• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Problem mit Rechner / Piepton 3x lang?

Oli2012

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute,

die das Topic ja auch bereits verrät, gibt es hier ein Problem mit meinem Rechner. Das Problem fing gestern zum ersten mal an.

Zuerst einmal die Details:

CPU: i7 8700k geköpft und OC.
Mainboard: MSI Gaming Pro Carbon z370
Netzteil: Corsair TX 650M
RAM: jeweils 2x Dual Channel G Skill 3000MHZ a 16GB. Also 32 GB zusammen.
Grafikkarte: MSI Trident Z 2080 Super RTX
AIO Wasserkühlung Corsair 240er Radiator.
Mehrere LED Lüfter.
Festplatten:
2x M2
1x HDD
1x SSD

Problembericht:

Wenn ich mein PC starte, "Kaltstart" dann kommen die BIOS Pieptöne. Es hört sich für mich so an, als wäre es 3x Lang.
Wobei nach dem ersten Piepton, die nächsten 2 etwas kürzer zu seinen scheinen.. Aber kurze Pieptöne kenne ich bereits von dem Board, als meine damalige Grafikkarte "Gigabyte 2080 Super RTX) verreckt ist, innerhalb der Händlergarantie. Zum glück.

Daher denke ich das es 3x lang ist.

Tastaturinterface - Mainboard oder Ram würde also infrage kommen. Ich ließ bereits "mdsched" für den Arbeitsspeicher auf Fehler überprüfen zu lassen. Ich steckte jeweils 1,2,3,4 der RAM Riegel aus und startete.
Jedoch, kamen keine Pieptöne mehr. Sondern es kommt oftmals nur, wenn der PC etwas aus ist. Der PC läuft hoch und scheint wie gewohnt zu funktionieren. Es gab auch mal ein Bluescreen auch in diesem Zeitraum. Das betreffende Programm/Prozess der für diesen Bluescreen verantwortlich war, konnte ich entsprechend deinstallieren. Das war wohl ein Treiber den ich im Gerätemanager entfernte.

Jedoch schließt sich immer wieder urplötzlich ein Programm ohne jegliche Fehlermeldung in dem Sinne, da es eher für Gaming benutzt wird, diverse Spiele. Das OC ist im Prinzip die ganze Zeit über Stabil gelaufen bei 4,8 GHZ. Es gab auch keine Anzeichen für ein Problem bezüglich der Übertaktung und Instabilität vom System.

Ich hatte ein Video gemacht, darauf könnt ihr die Pieptöne ebenfalls hören.

Meine Vermutung liegt nun darin, das es entweder das Mainboard einen Defekt hat bezüglich entweder bei den RAM Steckplätze oder bezüglich Peripheriegeräte bzw. Tastaturlayout.

Ich hatte zuvor Windows 10 Home auf dem PC, bin als ich den Fehler hatte und die Ursache nicht klären konnte auf Win 11 home umgestiegen um es einfach zu testen, da ich Windows 10 wohl als Clean Install versuchen wollte, um Software/ Treiber oder sonstiges zu beheben. Allerdings scheint es eher auf ein Hardwarefehler hinzudeuten...

Mainboard wurde auf Standarteinstellungen zurückgesetzt, OC ebenfalls. Also derzeit läuft der Prozessor ebenfalls wieder auf Werkseinstellungen.

Vermutungen / Ideen wie ich was noch weiter testen kann?

Link zum DL für das kurze Video. Sind nur paar Sekunden - 18mb groß

oder http://www.filedropper.com/20210719150605
 

Anhänge

  • DxDiag.txt
    114 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Moin und willkommen im Forum! :daumen:

Was bedeuten denn 3 lange Pieptöne???

Und die noch wichtigere Frage: Was war gestern?
Das Problem fing gestern zum ersten mal an.
Irgendwas verändert am System?

Und noch wichtiger:
Warum wechselt man von einer stabilen Windows 10 Installation auf eine experimentelle Windows 11 Installation?
Was erhofft man sich davon? :schief:

Ungetestete Treiber und ein OS im Beta-Status FTW!!1!elf! :schief:
 
TE
O

Oli2012

Schraubenverwechsler(in)
Heyho,

auf Windows 11 wurde nur gewechselt, da ich es gerne mal in der Praxis sehen wollte. Das Problem besteht aber ja bereits schon vorher. Daher hat das weniger mit der Ursache zutun. Da ich sowieso alles komplett formatieren wollte, hatte ich nur vor es mal zu sehen :).

Nein, im System wurde nichts verändert oder installiert in dem Zeitraum. letzte Woche am Freitag, Samstag, Sonntag keine Probleme gehabt. Das Problem fing wirklich erst gestern an.

3× langFehler im Tastatur-InterfaceMotherboard
Mir fällt gerade ein, es wurde was verändert, aber das dürfte ja kaum eine Rolle spielen..
Es wurde von mir nur die Tastatur in ein anderes USB Steckplatz eingesteckt, da ich den Anschluss für was anderes brauchte zu dem Zeitpunkt. Das war glaube das einzigste, was verändert wurde... ?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
O

Oli2012

Schraubenverwechsler(in)
Was passiert ohne Übertaktung?
War der PC vorher Prime-stabil


Welches BIOS ist installiert:
https://de.msi.com/Motherboard/support/Z370-GAMING-PRO-CARBON#down-bios ,
https://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html ?

