• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zum Artikel
 

PuhbaerTB

PC-Selbstbauer(in)
PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

War das ein PNP- oder ein NPN-Transistor?! :ugly:
Aber schön zu sehen, wie das Gate an dieser Art "Widerstandswicklung" hängt und so den Durchfluss vom Collector zum Emitter öffnet. Hm, war also also ein PNP :P
Ich hab mal von Projekten gehört, da haben Elektroniker eine ganze CPU aus "Baumarkt"-Transistoren gebaut. Sonderlich schnell waren die natürlich nicht und wohl so groß wie ein Auto :D
An der Stelle möchte ich noch die letzten Artikel über "Alternativen zum Silizium" hervorheben und euch sagen, dass die echt gut waren. Weil dieses geht ja auch Richtung Untergang, wegen seiner schwer kontrollierenden Leckströme. Schön zu wissen, was so in naher Zukunft passieren könnte...
 

Goose

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Hier wäre schön gewesen zu erwähnen, dass der Transistor eigentlich schon 1925 von Lilienfeld in Kanada, obwohl er Österreich-Ungare war, und später 1934 von Heil in Deutschland "erfunden" wurde und es auch schon Patente dazu gab. Shockley und Pearson von Bell haben dann anhand von Lilienfeld`s Patenten einen Transistor nachgebaut und Bardeen und Brattain haben dann noch dazu beigetragen. Jedoch waren die Wissenschaftler von Bell so freundlich und haben nie erwähnt, dass ihre Erfindung gar nicht ihre eigene ist und nur eine Kopie war, welche sie dann natürlich erweitert haben und zur Massentauglichkeit beigetragen haben. Shockley gilt seitdem als Vater des Transistors, obwohl er den Titel eigentlich nicht verdient hat.
Aber so ist es bei allem, auch die Glühlampe wurde nicht von Edison erfunden, er hat es jedoch erfolgreich vermarktet und Massentauglich gemacht und nun sind die Amerikaner ganz stolz auf diesen Man.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Stellt euch mal den Stromverbrauch des Dingens vor. Und wir beschweren uns heute über den Stromverbrauch.:D
 

BuGz4eVeR

PC-Selbstbauer(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Sieht aus wie ne Nähmaschine mit Anker:ugly:

löl
Interessant ist auch das die Computeringeneure 1950 vorausgesagt hatten das wir im Jahre 2000 Computer bauen können die "nur" noch ein kleines Kraftwerk brauchen und die Masse eines Einfamilienhauses haben und "nur" noch ungefähr 200t wiegt:ugly::ugly::ugly:
 

NGamers

PC-Selbstbauer(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

löl
Interessant ist auch das die Computeringeneure 1950 vorausgesagt hatten das wir im Jahre 2000 Computer bauen können die "nur" noch ein kleines Kraftwerk brauchen und die Masse eines Einfamilienhauses haben und "nur" noch ungefähr 200t wiegt:ugly::ugly::ugly:

Können wir uns ja glücklich schätzen, daß es fast soweit ist :D
 

Arrow1982

Freizeitschrauber(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Es wurde auch vorausgesagt, daß Computer im Jahre 2000 "intelligent" sein werden. Seht euch Vista, Ubuntu und OS-X mal an.

Ich warte noch immer darauf, daß mein PC von selbst mal was intelligentes tut. :lol:
 

violinista7000

BIOS-Overclocker(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

löl
Interessant ist auch das die Computeringeneure 1950 vorausgesagt hatten das wir im Jahre 2000 Computer bauen können die "nur" noch ein kleines Kraftwerk brauchen und die Masse eines Einfamilienhauses haben und "nur" noch ungefähr 200t wiegt:ugly::ugly::ugly:

Dank 3 Way SLI, Crossfire X und mehere Slot kühllösungen sind wir fast soweit... wir brauchen etwa 1200+ W Kraftwerke und Gehäusen von der größe einen Kleiderschrank :ugly: :wow: :lol:
 

kyuss1975

Freizeitschrauber(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

16.12 ar auch meine geburtsstunde

transistor oder röhre?:ugly:

ich hätte viel lieber einen röhrenprozessor!:D
dann kann man sich die leuchtenden lüfter sparen weil die röhren wohlig warm glühen!:D
hab grad letztens wieder einen röhrenverstärker für hifi-anlagen gesehn.;)
 

maGic

Software-Overclocker(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Mir lieber auch Röhren.

weil sie unanfällig gegen EMP:ugly: auch nukelare Anschlag


Röhren ist nicht ausgestorben, in Fernsehturm arbeitet Röhren noch.

Eine siedegekühlte Hochleistungscheibetriode mit Leitung von ca 20kW.
Bei hohe Frequenz und hohe Leistung hat Röhren bessere Wirkunggrad:huh:
 

maniak256

Kabelverknoter(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Mir lieber auch Röhren.

weil sie unanfällig gegen EMP:ugly: auch nukelare Anschlag


Röhren ist nicht ausgestorben, in Fernsehturm arbeitet Röhren noch.

Eine siedegekühlte Hochleistungscheibetriode mit Leitung von ca 20kW.
Bei hohe Frequenz und hohe Leistung hat Röhren bessere Wirkunggrad:huh:

Hier stand nix...

