• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC geht nicht an. Fehlersuche.

HyperStorm

Kabelverknoter(in)
Guten Abend,

seid einigen Tagen macht der leider schon etwas in die Jahre gekommene PC meines Vaters Probleme.
Er startet nicht mehr, bzw. er geht erst gar nicht an.

Soll heißen, weder die Lüfter drehn sich, noch eine der LED leuchtet oder eins der Teile gibt Geräusche von sich.

Bisher haben wir folgendes versucht:
- Alles entstaubt und gereinigt.
- Wärmeleitpaste auf CPU entfernt und neu aufgetragen.
- Netzteil samt Kabel gegen ein neues mit gleicher Leistung ausgetauscht.
- Stecker und Kabel von Mainboard zu Power / Reset Buttons geprüft.

Das einzige was mit jetzt noch einfällt, wäre dass das Mainboard einen weg hat,
jedoch bin ich sehr weit davon entfernt ein Experte zu sein. Deshalb wollte ich nur mal nachfragen,
ob es evtl. auch an der CPU selbst liegen kann.


Grafikkarte, RAM und Festplatte dürften es ja eigl. nicht sein, da der PC zumindest mit einer Fehlermeldung an gehn dürfte.
(Korrigiert mich da bitte, falls das falsch ist)

Wir haben leider nicht die Möglichkeiten und auch nicht das Geld um einfach mal eben alle in Frage kommenden Teile
zu tauschen, deswegen muss ich den Fehler eben so eng wie möglich eingrenzen.

Ich hoffe, dass mir hier jemand was dazu sagen kann.


Liebe Grüße auf jeden Fall und bleibt gesund :)
- Hyper
 

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
... mmm ... so wie beschrieben, als Ferndiagnose, tatsächlich deutet alles eher auf das Mainboard ...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sofern eine andere Komponente dran schuld wäre, würde ein LED oder irgendein Lüfter angehen. Wenn gar nichts geht, so als ob das Netzteil aus wäre, kann es im Grunde nur am Mainboard liegen.

Steck mal den Stecker ab wo normalerweise vom Gehäuse kommend der Stecker dem Einschaltknopf darauf steckt und überbrücke diesen mal kurz. Denn es könnte ja auch am Schalte des Gehäuses selbst liegen und mit dem überbrücken müsste der Rechner angehen.

Nur mal so zur Sicherheit, da es mal vor Jahren auch mal ein Fall gab, wo der Rechner nicht lief und es an den Jumper zum reseten des Rechners lag. Heutige Rechner haben meist nur noch 2 Pins und die müssen zum reseten kurz überbrückt werden. Da dürfte natürlich kein Jumper drauf sitzen. Früher gab es aber dazu 3 Pins und die mussten dann auch richtig gesteckt sein.

Beachte bitte auf meiner Skizze das rechts "normal Betrieb" und links "Reset" nur ein Beispiel ist und es auch umgekehrt sein könnte. Daher hierzu das Handbuch des Mainboards nachschlagen und dort nachlesen.

Ashampoo_Snap_Donnerstag, 11. März 2021_02h06m23s_001_.png


Da du hier keine Angaben zu deiner Hardware gemacht hast, kann ich dir nicht sagen welche Methode bei dir vorhanden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

HyperStorm

Kabelverknoter(in)
Hey.
Stimmt, die Hardware hab ich vergessen.
Bin grad nicht bei meinen Eltern deswegen kenne ich grad nicht jede Komponente.
Das Mainboard ist aber auf jeden Fall ein Asrock Z77 Pro3. Hab auch schon das Handbuch rausgesucht.
(https://www.bedienungsanleitu.ng/asrock/z77-pro3/anleitung?p=31) Das ist die Seite über (der/die/das) System Panel Header. Welche beiden Pins müsste ich da jetzt genau zusammen schließen?

Die vordere Verkleidung hatte ich aber mal ab und hab mir den Einschaltknopf mal genauer angeguckt, da war jetzt keine Auffälligkeit.
Das mit dem überbrücken werd ich die Tage mal probiern, wenn ich genau weiß, welche zwei Pins das sind.

Ach ja, der Prozessor, kann es auch an dem liegen, oder würde der Rechner, wenn die CPU einen weg hätte zumindest an gehn?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zum Überbrücken (Starten ohne Starterbutton am Gehäuse) musst du diese zwei Pins (rot gekennzeichnet) kurz überbrücken.
Ashampoo_Snap_Donnerstag, 11. März 2021_11h24m00s_001_.png

Bei den drei Pins zum Reseten nur prüfen.
Ashampoo_Snap_Donnerstag, 11. März 2021_11h26m40s_002_.png
Jumper muss Pin 1+2 belegen.

Wenn Prozessor oder sonst was defekt ist, wirst du zwar kein Bild bekommen, aber das Mainboard würde einschalten und irgendeine Reaktion zeigen. Oft gibt ein Speaker dann auch Pieptöne aus oder manche Kontrolle LEDs zeigen ein Fehler mit an.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hey.
Stimmt, die Hardware hab ich vergessen.
Bin grad nicht bei meinen Eltern deswegen kenne ich grad nicht jede Komponente.
Das Mainboard ist aber auf jeden Fall ein Asrock Z77 Pro3.
Die BIOS Batterie (CR 2032) ist noch voll (>2,7V)?

Hab auch schon das Handbuch rausgesucht.
(https://www.bedienungsanleitu.ng/asrock/z77-pro3/anleitung?p=31) Das ist die Seite über (der/die/das) System Panel Header. Welche beiden Pins müsste ich da jetzt genau zusammen schließen?
Seite 13 und 31 im Originalhandbuch

AsRock Z77 Pro3 CMOS-Clear 1.jpg


AsRock Z77 Pro3 CMOS-Clear 2.jpg
.

Du mußt die Kontakte 2 und 3 des Jumpers 27 für ein paar Sekunden kurzschießen (Schraubenzieher).

Gruselig, was AsRock da als Handbuch abliefert.
 
TE
H

HyperStorm

Kabelverknoter(in)
Super, dann werd ich das mal am Wochenende angehn. Wenn das nichts bringt, kanns ja dann nur noch das Mainboard sein.
Die BIOS Batterie (CR 2032) ist noch voll (>2,7V)?

Die Batterie hab ich gegen eine neue des gleichen Typs ausgetauscht.

Ich sag dann schonmal danke an alle die geantwortet haben :)
Super Service hier ^^
 
Oben Unten