• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC mit Wasser kühlen? Umfangreiche Anleitung bei PCGHX

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu PC mit Wasser kühlen? Umfangreiche Anleitung bei PCGHX

Mit einer guten Wasserkühlung lassen sich niedrigere Temperaturen bei einer geringen Lautstärke erreichen als mit einer klassischen Luftkühlung. Wer deshalb mit dem flüssigen Kühlmedium liebäugelt, findet im PCGHX-Forum seit kurzem eine umfangreichen Guide zu dem Thema.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: PC mit Wasser kühlen? Umfangreiche Anleitung bei PCGHX
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Das ist ein wirklich empfehlenswerter Thread für alle, die sich für jegliche Form der Wasserkühlung interessieren...

Es sind bereits viele Profi-Tipps enthalten und es werden sicher noch viel mehr werden, daher rate ich persönlich dringend dazu:

Unbedingt hereinschauen!

:nicken:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mendokusaay

Komplett-PC-Käufer(in)
Mein nächster Bau soll unbedingt eine Custom Wakü vorweisen deshalb finde ich das gut. Wird direkt vorgemerkt 👍
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Wie handhabt ihr das so mit der Wartung?
Ich meine das bauen ist das einte. Aber wenn mal alles läuft?
Haltet ihr euch an Wartungsintervalle?

Und was macht ihr dann so?

Eher so "never touch a running system" oder da wird halbjährlich alles komplett zerlegt?

Meine Wartung sieht so aus, ca alle halb Jahre einmal schnellkupplungen lösen. Und dann alles mit Pressluft reinigen. Ansonsten mache ich eigentlich gar nichts an der Wakü solange alles gut läuft. Nach ca. 2 Jahren wechsle ich sowieso die gpu, dann kommt auch neues Kühlwasser rein :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe keine Weichmacher enthalten, daher mache ich da im Allgemeinen nichts dran. Die letzten Jahren habe ich ehe immer mal was umgebaut und dann mache ich dabei auch eine kleine Wartung mit.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Jährlich Wasserwechsel. Alle drei Monate den Filter reinigen.

Der Staub im Gehäuse ist mir Wurst. Dafür ist die Wakü ja da.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Meine Rechner (seit vielen Jahren nur noch mit Wasserkühlung) erfahren keinerlei Wartung, selbst wenn mal ein Wechsel z.B. einer Graka erfolgt. Nehme als Kühlflüssigkeit lediglich Wasser von unserem Kondenstrockner. Vor Einsatz filtere ich das Wasser allerdings mittels Kaffeefiltertüte. Hab dafür einen alten Melita 102 Filter.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kaufe das destilliertes Wasser, denn aus dem Kondenstrockner können Rückstände der Reinigungsmitteln enthalten sein. Solch ein 5 Liter Kanister kostet ja dann auch nicht die Welt.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Jährlich Wasserwechsel. Alle drei Monate den Filter reinigen.

Der Staub im Gehäuse ist mir Wurst. Dafür ist die Wakü ja da.

Naja mich stört der staub optisch... und die Lüfter, vom MoRa ubd auch im Gehäuse sind sicher auch froh, wenn sie ab und an vom staub befreit werden.

Ich machs aber mehr wegen der optik, drr staub stört mich, wenn ich in den Rechner schaue
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wie handhabt ihr das so mit der Wartung?
Gar nicht, so lange ich nichts sehe und die Sensoren auch keine Auffälligkeiten anzeigen.
Ich meine das bauen ist das einte. Aber wenn mal alles läuft?
Vorher ordentlich zu reinigen erspart nachher sehr viel Arbeit. Das weiß man leider immer erst, wenn man schon mal Ärger hatte. Wird mir ganz sicher nicht mehr passieren. Hoffe ich zumindest. :fresse:
Eher so "never touch a running system" oder da wird halbjährlich alles komplett zerlegt?
Aufgrund Umbauten eher zweiteres, aber reinigen kommt da eher selten vor. Warum auch, wenn es keine Anzeichen für Bedarf gibt?
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Jedes halbe Jahr die Schnellkupplungen lösen, damit sie gangbar bleiben. Das wars. Bei Bedarf bisschen Wassr nachfüllen.

