• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC fernsteuern aus dem Netz

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
Hallo Freunde!

Hab folgendes "Problem" und hoffe, einer von euch kann mir da helfen, eine halbwegs "maßgeschneiderte" Anleitung geben und mir eine langwierige Eigenrecherche ersparen, da ich zugegebenermaßen kaum Zeit und im Moment zu wenig Nerven dazu habe:

Vorgeschichte: Zuhause läuft bei mir neben meinen PCs ein kleiner Windows Home Server 2011, über den ich früher meine PCs aus der Ferne übers Internet starten konnte (Avieco Wakeon lan) und auch über Remote steuern, den Dienst lieferte der WHS. Ich brauchte nur auf die Website meines Homeservers zu gehen und ein paar Klicks, schon startete der PC zuhause, ich konnte mich einloggen wie im Büro und arbeiten. Leider funktioniert diese integrierte Funktion von WHS nicht mehr mit Win10, keine Ahnung wiso. Erstens kann ich dieses Avieco auf den Win10-PCs nicht installieren, zweitens geht dieser Remote-Dienst nur mit einem alten Internet-Explorer und allen möglichen aktivierten ActiveX-Elementen. Inzwischen habe ich den WHS auch in einem anderen Router und daher funktioniert das sowieso nicht mehr.
Über die letzten Jahre war das auch immer seltener notwendig, weil ich meine Arbeitsdaten auch in Clouds speichere, aber wenn ich öfter mal rechenintensive Arbeiten zu erledigen habe oder einfach mal ein paar Seiten aus dem Plotter jagen will muss ich das trotzdem zeitmäßig immer planen, und per Remote über meinen Windows-Tablett ginge das doch um einiges einfacher.
Daher meine Frage: Wie kann ich das am einfachsten umsetzen?

Zu meiner Konfiguration:

Mein Tablet: Lenovo Miix 510 mit Windows 10 Home (wenn notwendig mache ich ein Upgrade auf Win10 Pro

Mein PC zuhause: Threadripper Windows 10 Pro mit einem Aorus X399 Gaming 7 (ich denke die restlichen Komponenten sind nicht relevant)

Meine Internetverbindung: Statische IP-Adresse (Kabel)
dazwischen ein Linksys EA7400; IP-Adressen sind reserviert, alles hängt am Kabel, Drucker und Plotter sind im Netzwerk, alle anderen Geräte (Privat-PC, Fernseher, Handy, WHS) hängen an einem anderen Router, sind daher relativ sicher und unabhängig.

Im Prinzip will ich einfach mit meinem Tablett von Unterwegs den PC zuhause aus dem Standby aufwecken, danach per Remote steuern, und wieder in Standby schicken.

Natürlich kenne ich die Sicherheitsbedenken, die durch so ein Remote zustande kommen könnten, trotzdem will ichs wieder haben. Alles was wichtig ist habe ich sowieso extern gesichert. Wenn ich so einen Plottauftrag aus der Ferne machen könnte, dann könnt ich es gleich wegnehmen wenn ich zuhause ankomme und müsst keine halbe Stunde warten, selbes gilt für Renderaufträge, die ich dann nicht bevor ich wegfahre immer einplanen müsste. So könnte ich quasi direkt beim Kunden die Renderings anpassen und nachrechnen lassen, und das Bild wäre in knapp 10 Sekunden fertig, und nicht in 3 Minuten wie es ein Notebook braucht.

Bitte keine Lösungen, die ein 4- oder 5 stelliges Budget und einen Servicevertrag von HP, Dell oder Ähnliches benötigen. Wir sprechen hier von einem kleinen nebenberuflichen Gewerbe, der Jahresumsatz ist gerade mal 5-stellig. Hauptberuflich mach ich was anderes.
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Also zuerst mal empfehle ich dir das ganze auf jeden Fall per VPN zu machen und dann das Magic Packet dadurch zu tunneln. Die Ports nach außen weiterzuleiten ist natürlich möglich, aber ein erhebliches Sicherheitsrisiko.
Wenn dir das egal ist, leite UDP port 7 und 9 auf den PC weiter. (Und natürlch die Ports für die RDP TCP+UDP 3389.)
Aber ich muss dir trotzdem nochmal sagen wie gefährlich das ist, diese offenen Ports sind mit einem Portscanner sehr einfach zu finden und laden irgendjemanden quasi dazu ein in deiner Abwehsenheit deinen Login hacken. Bitte, bitte mach das per VPN. Wenn dein Router kein VPN kann, ist leider ein neuer Router fällig oder alternativ kann du auch nur den Wakup ins Internet durchschleifen und eine VPN in Windows selbst konfigurieren. Ich hab das früher mal mit GRE Protokoll gemacht, das ist aber auch nicht mehr sicher. Für die Einrichtung mit IPSEC musst du jemand anderes fragen, da müsste ich mich erst einlesen.

Ansonsten den Windows Schnellstart deaktivieren.
Wake Up on Lan anschalten.
Tcp Netbios Helper Dienst auf autostart setzen.
Irgenwelche "green" modi der Netzwerkkarte abschalten.

Danach sollte es eigentlich gehen.
Senden per PowerShell Script https://gallery.technet.microsoft.com/PowerShell-for-Wake-on-LAN-81f79a0a#content
 

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
ich war am überlegen das ganze bei mir per vpn zu machen, habe mich dann aber anders entschieden und in meiner firewall die portfreigabe an eine bestimmt externe ip-range gebunden (die vom Fachbereich), vpn nutze ich wenn ich über mein Handy zugreife :)
 
Oben Unten