• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Probleme mit neuem Pc!

Hard2Met

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe irgendwie kein Glück, ich habe seit ein paar Tagen einen neuen PC und irgendwie reißt die Pechstrene nicht ab.
Ich habe folgendes Problem: Wenn ich meinen Rechner einschalten will dann tut sich gar nichts, kein Piepsen, kein Hochfahren. So als wäre er nicht am Strom angeschlossen.
Ich trenne dann den Rechner einige Sekunden vom Strom und dann schalte ich ihn ein und dann erst bootet er.
Es passiert auch das WIN 7 ab und zu einfriert. Ich habe wirklich keine Ahnung wo das Problem sein könnte, ich bin wirklich kein Profi aber vielleicht hängt es zusammen das die 2 Festplatten gespiegelt sind und das die Fehler verursacht. Oder vielleicht das Mainboard (Gigabyte GA-MA790FXT-UD5P). Vor ein paar Tagen habe ich mal mit dem Verkäufer gesprochen und er meinte das dieses Problem ab und zu bei diesem Board auftritt und das er das auch hat aber dann nur wenn man etwas im Bios ändert. Nagut dachte ich mir, ich ändere sogut wie nie was im Bios und würde damit leben können aber ich habe dort nichts geändert!!
Woran kann das liegen??










 
TE
H

Hard2Met

PC-Selbstbauer(in)
Aja sorry.

AMD Phenom II x4 965 @ 3,8GHz
ASUS Extreme AH5770 1024MB
DDR3-RAM 8 GB PC3-1333 MHz, CL7, OCZ Platinum Low Voltage
1x WD Caviar Blue 500 GB
2x WD Caviar Green 1 TB
 

eUncle

Komplett-PC-Aufrüster(in)
die platten kannst du ja ganz simpel nach dem ausscheidungsverfahren checken:
hdd's weg und nur mal eine dran (von der du sicher ausgehen kannst, dass die funktioniert)...

als ich deine problemschilderung das erste mal gelesen hatte, dachte ich zuerst an failsafe => blinken denn die led's am board, wenn es nicht bootbar ist (bevor du den netzstecker ziehst)?
 
TE
H

Hard2Met

PC-Selbstbauer(in)
Da leuchtet gar nichts, wie gesagt. Wenn ich auf den Startknopf drücke tut sich gar nichts als wäre er nicht am Strom.
Die 2 TB Festplatten habe ich momentan nicht zur Verfügung weil die gespiegelt sind und ich das nicht so wollte (Verkäufer falsch verstanden). Morgen sieht sich ein Freund das mal an mit die Festplatten. Aber ich verstehe trotzdem nicht warum er nicht reagiert wenn ich ihn einschalte.

Aja und ein paar Stunden davor hatte ich das Problem wenn ich Win7 neustarten wollte ist er einfach runtergefahren ohne neu zu starten. Dann wieder Strom vom Rechner trennen und wieder einschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

eUncle

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ok, so blöd das klingen mag: bau dir das ganze system nochmal aus dem gehäuse, jedes kabel weg, alles gesteckte weg...

...und bau's nochmal von vorn zusammen - das hilft wirklich oft :)
 
TE
H

Hard2Met

PC-Selbstbauer(in)
Das würde ich gerne aber ich kann das nicht. Es wurde mir vom Fachgeschäft nach meinen Wünschen zusammengestellt. Ich hoffe mein Freund findet morgen den Fehler wenn nicht dann muss ich wohl oder übel das Teil zurückbringen.
 

eUncle

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@hard2met: dann kann dein freund da wohl auch wenig machen...
das ding muss offen sein, sonst kannst du keine genaue fehlerdiagnose durchführen - zurück ins geschäft, reklamation
 
TE
H

Hard2Met

PC-Selbstbauer(in)
Ja wurde er. Ich habe im Bios nach 3 Stunden mal nach der Temperatur geschaut ob er vielleicht zu heiß ist. Aber die CPU kommt nicht über 35 Grad. Er wird gekühlt von einem Corsair Cooling Hydro Series H50.
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Ich verwende auch mal diesen Tread hier um mein aktuelles Problem zu schildern.
Ich habe heute aufgerüstet. Habe jetzt ein Asus Rampage 2 Extreme Bios war schon das aktuelle 1639, I7-920, Corsair DDR 3-1600 (TR3X6G1600C7, XMS3).
Der einbau verlief ohne Probleme, ist ja auch nicht der 1. PC den ich zusammenschraube. Das mache ich eigentlich jedes Jahr.
So nachdem alles verbaut war, die obige Hardware, meine GTX 280 und meine X-Fi Fatality (nicht die die beim Mainboard dabei ist) startete ich.
Der PC fuhr schön hoch und installierte auch die neuen Treiber. Soweit so gut.
1. Problem. Ich hatte keinen Sound. Nochmals den Treiber 2.18.0013 installiert, neu gestartet und immer noch kein Sound.

