Problem mit Intel Chipsatz RAID

Knappknacks

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe ein Hardware Raid mit dem internen Controller von meinem Asus X99A
Ich hatte ein Netzteilausfall ( Es ging alles normal aus, aber beim Startversuch haben sich dann ein paar Kondensatoren verabschiedet.

Nun hatte ich zur Überbrückung den Computer auch einige Zeit laufen ohne alle Festplatten anzuschließen. Es war nur eine am Strom.

Jetzt habe ich wieder alle angeschlossen, und das Raid wird nicht mehr richtig erkannt.
Beim Intel RST Programm werden alle Festplatten korrekt erkannt, Aber das Raid als Inkompatibel beannnt
Im Partitionsmanager steht das Laufwerk als nicht zugeordnet. Und er möcchte beim öffnen den Datenträger initialisieren und entsprechend den Partitionierungsstil.


Wie gehe ich jetzt vor ? Eigentlich dürfte es ja nichts an Problemen geben. Es hat sich nichts verändert.

Danke schonmal
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ein Raid 5 Konfiguration haste ,gehabt,oder?Erst einmal würde ich checken ob die Datenträger( die alle im Raid konfiguriert war) im UEFI BIOS angezeigt werden?Und als nähstes würde ich mal das UEFI BIOS gehen und unter Advanced/Storage Configuration die Einstellung unter S-ata Controller Mode 1 schaun.Da sollte eigentlich Raid stehen,als Grundeinstellung.Wenn nicht speichern und reboot und nochmal in UEFI BIOS .Als nähstes nochmal unter Advanced auf den Eintrag( Intel Storage Technologie),dieser müßte angezeigt werden.Da kann man unter Raid aufrufen.Da sollten dann die Optionen sein für neues erstellen oder wiederherstellen/reparieren(Restore Raid)oder so ähnlich.Vorsicht da ,auf was man klickt.Sonst kann man Daten verlieren,wenn man falsch vorgeht.
Eine wichtige frage,sind die Datenträger für dein Raid alle an den orginalen S-ata Port noch angeschlossen?Oder haste da umgesteckt an andere Ports?Und wurde das BIOS Resettet?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Einmal mit angesteckten Platten gestartet ohne das RAID im Bios definiert zu haben, und schon hat Windows die RAID Metadaten auf den Platten überschrieben. Da wärst Du nicht der erste, der darüber stolpert.
Softwareraid über das OS einrichten und Backup zurückspielen. Dann wird Dir DAS wenigstens beim nächstem mal erspart bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten