• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Phenom II 920 72-80 Grad Teile geschmolzen!!!!!!

H

hulkhardy1

Guest
Hatte einen Thread, Phenom II vor 1 Stunde gekauft...
Wärend ich so rum testete kam ich immer mehr zu dem Schluß das die Temperaturen von über 80 Grad nicht stimmen konnten und der Sensor kaputt sein muss, wass ein Drugschluß war, ich Depp. Voller zufersicht ging ich ins Bios und schaltet den schutz Mechanismus ab der die CPU bei zu hoher Thermischerbelastung runter takten sollte ab, ich ideot!
Also schaltete ich den Prime95 wider an und amüsirte mich über diese extrem hohen Temperaturen,hahaha mich verarscht keiner auch kein Sensor.Prime95 lief so etwar 1 Stunde Temperatur 82 Grad (ohne das ein Kern ausviel ) da drang ein etwas seltsamer Geruch in Meine Nase, den ich nicht richtig zuordnen konnte. Als ich so schnupperte umherrschaute wurde mir gewar dieser beisende Geruch kam aus meinem Computer,oh neeeeeein.Ich hächtete zum Ausschalter, wärent mein Leben an mir vorüberzog, und betätigte ihn mit solch einer geschwindigkeit das es mich vom Sitz riss und ich auf dem Boden sehr hart aufschlug,auuuha. Mit zitternden Händen öfnette ich den seiten Deckel um zu sehen was ich angerichtet habe. Teile des Wärmeleitpads der Rückplatte meines IFX-14 hatten sich aufgelöst und rannen die Platine hinunter. Die Plattine hat eine Wölbung bekommen die jede Frau neidisch machen würede. Was aber jetzt der Hammer ist, das Ding läuft noch ich glaube es nicht aber es ist so.

Aber wie kam es dazu, das ein solcher Kühler der fast immer Testsieger war solche Temperaturen zulies, ich volltrottel! Bei der Montage gab es zwei arten von kleinen Gummiringen welche für den 775 Sockel und welche für den AM2 Sockel. Die für den AM2 Sockel kamen auf die Schrauben die man durch die Rückplate steckte um sie zu aritieren das sie nicht mehr rausfallen konnten, soweit so gut. Aber als ich die halterung für den Kühler Montirt hatte kam sie mir einfach zu locker vor.Also steckt ich die zweiten Gummiringe (die für den Sockel 775) zwischen Schrauben und Platine auf der Oberseite.Und jetzt schin es feste zu sein, und freute mich meines genialen Einfalles. Nur Gummi hat leider die Eigenschaft bei Belastung nachzugeben und der IFX-14 wiegt satte 993g.Mit dem Egebnis das der TurmKühler mit ewar 2 bis 3 Grad schräg nach unten hing und natürlich die CPU nicht mehr vollständig bedeckte.
Aber was wirklich erstaunlich ist finde ich das der Phenom II 920 weder abstürzte noch sich ein Kern abschaltet oder irgentwie instabiel wurde.

Wenn es den ewas Positives aus der Sache gibt dan dies das der Phenom II ein wirklich sehr robuster und guter Prozessor ist. mfg
 

Terence Skill

Freizeitschrauber(in)
also irgendwie klingt das aber seltsam... bei 80 grad sollte weder prozessor, noch mainboard, noch wärmeleitpads oder irgendwas einen schaden nehmen. Normaltemperaturen sind es zwar nicht, aber so schlimm sind sie auch nich. der prozessor hätte sich abschalten/runtertakten sollen, obwohl es auch gut sein kann das die dafür nötige kritische temp noch nich erreicht wurde.
Beim ifx14 ssind die halterungen in der tat bisschen komisch. für am2 haste die dicken schrauben un die großen ringe, für 775 die kleinen. Der Kühler wird mit den beiden federschrauben befestigt, so wird sichergestellt das immer ein bestimmter druck auf den prozessor herrscht, der nicht zu groß ist. nachdem die federschrauben befestigt sind, sollte der kühler fest sitzen. Vorher hatte das sockelteil auch ca 1-2mm spiel, weil die schrauben so designed sind das du beim anziehen keinen druck auf das board ausübst. so hab ich mir das zumindest gedacht und es hat prima funktioniert.
Wurde der Prozessor von deinem Board von anfang an unterstützt? oder musstest du das bios updaten? vielleicht gibs irgendein problem mitm sockel,das der 920 für des board zuviel strom nimmt oder so.
MfG Terence
 