Hast Du einen BIOS-Reset per Jumper gemacht (JBAT1) ?

Die Version ist aktuell auf dem Mainboard.
BIOS: 7B45vAA

OC ist bereits seit mehr als 1 Jahr und seitdem hatte ich noch keine Probleme gehabt. Allerdings läuft er jetzt ohne OC dadurch das ich auf die Standarteinstellungen zurückgesetzt hatte. Das komplette Board.

Ohne Übertaktung bekam ich das selbe Problem mit dem Piepen und den Spielen die sich ohne Fehlermeldung schließen. Passiert auch nicht direkt sondern manchmal nach kurzer Zeit manchmal dauert es 20-30 Minuten.
BIOS Piepton kommt aktuell nicht, wohl aber da der PC wieder eine weile an war. Hatte ihn eben für 10 Min vom Strom entfernt und die Power Taste gedrückt jedoch kein Piepton.

Ich versuche den Fehler, nachdem ich die Tastatur (USB) in einen anderen Steckplatz steckte, zu reproduzieren. Lasse den PC erstmal für 30-60 Minuten komplett vom Strom weg, das sollte ja eigentlich als Kaltstart definitiv ausreichen.

BIOS Reset per Jumper wurde noch nicht durchgeführt.
Hmmmmmmmmmmm, was könnte man denn da versuchen? :D
Hmm.. Also USB Tastatur wieder vom Steckplatz wechseln. Ja wird erstmal versucht. Wobei es ja etwas seltsam wäre. Dann würde es ja nur bedeuten, das der USB Steckplatz oder der Komplette Anschluss Defekt wäre? War zuvor im USB 3.1 Anschluss und danach im USB 2.0 Anschluss. Wobei die Tastatur eigentlich nur USB 2.0 hat..
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
TE
O

Oli2012

Schraubenverwechsler(in)
Hey, also ich habe inzwischen BIOS Reset gemacht und eine normale PS/2 Tastatur angeschlossen über mehrere Tage hinweg. Ich hatte das Gefühl das es Problem behoben wäre da keine BIOS Töne mehr kamen. Dann allerdings nach 3 Tagen fing es leider wieder an.

Ein Bios Update kann das Problem eigentlich nicht beheben. Denn das Bios was aktuell darauf ist, ist bereits seit einiger Zeit. Da hätte ja bereits das Problem früher auftauchen müssen.

Die Ram Riegel wurden komplett getauscht von mir und nahm welche die bei der Freundin drin waren und hab meine bei Ihr eingesteckt. Sie hatte die letzten Tage keine Fehler. Bei mir kam aber dennoch wieder 2 Tage später die Bios Töne. Also hängt es zumindest nicht mit dem Ram zusammen.

Wird dann so sein, das es Mainboard ein Defekt hat schätze ich?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Aber kurze Pieptöne kenne ich bereits von dem Board, als meine damalige Grafikkarte "Gigabyte 2080 Super RTX) verreckt ist
Normalerweise kommt hier 1x lang, 3x kurz, wenn es mit der Grafikkarte zu tun hat.
Das könntest du ja mit der iGPU austesten, indem die Grafikkarte dazu mal ausgebaut wird.
 
TE
O

Oli2012

Schraubenverwechsler(in)
Jeweils getestet. Hat einwenig gedauert. Die EZ Debug LED vom Mainboard leuchtet bei VGA wenn der Piepton kommt. Ich baute also meine 2080 Super aus und testete sie im Rechner von meiner Freundin und nahm die 1070 GTX raus und baute diese bei mir ein. Fazit: bei der 1070 kommt auch der Piepton. Bei der 2080 super wo im Rechner der Freundin drin war, kam dann keiner.

Also scheint wohl das Mainboard der VGA Slot einen weg zu haben? Ich habe den zweiten inzwischen mal benutzt. Der Piepton kam ein paar mal nicht aber vor kurzem kam dieser dann wieder.

Nur recht blöd, das es das Mainboard ist mit meinem 1151 Sockel. Entweder in was altes nochmal Geld investieren sozusagen unnötig 80-100 rauszuhauen und dann nochmal in 2-3 Jahren komplett neu aufzurüsten wegen PCI 4.0 oder direkt ein Mainboard kaufen mit 4.0 und bedeutet gleichzeitig neue CPU. Wobei es eigentlich wohl schwachsinnig wäre. Da der 8700k mit 4,9 übertaktet relativ gleich auf mit den neueren CPUs ist.

Ich überlege noch die Lithium Batterie auszuwechseln vom Mainboard aber das dürfte ja mit dem Fehler recht wenig zu tun haben.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
TE
O

Oli2012

Schraubenverwechsler(in)
Wenn man die allgemeine Power betrachtet hast du ja recht. Aber ich benutze eher für Gaming. Für andere Sachen zwar auch aber was fps betrifft in den Spielen eher maginal... zumindest gibt es ja diverse direkt vergleiche von diversen Youtuber. Werde zumindest bis zum Wochenende mal die Batterie auf dem Mainboard wechseln. Mal sehen ob es was hilft. Ansonsten gibt es wohl keine Option mehr, da es dann nur es mainboard ist..🙄
 
Oben Unten