Abwärtskompalibität keine Notwendigkeit besteht, mitten in der Serie einen Plattformbruch durchzuführen. Damit würde man sich nur ins eigene Fleisch schneiden. Sowohl finanziell als auch bezüglich des ohnehin schon instabilen Vertrauens ihrer Fanbase.
 
Zuletzt bearbeitet:

darkarth

Komplett-PC-Aufrüster(in)
und wenn ich dann auf episode 2 oder 3 auch noch paar jährchen warten muss, kagg ich doch auf xbox und pc.
offiziell ist nämlich nichts angekündigt. wenn man pech hat kommt vielleicht auch nur ep 1 für den pc und ep 2 dann nicht mehr.

SE fahren schon seit einigen Jahren die Agenda, dass sie all ihre FF Titel auf möglichst allen Plattformen verteilen wollen, wo sie sie lauffähig bekommen können. Das wurde irgendwann mal offiziell gesagt und bislang hat man sich daran gehalten. Sowohl was alte als auch neue Titel betrifft. Dass das Remake also für PC kommt, steht vollkommen außer Frage. Auch schon allein deswegen, weil SE sowieso auf nichts verzichten, womit Geld zu machen ist.

Interessanterweise stehen auf Steam sogar die meisten FF Titel zur Verfügung. Also mehr als auf PS4. Das und die Modding-Community waren für mich vor einigen Jahren der Hauptgrund auf PC zu wechseln, da man so auf nichts verzichten muss, außer auf die FF15 Pocket Edition (und derzeit auch auf CC Remastered, aber ich denke mal, dass man das noch porten wird.). Aber dafür bekommt man einige Games, die es auf PS4 nicht gibt. Wie FF 3 Remake, 4 Remake,5,6, die 13ner Trilogie ... und man muss nicht mit jedem Generationswechsel um eine Abwärtskompalibität bangen. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Chicien

Software-Overclocker(in)
Gemessen an der Konkurrenz (auch wenn es MS nicht so sehen will, ganz überraschend), war die One ein Misserfolg. Sony hat mehr als doppelt so viele Konsolen verkauft.

Die Switch hat also immer nur dieselben Titel, wie sieht es denn bei der One aus? Gears, Forza und Halo, fertig. Sind auch immer dieselben Titel, dazu ist Halo maximal ein Schatten seiner selbst und die Master Chief Collection reißt auch keine Bäume aus.

Außerdem brauchen PS4 oder Switch nicht massig neue Spiele, denn es gibt genug gute Spiele am Markt. Dazu hat die Switch ein Alleinstellungsmerkmal und Sony einfach das bessere Spiele-Line-Up.

Uncharted und Last of Us wischen halt so ziemlich den Boden mit allem was MS so zu bieten hat. Welche neuen IPs hat denn MS geliefert? Sunset Overdrive und Sea of Thieves, beide blieben hinter den Erwartungen zurück.

Dass sich MS anstrengt ist lobenswert, aber auch nötig, denn sie haben viel Kredit verspielt.

Ich hoffe dass MS eine gute Konsole abliefert, es wäre für den Spielemarkt nicht unwichtig.

Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk

Der Misserfolg der XONE lag auch an dem höheren Preis zu Anfang von 500€, der schwächeren Hardware und dem schlechten Spiele-Lineup. Da habt ihr auch alle Recht das Sony das bessere Spiele-Lineup hat und Uncharted, Last of Us sind auch tolle Spiele. Das man Horizon Zero Dawn auch für PC gebracht hat darüber kann man streiten denn einerseits ist es schön das PC-Spieler auch in den Genuss dieses tollen Spieles kommen aber Sony gibt da einen Exclusiv-Titel her der ein neues Vorzeigespiel der PS4 war. Uncharted und Last of Us sind im Prinzip die gleichen Spiele haben nur ein anderes Setting.

Ich spiele auch gerne Final Fantasy und das beste finde ist FF10 und das sie mit dem Remake Echtzeit-Kämpfe bringen anstatt Rundenkämpfe macht dieses Spiel für mich uninteressant. Da liegt eben das meiste der Gamer brach bei MS da diese ein amerikanisches Unternehmen ist und JRPG´s nicht sonderlich vertreten sind.