TE
H

hulkhardy1

Guest
Währe das alles nicht mir passiert hätte ich auch leichte Probleme das zu glauben. Also das dicke Wärmeleitpad für den zusatztkühler der hinten unter der Bäckplatte sitzt das began sich zu verflüssigen. Es ran eine leicht dursichtige Flüssigkeit aus dem Wärmeleitpad, und als ich den kompletten Kühler abbaute sah das Päd seltsam, irgentwie Speckig aus es glänzte auf diese Art auf jedenfalls. Habe es dann abgewiescht und die Platine ebenfalls. Und zu den 80 Grad naja hat er mit auf jedenfall angezeigt und wenn ich mir das Pad und die Platine und die seltsame Flüssigkeit anschau..... Aber ich muss dir recht geben das der Prozessor mit 80 Grad noch stabil lief finde ich ebenfalls seltsam. Kleiner Tipp schraub deinen Kühler ab und probiers/war ein Scherz).
Hinzufühgen muss ich noch das ich vorher einen 6000+ hatte der auch übertacktet war und der ebenfalls seltsam hohe Temperraturen hatte nur nicht ganz so hoch
Also hatte der Computer das ganze letzte Jahr über sehr Hohe Temperaturen zu verktaften vieleicht drug die Dauer der Thermischenbelastung zu dem Schaden bei und nicht nur die letzten Tage. Dennoch war es wirklich so wie ich es geschrieben hatte. Ich würde mich bestimmt nicht aus Scherz als D.A.U. (dümst anzunehmender User) outen!!!!
 

Terence Skill

Freizeitschrauber(in)
ich glaub dir das, keine frage...allerdings wäre es natürlich schön wenn man jetzt noch die gründe dafür finden würde. Was für ein Board nutzt du denn? hast du die backplate vom kühler beim befestigen auch sorum gedreht das sie auf keine lötstellen auf der rückseite drücken? versteh mich nicht falsch, will nur alles ausschliessen...
gerade wenn du auch den backplatekühler installiert hast kann es schnell passieren das du irgendwelche kontakte mit den pipes überbrückst. mit einem asus p5q-e konnte ich den deshalb z.B. nicht nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

hulkhardy1

Guest
mein Mainboard ist ein Gigabyte MA-GA78G-DS3H Bios FC.

Die Backplatte und ebenfalls die Headpipe die zum zusatz Kühler führen haben Plastik Elemente die eine Berührung mit elektrischen Bauteilen verhindern solle.
Die Wurzel des Übels war eigentlich nur das ich den Kühler falsch Montirt hatte und er dewegen nicht richtig auf dem Prozessor sahs. Aber was warscheinlich dich ineresiert und auch mich ist wie konnte das System diese hohen Temperaturen verkraften ohne instabiel zu werden. Bin ich selber völlig ratlos. Aber die Schäden deuten wirklich darauf hin das im PC extrem hohe Temperaturen herrschten.
Bin am überlegen ob ich mal AMD ne Mail schicke ob diese Temperaturen für ein Phenom II möglich sind.mfg
 

Scorpioking78

Software-Overclocker(in)
Bin am überlegen ob ich mal AMD ne Mail schicke ob diese Temperaturen für ein Phenom II möglich sind.mfg

Warum sollten diese Temps nicht möglich sein?
Die T^Case Max gibt nur die maximale Umgebungstemp für die CPU an, in der ein Dauerbetrieb noch garantiert wird.

Siehe Anhang: P 9850BE @ stock bei 77 Grad Celsius 24/7.
 

Terence Skill

Freizeitschrauber(in)
mein Mainboard ist ein Gigabyte MA-GA78G-DS3H Bios FC.

Die Backplatte und ebenfalls die Headpipe die zum zusatz Kühler führen haben Plastik Elemente die eine Berührung mit elektrischen Bauteilen verhindern solle.
Die Wurzel des Übels war eigentlich nur das ich den Kühler falsch Montirt hatte und er dewegen nicht richtig auf dem Prozessor sahs. Aber was warscheinlich dich ineresiert und auch mich ist wie konnte das System diese hohen Temperaturen verkraften ohne instabiel zu werden. Bin ich selber völlig ratlos. Aber die Schäden deuten wirklich darauf hin das im PC extrem hohe Temperaturen herrschten.
Bin am überlegen ob ich mal AMD ne Mail schicke ob diese Temperaturen für ein Phenom II möglich sind.mfg


