PC-Upgrade 2022

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo PCGH-Community,

Ich plane meinen aktuellen PC zwecks Arbeitsaufnahme im letzten Jahr noch einmal hoch zu rüsten. Diesbezüglich hätte ich gerne ggf. einige Vorschläge was ich eventuell optimieren kann, beziehungsweise wo ich eventuell noch etwas sparen könnte. Mein aktueller PC kann im Profil eingesehen werden.

Bauteile die ich schon Habe
Corsair H150i RGB Pro XT
Samsung 980 Pro 1TB M2
GeForce GTX 1070 (Geplantes Upgrade auf 3070 oder 4070 sofern Preise humaner sind)

Geplante Hardware
Intel Core i7 12700K
64GB DDR4 RAM (DDR4 primär wegen Preis und Übernahme der 32GB aus meinen aktuellen).
1200 Watt be quiet! Straight Power 11 Platinum (Ersetzt das 500 Watt be quiet! Pure Power was mit dem alten PC zusammen an einen Freund geht)

Geplantes Gehäuse
Lian Li O11 Dynamix XL
oder
Fractal Design Meshify 2 XL

Jetzt stellt sich mir halt die Frage, welches Mainboard ich mir am besten holen sollte. Für mich ist dabei wichtig dass es folgende Kriterien erfüllen sollte: 4 M2 Slots, 8 oder mehr USB Ports hinten und 6 SATA Ports. Der PC soll dabei zum einen zum Arbeiten dienen (Inklusive einer laufenden VM) und zum Spielen. Die Spiele sind dabei Simulatoren wie DCS, MSFS oder andere Spiele wie Arma, Warthunder, F1 2021, Assetto Corsa Competizone.

Gehäuselüfter plane ich Arctic P12 PWM zu verwenden und das Gehäuse voll aus zu statten. Ich hoffe mir können hier ein paar sinnvolle Tips gegeben werden. Budget sollte dabei (Ohne Grafikkarte) nicht über 1500€ gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Ich würde das Netzteil daher erst dann ersetzen, wenn die neue GPU ebenfalls Einzug hält und dann ein passend dimensioniertes kaufen ;)
Das kann ich uneingeschränkt unterstützen! Gerade in diesen hoppeligen Zeiten sollte man im IT-Bereich möglichst wenig auf Verdacht oder auf Vorrat kaufen ... Inflation hin oder her ...
 
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja aber das 500W Netzteil ist für das Upgrade da oben schon sehr Eng bemessen und es ist kein Vollmodulares. Auch sagen alle online PSU Calculatoren bei der finalen Bestückung mit HDDs, RAM und SSDs eine Auslastung von bis zu 97% oder 487 - 493 Watt voraus (Cooler Master, be Quiet und New Egg).

Daher würde ich um ein neues Netzteil nicht herum kommen. Ich möchte ja auch was das Netzteil angeht einfach die Sicherheit nach oben haben. Und es soll halt die fähigkeit haben min. eine 3070/4070 zu betreiben und optional bis zu einer potenziellen 4080/4090 hoch zu gehen.

Auch verwende ich ja noch externe Peripherie (Joysticks, Schubregel, Pedalen, etc.) Da will ich gerade bei der Stromversorgung nicht unnötig sparen.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Auch sagen alle online PSU Calculatoren bei der finalen Bestückung mit HDDs, RAM und SSDs
... na ja, das war bereits vor Jahren so ... die müssen halt Umsatz machen, die Realität steht da nicht im Zentrum: Von diesen Angaben locker mal 20-30% (für die o.a. Realität) abziehen und einfach die kommenden Jahre mit dem guten Stück erfolgreich und umweltbewußt loslegen :-) !!
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Hast du denn vor den I7 bis an die Kotzgrenze zu übertakten? Falls nicht, wird der Verbrauch nahezu identisch sein zu deinem jetzigen...

Mal so nebenbei: ein 5900X wäre keine Option?!?
 
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
War auch am überlegen, aber auch da müsste ich mir ein neues Board holen wegen der geplanten Festplattenbestückung. Und bei den X570 Boards weis ich bis heute nicht, was ich von den aktiven Kühlern halten soll. Und auch bei den X570 Boards wollte ich 4x M.2 + 6x SATA + Min. 8 USB Ports hinten haben unter Vollbestückung.

Auch war die Idee beim i7 dahinter, durch die integrierte Grafikeinheit, meinen zweiten Monitor über die integrierte Grafikkarte laufen zu lassen während mein Hauptmonitor über die normale Grafikkarte läuft. Laufe auf UWQHD + WQHD und wollte dadurch meine Grafikkarte etwas entlasten.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Falls du nicht OCen möchtest wäre ein 12700 die idee ( Im Bios dann das Powerlimit anheben und schon ist das ein 12700k ohne OC halt).
Dann kann man ein b660 Board nehmen einfach bei Geizhals deine Ansprüche als Filter setzen und schauen ob es ein Board für dich gibt.
Und dann schauen was günstiger ist ein High End b660 oder ein Z690.
 
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
12700K ja weil ich die Option zum Übertakten haben möchte. Und B660 bieten durchweg alle keine 4x M.2 + 6x SATA Slots und bei mindestens 8 USB Anschlüssen wird es noch enger. Also ist ein Z690 Board hier schon notwendig.

Mir wurde ja schon dieses Board empfohlen:

Ich habe aber keine Erfahrung mit ASUS an sich, da ich seit ich PCs selber baue bisher immer nur MSI verbaut habe (Ohne Probleme). Und bei MSI blicke ich halt bei den gefühlten 100 Z690 Varianten auch nicht mehr durch.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Wie gesagt einfach die filter setzten auf Geizhals. Aber das Asus ist sicher kein Schlechtes board. vlt bekommt man aber ähnliches für weniger.
 
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja bei den Filtern kommen insgesamt nur 4(5) Boards zusammen:





Es gibt noch ein Mainboard von Gigabyte dass ist aber laut Geizhals nur bei Amazon UK verfügbar. Daher habe ich das nicht gelistet. Nur hilft mir das halt nicht viel bei der Wahl, wenn ich nur nach den Preis gehen würde, währe ja das erste Board die Wahl. Mir ist aber auch Qualität und Stabilität wichtig bei dem Upgrade.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Also ich würde das GIGABYTE Z690 Gaming X DDR4 nehmen für 211€ist das ein schnapper. Und scheint auch ordentlich was zu bieten.
Es kann zwar Probleme mit dem RAM geben, aber das letzte Thema was ich dazu gefunden habe war von Anfang Februar, ich schätze also Bios updates sollten das gelöst haben.
 
TE
TE
sancron

sancron

Komplett-PC-Käufer(in)
Persönlich würde ich dann schon eher zum AORUS Elite greifen, wobei das Z690 Edge Wifi von meiner Hausmarke stammt. Wie schon geschrieben mir geht es hier ja primär nicht um das "Günstigste" sondern um das beste was man für sein Geld ausgeben kann.

Leider finde ich in keiner PCGH aktuell Tests zu genau diesen 4 Boards. Und YT wo leute ein Review schreiben schneiden die letzten 3 immer sehr gut ab, egal wo ich schaue.
 
Oben Unten