Prüfung Konfiguration für WQHD Gaming

Fbro

Schraubenverwechsler(in)
Hallo ich gedenke mir meinen ersten Gaming PC zu kaufen. Habe mich schon durch diverse Beiträge gearbeitet, aber würde meine Bestellung doch nochmal gern „absegnen“ lassen.

Hier meine Konfiguration:
https://www.mindfactory.de/shopping...22107829e7e52b980626104b0d7b245fe044929729687

1.) Wo hakt es
Bei der Abschlussprüfung bzw. der Kompatibilität und ich wüsste gern ob es Komponenten gibt die ich vielleicht durch sinnvollere Alternativen austauschen könnte.

[COLOR=var(--textColor)]2.) PC-Hardware[/COLOR]
Ich habe keine nennenswerte Ausstattung.

3.) Monitor
Ich habe mir einen 165 Hz WQHD Bildschirm gekauft. Der soll natürlich mit FPS lastigem WQHD Gaming beschäftigt werden.

4.) Anwendungszweck
Aktuelle und künftige triple A Titel in hoher und flüssiger Auflösung.

5.) Budget
Ca. 2.500 € (bin mit meiner Konfi selbst schon leicht drüber, weshalb ich auch noch nach sinnvolleren Alternativen suche - wäre natürlich nicht böse wenn der PC im Endeffekt weniger als 2.500 kosten sollte ;)

6.) Kaufzeitpunkt
Sofort

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

/

8.) Zusammenbau
Ich bin mir noch nicht sicher ob ich selber bastle oder den Aufbauservice benutze…

9.) Speicherplatz
Ich sollte mit 1 TB SSD erstmal klar kommen und sonst später nachrüsten.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Ich finde es gut das du den Fragebogen gefunden und genutzt hast, sowie auch schon mit einem Vorschlag kommst :)!

Dazu hab ich die ein oder andere Anmerkung.

Der i5-12600K mit dem MSI Pro Z690-A DDR4 ist gut gewählt, und der Dark Rock Pro 4 passt grundsätzlich auch.
Wenn man möchte könnte man beim CPU-Kühler aber auch eine Stufe runter gehen, muss man aber nicht:
Beim Arbeitsspeicher bevorzuge ich bessere Latenzen, und rate dir zu DDR4-3600, CL16:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Da sich eine PCIe 4.0 bei einem Spiele-PC (noch) nicht lohnt, würde ich eine PCIe 3.0 kaufen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Auch wenn man am Ende des Tage nie genug Grafikleistung haben kann, sehe ich eine RX6900XT erst bei einem UHD-Monitor.
Je nachdem welche variable Synchronisierung dein Monitor hat, finde ich bei WQHD eine RTX3060Ti oder RX6700XT gut.

Du kannst die Leistungsunterschiede gut mit den PCGH-Benchmarks vergleiche, dann schaust du wie viel Mehrleistung dir welchen Aufpreis wert ist:
Je nach Wahl nimmst du beim Netzteil dann eines zwischen 550-850 Watt.

Ich würde aber in jedem Fall auf ein luftigeres Gehäuse, wie z.B. das Pure Base 500DX setzen:
Dazu nimmst du einen weiteren Frontlüfter, wie z.B. den Arctic P14 oder einen Pure Wings 2:
Gruß,

Lordac
 
TE
TE
F

Fbro

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die vielen Hinweise, Tipps und Verbesserungsvorschläge!

Ich habe vieles probiert umzusetzen:


Ich habe einen AMD FreeSnync Premium Monitor. Ich habe bei der RX 6700XT irgendwie Bauchschmerzen bezüglich der Zukunftsperspektive gerade was WQHD betrifft, die Sprünge der Spieleindustrie sind ja teils doch enorm.

Bei AMD sind die Unterschiede zwischen den Leistungen der Grafikkartenmodelle zwischen verschiedenen Customs geringer als bei Nvidia oder habe ich da etwas missverstanden?

Bei einer Sache bin ich mir dann jetzt noch nicht sicher und zwar spuckt mir der Netzeilrechner von be quiet mit der aktuellen Konfiguration bei einem 750 Watt Netzteil eine Auslastung von 94 % an. Kann ich trotzdem mit dem 750er gehen oder sollte ich lieber mehr nehmen?

Beste Grüße
Fbro
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ich habe bei der RX 6700XT irgendwie Bauchschmerzen bezüglich der Zukunftsperspektive gerade was WQHD betrifft...
das hängt ganz vom Spiel und deinem Anspruch ab.

Ich spiele seit gut neun Jahren mit meiner Sapphire 7870 OC in Verbindung mit einem WQHD-Monitor, bisher vermisse ich nichts.

