Pokémon Go Maps: Entwickler blockiert nach Pokévision nun wohl Pokéadvisor

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Pokémon Go Maps: Entwickler blockiert nach Pokévision nun wohl Pokéadvisor

Die Entwickler von Pokémon Go, Niantic, blockieren offenbar nach der Pokévision-Map nun auch Serverzugriffe von Pokéadvisor. Die Applikation war vor allem für Trainerstatistiken, den Pokédex und Ranglisten genutzt worden. Ob tatsächlich Niantic hinter der Funktionsunfähigkeit steht, ist noch unklar.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Pokémon Go Maps: Entwickler blockiert nach Pokévision nun wohl Pokéadvisor
 
Oben Unten