Onedrive mit ganz bestimmten Ordnern nutzen

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

mich interessiert, ob folgendes möglich ist. Mit Onedrive bei Windows 10
kann man ja Ordner wie Dokumente etc "in the cloud" sichern.

Ich habe folgendes Ziel:
Ich habe jetzt 2 PCs die an 2 Standorten stehen.
Beide PCs haben diesen Ordner:
C:\temp\gocr

Wenn ich jetzt eine Datei im Ordner
C:\temp\gocr\test.txt
ablege, soll die in der Onedrive Cloud gespeichert werden.

Starte ich jetzt PC 2 , soll nachgeschaut werden, ob die Datei
im Ordner
C:\temp\gocr\test.txt
in der Cloud aktueller ist als auf dem lokalen PC 2 Ordner
C:\temp\gocr\

Wenn ja, dann soll er sich die neueste Datei von der Cloud holen. Sonst halt nicht.

Dasselbe natürlich auch in die andere Richtung. Arbeite ich jetzt
an PC 2 an dieser Datei weiter, speichere diese, dann soll die natürlich
die Cloud Datei überschreiben.
Sobald ich wieder an PC 1 bin, holt er sich wieder die neue Datei aus der Cloud. Quasi
Das was auch so Steam oder Rockstar mit Spielständen macht. Da ist es ja auch egal, wo ich am zocken bin.

Bei der Onedrive App habe ich nur unter Konto/Ordner auswählen vorgegebene Ordner gefunden.
Ich kann keine eigenen Ordner auswählen.

Geht das vielleicht doch bzw. das was ich oben beschrieben habe? Falls ja, wie?
Nachtrag:

Anscheinend geht es nur mit symbolischen Links. Sehr schade.

 
Zuletzt bearbeitet:

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde dafür einfach Dropbox nutzen, da kannst du ja einfach Ordner erstellen. Alternativ kannst du auch selber nen NAS bzw. ne Cloud erstellen in dem du nen Raspberry Pi nimmst.
 
TE
TE
M

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde dafür einfach Dropbox nutzen, da kannst du ja einfach Ordner erstellen. Alternativ kannst du auch selber nen NAS bzw. ne Cloud erstellen in dem du nen Raspberry Pi nimmst.
Also das mit Dropbox ist mir noch klar, aber was bringt mir ein NAS oder ein Raspi. Ein NAS ist ja nur ein Speicher im Netzwerk. Meine Computer stehen aber in verschiedenen Standorten in Deutschland.

Und wie soll dann automatisiert eine Datei zwischen den beiden PCs mit einem Raspi gespiegelt werden?
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Einen NAS Speicher kannst du in der Regel auch als Cloud nutzen, also Synology hat das bswp. in Synology Drive integriert. Einen Raspberry Pi kannst du als Nextcloud einrichten, ist dann halt dein eigener Cloud Server im Haushalt.
 
TE
TE
M

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Einen NAS Speicher kannst du in der Regel auch als Cloud nutzen, also Synology hat das bswp. in Synology Drive integriert. Einen Raspberry Pi kannst du als Nextcloud einrichten, ist dann halt dein eigener Cloud Server im Haushalt.

Ok, verstehe ich. Solche echten, eigenen Cloud Speicher lohnen sich aber vermutlich nur, wenn man größere Mengen an Daten ablegen möchte.

Bei mir sind es vielleicht so 30 Dateien mit einem Umfang von 1 bis 2 MB. Wenn überhaupt. Ich denke da lohnt das nicht? Dropbox oder Onedrive dürfte da einfacher sein.

VG
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
Ja da sind dann Dropbox oder GoogleDrive wohl die beste Alternative für dich. Bei Onedrive ist mir jetzt zumindest nichts bekannt das du eigene Ordner definieren kannst.
 
TE
TE
M

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Onedrive ist wohl eine Software, die man besser nicht einsetzen sollte.

Habe gerade mal mit dem Programmpunkt "Sicherung starten" meinen Desktop und den Dokumente Ordner "gesichert".

Die Folge war, dass dieses Programm jetzt alle meine Dateien von meinem PC gelöscht hat. Sind komplett weg und jetzt in der Cloud. Das geht ja mal gar nicht. Was haben sich die MS Programmierer dabei gedacht? Onedrive kann man ja fast Schadsoftware bezeichnen.

Versuche gerade die Dateien aus der Cloud zurückzubekommen. Ob da wirklich alles liegt, weiß ich nicht. Mein Vertrauen in MS ist nachhaltig zerrüttet.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein kurzes Update falls andere etwas ähnliches vorhaben wie ich.

Ich habe mal Dropbox und GoogleDrive Backup
getestet.

Dropbox kann leider auch nur die User Verzeichnisse wie Photos, Dokumente etc. automatisch hochladen.
Mit symbolischen Links kann man die App nicht austricksen.
Siehe Anhang.

