PCIe 4.0 SSD in einem PCIe 3.0 Slot? Bringt es Vorteile?

Neuer_User

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin Zusammen,

mein Board, ein GIGABYTE B550 AORUS Pro V2, bietet im Prinzip drei M2 Steckmöglichkeiten,

1. PCIe 4.0 mit vier Lanes an der CPU
2. PCIe 3.0 mit vier Lanes am I/O Chip
3. PCIe 3.0 mit zwei Lanes am I/O Chip über den freien unteren Slot mit Adapter

Jetzt habe ich vor zwei Jahren bewusst eine langsame SSD gekauft, weil die Preise so hoch waren und weil die irgendwann in den untersten Slot mit nur zwei Lanes kommt. Was mache ich jetzt aber mit den anderen Steckplätzen? Die SSD füllt sich und ich brauche mehr Platz. Es geht im Wesentlichen ums Spielen und um private Daten.

Bisher habe ich diese SSD, die kaum Leistung verlieren wird, wenn sie nur an zwei Lanes hängt und als Datengrab perfekt taugt. Noch ist sie Systemplatte

Da die SSDs mit PCIe 4.0 immer billiger werden, wollte ich eigentlich so weiter vorgehen:
Für den obersten Steckplatz für das System und zum kopieren riesiger Datenmengen:

Für den zweiten Steckplatz für Spiele und deren Spielstände:

Und jetzt die Frage: Lohnt es wegen der höheren IOPs auch in einem PCIe 3.0 Slot eine moderne PCIe 4,.0 SSD zu nutzen, denn soviel teuer sind die auch nicht mehr, oder bedingt der schnelle PCIe Standard die erhöhten IOPs?
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Was sich "lohnt" ist immer im Kopf des Besitzers. Aber wenns dir nur um Spiele und Datenablage geht lehne ich mich nicht allzuweit aus dem Fenster wenn ich behaupte, dass du ohne benchmarks zu machen niemals bemerken würdest, ob du eine PCIe3.0 oder 4.0 SSD eingebaut hast. ;-)
 

massaker

Freizeitschrauber(in)
Stärkere Controller (läuft aber entspannt und kühl im PCIe3.0-Slot), höhere 4K-Leistung, etwas bessere Latenzen, Zukunftsicherheit fürs nächste System irgendwann... Alles kleine Vorteile, die nicht unbedingt sofort ins Auge stechen. Im Alltag jetzt gleich werden die Unterschiede eher messbar als fühlbar sein. Wenn der Preisunterschied nicht schmerzt und Du für diese Vorteile bereit bist drauf zu zahlen - dann...Warum nicht?

P.S.: ich habe vor 1,5 Jahren hier einen Test gepostet (980Pro vs Gen3) und war schon in einer ähnlichen Situation. Jetzt habe ich einen Brett mit 5x PCIe4.0 und bin froh drum frühzeitig auf Gen4 gesetzt zu haben.
 
TE
TE
Neuer_User

Neuer_User

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke Massaker, du bestätigst meine Annahme, dass es minimale Vorteile geben kann, man aber dann, mit den nächsten Brett die volle Bandbreite nutzen kann. Da kann man 20,-€ mehr investieren.

Dann wird es jetzt einmal eine 1TB PCIe 4.0 SSD und die nächste mit 2-4TB kommt dann in der nächsten Welle, wenn die Preise wieder runter gehen. Aktuell nehme ich an, haben wir das Minimum erreicht, sowohl bei DDR4 RAM als auch bei SSDs. Alleine durch den fallenden Wechselkurs werden die Preise in Kürze fühlbar steigen.

Dann mache ich die Samsung zum System und die Kingston wird erstmal das Spielegrab. Klingt vernünftigt.

DANKE!
 
Oben Unten