• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Probleme mit kurzen Framedrops trotz neuer Hardware! Hilfe gesucht!

Zeq

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag liebe Community,
mich plagt seit ca 4 Monaten ein Problem mit meinem zusammengebauten PC. Ich beobachte schon länger, dass ich in den meisten Spielen immer mal wieder einen FPS-Drop habe (nur kurz, vlt eine viertel sek.). Ich meine, dass diese Drops meist dann kommen wenn kurzeitig besonders viel Leistung vom System gefordert wird zB bei Battlefield 1 wenn man eine Runde startet und das Bild von der Karte in das Spiel switcht oder zB bei Rocket League wenn 2 Cars ineinander rasen. Ansich laufen die Spiele mit hohen FPS bis halt auf diese unerklärlichen Drops. Sicherlich kann ich gut mit meinem System spielen aber es stört mich einfach und sollte natürlich nicht ständig vorkommen. Hier die Daten von meinem System:

CPU: Intel Core i7 7700K @ EKL Alpenföhn Brocken 2 (stock)
GPU: Asus GeForce GTX 1080 Strix Advanced Aktiv
Ram: 16GB DDR4 - 2x 8GB Corsair Vengeance LPX (1x 2666MHz, 1x 2400MHz) = 2400MHz (XMP)
PS: Be quiet! 500w Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver
SSD: Sandisk 128gb SSD für System, 500GB SSD Samsung 850 für Spiele

Was ich bisher unternommen habe:
-Windows 10 Neuinstalliert (auch die Automatische Treiberinstallation wurde schon deaktiviert und alles manuell installiert)
-Netzteil getauscht
-Bios zurückgesetzt
-Verschiedene Bios versionen probiert (mit und ohne microcode update)
-verschiedene Ramplätze ausprobiert
-Energiesparmodis deaktiviert (Windows / Nvidia)
- SSD's auf firmwareupdate überprüft
-verschiedene Werte ausgelesen mit: Core Temp, Aida64 Extrem, HWMonitor, GPU Z, CPU Z...
-Windows Game DVR abgeschaltet

Leider ist mein Wissen was Spannungen, Vcore usw betrifft etwas begrenzt. Natürlich besteht die Möglichkeit, dass ich ein paar Programme laufen lasse und ich das ganze einfach mal mitschneide um euch zu zeigen was und wie das System unter Lasst läuft zB mit Prime95, Furmark oder anderen Benchmarkprogrammen. Am besten sagt ihr mir wie ihr es haben wollt... Bin langsam echt super am verzweifeln! Mein inneres Gefühl meint aber das es vlt an irgendwelchen Spannungen oder Cross-loads liegt...

Spiele bei denen es mir immer wieder auffällt:
Gta V
Rocket League
Battlefield 1
Battlefield 4
Far Cry 4 (Besonders bei den Autofahrten)
sogar bei Worms W.M.D

Spiele in FullHD dabei spielt es keine Rolle auf welchen Settings ich zocke.

Danke!

Update:
Ich habe mal ein Mitschnitt vom Heaven Benchmark 4.0 Hochgeladen klick. Hier erkennt man bei ca 3:10min und 3:28min diesen Ruckler sehr eindeutig. Das die FPS so niedrig sind, liegt am Aufnahmeprogramm.

Cinebench R15 Bench + System Monitoring (Windows Energieoption Höchstleistung) klick!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lok92

Freizeitschrauber(in)
Hast du auch schonmal versucht, die Festplatte zuswitchen? Also einfach mal ein Spiel auf deine System Festplatte installiert und mal schaun ob sich was tut...

Wie siehts mit Grafiktreibern aus? Welche Version wird verwendet?

Läuft dein Rechner stabil wenn du mal ne Runde Prime95 laufen lässt? Wie sind die Temps unter Last ?

Ich würde als ersten Schritt mal die Prozessor / Grafik Auslastung checken. Einfach mal ne Runde spielen und Gpu Z z.b mit laufen lassen oder MSI Afterburner.


Nur mal so aus Neugier, darf man fragen wieso du unterschiedlich Taktenden Arbeitsspeicher verwendest?
 
TE
Zeq

Zeq

Schraubenverwechsler(in)
Hey Lok!
Zunächst danke ich erstmal für den Tip! Dass ich 2 gleiche Arbeitsspeicher mit unterschiedlichen Taktraten nutze hat einen einfachen Grund: Ich hatte bis vor 2 wochen nur den einen Corsair Vengeance LPX 2666 laufen und da ich schon länger auf der Fehlersuche nach meinem Problem bin, habe ich nun auch schon desöfteren gelesen, dass 2 Ramriegel im Dualchannel doch einen erheblichen fps boost in manchen spielen erbringen können. Schnell musste ein neuer her. Also auf kleinanzeigen einen neuen zu einem akzeptablen Preis ergattert! Zb in Battlefield 1 hat das in der Tat einen großen FPS Boost gebracht. Dennoch keine änderungen was die kurzen Einbrüche angehen.

