• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Problem bei Dual Monitor Setup, Prioritäten und richtige Einstellungen

Horsti999

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

ich betreibe im Wohnzimmer ein Dual Monitor Setup an meiner RTX 3070.
Bisher lief das über HDMI an den 1080p Monitor und vom nächstgelegenen DP per DP_TO_VGA/DVI/HDMI Adapter über HDMI in den Denon 1400H. Der hängt wiederum am Sony 4k HDR TV.

Das einzige Problem bisher war, dass sobald der Denon im Standby oder an war, als der PC gestartet wurde, der DP Ausgang erste Priorität hatte und ich den AVR ausschalten musste, um den Monitor zu aktivieren. Hat nicht weiter gestört, da die Kiste eh meist stromlos ist.

Heute wollte ich Shadow of the Tomb Raider im HDR Modus spielen. Der war aber nicht zu aktivieren, da man HDR vorher wohl im Windows Anzeigen Menü einstellen muss. Das will aber bei mir absolut nicht funktionieren. Kein Fehlermeldung aber der Schalter springt direkt wieder zurück. Habe daraufhin gelesen, dass das am DP_HDMI Adapter liegen könnte.

Deswegen wollte ich nun umstecken. HDMI geht nun auf den Denon AVR, DP_TO_HDMI an den Monitor.
Nun ist aber Display 1 und 2 vertauscht und der HDR Modus am TV spinnt immer noch rum, teilweise konnte ich HDR im "Display-Erweiterungsbetrieb" aktivieren, teilweise nicht.

Wollte jetzt nun wissen, wie die bestmögliche Verkabelung aussieht um alle Features zu nutzen ohne ständig die Kabel umstecken zu oder den Graka Ausgang wechseln zu müssen. Hauptdisplay bleibt natürlich der Monitor, der TV soll nur zum Zocken zugeschaltet werden.

Danke für eure Mühe!
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Darf ich fragen warum Du Wohnzimmer-Tech (HDMI) auf Deinen Monitor adaptierst? Hat der keinen DP-Eingang?
Die "bestmögliche" Verkabelung ist ohne Adapter per DP an den Monitor und per HDMI an den AVR.
Eventuell hilft es ja wenn Du Monitor und TV an den AVR klemmst, wenn Du unbedingt bei HDMI bleiben möchtest. Noch besser währe es wahrscheinlich den AVR gleich ganz aus der Reihe zu nehmen, aber ich schätze das ist nicht gewollt.

Möglicherweise darfst Du das noch im Bios von Deinem Mainboard unterstützen. Bei mir ist es z.b. so das DP "bevorzugt" wird, wenn ich CSM abschalte, was Du ja hoffentlich auch gemacht hast, damit Du rBAR der 3070 nutzen kannst.
 
TE
H

Horsti999

Komplett-PC-Käufer(in)
Der Monitor ist alt und hat nur VGA, DVI und HDMI Eingang.
Ganz recht, das Durchschleifen durch den AVR ist zwecks Surround Sound und eARC Mangel durchaus erwünscht.
Zwischenzeitlich habe ich auch den HDR Mode zum laufen bekommen, allerdings nur mit FHD.
Wenn ich dann auf UHD umstelle, springt der HDR Modus raus.
Eigentlich sollte doch beides gleichzeitig gehen, oder?! Also 4K HDR Raytracing,...

Nun habe ich den Verdacht, dass es eventuell auch am Kabel oder gar der Kabellänge liegen könnte. Gibt es da Unterscheide? Sind manche nicht für jeden Standard zertifiziert?
Mit diesem wurde eben getestet:
Sehe gerade, dass es bei Artikelbild 4 durchaus Einschränkungen dazu gibt.
Das andere HDMI Kabel , welches Standardmäßig verbaut war, ist sogar noch länger.

Hatte auch mal kurz im MSI Bios nach Monitor Prio geschaut, konnte aber nichts finden. Könnte auch auf CSM und rBAR näher eingegangen werden? Das sagt mir noch nichts.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
rBAR ist ein Betriebsmodus der Graka, in der die CPU einen größeren Block VRAM direkt adressieren kann.
Das verkleinert den CPU-Overhead. Das möchtest Du, denn es bringt kostenlose Mehrleistung.
Dazu muss CSM im Bios deaktivert werden. Das allerdings bedingt eine GPT-Installation. Wenn Du Dich lange an alte Zöpfe gelammert hast und eine MBR-Installation (wie vor 20 Jahren) gemacht hast .... bootet Dein Windows nicht mehr, sobald Du CSM abschaltest. Das ist nämlich nix weiter als ein Kompatibilitäts-Modus zur Steinzeit.

Findest Du im Boot-Menü von Deinem Mainboard.

Das mit HDR ist eine Frage der Bandbreite. Und ja, da spielt auch das Kabel mit rein. Je länger und billiger das Kabel um so eher können Problemchen auftreten.

BTW .. wenn Du die Adapterrei zu Deinem Monitor entfernst, bleibt das HDR-Problemchen bestehen?
Also nur um den Adapter als Fehlerquelle ganz auszuschließen.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ich wiederspreche mal aus eigener erfahrung in Sachen Perfekte Verkabelung. NOCH besser ist es den AVR per ARC zu befeuern und alles andere DIREKT an den TV an zu schließen.

Meine PS5 läßt z.B. dauernd die dämliche OSD-Einblendung vom Fernseher in Sachen "Hiermit bin ich jetzt verbunden" aufploppen wenn ich sie über den AVR anschließe OBWOHL dieser problemlos die 120HZ durch gibt (allerdings ohne HDR was bei Direktanschluß funzt). das nervt tierisch, muss aber nicht bei jedem so auftretten und könnte auch eine Marotte des Sony-Fernsehers sein.

Über den AVR würde ich nur dann gehen wenn kein Anschluß am TV mehr frei ist. Bei dem Kram mit den Zig Adaptern in reihe stimme ich HisN allerdings rückhaltlos zu.

Und nochwas : Du kannst in den NV-Einstellungen den Primären Monitor setzen, allerdings ändert der sich gerne automatisch bei einem solchen Setup wie du ihn hast. Wird ein Monitor neu erkannt (was durch die Adapter bzw. Abgeschalteten AVR dazwischen) der Fall ist, wird das "neue" auf Sekundär gesetzt, womit das zuletzt erkannte/angeschloßene/eingeschaltete gemeint ist. Direkt angeschloßene Bildschirme bleiben in der Konfig wie sie eingestellt wurden, allerdings auch nur solange sie im Standby (also nicht Stromlos) bleiben dürfen.
 
Oben Unten