PC bis 1.000,- EUR, Full HD,

medima

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

wieder mal kurz vor Weihnachten, ein low budget Wunsch :-) Lese mich schon ein paar Tage durchs Forum und habe den Versuch aufgegeben, etwas mit teurer GPU übers Knie zu brechen. Also soll die Graka nächstes Jahr nachgekauft werden.

1.) Wo hakt es
---

2.) PC-Hardware
Keyboard
Maus
Headset

3.) Monitor
LG24GL600F Full-HD, 144 Hz, FreeSync

4.) Anwendungszweck
Spiele (13 jähriger, Shooter, Aufbaustrategie usw.. querbeet)

5.) Budget
1.000,-

6.) Kaufzeitpunkt
jetzt

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Motherboard (kein wlan notwendig)
GPU
CPU
CPU Lüfter
32GB RAM
Gehäuse (evtl. Zusatzlüfter)
Netzteil

8.) Zusammenbau
---

9.) Speicherplatz
500-1000GB SSD

Vorab vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
= ~ 660 €
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Wenn es nicht so dringend wäre, könnte man auf den Release der kleinen 12er CPU von Intel warten. Der kommende 12400(F) könnte nochmal eine Ecke schneller sein.

Der 11400(F) ist aber auch keine schlechte CPU, man könnte schauen ob man den normalen 11400 ohne F für einen guten Preis findet, dann hätte man beim Ausfall der Grafikkarte wenigstens ein Bild, weil die F Variante hat keine Grafikeinheit und kann somit kein Bild ausgeben.

Beim Board würde ich wohl etwas mehr ausgeben und das https://geizhals.de/gigabyte-b560m-aorus-pro-a2482856.html nehmen, das ist etwas besser ausgestattet

Beim Ram kann man auch zu 3200er CL16 greifen:
Patriot Viper Steel DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
Crucial Ballistix weiß DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38

Gerade die Crucial Kits sind eigentlich dafür bekannt, wenig Probleme zu machen.

Das 500DX ist zur Zeit ganz schön teuer, eine Zeit lang gab es da ein Angebot nach dem anderen dafür.
Die weiße Variante kostet einfach mal 10 Euro weniger.
be quiet! Pure Base 500DX weiß

Alternative Gehäuse:
Fractal Design Meshify C Dark
Fractal Design Meshify C
Corsair 4000D Airflow weiß
Budget Variante für Einsteigerhardware:
be quiet! Pure Base 500 schwarz + Arctic P14 PWM schwarz

Von den WD SSDs hört man in letzter Zeit mal von Problemen (keine Ahnung ob explizit dieses Modell auch Probleme hatte), da könnte man auch über die A2000 als SSD nachdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

GamingX

Freizeitschrauber(in)
hier mein vorschlag ist besser

AMD Ryzen 5600X

GigaByte B550 Gaming X V2

Corsair Vengeance LPX 32GB Kit DDR4-3200 CL16

Samsung SSD 980 M.2 1TB

be quiet! Pure Power 11 CM 500W

be quiet! Pure Base 500

be quiet! Pure Rock 2 Black
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Bei einer GGTX660 besteht die Gefahr, dass das BIOS diese ohne CSM/Legacy Mode nicht initialisieren kann. Sprich ohne CPU mit einer iGPU bzw. einer passenden anderen GPU kommt man nicht mal ins BIOS um dieses umzustellen. Von daher würde ich auch zu einer CPU ohne "F" tendieren.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
hier mein Vorschlag ist besser
deine Zusammenstellung ist auch gut, es wäre aber ganz hilfreich wenn du deine Aussage ein wenig erklärst, ansonsten ist sie sehr pauschal und hilft nur bedingt weiter.

Wenn man beim i5-11400(F) die TDP frei gibt - bzw. sollte man diese Einstellung immer im BIOS/Uefi vom Mainboard kontrollieren, ist die CPU von der Leistung her dem Ryzen 5 5600X recht nah, die Effizienz leidet aber.

Von der PCGH gibt es dazu einen guten Artikel:
Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
medima

medima

Schraubenverwechsler(in)
Hey,

vielen Dank euch allen für die schnellen Antworten, guten Vorschläge und Übersicht, was im unteren Preissegment Sinn macht.

Sind dann doch ein paar Dinge, die ich mir überlegen muss:

i5 ohne TDP v 5600x v Alder Lake(Xmas ohne PC)
mit iGPU.. wegen GTX660

Verfügbarkeit/Lieferzeit steht dann noch mal auf einem anderen Blatt und wenn dann alles stehen sollte, sieht die Grafik nicht mal schön aus ;-) Ich meld mich wieder, wenn ich weiter bin mit der Planung.

Grüße
medima
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Die Samsung 980 SSD hat keinen DRAM Cache. Nimm eine mit DRAM Cache zb die wd black sn750


 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus medima,
Sind dann doch ein paar Dinge, die ich mir überlegen muss:

i5 ohne TDP v 5600x v Alder Lake (Xmas ohne PC)
beim i5-11400(F) würde ich die TDP immer frei geben, sofern das vom Mainboardhersteller nicht eh schon so eingestellt ist.
Ansonsten find ich die CPU von der Leistung her so lala...

Beim Ryzen 5 5600X ist dann wohl das gleiche Problem wie beim i5-11400F, da diese CPU keine integrierte Grafik hat.