Diese Drops sind mir jetzt auch bei dem Benchmark "Heaven" aufgefallen. Meist bei einem Szenenwechsel. Da ich wie gesagt mit den Werten nicht so viel anfangen kann, würde ich vorschlagen, ich lasse den einmal durchbenchen und schneide das mit?!

PS: Video wurde oben eingefügt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lok92

Freizeitschrauber(in)
Hmm, habe das Video gesehn. Stehe etwas auf dem Schlauch ehrlich gesagt...Auf den ersten Blick sieht alles ziemlich normal aus, die Taktraten sind Okay und die Temps auch.

Für mich wirkt das wie einknickende Datenübertragung irgendwie, das die Daten übertragen werden und es dann zu nem Engpass kommt und kurz hängt.

Welcher Grafiktreiber Version ist installiert? Mal meinen Tipp mit den Festplatten versucht? Man könnte versuchen die Ram Riegel mal einzeln durch zutesten, auch wenn du den einen bis vor 2 Wochen sowieso
alleine drine hattest würde ich beide nochmal einzeln betreiben und testen.

Wenn man schon dabei ist könnte man die Arbeitsspeicher direkt mal auf Fehler testen:

MemTest - Download - CHIP

Hast du irgendwelche Stromspar Einstellungen im Bios des Boards aktiviert?
 
TE
Zeq

Zeq

Schraubenverwechsler(in)
installiert ist der:

GeForce Game Ready Driver
Version: 398.11 WHQL
Freigabedatum: 2018.6.5
Betriebssystem: Windows 10 64-bit

OHNE geforce experience.

Den neuen 2400er könnte ich noch alleine testen. MemTest sollte auch kein Problem sein. Das Bios ist wie geschrieben zurückgesetzt bis auf das XMP Profil. Vlt sollte ich es mal ohne XMP testen. Das ich die Spiele auf eine andere Platte move, werde ich die Tage mal probieren. Achso, Windows Game DVR habe ich auch deaktiviert.

Bist du fit in dem Gigabyte Bios? :)
 

Lok92

Freizeitschrauber(in)
Buuuh was heißt Fit, nicht wirklich um ehrlich zusein. Ich hatte mal das K5 Board für meinen I7 7700k was aber einen Defekt hatte und ich dann auf ein Asrock Board umgestiegen bin.

Aber das Bios wäre vllt. noch ein Anlaufs Punkt in der Sache, das dort vllt. irgendwas Aktiviert ist was die Verzögerungen verursachen könnte. An der Vcore selbst liegt es denke ich nicht, da sich das wahrscheinlich kritischer äußern würde. Man kennt es z.b vom Übertakten wenn die Spannung zuweit Absinkt oder zuwenig ist, bekommt man einen netten Bluescreen.^^

Hast du die Vcore mal beobachtet mit Cpu Z ? Sie ist wahrscheinlich im Bios auf Automatisch eingestellt, heißt sie sinkt und steigt wie sie lustig is. Man könnte noch versuchen sie fixed einzustellen, so das sie immer einen festen Wert hat.

Meine ist z.b mit nem Offset eingestellt, heißt sie sinkt im Idle oder beim Surfen auf ca. 0.700 V ab und steigt beim Spielen z.b auf 1.150 ~
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    628,7 KB · Aufrufe: 139

Markzzman

Software-Overclocker(in)
Hab die Probleme genauso.

Mal läuft´s ganz fluffig, mal immer wieder diese kurzen Drops.
Is bei mir bei PUBG, CS:GO, Fifa, WoW etc.
Oft ist es mit ´nem System Neustart behoben, kann aber wieder auftreten.

Ich tippe auf die aktuellen nVdia Treiber Versionen.
Hab das seitdem vorletzten Treiber & bei manchen machen die 90er Treiber Probleme.

Ist allen in allen super nervig & wenn´s zu unpassenden Situationen auftritt nur noch mehr...
 
TE
Zeq

Zeq

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Tips.
Ich werde mal einen älteren Treiber ausprobieren. Allerdings hat jemand aus naher Bekanntschaft auch die Vermutung, dass es sich um nachlade Drops handelt.
Soll Ich jetzt zum testen einfach mal die Spiele auf die System SSD installieren? Eigtl. besteht doch dann erst recht die Gefahr auf ruckler wegen dem System im Hintergrund?! Testen werde ich es aber. Gibts es vlt ein Tool was die Zugriffszeiten für die "Platten" überwacht bzw log't?

Den Vcore kann ich gerne mal mit cpu z unter auslasstung abfilmen :)
Habe ein neues Video hinzugefügt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten