PC für WQHD-Gaming für 2.000€-2.500€

compisucher

Volt-Modder(in)
Ich hab nen Fractal Design R7 mit glaub 8 Chromax black swap 140mm lueftern
Echt so viel?
Vorne 3, hinten 1x und vermutlich oben 2-3 und noch unten 1 oder 2, oder?

Ich habe das Torrent und hab es mit einer Corsair Hydro H150i pro aus der Krabbelkiste ausprobiert.
(wollt mal einer verbaut haben und hat mich dann aber drauf sitzen lassen)
Da war das Ergebnis knapp schlechter als mit den riesigen 180 mm Lüftern und dem Noctua NH-12A.
Da die 180 mm Lüfter deutlich "cooler" aussehen, flog die AiO wieder raus.
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Echt so viel?
Vorne 3, hinten 1x und vermutlich oben 2-3 und noch unten 1 oder 2, oder?

Ich habe das Torrent und hab es mit einer Corsair Hydro H150i pro aus der Krabbelkiste ausprobiert.
(wollt mal einer verbaut haben und hat mich dann aber drauf sitzen lassen)
Da war das Ergebnis knapp schlechter als mit den riesigen 180 mm Lüftern und dem Noctua NH-12A.
Da die 180 mm Lüfter deutlich "cooler" aussehen, flog die AiO wieder raus.


2 unten, 3 oben, 2 front, 1 back
Zusaetzlich 2 cpu

10 !
 
TE
TE
ArteTV

ArteTV

Schraubenverwechsler(in)
Danke für den ausführlichen Diskurs zum RAM! :daumen: Ich werde dann wahrscheinlich auf DDR4 setzen.

Noch eine ganz andere Frage, da der bald endende Produktlebenszyklus des 1700er-Sockel häufiger angesprochen wurde: Wie sieht es denn bei AMD mit den aktuellen Mainboards im Vergleich aus? Kann man dort davon ausgehen, dass die noch länger nutzbar sind und bekommt man bei AMD vergleichbare Preis-Leistung zum 12700K?
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Guckst du hier.
Der 5900x liegt ganz leicht über dem 12700k bei Anwendungen ganz leicht drunter beim daddeln.
Preislich liegen beide derzeit mit knapp unter 400 € praktisch gleichauf.

Im Prinzip hängts jetzt am MB.
Die AMD Teile sind i. d. R. günstiger, die Intel Teile haben i.d.R. etwas bessere Ausstattung.
Du kannst mit beiden nicht wirklich was falsch machen.

Derzeitiger Daddelkönig ist der 5800x3d, kostet entsprechend, schwächelt aber bei Anwendungen .

AM4 läuft dieses Jahr aus und bei AMD gibts dann auch eine DDR5 fähige Zen4 bzw. AM5 Plattform.
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Guckst du hier.
Der 5900x liegt ganz leicht über dem 12700k bei Anwendungen ganz leicht drunter beim daddeln.
Preislich liegen beide derzeit mit knapp unter 400 € praktisch gleichauf.

Im Prinzip hängts jetzt am MB.
Die AMD Teile sind i. d. R. günstiger, die Intel Teile haben i.d.R. etwas bessere Ausstattung.
Du kannst mit beiden nicht wirklich was falsch machen.

Derzeitiger Daddelkönig ist der 5800x3d, kostet entsprechend, schwächelt aber bei Anwendungen .

AM4 läuft dieses Jahr aus und bei AMD gibts dann auch eine DDR5 fähige Zen4 bzw. AM5 Plattform.

Eeehm. Also den 5800x3D musst du aber auch kuehlen koennen! Kauf dir dann aber ein board mit curve optimizer. (Ein MSI) z.B. Ich brauche derzeit eine Software dafuer, unter Windows.
CPU-Z (5800x3D defaults) => 5900 ...
Nach zahlreichen optimierungen und besserer Kuehlung 6400

Aber 6600 ist das Target... Ja. Wahrscheinlich noch nen Wasserkuehler ~ 200 eur statt den NH D15 Chromax black und noch nen kalten Raum dazu...
Ich bekomm nach meinen ganzen Optimierungen 40c idle hin, das reicht aber nicht, um die Performance komplett auszukosten. Muesste wahrscheinlich noch 10c runter.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Nichts gegen AMD aber aktuell halte auch ich die 12. Gen Intel für die bessere Option..
Vor 2 Monaten als die beiden neuen PCs noch nicht gebaut waren, habe ich auch ewig hin und herüberlegt, ob ich nun AMD oder Intel nehmen sollte und bin nach einigen Recherchen dann doch bei Intel gelandet. Ich gönne es aber AMD, dass wieder einen Kracher rausbringen, damit Intel weiter unter Druck bleibt. Da haben wir als Käufer künftig auch was davon.
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Nichts gegen AMD aber aktuell halte auch ich die 12. Gen Intel für die bessere Option..
Vor 2 Monaten als die beiden neuen PCs noch nicht gebaut waren, habe ich auch ewig hin und herüberlegt, ob ich nun AMD oder Intel nehmen sollte und bin nach einigen Recherchen dann doch bei Intel gelandet. Ich gönne es aber AMD, dass wieder einen Kracher rausbringen, damit Intel weiter unter Druck bleibt. Da haben wir als Käufer künftig auch was davon.