Hier schaust du wie geschrieben einfach nach, für wie viel Aufpreis du wie viel Mehrleistung bekommst, und entscheidest dann ob du das möchtest oder nicht.
Bei AMD sind die Unterschiede zwischen den Leistungen der Grafikkartenmodelle zwischen verschiedenen Customs geringer als bei Nvidia oder habe ich da etwas missverstanden?
Meinst du bei den Benchmarks?
Bei einer Sache bin ich mir dann jetzt noch nicht sicher und zwar spuckt mir der Netzeilrechner von be quiet! mit der aktuellen Konfiguration bei einem 750 Watt Netzteil eine Auslastung von 94 % an.
Der Netzteilrechner ist grundsätzlich gut, bedenke aber auch da be quiet! ein Interesse daran haben könnte ein stärkeres, und somit teureres Netzteil zu verkaufen!

In einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende Faustformel: "Addiere die TDP von CPU und GPU und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".
Bei Intel funktioniert das mittlerweile sehr gut, weil sie angeben was die CPU tatsächlich ziehen kann.

Bei dem Ergebnis muss man aber bedenken, dass es nur sehr selten vorkommt das sowohl die CPU als auch GPU auf 100% laufen.

Wenn du etwas mehr Puffer möchtest und/oder dich mit mehr Leistung wohler fühlst, spricht aber auch nichts gegen 850 Watt.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
F

Fbro

Schraubenverwechsler(in)
Ja genau ich meinte die Benchmarkunterschied von zum Beispiel der RX 6700 XT sind bei den verschiedenen Customs geringer als bei Customs von beispielsweise der RTX 3070.

Gruß
Fbro
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Fbro,

hast du da entsprechende Links dazu?

Die verschiedenen Modelle der Hersteller unterschieden sich immer ein wenig, riesige Unterschiede sind das in der Regel aber nicht.

Ich rate aber immer gern dazu zu seinem Favoriten im Netz nach Tests zu suchen, und dann eine Entscheidung zu treffen.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
F

Fbro

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

ich hatte es ehrlich gesagt glaube ich nur auf YouTube aufgeschnappt, deshalb hatte ich auch nachgefragt…

Ich schaue mal ob ich da irgendwie entsprechende Links zu finde.

LG
 

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Bei YouTube ist sehr viel unwahrheiten dabei, da viele Ahnungslose da sich als Experten ausgeben, aber in Wirklichkeit keine sind.

Darauf würde ich nichts geben oder glauben.
 
TE
TE
F

Fbro

Schraubenverwechsler(in)
Servus und Willkommen im Forum!

Ich finde es gut das du den Fragebogen gefunden und genutzt hast, sowie auch schon mit einem Vorschlag kommst :)!

Dazu hab ich die ein oder andere Anmerkung.

Der i5-12600K mit dem MSI Pro Z690-A DDR4 ist gut gewählt, und der Dark Rock Pro 4 passt grundsätzlich auch.
Wenn man möchte könnte man beim CPU-Kühler aber auch eine Stufe runter gehen, muss man aber nicht:
Beim Arbeitsspeicher bevorzuge ich bessere Latenzen, und rate dir zu DDR4-3600, CL16:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Da sich eine PCIe 4.0 bei einem Spiele-PC (noch) nicht lohnt, würde ich eine PCIe 3.0 kaufen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Auch wenn man am Ende des Tage nie genug Grafikleistung haben kann, sehe ich eine RX6900XT erst bei einem UHD-Monitor.
Je nachdem welche variable Synchronisierung dein Monitor hat, finde ich bei WQHD eine RTX3060Ti oder RX6700XT gut.

Du kannst die Leistungsunterschiede gut mit den PCGH-Benchmarks vergleiche, dann schaust du wie viel Mehrleistung dir welchen Aufpreis wert ist:
Je nach Wahl nimmst du beim Netzteil dann eines zwischen 550-850 Watt.

Ich würde aber in jedem Fall auf ein luftigeres Gehäuse, wie z.B. das Pure Base 500DX setzen:
Dazu nimmst du einen weiteren Frontlüfter, wie z.B. den Arctic P14 oder einen Pure Wings 2:
Gruß,

Lordac

Ich hätte bezüglich des Arbeitsspeichers noch eine Frage. Ich mache gerade die Bestellung fertig, nur leider springen die Ripjwas 3600er gerade immer von 160 Euro und weit über 200 Euro und ich bekomme es leider gerade nicht wirklich abgepasst. Gibt es noch eine ähnlich empfehlenswerte Alternative für den Arbeitsspeicher?

LG Fbro
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

schau mal hier:
Dann noch ein Tipp der Form halber, bitte kürze Zitate auf das auf was du dich beziehst ;)!

Man muss nicht pauschal einen kompletten Beitrag zitieren, wenn man nur eine Frage zum Arbeitsspeicher hat :)!

Gruß,

Lordac
 
Oben Unten