oh gott... ich ahne was da was schmilzen lässt. weder die rückplatte des kühlers, noch der kühler auf der rückseite dürfen auf irgendwelchen erhöhten lötstellen aufliegen! das dort ein plastikartiges klebeband drüber ist, heisst nicht das du damit die lötstellen zerquetschen darfst. :ugly: in dem moment wo du das ding festmachst, drücken sich die lötstelen mit leichtigkeit durch das klebeband. du kannst frohsein das das teil nich gleich abgeraucht is. wenn du die platte nicht montieren kannst ohne das sie direkt auf lötstellen aufsitzt (die teile dürfen nur auf dem board selber aufliegen, nie auf lötstellen!), dann ist dein mainboard schlicht und einfach nicht kompaktibel zu dem kühler! das selbe gilt für den zusätzlichen kühler! die pipes haben eine ganz feine biegung, die sie ein paar millimeter vom board abhebt. dort dürfen keinerlei lötstellen drunter sein! ich rate dir dringend den kühler neu zu montieren/montieren zu lassen, aber unter beachtung der gesichtspunkte. lass den kühler für die rückseite weg, wenn er nicht ohne kontakte zu überbrücken passt. irgendwas muss einen kurzem auf deinem board verursacht haben, nur so können stellenweise temperaturen entstehen die irgendwas schmelzen lassen.

MfG

GUCK DIR MAL DEN THREAD AN:
http://extreme.pcgameshardware.de/l...test-auf-dem-mainboard-asus-p5n-t-deluxe.html
 
TE
H

hulkhardy1

Guest
Danke für den Tipp habe gleich mal die Lötstellen mit ner feinen Nagelfeile bearbeitet, jetzt ist nichts mehr spitzt aus die Maus ich bin ein Genie!!!!!!!!!!!!!!!
 

Terence Skill

Freizeitschrauber(in)
@ hulkhardy...
Es muss eine möglichkeit geben das die backplate garnicht auf den lötstellen aufliegt. wenn dies nicht gehen sollte, dann solltest du den kühler auch nicht verwenden. die lötstellen abzufeilen war nicht das was ich erreichen wollte ;) auch wenn du sie abfeilst und im ersten moment kein kontakt ensteht kann das ja immernoch passieren. wenn sie sich nach einer weile durchdrücken etc. halte dich bitte genauestens an die montageanleitung und achte auf die lötstellen. verzichte auf den backplate-kühler wenn du ihn nicht problemlos befestigen kannst... du riskierst da sonst einen schönen wohnungsbrand^^


MfG Terence
 

DarkMo

Lötkolbengott/-göttin
wenns wirklich am kühler liegt, dann stell wieder alles auf normal ein und mach nen terz wegen rückerstattung und hoff, das die das ned rausfinden *g* oder könnten die da sagen "is ned kompatibel, selbst aufgebaut, nich unsre schuld"? dat wär dann wieder doof.
 

derLordselbst

Software-Overclocker(in)
Mach bitte mal Beweisfotos von den abgefeilten Lötspitzen.

Ich kann sonst fast nicht glauben, dass Du mal eben die Garantie Deines Mainboards weggefeilt hast.


...allerdings erinnere ich mich an einen Beitrag, wo Jemand (mit Beweisfotos!) störende PCI-Sockel Zange und Schraubenzieher demontiert hat.


Der IX-14 verliert übrigens ohne Backplate nur 1-2 Grad an Leistung. Mit ist natürlich schöner und entlastet das Mainboard, aber das macht nur Sinn, wenn die Backplate auch passt.
 
TE
H

hulkhardy1

Guest
Naja das Problem ist das ich wieder alles ausbauen muss um die Photos zu machen aber es scheint das ich wohl keine Wahl habe das es ja schon mehrfach gewünscht wurde, das nur um zu eure Belustigung beizutragen! Aber egal weil es Funktioniert und zwa super. Ach ja den Tip mit dem Abfeilen der Lötspitzen habe ich von meiner Mutter die gab mir den Tip, der auch super geklappt hat.
 

Terence Skill

Freizeitschrauber(in)
ausbauen solltest du das schon, wenn dir dein rechner lieb ist^^ auf der anderen seite kannst du natürlich die mutti in die pflicht nehmen, wenn die karre jetzt abraucht. war ja immerhin ihre idee *g Spass beiseite...Hier hast du eine Liste von kompatiblen Mainboards. Wie du siehst tauchen nur wenig amd boards auf...

