Programme starten langsam, Win 10 neuinstallation?

LimeGreen777

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Forum, ich brauche mal Unterstützung und Rat.

Folgendes: Vor einigen Monaten fing die Miesere an -> Bluescreen. Ich konnte den/die Fehler nicht finden, habe alle gängigen Checks, welche in Foren empfohlen werden (Memtest etc.) gemacht. Zwischenzeitlich stand der Austausch der GPU an, GTX 1080ti raus, RX6900XT rein. Alte Treiberleichen mittels DDU entfernt.
Trotzdem hatte ich hin und wieder Bluescreens (1-2x Monat). Also griff ich zu einem Regestry Cleaner (Ich weiß, es war zu diesem Zeitpunkt eine "do or die" entscheidung). Die Bluescreens waren weg, allerdings dauert das Starten von Anwendungen mitunter 20s. Wenn die Anwendung geladen hat, funktioniert auch alles wie es soll. Nach weiterer Recherche habe ich Avira Antivir deinstalliert. Nun starteten die Anwendungen wieder wie gewohnt, draufklicken und los gehts.
Aus Gründen von inkompetenz habe ich vor 2 Wochen ein BIOS Update durchgeführt. Während dem Update blieb das System bei "checking nvram" hängen -> Rechner aus -> Stromlos gemacht -> CMOS Clear -> Update beendet -> PC Bootet.
Nun könnte ich zwar auf Win11 upgraden, aber die Programme brauchen wieder mitunter 20s bis sie laufen.

Frage 1: Hat der Regestry Cleaner irgendwas zerschossen? Nach der Deinstallation von Avira ging ja alles wie es sollte. Warum kam das Problem nach dem BIOS update wieder?
Frage 2: Beim BIOS Update habe ich den CMOS gelöscht, ist dabei irgendeine BIOS Einstellung erfolgt welche für den langsamen Programmstart verantwortlich ist (Ich kann es mir nicht vorstellen, aber vielleicht doch?)
Frage 3: Mir ist durchaus bewusst dass ich um eine Neuinstallation von Win10 nicht drum herum komme. Welche weise wäre jetzt am besten: Klassisch über "Format :\C" oder die Windows eigenen "Zurücksetzen" Optionen verwenden?

Ich verwende: Intel Core i7 10700k, Gskill F4-3600C17D-32GTRZ, Asus Maximus 12 Formula, XFX RX6900XT Speedster Zero EKWB, BeQuiet Dark Power Pro12. CPU, GPU und Spannungswandler auf Mainboard sind Wasser gekühlt. Installiert ist Win10Pro 21H2 mit dem Build 19044.1706.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
1. USB mit FAT32 formatieren
2. Das WindowsMediaCreationTool verwenden und die aktuellste Version draufziehen.
3. Cmos/Biosreset vornehmen > Jumper oder einfach die Batterie für 2min. entfernen
4. Nur(!) das Speichermedium fürs OS anklemmen
5. WIN installieren
6. Andere Medien wieder anstöpseln
Und den Blödsinn mit zusätzlicher Antivirensoftware unterlassen ;-)
Gruß T.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Bitte die Finger von Zeug wie CCleaner lassen oder anderweitiger Optimierungs Software ( auch Auto Updater für Treiber). Die pfuschen meist ins System und verursachen seltsame Fehler.
Der Windows Defender macht mittlerweile einen guten Job. Und der beste Schutz vor Viren und anderem schadware ist Denken dann Klicken.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
UEFI Updates nur über die Updatefunktion in eben diesem machen, via Windows kann das eher ordentlich schiefgehen.
 
Oben Unten