• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Probleme mit der Grafikkarte

Archaic

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe wieder ein Problem mit meiner Karte (hatte hier schon einmal gepostet). Ich muss etwas ausholen, um genau zu dokumentieren was bisher alles passierte.

Mein System:
AMD Athlon 64 X2 5600
Mainboard: Abit NF-M2SV (Grafikkarte onboard: Geforce 6100)
Netzteil: 500 W, 2 GB RAM
Windows XP SP 2
Grafikkarte: ATI HD 4670 512 MB DDR3 (Gigabyte GC-R467D3-512I), PCI-E

Nun zu meinem Problem:
Ich habe Dragon Age installiert und gespielt (ohne Probleme). Vorher auf Service Pack 3 upgedatet. Am nächsten Tag hängte sich das Spiel zu Beginn auf. Ich habe dann die beiden Patches zum Spiel eingerichtet und den aktuellen ATI Catalyst 9.11 Treiber installiert.

-> Nach dem Neustart:
Ich konnte Windows nicht mehr hochfahren. Nur noch in Safe Mode. Zusätzlich böse Grafkfehler nach dem Neustart (Roten Streifen oder Blaue Punkte)

-> Lösungsversuche:
1) alle Treiber entfernt, mit diversen Programmen (u.a. DriveCleaner Pro, etc.) und zusätzlich per Hand Registry einträge und Restbestände auf der Platte.
2) Windows Partition formatiert und Neuinstallation
usw.

-> Ergebnis:
1) Ich konnte den Treiber wieder installieren, allerdings nur in Verbindung mit der Meldung "Windows-Logo-Test nicht bestanden (hatte ich vorher noch nie)"
2) Ich konnte wieder arbeiten, allerdings schaltete sich der Monitor ab und an einfach ab und gleich wieder an; das wiederholte sich dann ständig
3) nach einem Warmstart waren alle Probelme wieder vorhanden und das Spiel musste ich von Neuem beginnen.
4) Ich musste immer mit dem Standard VGA-Treiber mit ausgeschalteter Hardware beschleunigung arbeiten

-> aktueller Stand:
Nachdem ich fast verzweifelte, flashte ich das Mainboard-Bios. Siehe da, die Bildschirmfehler waren verschwunden. Ich konnte die Karte mit dem Originaltreiber wieder installieren (allerdings wieder mit diesem Windows-Logo-Test nicht bestanden). Jetzt kann ich wieder arbeiten (Internet, Textverarbeitung, Bildbearbeitung, usw.)

Dennoch, beim Spielen von Dragon Age, spätestens bei der Charaktererschaffung (also nach kurzer Zeit), tauchen plötzlich wieder diese Grafikfehler auf. Der Bildschirm schaltet sich dabei an und aus. Das kann gut und gerne endlos gehen. Manchmal "hängt" sich das System dann komplett auf. Gelingt es mir in die Systemsteuerung zu gehen, sehe ich, dass das Windows unter der Problembehandlung die Hardwarebeschleunigung automatisch auf die Deaktivierung von DirectX-Komponenten gestetz hat. Starte ich den PC neu, ist aber alles wieder in Ordnung, aber Computer-Spielen kann ich nicht mehr :(

Vielen Dank schon einmal für das Lesen meines Beitrags und ich würde mich auf hilfreiche Antworten freuen!

Grüße
 

-FA-

Software-Overclocker(in)
Ich hatte auch mal Probleme mit dem SP3.

hast du schon die aktuelle dx version installiert?

Dann kanne mehre gründe geben.
Wenn das beim spielen auftritt taktet die graka hoch. kann es sein dass die zu heiß wird? weil blau und rote punkte sind normal charakteristisch für überhitzung. Schau mal ob dein Lüfter an der Graka läuft.
Wenn du die Graka übertaktet hast kasnn das auch dran liegen! Schau mal im Catalyst nach (man kann ja da direkt übertakten)!
 

bigguelk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Start => Systemsteuerung => Verwaltung => Dienste

Hier sollte man den Dienst namens Kryptografiedienst finden, dessen Starttyp auf automatisch gestellt werden sollte, woraufhin die oben genannten Fehlermeldungen nicht mehr erscheinen sollten.

Probiern geht über Studiern ;)


edit: Du solltest vieleicht auch mal die onboard graka im Bios ausschalten
 
TE
A

Archaic

Schraubenverwechsler(in)
Hi, danke für die Antwort!

Ich hab jetzt wieder Xp mit SP2 laufen. Momentan ist DirectX 9.0c eingerichtet. Ich habe aber DirectX 9.27 darübergespielt. DXDiag zeigt mir allerdings immer noch 9.0 c an.

Catalyst ist bei mir ein Problemfall. Momentan ist es installiert, sagt aber, dass es meinen Grafikkartenchip nicht unterstützt. Immer etwas Neues ;) Ich hatte auch schon einmal CCC installiert und dann ging nichts mehr. Bisher lief mein System ohne CCC, also nur mit dem ATI Treiber von CD problemlos.

Kann es denn sein, dass irgendwie beim installieren von ATI CCC 9.11 (wie oben beschrieben) irgendetwas automatisch irgendwas an Übertaktung oder sonstigen Einstellungen passierte, so dass das jetzt der Grund für meine Probleme ist? Mit welchem Programm kann ich denn noch die Taktrate sehe, außer CCC?

Apropos, ich haber auf meiner Grafikkarte einen Accelero S1 verbaut. Also läuft alles passiv. Hatte ein 3/4 Jahr keine Problem mit Temperatur oder Sonstigem.

Ach ja: Wenn ich mit dem ATITool einen Scan for Artifacts durchführe, gibt es nach einigen Sekunden einen Crash und diese Roten Streifen und Blauen Punkte sind wieder da...
 
TE
A

Archaic

Schraubenverwechsler(in)
Hallo bigguelk,

danke für deine Info. Werde ich gleich einmal ausprobieren. Leider kann ich meine Onboard-Karte nicht gänzlich deaktivieren. Leglich die Einstellung "Wenn eine Zweite Karte sich im System befindet, dann die Onboard deaktivieren" (etwa die Übersetzung). Allerdings war das bisher kein Problem, alles hat ja bis dato so auch funktioniert.

Ich denke es hängt alles mit dem ATI CCC 9.11-Treiber zusammen. Denn seitdem läuft alles grauenhaft :(
 

bigguelk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi.
wie mir grade auffällt hast du ein Mainboard mit Nvidia chipsatz es kann durchaus sein das ea da mit deiner ATI krach gibt

edit :D hättest du eventuel die möglichkeit mal ein anderes Board zu probieren ????
 
TE
A

Archaic

Schraubenverwechsler(in)
Das hab ich mir auch schon gedacht und das klingt mir echt nach einem guten Grund.

Leider hab ich keine Möglichkeit das mal an einem andere Board zu testen :( Ich würde auch gerne mal eine NVIDIA-Karte austesten. Vielleicht dann doch gleich eine bessere NVIDIA-Karte zulegen. Ist ja bald Weihnachten...wäre nur enttäuschend, wenn es dann doch nicht daran liegen würde.
 

bigguelk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du kennst doch bestimmt jemanden in deinem Freundes oder Verwantenkreis
wo du doch erstmal deine Graka checken kannst, ansonsten würd ich sagen erst Nvidia Graka kaufen da brauchste eh eine neue und wenns dann am Mainboard liegt dann is das sowieso müll und kannst ein neues bestellen
(wenn Geld verfügbar is vorrausgesetzt) :)
 
Oben Unten