• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC verkraftet OC-Tool von Mainboard nicht

Piridrummer88

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin Anfänger und habe ein Problem.

Ich habe in meinem PC einen Athlon X2 3800+ (Manchester).
Nun wollte ich den mal mit dem Tool das bei meinem Mainboard (Gigabyte GA-K8N-SLI) beilag ein bisschen übertakten, das Tool nennt sich "Easy-Tuner5".
Damit das Programm die CPU übertaktet, muss es immer im Autostart ligen, da es anscheinend bei jedem Start den Prozessor wieder neu übertakten muss.
Nun habe ich jedoch das Problem, dass wenn ich den Takt um 1% ca. 20MHz erhöhe, und dann den PC neu starte, Windows kurz nach dem Start abstürzt.

Solange ich den PC jedoch nicht neustarte, läuft der PC beim test mit PCMark auch auf 2.12GHz ohne Probleme. Und Wahrscheinlich währe auch noch mehr drin (hab mich aber noch nicht weiter getraut, hab nämlich noch den Boxed-Kühler drauf:ugly:).
Ich weiss nich was ich falsch mache, denn eigentlich sollte das Tool alle Hintergrundeinstellungen, (Ram-Teiler, HT, FSB) selber regeln.

MFG
Piridrummer
 

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PC verkraftet OC-Tool von Mainboard nicht.

Dann mach es im BIOS... musst darauf achten, dass du den HT- Multiplikator auf 1000 hast und auf deine Temps...

(Mehr weiß ich auch nicht/ bin Intel USER)
 

low-

Freizeitschrauber(in)
AW: PC verkraftet OC-Tool von Mainboard nicht.

lol so groß sind die unterschiede da ja auch net!aber ja overlocked hat refcht pass gut auf was du machst ;)
 

Beeker

Kabelverknoter(in)
AW: PC verkraftet OC-Tool von Mainboard nicht.

Bin Anfänger und habe ein Problem.

Ich habe in meinem PC einen Athlon X2 3800+ (Manchester).
Nun wollte ich den mal mit dem Tool das bei meinem Mainboard (Gigabyte GA-K8N-SLI) beilag ein bisschen übertakten, das Tool nennt sich "Easy-Tuner5".
Damit das Programm die CPU übertaktet, muss es immer im Autostart ligen, da es anscheinend bei jedem Start den Prozessor wieder neu übertakten muss.
Nun habe ich jedoch das Problem, dass wenn ich den Takt um 1% ca. 20MHz erhöhe, und dann den PC neu starte, Windows kurz nach dem Start abstürzt.

Solange ich den PC jedoch nicht neustarte, läuft der PC beim test mit PCMark auch auf 2.12GHz ohne Probleme. Und Wahrscheinlich währe auch noch mehr drin (hab mich aber noch nicht weiter getraut, hab nämlich noch den Boxed-Kühler drauf:ugly:).
Ich weiss nich was ich falsch mache, denn eigentlich sollte das Tool alle Hintergrundeinstellungen, (Ram-Teiler, HT, FSB) selber regeln.

MFG
Piridrummer

ich empfehle dir dich ins thema einzulesen, gerade was ramteiler, fsb und ht link angeht.
und dann eben direkt übers bios übertakten.
aber erstmal lesen und lernen.<klick

sonst denke ich das dein system schon gut ist, nur deine cpu bremst etwas!

gruß der NeppStar

edit: was für ram hast du? (also wenn ersichtlich was für chips sind verbaut? )
>link< siehe unter handel
 
TE
Piridrummer88

Piridrummer88

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: PC verkraftet OC-Tool von Mainboard nicht.

Danke für die Tipps, werde also mich also mal richtig durch die Webseiten wälzen

@NeppStar
Bei mir sind zwei 'Buffalo Select CL3 PC3200 Riegel verbaut mit je 1024MB.
 
Oben Unten