Ultimate CPU Cooling Solutions! USA

Wenn dein board nicht aufgeführt ist, heisst es allerdings nicht zwangsläufig das er nicht passt.
ich empfehle dir dich mal beim zubehör umzuschauen, dort gibt es mehrere halterungen für amd boards zu kaufen. deinen rechner weiter so zu betreiben, ist ein unüberschaubares risiko...
Du hast ja gestern gesehen wie schnell das geht^^ Viel Glück

MfG
 
TE
H

hulkhardy1

Guest
Ne Ne das lasse ich jetzt auf jedenfall so weil nichts ist mehr zu heiß, nichts richt seltsam, nichts tropft irgentwie die Temperraturen sind super der Prozessor läuft stabil auf 3300 MHz ich bin wirklich sehr zufrieden! Ach ja ehe ichs vergesse, habe um auf Nummer sicher zu gehen die Stellen wo die Backplatte und der Headspreader mit dem zusatzt Kühler die Platine berühren mit Nagellack bestrichen was eine sehr gute isolirschicht bildet, jetzt kann auf garkeinen Fall mehr was passiren, brauche kein Zubehör für zich Euro man muss nur ordenlich nachdenken und schon kann man ein Haufen Geld sparen!!!!!!!!!!!!!
 

Terence Skill

Freizeitschrauber(in)
nur nachdenken und die garantie für den Kühler etc. den bach runterspülen *g
naja wenn du so glücklich bist, dann wurde dir ja gut geholfen. versuche trotzdem in naher zukunft dir das nochma anzugucken und achte auf die temps! Alles gute!
 

Pace.Mr._Ace

Software-Overclocker(in)
Bei 80° schmilzt da doch nix, geschweige denn die Platine vom Mainboard fängt an sich zu biegen! Du meinst doch das MB oder? Die Sache klingt in der Tat sehr merkwürdig, wie hier schon einige feststellen konnte. Ich sag mal PCI Sockel mit Zange entfernen @ derLordselbst ;)

Naja, wie auch immer, von mir aus kannst du gerne mal Fotos posten^^

Ich habe einmal einen verbrannten Geruch aus meinem PC bemerkt und das war eine Nvidia 6800GT! Die Karte wurde von Haus aus schon ziemlich heiß. Irgendwann, hat sich das PCB leicht gebogen (keinesfalls so wie du es beschreibst, dass manche Frauen darauf neidisch sein könnten), so dass der Kühler nicht mehr plan auflag. Da hat auch der Wechsel zu einem Zalman Kühler nix mehr gebracht. Irgendwann beim zocken brach die Framerate ein und ich wunderte mich erstmal, bis ich dann die Temperatur mit dem Teiber geprüft habe. Es waren um die 110° und ich wunderte mich, dass das Teil überhaupt noch lief. Dort stand etwas von "Abschaltung blabla" bei 135°!!!!!!!!! ab dem Punkt hat er die Karte immer runter getaktet, wodurch sich auch die FPS Einbrüche erklären lassen konnten. Irgendwann hat es dann halt ganz fürchterlich angefangen zu stinken!

Die Karte lief zwar noch 1-2 Wochen, doch dann hatte ich selbst unter Windows nur noch Pixelfehler. Habe die Karte dann irgendwann aus Frust mal mit einem Hammer bearbeitet...

Das war übrigens die einzige Grafikkarte, welche sich bei mir mal verabschiedet hat. Die vier oder fünf ATi's liefen immer wie geschmiert. Ein Schelm, wer böses denkt. :ugly:
 
TE
H

hulkhardy1

Guest
Last mich in ruhe, mein PC läuft wider ohne irgentwelche Spirenzien.Und was das wichtigste für mich ist ohne einen Pfennig bezahlt zu haben. Ich gebe ja zu das einige Dinge die ich getan habe vieleicht etwas unkonventstionell warem aber es geschahr mehr aus der Not herraus, denn ich arbeite für 1 € die Stunde auf dem Friedhof, was in Wirklichkeit gar kein schlechter Job ist aber als 1€ Jobber hast halt kein Geld für teure Ersatzteile also habe ich mich mit Dingen beholfen die es um mich herrum gab und mich nix gekostet haben, wer von euch hätte das auch hinbekommen???????
 
TE
K

Kurtch

Guest
Ich will auch Fotos sehen :D muahahahaha

Klingt krasser wie jede Verschwörungstheorie xD Verbogenes Board und Mega Wölbung xD
lol
 
TE
H

hulkhardy1

Guest
Also mit wölbung meine ich das das ganze Bord sich verzogen hat also wenn ich es im Querschnitt vor mir halte siehts fast aus wie ein Halbmond naja also das ist jetzt extrem übertrieben ausgedruckt es ist ne art kleine well also beim wieder einbauen hatte ich extreme Probleme es fest zu schrauben musste hir und da ganz schön drücken.das die Schrauben wieder reingingen weil alles total verzogen ist. Beim zweiten Einbau dachte ich es geht etwas besser aber nix da die Wölbung get nicht mehr zurück. Hatt kurz darüber nachgedacht es ins Eisfach zu packen. Dachte mir durch gegenteilige Temperatur gehts vieleicht wider zurück aber war leider zu Feige. Weil das kam selbst mir etwas extrem vor wegen Wasser und so nicht das die Leiterbahnen anfangen zu rosten, oder kann da nix passieren, was meint ihr machts einen Sinn? Wenn ja bau ich halt das Ding wieder aus dann kann ich auch die Photos machen, damit ich meine Ruhe habe und ihr was zu Lachen!!!! Glaubt mir ich weis schon was ich da gemacht habe zwecks Komik und so aber ich denke das Ergebniss ist doch das was zählt.

