PC bluescreens (memory Management, critical Prozesse died usw) Windows downgraden von 11 auf 10

Kudora

Schraubenverwechsler(in)
1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): AMD Ryzen 5 5600
  • Arbeitsspeicher (RAM): Corsair ddr4 3200 mhz
  • Mainboard: Asrock steel legend b550
  • Netzteil: Corsair RM750x 750 watt
  • Grafikkarte: AMD RX 6800 xt oc

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):
Hallo und zwar mein PC hat seit zwei Tagen bluescreens ohne ende, ohne erkennbaren Grund.
Habe gedacht es liegt an windows 11, habe es mit Mühe und Not geschafft Windows 10 drauf zu machen, da weiterhin bluescreens waren, auch bei Installation außer ein mal wo es geklappt hat.
Dann hab ich mit memtest 86 mein RAM geprüft, was über 10 tausend Fehler ergab. Dann hab ich mit es mit RAM umstecken probiert mit der Hoffnung kaputten RAM zu entdecken ohne wirkliches Ergebnis (ohne memtest) .
Wollte dann anfangen Treiber wieder drauf zu laden, wobei ein bluescreen beim Grafikkarten treiber Update passierte, was Windows wieder defekt gemacht hat. Weißes blinken, konnte nichts anklicken usw.
Wollte Windows wieder zurücksetzen über Windows funktion und jetzt ist es im Installations loop.
Bluescreen Fehler waren memory Management, critical Prozesse died und ... Not less or equal.

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
Bis jetzt nur sdd platt gemacht, versucht Windows 10 drauf zu spielen, einmal memtest mit allen 4 Riegel.
 

M1lchschnitte

Software-Overclocker(in)
Dann hab ich mit memtest 86 mein RAM geprüft, was über 10 tausend Fehler ergab. Dann hab ich mit es mit RAM umstecken probiert mit der Hoffnung kaputten RAM zu entdecken ohne wirkliches Ergebnis (ohne memtest)
Warum ohne Memtest? Steck jeweils nur einen Riegel ein und lass das durchlaufen, so wirst du dann ja den defekten finden.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Na wenn Dein Speicher 100.000 Fehler auswirft, warum arbeitest Du dann nicht am Speicher?
Verstehe euch nicht.

Wie schon angemerkt, als erstes mal jeden Riegel einzeln testen mit Bios-Einstellungen auf "Auto" bezüglich des Speichers. Damit findest Du raus ob einer im Arsch ist.
 
TE
TE
K

Kudora

Schraubenverwechsler(in)
Mach ich heute abend! Weil es dann Komplikationen mit windows 10 gab und ja hab mich ablenken lassen.

Neuer RAM ist bestellt... Werde heut abend alle mit memtest nochmal durchgehen.

Danke aufjedenfall.. Will nichts falsch machen oder was verschlimmert deswegen bin ich zum forum gestoßen. Mach das nur Hobby mäßig, habe nur selbst angeeignets Wissen.

Kurz zum Testen noch eine Frage. Ist es wichtig im welchem slot ich die einzelnen riegel teste A2 usw?
 
Zuletzt bearbeitet:

M1lchschnitte

Software-Overclocker(in)
Mach ich heute abend! Weil es dann Komplikationen mit windows 10 gab und ja hab mich ablenken lassen.
Natürlich gab es Komplikationen, dein Windows hat quasi einen Schlaganfall und du zwingst es zum Arbeiten. :ugly:
Neuer RAM ist bestellt... Werde heut abend alle mit memtest nochmal durchgehen.
Eventuell etwas voreilig, aber kannst du ja im Notfall zurückschicken.
Danke aufjedenfall.. Will nichts falsch machen oder was verschlimmert deswegen bin ich zum forum gestoßen. Mach das nur Hobby mäßig, habe nur selbst angeeignets Wissen.

Kurz zum Testen noch eine Frage. Ist es wichtig im welchem slot ich die einzelnen riegel teste A2 usw?
Ja, nimm A2. Wenn da aber mit jedem Riegel Fehler auftreten, nimm einen anderen Slot, nicht dass es am Board liegt.
 
TE
TE
K

Kudora

Schraubenverwechsler(in)
Also erstens ich habe rausgefunden das ich zwei verschiedene RAM paare habe einmal v 4.31 und einmal v 5.32.

V 4.31 hat ohne errors jeweils in A2+B2/A1+B2 funktioniert

V 5.32 Hat in A2 + B2 die Fehler gebracht (habe leider versäumt die Abbildungen davor zu fotografieren, bits in error war 1)
Und in A1 + B1 die unten gebrachten Fehler. Also ich würde sagen RAM paar V5. 32 defekt?
1655740358842773810360114127370.jpg

16557450341365162957720716736965.jpg
16557450584054421695286409134110.jpg
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Also erstens ich habe rausgefunden das ich zwei verschiedene RAM paare habe einmal v 4.31 und einmal v 5.32.
Also nutzt Du insgesamt 4 Module? Sag uns doch mal was Du da genau verwendest. 4x8gb? 4x16gb?

v..431 ist eigentlich ein Kit mit Samsung B-Die ICs. Bei den v.532 sollten es SK Hynix ICs sein. Du kannst mit Hilfe von CPU-Z nachsehen. Kartei-Karte "SPD". Dort dann oben links im Dropdown Menü einen DIMM Slot wählen. Unter "DRAM Manufactor" sollte aufgeführt sein von wem die ICs stammen. Poste bitte mal jeweils einen Screenshot von einem der v.431 und v.532 Sticks. Zusätzlich bitte dann noch einen Screenshot der Kartei-Karte "Memory".
 
TE
TE
K

Kudora

Schraubenverwechsler(in)
Also nutzt Du insgesamt 4 Module? Sag uns doch mal was Du da genau verwendest. 4x8gb? 4x16gb?

v..431 ist eigentlich ein Kit mit Samsung B-Die ICs. Bei den v.532 sollten es SK Hynix ICs sein. Du kannst mit Hilfe von CPU-Z nachsehen. Kartei-Karte "SPD". Dort dann oben links im Dropdown Menü einen DIMM Slot wählen. Unter "DRAM Manufactor" sollte aufgeführt sein von wem die ICs stammen. Poste bitte mal jeweils einen Screenshot von einem der v.431 und v.532 Sticks. Zusätzlich bitte dann noch einen Screenshot der Kartei-Karte "Memory".
Entschuldigung, 4x8 zwei v4.31 und zwei v 5.32 (das letztere habe ich ein Jahr später gekauft).
Mein Windows ist korrupt, ist im erste Betrieb nahme Fenster in einem loop gefangen. Und kann es nicht neu aufsetzen wegen den bluescreens.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
So isses mit "ich rüste später nach".
Bin ich auch schon drüber gestolpert.
Die meisten RAM-"Hersteller", bauen ja die Chips nicht selbst, sondern kaufen sie ein. Und wenn sie die ursprünglichen Chips nicht mehr bekommen, werden halt andere unter den HS gepackt. Das ist der Grund für Kits und warum man eigentlich immer gleich volle Lotte kaufen sollte.
 
Oben Unten