Irgendwie verstehe ich nicht ganz worauf du hinaus willst.
 

stullexy

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

hab mir gerade vorgestellt ...wenn man von den ersten Transistoren 167 Millionen zusammen lötet ...ob man dann so eine prozzi hinkriegen kann wie ich ihn im Rechner hab ....und wie groß wären die Ausmaße und der Stromverbrauch :D
...ja ich weiß das is quatsch :lol:
 

Marc1504

PC-Selbstbauer(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

@stullexy: Würde man 167 Mio dieser Transen im revolutionären 65 cm-Fertigungsverfahren zusammen löten, hätten sie einen Hubraum von etwa 6,7 Ghz und eine Größe von "OMG! Ist der groß!". Aber das war nicht ganz Deine Frage, oder? :-D
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

hab mir gerade vorgestellt ...wenn man von den ersten Transistoren 167 Millionen zusammen lötet ...ob man dann so eine prozzi hinkriegen kann wie ich ihn im Rechner hab ....und wie groß wären die Ausmaße und der Stromverbrauch :D
...ja ich weiß das is quatsch :lol:
Theoretisch ja ;)

Nur die Taktrate könnte dann ein Problem werden. Mehr als ein paar Mhz sind sicher nicht drin.
Aber ja nicht irgend was falsch zusammen löten.
Was mir dazu noch einfällt ist nur das hier:
http://www.stevechamberlin.com/cpu/category/bmow1/
 

Masterchief

PC-Selbstbauer(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Die neue Radeon HD 5870

Transistoren : 2,15 Mrd.
Fertigung : 40 m
Chiptakt : 850 Hz "Irre!"

UVP des herstellers 399 Mio. $


Hehe wäre ja mal lustig
 

Havenger

Gesperrt
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

ahh danke dir henner ...

ps : wenn ich mal bundeskanzler werde darf ichdann das brandenburger tor abreißen und ne 30m hohe henner statue aufbauen ? :lol:
 

starchildx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Gut, ich kann glaub ich nicht erwartet dass man bei PCGH mal bei Wikipedia nachschaut aber eigentlich kommt der erste Transistor aus Deutschland.
 

KastenBier

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Gut, ich kann glaub ich nicht erwartet dass man bei PCGH mal bei Wikipedia nachschaut aber eigentlich kommt der erste Transistor aus Deutschland.

Der erste funktionierende Bipolartransistor wurde in Form eines Spitzentransistors bei den Bell Laboratories entwickelt und am 23. Dezember 1947 bei einer internen Demonstration erstmals präsentiert.

Oder auch nich :D
 

Jan565

Volt-Modder(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Der Transistor kommt nicht von den Amis sondern von uns. Das wird aber wie immer unter den Tisch gekehrt.

Kommt überhaupt etwas von denen da drüben? :ka:

Alles wirkliche Revolutionäre kommt von uns. Der Binarerecher, Ottomotor, Kraftfahrzeuge etc. die liste ist sehr lang. Für die gegenseite fällt mir nichts ein.



Wie währe es aber mal, wenn man einen heutigen PC einfach mal aus jucks, selber zusammen löten würde. Wie der wohl aussehen müsste und was der für eine Leistung bringen drüfte, kann man sich wohl ausrechnen. Ich glaube wenn man gut ist, dürfte man die größe eines Autos einhalten.
 

trytolose

Schraubenverwechsler(in)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft


Doch, es war der erste Bipolartransistor den sie präsentiert haben, aber der erste Transistor (Feldeffekttransistor) selbst der funktioniert hat kam aus Deutschland im Jahre 1934.
Und wenn man nun sagt aber der erste Transistor von Bla Bla Bla, der Begriff Transistor kam erst 1948, also kommt der erste Transistor nicht von den Bell Laboratories.

Und der erste Transistor der der Öffentlichkeit präsentiert wurde als "Transistron" kam auch aus Deutschland.
 

S754

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Wie währe es aber mal, wenn man einen heutigen PC einfach mal aus jucks, selber zusammen löten würde. Wie der wohl aussehen müsste und was der für eine Leistung bringen drüfte, kann man sich wohl ausrechnen. Ich glaube wenn man gut ist, dürfte man die größe eines Autos einhalten.

Guter Witz. Wenn man einen Rechner mit der Leistung eines aktuellen i7 mit der Röhrentechnik von damals zusammenbauen würde, bräuchte man ein paar Fußballfelder und ein eigenes Kraftwerk dafür. Mit der Abwärme dieses Rechners könntest du halb Europa heizen.

Ein moderner Prozessor hat mehr als eine Milliarde Transistoren!
 
F

flotus1

Guest
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

Und selbst wenn das ginge würden die enormen Ausmaße verhindern dass der Computer anähernd so schnell ist wie heutige CPUs.
bei 3 GHz müsste man schon einige Taktzyklen abwarten bis die Information innerhalb des Computers rumgereicht wurde.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Der erste Transistor läuft

bei 3 GHz müsste man schon einige Taktzyklen abwarten bis die Information innerhalb des Computers rumgereicht wurde.
Ich kenne nur zwei Röhrenarten, die 3GHz schaffen: das Klystron und die Wanderfeldröhre.
Die sind aber gar nicht als Schaltelement zum Transistorersatz geeignet.

Für die ca. 3 Mrd. Transistoren eines modernen Prozessors braucht man alleine eine Heizleistung von 6,3V x 0,3A x 3.000.000.000 = 5,67 GW bei Röhren mit Konstantspannungsheizung.
 

neo27484

PC-Selbstbauer(in)
mein bester Freund hatte damals einen P4 mit Rambus....man war das ein Trauerspiel. Dagegen war mein damaliger Duron die reinste Offenbarung und der war schon schäbig.
 
Oben Unten