Mich hat in den letzten Jahren eben MS beeindruckt da sie auf dem PC tolle Remakes von Age of Empires 1 + 2 gebracht haben und auch einen 4ten Teil entwickeln. Für die XSX haben die sich wirklich gute Gedanken gemacht und haben für mich Sony geschlagen in Sachen Hardware und Entwicklung. Allene die Abwärtskompatibilität ist doch bei der PS5 auch wieder so eine Sache wo MS seit Jahren diese gewährleistet. Da ist eben mein Fazit das MS sich stark gebessert hat und Sony sich stark verschlechtert. Dieser "gefühlsechte Controller" stört mich jetzt schon und das Design haben sie vom Xbox-Controller abgekuckt und das Vibrieren hatte ich eh immer deaktiviert und bei Tomb Raider hat mich das am meisten genervt und Tomb Raider nur ein Quiktime Event Spiel geworden ist.

Es ist vollkommen klar das jeder für sich entscheidet auf welcher Plattform er spielen möchte doch Sony macht seit den Gerüchten um die PS5 keine gute Arbeit was Marketing und pR betrifft. Also was ihr MS vorwerft, was auch gestimmt hat bei der XONE trifft jetzt auf Sony zu. In 6 Monaten sollen die neuen Konsolen kommen und Sony zeigt immer noch nicht das Design und Kühlung der Konsole und hier im Artikel wird auch nur rumgedruckst das für Sony das Gesamtpaket zählt. Ich bin ein alter Playsi-Fan aber Sony hat sich stark verschlechtert und auf ihren Lorbeeren ausgeruht. Das was MS mit der XONE vollführt hatte während die Xbox 360 ein voller Erfolg war.
Meine Meinung.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Versuch Nummer 2 (das Internet hat meinen ersten Post geschluckt) :ugly:

Erstmal ein "gefällt mir" für deine Liebe zum 10 Teil :daumen:
Deine Bedenken um das FF7R Kampfsystem kann ich teilen jedoch kann ich Entwarnung geben (jemand dem Teil 10 ebenfalls am besten gefällt). Es sieht zwar in Videos eher aus wie das von Teil 15 aber es spielt sich in meinen Augen eher wie ein modernes ATB Kampfsystem. Man muss stehts die einzelnen Mitglieder selbst wählen und deren Aktionen ausführen. Das machte mir nach ein paar Runden extrem viel Spaß ohne das mir das FF Spielgefühl dabei verloren gegangen ist. Wahrscheinlich macht es über die Spielzeit auch noch deutlich mehr Laune da ich nur 1-2 Stunden ins Spiel reingeschnuppert habe (bei einem Freund der es bereits durch hat).

Ich warte mit dem Kauf allerdings noch ab bis eine PS5 Version erscheint und hoffentlich auch Teil 2 nicht mehr soweit entfernt ist. Insgesamt meine mein Kumpel welcher ebenfalls alle Teile gespielt hat, das es ein sehr guter Teil ist, in seinen Augen aber noch genügend Luft nach oben vorhanden sei.
Mich stört es nur etwas, das man FF7 in mehrere Teile stückelt da ich am Ende auch ein echtes Ende haben möchte und mir die optionalen Bosse nach dem Hauptspiel mit am meisten Spaß gemacht haben.

LG
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Uncharted und Last of Us sind im Prinzip die gleichen Spiele haben nur ein anderes Setting.
Das ist komplett falsch, Doom und Half Life sind auch zwei völlig unterschiedliche Spiele obwohl beides Egoshooter sind.
Während Uncharted total auf das Indiana Jones Feeling setzt, viele Witze macht, lustige Stimmung aufbaut und den Entdeckungsdrang, so setzt TLOU auf eine Endzeit-Stimmung (negativ) mit entsprechend komplett anderer Story. Die Atmosphäre ist bei beiden Spielen komplett anders, auch das Gameplay. Das Einzige was beide Spiele gemein haben ist eine TOP-Technik. Ähnliche Spiele sind maximal Tomb Raider und Uncharted (wobei sich der Tomb Raider Reboot damals alles von Uncharted abgeschaut hat vom Gameplay und Spielaufbau her) aber sicher nicht Last of Us und Uncharted.