In der Regel kommt alle 2 Jahre ne neue Graka, dann wird ein Teil des Wassers gewechselt, aber nie komplett. Da zum umbauen der MO-RA getrennt wird, aber befüllt bleibt. Und nur der interne Loop entleert und mit frischem Kühlmittel neu befüllt wird.

Damit bin ich bisher gut gefahren.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Wie handhabt ihr das so mit der Wartung?
Ich meine das bauen ist das einte. Aber wenn mal alles läuft?
Haltet ihr euch an Wartungsintervalle?

Und was macht ihr dann so?

Eher so "never touch a running system" oder da wird halbjährlich alles komplett zerlegt?

Meine Wartung sieht so aus, ca alle halb Jahre einmal schnellkupplungen lösen. Und dann alles mit Pressluft reinigen. Ansonsten mache ich eigentlich gar nichts an der Wakü solange alles gut läuft. Nach ca. 2 Jahren wechsle ich sowieso die gpu, dann kommt auch neues Kühlwasser rein :)
Ich baue sowieso gefühlt alle 2 bis 3 Monate das System um. Nur die externen Mo-Ra 420 bleiben dauerhaft befüllt. Gar kein Bock die leer zu machen, da passen gefühlt 3l rein :D
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
Normal mach ich nur alle halbe Jahr mal die Lüfter am Mora sauber, aber ansonsten passiert da eigentlich nicht Großartig was in sachen Wartung. Und es wird eh relativ regelmäßig an der Hardware was rumgebastelt... gut dieses Jahr wäre ne neue GPU dran gewesen, das fällt dank der Preise allerdings flach. :ugly:
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Da ist mir eine Lüfterblende lieber. Wenn sich wirklich mal Staub ansammelt nach ein paar Jahren, dann kommt halt der Föhn oder Druckluft zum Einsatz.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Die Frage ist dann, ob es Sinn macht. der Reinigungsaufwand ist nicht um viel geringer.
Wenn man bedenkt, dass sich die Kühlleistung verringert.....
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es gab mal vor einige Zeit Leute, die sich für ein Mora ein Staubfilter anfertigen lassen haben und später dann berichteten, das mit Staubfilter sich die Temperatur um 5°C verschlechtert hat.

Ich habe da nichts dran und dann wird halt einmal im Jahr mit dem Staubsauger dran gesaugt und mit einem Haarföhn auch noch ausgeblasen. Dann ist er auch wieder frei und zur Not kann ich auch mal die Lüfter zum Reinigen demontieren. Aber da komme ich auch ohne Blende gut dran, sodass ich normalerweise keine Lüfter ausbauen muss.
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Oha, 5 Grad sind schon heftig.
Ich werde das mal ausprobieren, sobald ich meinen MO-RA einbinden kann. (Sind noch umfangreichere Umbauten an Loop und Gehäuse notwendig, wo ich frühestens in drei Wochen zu komme.)
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Mein MoRa hat auch nichts solches... keine Filter, kein Schutzgitter... gar nix!... der steht so unterm tisch, das man da nicht ungewollt ran stösst.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Es soll auch Leute geben, bei denen die Lüfter schneller drehen und die ne staubigere Bude haben. Dann macht man aber immer noch eher öfter sauber. Außerdem muss der Mora schon gut zu sein, damit man wirkliche Einbrüche in der Kühlleistung hat.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Naja, Lüfterblende und Staubfilter schließen sich ja nicht aus. ;-)
Die Watercool Blende passt dann nicht mehr.

Es gab mal vor einige Zeit Leute, die sich für ein Mora ein Staubfilter anfertigen lassen haben und später dann berichteten, das mit Staubfilter sich die Temperatur um 5°C verschlechtert hat.
Hätte ich damals so eine Verschlechterung gemessen, wären sie nicht drin geblieben :)
Aber kann das gern nochmal testen.

Die Lüfter am Mo-Ra drehen sich so langsam, wie soll sich da groß Staub absetzen?
Sieht man schön wenn wenn man Filter hat :D
Aber klar, es geht auch ohne. Ist jetzt nix, was man unbedingt braucht.
 
Oben Unten