PC Upgrade nach 8 Jahren

wipeout68

Schraubenverwechsler(in)
Hallo meine Damen und meine Herren,

ich möchte nach ca. 8 Jahren meinen aktuellen PC aufrüsten/ aktualisieren. Ich habe grundsätzlich keine besondere Eile, da das aktuelle System noch ganz gut läuft. Es gibt einige Spiele (Escape from Tarkov, RDR2...), wo es hin und wieder FPS-Einbrüche gibt. Ich hab damals das grobe System auch von der Community prüfen lassen.

1.) Wo hakt es
Die CPU und der gesamte Unterbau sollte mal auf den neusten Stand gebracht werden.

2.) PC-Hardware

Aktuell sieht das System wie folgt aus:

Intel i7 4790k @4,4 Ghz (OC Genie)
MSI z97 Gaming 7
Thermalright Silver Arrow IB-E
2x 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3
ASUS ROG Strix RTX 2070 OC 8GB (ohne Super)
1x HDD Seagate Barracuda 2TB 7200rpm
1x SSD Crucial MX100 512GB
1x M.2 Crucial P1 1 TB
BeQuite Dark Power Pro 10 550W
LG BH16NS40 BluRay Laufwerk
CoolerMaster Storm Trooper Big Tower

1x Noblechairs EPIC Gaming-Stuhl für den Extra FPS Boost :D :D

3.) Monitor
1x 27'' BenQ XL2720Z FullHD 144Hz
1x 24'' Acer B246HL FullHD 60Hz

4.) Anwendungszweck
75% Gaming mit aktuellem Monitor. Mittelfristig wird dann auf 1440p gewechselt, hier hab ich aber noch kein Zeitpunkt.
25% Homeoffice, Office-Anwendungen, Browser, ein kleiner Teil Bild- und Videobearbeitung

5.) Budget
1000 - 1200 EUR +/-

6.) Kaufzeitpunkt
Demnächst. Ich hab keine besondere Eile. Ich kann auch noch 2 Monate warten. Aber ich hab auch Bock drauf :D

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

Ich werde die GPU, die Monitore, die Festplatten, das Case und das Laufwerk behalten / weiternutzen wollen.
Mittelfristig wird wohl auf 1440p umgestellt, aber ich lasse ich mir noch Zeit.

8.) Zusammenbau

Mach ich selbst.

9.) Speicherplatz
Aktuell komme ich mit den 3,5 TB (HDD & SSD) klar. Eine eventuelle Überlegung wäre, sich eine weitere M.2 zu kaufen (1TB). Ist aber keine zwingende Option.



Ich habe mich bereits etwas umgesehen. Ich fände es sehr schön, wenn das neue System erneut lange hält und ausreichend Leistung/ Leistungsreserven hat. Es ist für mich völlig in Ordnung in Zukunft von Ultra Super Duper Grafik auf High umzustellen. Ich bin Vater von 2 kleinen Kindern, meine Gamingzeit ist begrenzt und ich möchte nicht alle 2 Jahre upgraden müssen. Von der GPU mal abgesehen.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Folgende Komponenten hatte ich mir angesehen. Besonders beim Mainboard und ggf. ob Luft oder AiO gewählt werden soll hab ich noch Fragezeichen. Ich hab mit AiO noch keine Erfahrungen, finde ich optisch schöner und aufgeräumter. Eine iGPU ist ebenfalls attraktiv, falls ich mal ohne GPU auskommen muss. Ich denke mein Case hat ausreichend Platz für alles (?). Das Netzteil hab ich bewusst etwas höher gewählt, um ausreichend Reserven für einen eventuellen GPU-Tausch zu haben.


mit AiO

mit Luft


Viele Grüße und vielen Dank.
 
TE
TE
wipeout68

wipeout68

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Empfehlungen.
Ist es denn tatsächlich so, dass solche AiO eine begrenzte "Lebensdauer" haben? Ich meine, wenn ich mir meinen Luftkühler anschaue, welcher seit 8 Jahren seinen Dienst ohne Einschränkungen durchführt, mache ich mir schon Sorgen, wenn ich nach wenigen Jahren so eine AiO wieder austauschen muss.

Die Arctic wird mir häufig empfohlen. Bei der Silent Loop 2 fand ich die Möglichkeit des Nachfüllens der Flüssigkeit reizend.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
welcher seit 8 Jahren seinen Dienst ohne Einschränkungen durchführt
Hier muss man sich ja nur überlegen, was bei den jeweiligen Kühllösungen kaputt gehen kann.

Beim Luftkühler gibt es da nur den Lüfter. Der ist dann mit wenig Geldeinsatz schnell getauscht.

Für deinen Thermalright gibt es vielleicht auch ein entsprechendes Kit für den zukünftigen Sockel und du kannst ihn weiter nutzen. Hier kannst du Thermalright einfach Mal anschreiben.
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Die Arctic wird mir häufig empfohlen. Bei der Silent Loop 2 fand ich die Möglichkeit des Nachfüllens der Flüssigkeit reizend.

Dann würde ich die Alphacool nehmen. Da die AiO sogar erweiterbar ist (falls du also auch mal die GPU mit unter Wasser setzen möchtest, wäre das möglich), wird es auch möglich sein die Flüssigkeit aufzufüllen.

Ansonsten wurde alles gesagt: ein Luftkühler ist halt nahezu wartungsfrei ^^
 
TE
TE
wipeout68

wipeout68

Schraubenverwechsler(in)
Alles klar.
Danke für die Aufklärung. Ich werde wohl dann bei Luft bleiben.
Ich werde mal prüfen, ob Thermalright ein entsprechendes Montage Kit zur Verfügung stellt.
Alternativ liebäugle ich mit dem Noctua NH-D15 in komplett schwarz.

 
Oben Unten