Bei einem Mainboard mit der USB Flashback-Möglichkeit, sollte dies aber kein Problem sein:

Von Intel gibt es meines Wissens nach noch kein konkretes Datum wann die günstigeren Mainboards und CPUs kommen sollen, es hieß nur im ersten Quartal 2022.

Gruß,

Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Ich meinte ja das der i5-11400(F) nicht so gut ist wenn man die Intel-Spezifikation von 65W TDP nutzt.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
medima

medima

Schraubenverwechsler(in)
Grüße euch,

wir haben bisher noch keinen PC gekauft, weshalb ich meinen alten Thread wieder aufleben lasse, hoffe das ist ok.

Damals wollte ich uns mit einer alten GPU behelfen. Hoffe es geht nun auch mit einer neuen und 200 Eur mehr im Budget.. Fragebogen habe ich angepasst. Was empfehlt ihr aktuell in der Preisklasse, ihr schreibt auch von aktuellen Vorteilen bei Komplettrechnern.. habt ihr hierzu ein Beispiel?

Vielen Dank im Voraus!
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Man könnte es so machen.


Da fehlt noch eine GPU, neu wird schwierig für ~200€

Eine 6600 geht bei ca 350€ los
 
TE
TE
medima

medima

Schraubenverwechsler(in)
Wie denkt ihr über den modifizierten Komplettrechner von memorypc, komme auf 1.045 Eur:

  • Gehäuse: be quiet! Pure Base 600 schwarz - schallgedämmt , 58,90 EUR
  • Netzteil: Standard Netzteil: 600 Watt Silent , 0,00 EUR
  • Mainboard: MSI B450M-A Pro Max , 0,00 EUR
  • CPU: AMD Ryzen 5 5600, 6x 3.50GHz , 47,90 EUR
  • Kühlung AMD: be quiet! Pure Rock Slim 2 Tower-Kühler , 28,90 EUR
  • Arbeitsspeicher: 32GB DDR4 RAM 3200 MHz High Speed
    (2x 16GB - Dual Channel)
    Hersteller wie: G.Skill, Corsair, Crucial, Adata, Teamgroup o.ä.
    , 59,90 EUR
  • SSD M.2 Speicher: 500GB Kingston NV1 M.2 SSD NVMe
    (Lesen: 2100MB/s | Schreiben: 1700MB/s)
    , 0,00 EUR
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX 3060 - 12GB - Zotac Gaming Twin

 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das 600w NT mit 82% Effizienz ist nicht wirklich vertrauenserweckend. Das ist nicht mal 80 Plus Bronze. :ugly: Sowas fällt dann tatsächlich in die Kategorie "Chinaböller". Dazu ein veraltetes mATX B450 Board was aktuell wohl um die 50€ kostet. RAM dürfte wie üblich G.Skill AEGIS sein. Die dort verwendeten Memory ICs sind idR "rejected Bins". Sprich die haben es qualitativ nicht geschafft auf Ripjaws oder andere G.Skill Sticks verbaut zu werden.

Die Lichtblicke sind der 5600x und die 3060. Um die herum wurde mit "billigen" Komponenten ein PC zusammengestellt vom SI. Für unter 1000€, wenn man den Zusammenbau selber hinbekommt(was kein Hexenwerk ist), kriegt man schon "mehr PC" für sein Geld.
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Ein custom Build ist besser jetzt wo die GPU Preise Richtung UVP gehen.
Wie hoch ist denn jetzt das aktuelle Budget? Weil 1200€ würde ziemlich genau für meinen Vorschlag passen.
 
TE
TE
medima

medima

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

vielen Dank für eure Einschätzung.

@no fear, 1.000,- inkl. der GPU. Sorry, mein Thread hat verwirrt, ich war im Dezember bei 800,- und habe jetzt auf 200,- korrigiert. Neuer Thread wäre besser gewesen (gell Lordac😉)
@Shinna, vielen Dank für die Zusammenstellung, sieht solide aus. Werden die zwei Lüfter im Gehäuse ausreichen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Werden die zwei Lüfter im Gehäuse ausreichen?
Ja die reichen. Weder CPU noch GPU heizen das Innere wirklich auf. Das Case habe ich gerade selber für einen neuen PC für meinen Vater benutzt. Daher ein kleiner Tipp:

Bau ausserhalb auf dem Karton Mainboard samt CPU+Kühler und Ram auf. Nimm das ATX 24 Pin und EPS 8 Pin Kabel und steck die jeweils am Mainboard auch ein. Setz das dann ins Case ein und führe die Kabel nach hinten raus durch die Öffnungen fürs Kabel Management. So ist das deutlich leichter. Hinterher die Kabel zu machen ist nervig. Oben links ist es recht eng und mit dem 8 Pin EPS echt fummelig sonst. :D

Beim BQ CPU Cooler liegt wahrscheinlich keine Montage Anleitung in Papierform bei. War bei meinem PureRock2 zumindest so. Die Anleitung gibt es in Videoform auf der BQ Webseite. Ist sehr einfach die Montage. Die unterschiedlichen Montage Kits(AM4 bzw. Intel) sind in unterschiedlichen Tütchen. So kann man nichts verwechseln.
 
Oben Unten