Dem stimme ich zu - wenn du die Garantie brichst und das bending Problem durch ein contact frame behebst.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Nur weil das jemand gebaut hat, heisst dsa noch lange nicht, dass das Problem nicht existiert oder ich mich komplett entspannen koennte.
Da stimme ich Dir zu und nehme davon Betroffene durchaus ernst.
Mein Eindruck ist aber der, dass es eher eine sehr kleine Minderheit von LGA1700 Besitzern ist, warum auch immer.
Deshalb den Sockel komplett abzulehnen, ist auch nicht richtig.

ICH z.B. hatte erhebliche Schwierigkeiten mit meinem allerersten AM4 Build.
Nix lief, das damals gewählte Asus MB zickte ohne Ende, drei verschiedene Rams durchgekauft, bis endlich einer allerdings ohne xmp funktionierte etc..
Ich gehörte da auch zu einer ca. 20% Minderheit und habe den Sockel dennoch nicht verdammt und habe mir bewußt meinen neusten Daddel-PC um einen 5800x und einer 6900xt zusammengebaut.

Nun, ein paar zusammengebaute PCs später, ein paar Berichte darüber durchgelesen und meine Erfahrungen von LGA1700 eingebunden kommt durchaus die Selbsterkenntnis, dass gefühlte 80-90% des Problems eher beim (Wissensstand des) Zusammenbauenden denn bei der Hardware liegt.
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Guckst du hier.
Derzeitiger Daddelkönig ist der 5800x3d, kostet entsprechend, schwächelt aber bei Anwendungen .


Wuerdest du sagen, wenn man mit dem build ausschliesslich spielt, das Geld keine Rolle spielt, der 5800x3D vorzuziehen ist? Ich kann jederzeit einen zweiten PC aufbauen - wenn ich das moechte, habe aber derzeit absolut keinen Anwendungsfall dafuer.
Der 5800x3D ist wahrscheinlich auch die beste Loesung fuer Factorio - derzeit. Wenn die Basis entsprechend gross ist :)

Nutze einen M1 Mac mini 16GB fuer alle moeglichen Anwendungen wie Jellyfin (Plex Alternative) und auch als NAS mit entsprechend grossen SSDs - verbraucht alles zusammen unglaubliche 6w im Durchschnitt (selbst gemessen)

Nutze dann zur Arbeit relativ langsamen Lenovo Thinkpad T490, welchen ich nicht selber ersetzen darf usw.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Wuerdest du sagen, wenn man mit dem build ausschliesslich spielt, das Geld keine Rolle spielt, der 5800x3D vorzuziehen ist? Ich kann jederzeit einen zweiten PC aufbauen - wenn ich das moechte, habe aber derzeit absolut keinen Anwendungsfall dafuer.
Der 5800x3D ist wahrscheinlich auch die beste Loesung fuer Factorio - derzeit. Wenn die Basis entsprechend gross ist :)

Nutze einen M1 Mac mini 16GB fuer alle moeglichen Anwendungen wie Jellyfin (Plex Alternative) und auch als NAS mit entsprechend grossen SSDs - verbraucht alles zusammen unglaubliche 6w im Durchschnitt (selbst gemessen)

Nutze dann zur Arbeit relativ langsamen Lenovo Thinkpad T490, welchen ich nicht selber ersetzen darf usw.
Die Frage muss ich erst inhaltlich verstehen...
Meinst du in Bezug auf den TE oder auf Dich selbst?
Du hast doch einen 5800x3d??

Zweifellos ist der Ryzen die aktuelle Speerspitze an Daddel-CPUs, ich selbst habe den aber noch nicht verbaut, insofern keine eigenen Erfahrungswerte, insbesondere zum Thema Kühlverhalten.
Ein guter Freund hat sich den geholt, kühlt den aber mit einer Custom-Wakü (von dem ich keinen Plan habe) und ist gefühlt der Schnellste auf dem Planeten :D

Die Abwärme von meinem 5800x bekomme ich völlig problemlos mit dem Noctua weg.
Anderenorts diskutierte Kühlthemen bzgl. der CPU kenne ich gar nicht und wundere mich eher darüber.

Wenn ich hier Configs. poste, orientiere ich mich an dem P/L Verhältnis, Einsatzzweck und Budget.
Edit:
Markenoffen, da in manchen Fällen eben ein AMD oder ein Intel passend zum Einsatzzweck die Nase vorne hat.

Ich persönlich bin in 4k unterwegs, spiele keine/kaum online-shooter und brauche somit keine maximale Rohleistung einer CPU, sondern habe das Geld in eine für mich damals gerade noch erschwingliche 6900xt gesteckt (1400 €^^, ich Idiot).

Da ich zu Hause als Selbstständiger immer noch "nebenher" ein wenig arbeite (3D-Cad), wäre mir die erstaunlich niedrige Anwendungsleistung im Verhältnis zum Preis beim 5800x3d zu wenig bzw. ineffizient und würde aktuell bei "zu viel" Geld in die m. E. ausgewogenste CPU R9 5950x + einer netten EVGA RTX 3090ti investieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
ArteTV

ArteTV

Schraubenverwechsler(in)
Teile sind am Wochenende angekommen und verbaut worden: Die GraKa-Lüfter stehen zwar noch unter Beobachtung, weil meiner Wahrnehmung nach etwas laut, aber insgesamt bin ich sehr zufrieden. Der Unterschied zum alten Setup ist natürlich deutlich und so manches Spiel macht flüssig, mit all den zusätzlichen Details und auf dem neuen Monitor auch nochmal mehr Spaß.. ;)

Bleibt mir nur, mich nochmal abschließend bei euch als Community zu bedanken, wie immer eine große Hilfe! :)
 
Oben Unten