Auch stimmt es nicht, dass Sony nur Uncharted und Last of Us hat. Sony hat mit Bloodborne, Horizon Zero Dawn, Spiderman, The Last Guardian, einem spielerisch völlig neuen God of War, Days Gone, Ghost of Tsushima u.a. ganz sicher viel mehr neue, und auch qualitativ bessere Spiele gebracht als Microsoft, was die Metascores ja auch (objektiv) zeigen. Die Playstation hat objektiv gesehen ein deutlich besseres Spieleangebot als die Xbox, da gibt es nichts zu diskutieren. Kommenden Donnerstag um 22 Uhr ist die PS5 Vorstellung und da wird man wohl wieder einige Exclusives zeigen. Selbst wenn MS jetzt langsam kapiert dass man viel zu wenig gute Spiele im Sortiment hat, so kann ich persönlich als Besitzer einer Xbox One X ihnen NICHT verzeihen dass sie quasi die gesamte Current Gen verschlafen haben. (wodurch sie mit der dritten Konsole in Folge letzter Platz werden was die Verkaufszahlen und Popularität betrifft)
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu PS5: CEO Jim Ryan äußert sich zu Preisgestaltung und Releaseplänen
Altes Problem. Konsole teuer und Spiele billig oder anders herum. Wer zuerst den Preis festlegt wird vom Wettbewerber unterboten werden. Am fairsten wäre es, wenn die Konsolen verliehen würden. 10,- bis 20,-€ im Monat und gut ist und Spiele ebenso.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Das ist komplett falsch, Doom und Half Life sind auch zwei völlig unterschiedliche Spiele obwohl beides Egoshooter sind.
Das würde ich jetzt als Ansichtssache bezeichnen. Objektiv betrachtet hat die PS4 tatsächlich die deutlich besseren Spiele gehabt, aber wenn man nichts mit 3rd Person Action Adventures anfangen kann wird es mit den Exklusives dann auch schnell dünn.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Natürlich, aber das kann man auf jede Plattform anwenden. Wieviele Spiele bleiben bei Steam übrig wenn man keine Actionspiele mit First Person Ansicht mag? Wieviele Spiele bleiben bei Nintendo übrig wenn man keine Cel Shading Optik bzw. "kindliche Aufmachung"? usw.usf.
 

Chicien

Software-Overclocker(in)
Versuch Nummer 2 (das Internet hat meinen ersten Post geschluckt) :ugly:

Erstmal ein "gefällt mir" für deine Liebe zum 10 Teil :daumen:
Deine Bedenken um das FF7R Kampfsystem kann ich teilen jedoch kann ich Entwarnung geben (jemand dem Teil 10 ebenfalls am besten gefällt). Es sieht zwar in Videos eher aus wie das von Teil 15 aber es spielt sich in meinen Augen eher wie ein modernes ATB Kampfsystem. Man muss stehts die einzelnen Mitglieder selbst wählen und deren Aktionen ausführen. Das machte mir nach ein paar Runden extrem viel Spaß ohne das mir das FF Spielgefühl dabei verloren gegangen ist. Wahrscheinlich macht es über die Spielzeit auch noch deutlich mehr Laune da ich nur 1-2 Stunden ins Spiel reingeschnuppert habe (bei einem Freund der es bereits durch hat).

Ich warte mit dem Kauf allerdings noch ab bis eine PS5 Version erscheint und hoffentlich auch Teil 2 nicht mehr soweit entfernt ist. Insgesamt meine mein Kumpel welcher ebenfalls alle Teile gespielt hat, das es ein sehr guter Teil ist, in seinen Augen aber noch genügend Luft nach oben vorhanden sei.
Mich stört es nur etwas, das man FF7 in mehrere Teile stückelt da ich am Ende auch ein echtes Ende haben möchte und mir die optionalen Bosse nach dem Hauptspiel mit am meisten Spaß gemacht haben.

LG

Danke für das "gefällt mir" :-)

Ja, FF10 ist eine Hassliebe da ich das Design und die Atmosphäre mag und die Renderszenen von Final Fantasy sind legendär. Ob ich mir das Remake hole weiß ich nicht denn ich habe wirklich großes Interesse an der XSX da ich schon immer auf Forza und Gears of War schaue, der beste Kampagnen-Shooter überhaupt, habe ich einfach Bock nach 4 Playsis auf die XSX.

Hier wird so getan das MS überhaupt keine Exclusives hat für die XSX doch es gibt schon ein paar die wären:
Forza Motorsport 8
Gears 5
Hellblade 2
Halo Infinite
Everwild
Orphan of the Machine

Scorn sieht auch interessant aus und ist ein Multiplattformtitel.

Das beste Spiel der letzten Jahr war für mich Read Dead Redemption 2 und Bloodborne kann ich nicht sehen da es von Demons Souls stammte und daraus Dark Souls wurde und ich nie verstehen werde warum solche Spiele erfolgreich sind wo man sie einfach nur Bockschwer gemacht hat!

Wie gesagt für mich hat Microsoft am PC und für die kommende XSX sehr gute Arbeit geleistet während Sony sich auf ihren Lorbeeren ausgeruht hat. Wenn sie am Donnerstag immer noch nicht die Konsole selbst und die Kühlung zeigen dann haben die Probleme mit der Kühlung und das ist schlechtes Marketing und PR! Exclusives haben sie bis jetzt auch kaum welche.
 
Oben Unten