Pc zusammenstellung. Rtx 3060ti vorhanden.

cid2k

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

Ein neuer PC muss her und ich halte es mal kurz und knapp. Ich habe eine RTX 3060TI und brauche dafür die passende Hardware.
Wäre super wenn ihr mir dort helfen könntet.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

RTX 3060Ti
SSD


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

-

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

-

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

1-2 Wochen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

500 €-600€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

-

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Standard

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

-

Danke für eure zeit :)
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Die Fülle an Informationen erschlägt einen ja. Da muss ich 3x drüberlesen um das zu verarbeiten.

Knapp über 600€ und vernünftige Komponenten. Man kann natürlich beim Board, Case und Netzteil noch Geld einsparen. Machen würde ich es allerdings nicht.
Der aktuelle Intel Boxed Lüfter ist nicht so schlecht. Etwas lauter aber kühlt ausreichend. Alternativ 30€ noch drauflegen und den Bequiet Cooler dazu kaufen.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Die Fülle an Informationen erschlägt einen ja. Da muss ich 3x drüberlesen um das zu verarbeiten.
:-) ... in der Tat ... aber das Resultat hört sich doch solide an (auch der Hinweis, einen extra Lüfter ggf. erst bei Bedarf zu besorgen)!
Mein Alternativvorschlag auf Basis der Informationen: Wäre nicht auch ein gebrauchtes Neuteil für Dich interessant? -> Wenn der Verkäufer die Originalrechnung mit verkauft, hast Du in der Regel sogar noch Restgarantie z.B. so etwas:
 

Anhänge

  • Screenshot 2022-05-03 152718.png
    Screenshot 2022-05-03 152718.png
    220,1 KB · Aufrufe: 11

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Ich werfe hier einfach noch eine Kombi aus dem 5600 und einem b550 Brett rein. Nur Minimal Langsamer dafür aber deutlich günstiger.
5600 200€
GIGABYTE B550 Gaming X V2 80€ oder der große Bruder GIGABYTE B550 AORUS Pro AC 130€
Sogar mit WIFI.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
5600 200€
GIGABYTE B550 Gaming X V2 80€ oder der große Bruder GIGABYTE B550 AORUS Pro AC 130€
Sogar mit WIFI.
Wo ist der günstiger?
5600 => 225 Euro (auf MF)
12500 => 209 Euro (auf MF)

Gut, das Board wäre etwas günstiger.

Aber auch nur, weil die B660 Boards in dieser Preisklasse Schrott sind und man sie nicht guten Gewissens empfehlen kann. Wobei, im Grunde nur die passiv Kühler der Spannungswandler fehlen. Ob dieses dann bereits als Schrott bezeichnet werden kann...? Keine Ahnung, vielleicht braucht man diese auch mit solchen kleinen Prozessoren nicht.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Wo ist der günstiger?
5600 => 225 Euro (auf MF)
12500 => 209 Euro (auf MF)

Gut, das Board wäre etwas günstiger.

Aber auch nur, weil die B660 Boards in dieser Preisklasse Schrott sind und man sie nicht guten Gewissens empfehlen kann. Wobei, im Grunde nur die passiv Kühler der Spannungswandler fehlen. Ob dieses dann bereits als Schrott bezeichnet werden kann...? Keine Ahnung, vielleicht braucht man diese auch mit solchen kleinen Prozessoren nicht.
Also 80€ bei dem Board Sparen ist halt schon recht viel bei einem Budget von 500-600€
das ist der Unterschied zwischen nem 12400(12500) und einem 12600K (knapp)
1651667654812.png
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ok, du hast ohne X gesucht, die sind noch etwas günstiger.

In meinem Fall hatte ich mit X gesucht, aber oben im Beitrag versehentlich nicht mit angegeben. Aber was ich im Grunde meinte war nur, dass sich der Preis nicht gravierend unterscheidet. Die Prozessoren liegen ähnlich nah zusammen. Den größeren Unterschied sehe ich nur am Mainboard.

Die Frage ist halt, will man in eine Plattform investieren, die bald ausläuft?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Die Prozessoren liegen ähnlich nah zusammen. Den größeren Unterschied sehe ich nur am Mainboard.

Die Frage ist halt, will man in eine Plattform investieren, die bald ausläuft?
Also ja es ist wirklich nur am Mainboard viel sparbar.


Ich weiß nicht wenn man jetzt einen 5600 kauft. Dann kann man auf der selben Platform Maximal 50% mehr CPU Leistung in Spielen gewinnen (5800X3D).
Das sollte eigentlich reichen denke ich bis zum nächsten Platform Tausch.
 
Oben Unten