Overclocking Schiefgegangen???

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Ich mache, wenn ich bei einem Problem unsicher bin obs am OC logt oder nicht, auch gerne mal das gegenteil. Als was du jetzt gerade machst, um den Fehler zu "provozieren"

Das heisst CPU zb. Mal auf 4.6 ghz oder die spannung etwas runter.

Dann müsstest du eine Häuffung des fehlers ingame feststellen.
Dann wäre zimlich klar, das es am OC ligt
 
TE
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Ich mache, wenn ich bei einem Problem unsicher bin obs am OC logt oder nicht, auch gerne mal das gegenteil. Als was du jetzt gerade machst, um den Fehler zu "provozieren"

Das heisst CPU zb. Mal auf 4.6 ghz oder die spannung etwas runter.

Dann müsstest du eine Häuffung des fehlers ingame feststellen.
Dann wäre zimlich klar, das es am OC ligt
Das werde Ich morgen denke Ich auch mal probieren, einfach um 100%ige Sicherheit zu haben
 
T

-THOR-

Guest
Ob deine CPU altert oder das OC schon immer instabil war ist ne Frage die schwer zu beantworten ist.

Instabilitäten können bei einem neuen Spiel oder Programm gerne mal aus dem nichts kommen, obwohl man dachte das OC war stabil.

Ich persönlich würde für ein rockstable system z.B. ausloten wie viel die CPU stabil schafft, das ganze mehrere Stunden mit prime95 testen und wenn das erfolgreich war, einfach pauschal 100 MHz runter gehen.


Klar verschenkt man im zweifel ein paar Prozent, aber man muss sich dann eben nicht mehr drüber ärgern oder wundern ob ein Programmabsturz ein Bug ist oder obs am OC liegt.

zumal man so eine eventuell doch stattfindende Alterung auch noch abfangen kann.
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Zu all den Tipps von den Usern vor mir kommt meinerseits noch hinzu, dass Du Dir mit ca. 60 fps bei einem Open-World-Titel ja nun nicht so große Sorgen machen musst (je nachdem welchen Monitor Du verwendest - aber 60 zu 80/90 ist jetzt auch nicht die Welt).

Bei Deinen Shootern sind die Frames sicher so hoch, dass die wenigen Prozent den Kohl nicht fett machen. Also würde ich persönlich, wie schon erwähnt, alles etwas herunterschrauben und mit den paar Frames weniger leben.

Es kann aber sicher nicht schaden, die Hardware mal zu prüfen und die erwähnten Belastungstests durchlaufen zu lassen, vielleicht kommen ja unerkannte Probleme zu Tage. Das wollen wir natürlich nicht hoffen...

Viele Grüße und bleibt gesund :daumen:
 
TE
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Zu all den Tipps von den Usern vor mir kommt meinerseits noch hinzu, dass Du Dir mit ca. 60 fps bei einem Open-World-Titel ja nun nicht so große Sorgen machen musst (je nachdem welchen Monitor Du verwendest - aber 60 zu 80/90 ist jetzt auch nicht die Welt).

Bei Deinen Shootern sind die Frames sicher so hoch, dass die wenigen Prozent den Kohl nicht fett machen. Also würde ich persönlich, wie schon erwähnt, alles etwas herunterschrauben und mit den paar Frames weniger leben.

Es kann aber sicher nicht schaden, die Hardware mal zu prüfen und die erwähnten Belastungstests durchlaufen zu lassen, vielleicht kommen ja unerkannte Probleme zu Tage. Das wollen wir natürlich nicht hoffen...

Viele Grüße und bleibt gesund :daumen:
Jaa, alles ab 60fps ist in Monster Hunter mehr als verkraftbar! Spiele zwar auf nem 144hz Monitor, aber in MHW erreiche ich die eh nicht :P Und in anderen Games sind die meist kein Problem, zumindest immer im 120er Bereich.

Ich habe MHW vorher nur auf der PS4 gespielt, obwohl es dort auf der Pro auch schon erstaunlich(!!!) stabil lief.

Da Ich jetzt zu 99% sicher sagen kann dass es am OC lag (mittlerweile 5 Stunden ohne Crash) werde Ich es erst einmal so belassen und hoffen, dass Sich die Marktpreise bald erholen...

Ich bedanke mich nochmal bei allen herzlichst, dass Ihr mir so schnell und so präzise geantwortet habt!

Wenn man sich mit dem Thema nicht so sehr beschäftigt und im Internet 50 verschiedene Stellen liest, woran es liegen könnte, verzweifelt man langsam wenn man 40 von 50 Versuchen durch hat...

Jetzt kann Ich mein Spiel endlich wieder genießen, vielen Dank!!

Ich wünsche Euch noch eine schöne Rest-Woche und bleibt gesund!
 

biosat_lost

PC-Selbstbauer(in)
Für die selbe Übertaktung braucht eine CPU oft nach einiger Zeit eine höhere Spannung. Überhaupt braucht Hardware die einige Zeit lang übertaktet war, danach mehr Spannung, auch ohne die Übertaktung dann meist( Verschleiß, wie durch Vorredner beschrieben).

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man alles eine Zeit lang mit default Bioseinstellungen laufen lässt, die CPU wieder die vorherigen Übertaktungseinstellungen annimmt, für wie lange ist natürlich ungewiss.

Nur dass das nicht von besonderer Dauer sein wird, das ist relativ gewiss. Aber es kann sein, dass eine höhere Übertaktung mit etwas mehr Spannung, oder eine etwas niedrigere mit weniger Spannung( oder höherer), sehr lange stabil bleibt.

Aber je älter die Hardware, desto eher wird eine Übertaktung instabil werden, kann man wohl sagen, wahrscheinlich.

Es ist immer gut, wenn die Spannung adaptiv eingestellt wird und der Intel Speed Step " Mode" oder EIST aktiv bleibt, auch wenn das natürlich nicht so effektiv ist. Diese mangelnde Effizienz kann man dadurch etwas kompensieren, dass man im Windows, in den Energieeinstellungen " Höchstleistung" einstellt.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Mit welchen stresstest testest du Stabilität?
Prime ist gut wenn man die Hitze testet oder um bei max. Takt die Spannung zu testen
Ansonsten nutze Mal linpack extreme
Das testet auch den lastwechsel
Vllt war er da einfach nur nicht stabil genug was einfach nur jetzt bei dem neuen Spiel Auftritt
 
Oben Unten