Ein Freund sagte mir das kommt wahrscheinlich davon das ich nicht formatierte sondern den neuen PC auf das alte Windows laufen lassen wollte.

OK nachdem ich auch die Daten gesichert hatte, formatierte ich, und installierte Win 7 64 bit neu.
Dann die Treiber von Mainboard und Co. und als ich bei der Soundkarte ankam und den Treiber installierte, neu startete war wieder kein Sound da.
Im Geräte Manager wird die Soundkarte ohne Fehler angezeigt.

2. Problem. ICQ lässt sich nicht installieren. Das Setup beginnt, aber macht dann nicht weiter. Ob es noch andere Probleme gibt weis ich nicht. Weiter bin ich noch nicht. Will erst mal diese Probleme in den Griff bekommen. Und hoffe ihr könnt mir helfen.
 
G

Gast20141208

Guest
@Blackvoodoo
1. Die normale Schriftgröße reicht vollkommen.
2. Mach bitte einen eigenen Thread für deine Probleme auf, da das was du hier machst gegen die Forenregeln verstößt.
 

STSLeon

BIOS-Overclocker(in)
Erst mal das OC rausnehmen, bringt sowieso nichts. Dann wuerde ich an deiner Stelle mal nachsehen was fuer ein Netzteil verbaut ist. KLingt fuer mich als waere das schrottig
 
G

Gast20141208

Guest
Doch, darf er.;)

Da er ihn aber in einem Shop gekauft hat, wo sie auch so nett waren und wahrscheinlich gleich mal seine Garantie gekillt haben, soll er ihn wieder dort hin bringen, vor allem, wenn er sich eh nicht sonderlich mit PC´s auskennt.
 

eUncle

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich hatte bis auf meinen allerersten *träum* noch keinen fertigpc xD
aber die ganzen lidl- und aldikisten darfstse net aufmachen - MÄÄÄ! ;P

ich hoffe er ist schon unterwegs und bringt den müll zurück ;P
 
TE
H

Hard2Met

PC-Selbstbauer(in)
Das Netzteil ist das Modell ENERMAX LibertyECO 500 Watt.
Ich werde den Rechner morgen zurückbringen und mal durchchecken lassen.
 

AMD64X2-User

Software-Overclocker(in)
Egal welchen Rechner man kauft man darf ihn öffnen! Der Hersteller darf solange er nicht zu 100% sicher ist dass es ein eigenverschulden ist keine Garantie verweigern!
 
TE
H

Hard2Met

PC-Selbstbauer(in)
Ich war am Mittwoch im Geschäft wo ich den PC zusammenstellen habe lassen. Der Techniker hat insgesamt 1 1/2 Stunden herumgetüftelt und Einstellungen im Bios vorgenommen bis er den Fehler gefunden hatte. Es war ein defektes Kabel. Zu allerletzt hat er den Prozessor von 3,8 GHz auf 3,7 runtergesetzt und gemeint: Das ist vielleicht zuviel des Guten und gehn mit dem Takt etwas runter. Aber die 3,7 GHz sollte er leicht schaffen. Nagut am gleichen Tag lief der PC problemlos und gestern bis zum Abend auch keine Probleme bis...ich im Bios war und nur die Einstellungen angesehen habe ohne etwas zu verstellen, darauf bin ich auf Quit without saving-Enter, schaltet sich das System aus ohne normalerweise nochmal zu booten. Läßt sich auch nicht wieder einschalten. Stecker von der Steckdose raus ein paar Sekunden gewartet und dann wieder rein, dann lief alles wieder ohne Probleme.
Und heute als ich ihn eingeschaltet habe kam Windows wird gestartet aber mit Pixelfehler und fror dann ein. Das ging 3 mal so.
Dann bin ich ins Bios und habe den Prozessor von 3,7 Ghz auf 3,4 gestellt in der Hoffnung das das die Ursache meiner Probleme ist. Bis jetzt ohne Probleme, müßte ich ein paar Tage weiter beobachten.
Was meint ihr, kann das sein das ich eine schlechte Version erwischt habe. Oder könnte sich die Ursache woanders verbergen?
 
hm, wenn es bei dem Computerfritzen auf 3,7 gigs lief, dann müsste das eig gehn.
Es kann natürlich sein, dass es bei dem im Raum kalt war und er das ding ent richtig auf stabilität geprüft hat, bleib doch bei deinen 3,4 gigs und taste dich dann ganz vorsichtig nach allen regeln der Kunst mit Stabilitätstesten nach jeder erhöhung wieder vor.
Siehe auch die zahlreichen Overclocking-tutorials im Forum
lg
 
Oben Unten