Jorge Patten, General im zweiten Weltkrig schrieb "die Geschichte schreiben die Sieger" und ich habe gewonnen das Ding läuft und darum geht es doch oder?
 

Pace.Mr._Ace

Software-Overclocker(in)
Das Board könntest du nur in die Gefriertruhe legen, wenn du es auch wirklich LUFTDICHT verpackst.
Andernfalls wäre das keine gute Idee. Aber ob es auch was bringt, ist eine andere Frage...
 

Terence Skill

Freizeitschrauber(in)
Jorge Patten, General im zweiten Weltkrig schrieb "die Geschichte schreiben die Sieger" und ich habe gewonnen das Ding läuft und darum geht es doch oder?

Wenn du es so willst, dann hast du die Schlacht gewonnen. Aber nicht den Krieg... ;) is glaub ich auch ein zitat. dir will doch keiner böses. solche fotos sind generell interessant anzuschauen, es geht glaub ich gar nich drum wie das passiert ist. ich bin froh das ich dir helfen konnte und wahrscheinlich deinem rechner das leben gerettet habe^^ und eventuell auch das deiner wohnung :ugly:
und wenn jetzt doch noch was passiert, dann hab ich´s dir ja gleich gesagt... :D


MfG Terence
 

C43Z42

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
mmh also wenns no läuft würd ich gar nix dran machen...
ich hätt zu viel Angst des ichs durch meine sagen wir "Verschönerungsversuche" (reperatur is ja ned wenns läuft ;o) ) mehr kaputt zu machen als zu reparieren ...
ich würd mir im gehäuse neu Löcher für die Abstandshalter bohren und evt die Slot blende leicht versetzten wenns nimmer passt aber du hasts ja eh im Gehäuse oder?
Dann passts ja eig ?!
 
TE
K

Kurtch

Guest
Sag mal dein Mainboard war doch verschraubt im rechner? Oder?
Wie soll sich da großartig was verziehen? Ist dein ganzen Gehäuse jetzt krumm? Oder Mainboard Tray? Also komm xD

Voll oberfaul die Geschichte xD Haben wir schon den ersten April? :D
 

Stex

PC-Selbstbauer(in)
Dass der Prozzi 82° C war glaub ich dir noch ohne Fotos, aber wenn du behaupten willst dass das Mainboard so schöne Biegungen hat, brauch ich Fotos :d
Ist nicht böse gemeint gegen dich, nur klingt dies schon gar etwas unglaublich ;)


mfg Stex
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Das Mainboard kann sich schon wellen. Von Schraube zu Schraube dann halt. Ich kann mir gut vorstellen, dass man solche Sachen ausprobiert und das auch funktioniert. Jeder von uns hat so seine kleinen Tricks mit Hardware. Bilder brauche ich persönlich nicht, so unglaubwürdig ist die Geschichte nicht und du kommst mir auch sonst recht ehrlich rüber.
 

ole88

PCGH-Community-Veteran(in)
hmmm irgendwie zweifel ich an seiner glaubwürdigkeit wenn er bis jetzt kein foto geliefert hat, tolle märchenstunde
 

Homoioteleuton

Komplett-PC-Käufer(in)
also denke auch noch dass 80 Grad realistisch sind (mein X4 920 hat auch auslesefehler, daher bei raumtemp von 20 ne temp von 18), aber wenn man nicht viel verdient kauft man sich nich das luxusmodell der Kühler (1-Euro-Job auffem friedhof)
 

Ryokage

Freizeitschrauber(in)
http://www.lupiupload.de/images/2009/12/29/862400236e9df024dbfb7bdb2750d021f61d6e9d.jpg
Sorry für den quasi Spam mit dem Bild, aber ich schließe mich denen an, die sagen, ohne Bildbeweis glaub ich nix. Mein Prozzi in meinem Notebook taktet bei 85°C runter. Geschmolzen ist mir da noch nie was. Nette Märchenstunde so far, ich bin fast erstaunt, das nicht gleich nach seinem ersten Post Misstrauen aufgekommen ist.:lol:

Edit: Das blöde Forum zeigt mein Bild nicht :(
 
Oben Unten