• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC friert sporadisch ein

Cheater

PC-Selbstbauer(in)
Hi zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem selbstgebauten PC. Dieser friert sporadisch ein. Mal mit verzerrten Sound, Mal ohne. Leider ist das Verhalten auch nicht reproduzierbar und tritt sowohl im Windows Betrieb als auch beim Spielen auf. Ein eindeutiges Muster gibt es nicht.

Im Rechner ist folgendes verbaut:
Intel i5-6600k (Stock, mit einem EKL Brocken Alpenföhn 2)
Asrock Extreme 4 Z170
Asus GTX 970 Strix
BeQuiet Straight Power 500
GSkill Aegis 2x8 GB (3000 MHz)
Je eine Crucial MX100 und MX500 SATA SSD
Windows 10

Bisher habe schon ziemlich viele Dinge getestet MemTest, Prime95 und Furmark laufen über mehrere Stunden stabil und es treten keine Fehler auf. Ebenso habe ich die RAM Riegel schon in verschiedenen Slots und einzeln getestet. All das hat leider nichts gebracht und ich habe immernoch keine genaue Ahnung, an was es liegen könnte.
Der PC friert auch wirklich ein, einen Bluescreen gibt es nie. Daher ist das Windows Ereignislog nicht wirklich hilfreich.

Was ich noch probieren werde, ist eine Windows Neuinstallation. Da das Problem aber mehr oder weniger ausgeprägt von Anfang an existiert, habe ich da wenig Hoffnung.

Habt ihr noch Tipps zum Ausprobieren oder hilft hier nur noch neu?

Vielen Dank!
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn dein Name schon Cheater ist, lädst du dir hin und wieder mal was von dubiosen Seiten herunter?
Wenn ja, würde mich die Lösung des Problems nicht wundern.
 
TE
C

Cheater

PC-Selbstbauer(in)
Wenn dein Name schon Cheater ist, lädst du dir hin und wieder mal was von dubiosen Seiten herunter?
Wenn ja, würde mich die Lösung des Problems nicht wundern.

Ach ja, die Jugendsünden. Leider nein, durch Unilizenzen ist das mittlerweile alles aus seriösen Quellen.
Da das Problem von Anfang an auftritt, finde ich diese Begründung zumindest schwammig.

Viele Grüße.
 

DaveManCB

PC-Selbstbauer(in)
Mhhh…. den RAM ohne XMP starten
Die Festplatten einzeln testen
Graka ausbauen und mit OnBoard testen
Anderes Netzteil testen
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)

Reso94

Kabelverknoter(in)
Seit wann besteht denn das Problem, seit einem bestimmten Update oder Installation oder schon seit der Rechner in dieser Konfiguration existiert?

Mein Kollege hatte auch so ein Problem (i9 9900k), allerdings ist sein PC hauptsächlich beim Zocken eingefroren.

Das hat bei ihm geholfen:

Systemsteuerung > Hardware & Sound > Energieoptionen > Energiesparplaneinstellungen bearbeiten

dann auf "Erweiterte Energieeinstellungen ändern"

dann bei Prozessorenenergieverwaltung:

-> Minimaler Leistungszustand des Prozessors: Wert von 100% auf 95% setzen
-> Maximaler Leistungszustand des Prozessors: Wert von 100% auf 99% setzen

Auf "Übernehmen" klicken nicht vergessen.

Falls es nichts hilft einfach wieder auf Standard zurücksetzen ;)
 
Oben Unten