PCGH.de: World of Warcraft jetzt mit mehr als 11,5 Mio. Spielern

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: PCGH.de: World of Warcraft jetzt mit mehr als 11,5 Mio. Spielern
 
Zitat:
So zog das Spiel bis heute mehr als 11,5 Millionen Menschen in seinen Bann und die Zahl der Spieler wächst täglich.

Traurig aber leider wahr :schief:.
 
Was ich mich immer frage, sind das 11,5 Mio verkaufte Spiele, oder wirklich aktive Spieler?
Ich habe auch mal 1,5 Jahre WOW geopfert, bin aber schon seit Burning Crusade Clean :)
Werde ich von Blizzard noch als Spieler gezählt oder nicht?
 
Was ich mich immer frage, sind das 11,5 Mio verkaufte Spiele, oder wirklich aktive Spieler?
Ich habe auch mal 1,5 Jahre WOW geopfert, bin aber schon seit Burning Crusade Clean :)
Werde ich von Blizzard noch als Spieler gezählt oder nicht?

ich bin mir recht sicher dass das getan wird, ich kenne mehr als genug die eine Account haben aber schon lange nicht mehr spielen. Klingt doch viel besser wenn man die Accounts zählt und vor allem wenn man noch Werbung damit macht.... :-_-:
 
Ich meine noch vor ein paar Tagen gelesen zu haben, dass die Spielerzahl der Summe der aktiven Bezahlaccounts sowie der Freimonatnutzer gezählt wird.
Verkauft wurde das Spiel dementsprechend öfter!
Das sind beachtliche Summen. Nicht nur die monatigen Kosten von mindestens 11€ sondern auch die Kaufpreise von WoW, BC und WotlK!
Blizzard macht schon das richtige. Finanziell sollte WoW ja locker alle Sims Titel samt Addons überholt haben, oder?
 
Ich meine noch vor ein paar Tagen gelesen zu haben, dass die Spielerzahl der Summe der aktiven Bezahlaccounts sowie der Freimonatnutzer gezählt wird.
Verkauft wurde das Spiel dementsprechend öfter!
Das sind beachtliche Summen. Nicht nur die monatigen Kosten von mindestens 11€ sondern auch die Kaufpreise von WoW, BC und WotlK!
Blizzard macht schon das richtige. Finanziell sollte WoW ja locker alle Sims Titel samt Addons überholt haben, oder?
Ich weis nicht was die Server für WOW Blizzard im Monat kosten. Aber wenn wirklich 11,5 Mio Leute aktiv Spielen (was ich nicht glaube) und jeder monatlich 11 € zahlt, sind das für Blizzard 126,5 Mio (hoffe ich dasich richtig gerechnet habe).
Auch nach abzug der Kosten für Mitarbeiter und Server sollte noch genug übrig bleiben. Ich denke nicht das es Blizzard schlecht geht.
 
Gibt es WoW und BC nicht zum kostenlosen Download bei Blizzard? Also kostet nur noch WotLK Geld. Und ich haben vor einpaar Wochen gelesen das Blizzard jährlich,nur mit den Monatsgebühren 1Mrd. Dollar einnimmt. Da bleibt mehr als genug über. ;)
 
Einen Vorteil hats auch für uns Non-WoW-Zocker. Sie haben mehr Geld zur verfügung um andere gute Spiele zu erstellen. Dann wird Diablo 3 noch besser :D
 
Jetzt berichtet PC Games Hardware auch noch über Rollenspiele, die selbst auf Low-End-PCs laufen. :wayne:

WoW macht süchtig und das fördert man noch, wenn man darüber berichtet. Würde man WoW totschweigen, gäbe es weniger Suchtkranke. Bevor man "Killerspiele" verbietet, sollte man sich lieber WoW vornehmen.
 
Jetzt berichtet PC Games Hardware auch noch über Rollenspiele, die selbst auf Low-End-PCs laufen. :wayne:

WoW macht süchtig und das fördert man noch, wenn man darüber berichtet. Würde man WoW totschweigen, gäbe es weniger Suchtkranke. Bevor man "Killerspiele" verbietet, sollte man sich lieber WoW vornehmen.

du hast mir aus dem herzem gesprochen! sehe ich 100% genauso wie du... lieber suchtspiele verbieten als killerspiele, die ja bewiesenermaßen nich wirklich aggressiv machen (wurde mit hirnarialaktiväten beim spielen bewiesen)
 
Zurück