PCGH-Ratgeber AMD Gaming-PC für 3.000€: Wie laufen aktuelle Spiele?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu PCGH-Ratgeber AMD Gaming-PC für 3.000€: Wie laufen aktuelle Spiele?

Das PCGH-Ratgeber Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein potentes Gaming-System mit aktueller Hardware für neue Spiele in hohen Auflösungen zusammenzustellen. Dabei haben wir uns für eine Kombination aus dem Ryzen 7 5800X und einer Radeon 6900XT entschieden. Wie diese Hardware bei aktuellen Spielen im Vergleich zu anderen Komponenten abschneidet und warum wir uns gerade für diese Komponenten entschieden haben, erklären wir Ihnen nun.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: PCGH-Ratgeber AMD Gaming-PC für 3.000€: Wie laufen aktuelle Spiele?
 

theGucky

Freizeitschrauber(in)
Für 2622€ bekommt man bei Mindfactory aktuell genau den selben Rechner in Einzelteilen. Für 150€ mehr gibt es den auch von denen zusammengebaut. Was immernoch 230€ weniger wäre.
Naja Verfügbarkeit und Preise schwanken ja schon fast Täglich.

Was ich bei Dubaro aber blöd finde, ist das sie z.b. bei RAM gar keine CL14 anbieten. Dabei wissen wir ja bei Ryzen ist ein 3600Mhz CL14 besser ist als ein CL18 mit 4133Mhz...
Und als PCI-E 4.0 M.2 wird nur eine PM9A1 angeboten... Die anderen Festplatten (SSDs) sind auch seltsam begrenzt... z.b. keine QVO. Was auf alte Bestände aufschluss gibt...
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Das ist mal eine Überschrift, kurz & knackig....fehlt da noch was? War das copy&paste ohne den angepassten Inhalt einzufügen?
 

MyticDragonblast

PC-Selbstbauer(in)
Und als PCI-E 4.0 M.2 wird nur eine PM9A1 angeboten... Die anderen Festplatten (SSDs) sind auch seltsam begrenzt... z.b. keine QVO. Was auf alte Bestände aufschluss gibt...
Altbestände sind nicht immer schlecht. Gerade bei SSDs wo gern mal die Bauteile in jeder Charge undeklariert geändert werden und das auch messbaren Einfluss auf die Leistung hat, verkommt die Auswahl des Modells zum Lottospielen. Wichtig ist vor allem, dass keine Rückläufer oder B-Ware eingebaut werden, sondern nur fabrikneue Exemplare.
Das ist mal eine Überschrift, kurz & knackig....fehlt da noch was? War das copy&paste ohne den angepassten Inhalt einzufügen?
Da steht in der Liste halt nur "Komplett-PC:" sonst gar nichts. Der Artikel geht so komplett unter zwischen den ganzen Anzeigen und vollständigen Artikelnamen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RaptorTP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein 3.000€ PC sollte alles gut darstellen können. Da "sollte" es keine Luft nach oben geben.

Klar, geht natürlich immer. Aber ihr wisst was ich meine. Das mit jeder AAA-TITEL mit 120fps auf 4K läuft ist auch klar.

Wobei man jetzt wohl noch 1-2 Monate warten sollte da Preise für Grakas endlich fallen.

Ich hab meine RTX 3080 noch für 827€ bekommen. Was auch meine teuerste Graka ever ist ! Die aktuelle Marktsituation lässt mich aber glauben das es günstig war xD
 
Oben Unten