GoogleDrive Backup kann zwar bestimmte Ordner hochladen, allerdings legt er für jeden PC eine eigene Verzeichnisstruktur an.
Siehe Anhang.
Und das ist ja nicht das was ich will. Die Dateien sollen ja immer überall automatisch synchron gehalten werden und die aktuellste Datei soll die älteren Dateien der anderen PCs überschreiben.
 

Anhänge

  • dropbox.JPG
    dropbox.JPG
    41,6 KB · Aufrufe: 4
  • google.JPG
    google.JPG
    12 KB · Aufrufe: 4

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Dropbox kann leider auch nur die User Verzeichnisse wie Photos, Dokumente etc. automatisch hochladen.
Mit symbolischen Links kann man die App nicht austricksen.
Siehe Anhang.
Also ich kann deinem Screenshot nicht folgen, inwiefern kann man sehen dass symbolic Links nicht gehen?
Alternativ kannst auch eine Junction probieren, die sollte für keine App von einem normalen Verzeichnis zu unterscheiden sein.

Hier mal eine kleine Info Grafik zu den Unterschieden:
https://i.stack.imgur.com/ihujz.png

Ich hab es nicht getestet, aber andere Quellen behaupten es geht mit Symbolic Links.
Also entweder hat MS das irgendwie beseitigt oder du hast irgendetwas nicht richtig gemacht.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Ich verstehe das Problem nicht. Speicher die Daten doch einfach im onedrive Ordner und die werden mit der Cloud synchronisiert. Mach ich seit Jahren so und kann auf jedem Gerät meine Daten laden und bearbeiten.

Dass die Daten auf dem PC gelöscht werden ist Einstellungssache. Entweder rein in der Cloud oder aber ein Kopie auf dem PC und diese werden abgeglichen.
 
TE
TE
M

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich kann deinem Screenshot nicht folgen, inwiefern kann man sehen dass symbolic Links nicht gehen?

In meinen Screenshots ging es um Dropbox und Google Drive Backup

Hier ein Screenshot, dass symbolische Links nicht in Dropbox funktionieren. Siehe den
Ordner "googledrive". Der wird nicht von Dropbox hochgeladen. Er liegt hier C:\googledrive

Alternativ kannst auch eine Junction probieren, die sollte für keine App von einem normalen Verzeichnis zu unterscheiden sein.

Hier mal eine kleine Info Grafik zu den Unterschieden:


Ich hab es nicht getestet, aber andere Quellen behaupten es geht mit Symbolic Links.
Also entweder hat MS das irgendwie beseitigt oder du hast irgendetwas nicht richtig gemacht.

Bei Onedrive funktionieren symbolische Links. Nachdem mir Onedrive aber alles gelöscht hat von meiner lokalen Platte, bin ich von dem Programm erstmal kuriert.

Ich verstehe das Problem nicht. Speicher die Daten doch einfach im onedrive Ordner und die werden mit der Cloud synchronisiert. Mach ich seit Jahren so und kann auf jedem Gerät meine Daten laden und bearbeiten.

Dass die Daten auf dem PC gelöscht werden ist Einstellungssache. Entweder rein in der Cloud oder aber eine Kopie auf dem PC und diese werden abgeglichen.

Ich möchte die Daten aber nicht in meinem Onedrive Ordner von Hand speichern. Es geht mir um Config Files oder Spielständen von irgendwelchen Spielen oder Anwendungen die irgendwo auf der Platte liegen. Und die aktuellste Version soll immer überall existieren.
Ähnlich wie es zum Bsp in GTA 5 oder RDR 2 ist. Spiele ich auf PC 1, gehe schlafen und spiele am nächsten Tag bei PC 2, so wird immer der Cloud Spielstand geladen. Bei mir kommt jetzt die Besonderheit dazu, dass meine Programme erst alles lokal speichern und nicht in der Cloud.

VG
 

Anhänge

  • broken_link.JPG
    broken_link.JPG
    27,5 KB · Aufrufe: 2

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Ja aber kannst du für die Temp Dateien nicht einfach den Onedrive Ordner als Speicherort angeben?
Dieser Ordner wird dann bei Änderungen mit der Cloud abgeglichen.
Wenn du dann einen der anderen PCs startest wird der Ordner ebenfalls abgeglichen und du kannst da weiter machen, wo du auf dem anderen Rechner, aufgehört hast.
 
TE
TE
M

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja aber kannst du für die Temp Dateien nicht einfach den Onedrive Ordner als Speicherort angeben?
Dieser Ordner wird dann bei Änderungen mit der Cloud abgeglichen.
Wenn du dann einen der anderen PCs startest wird der Ordner ebenfalls abgeglichen und du kannst da weiter machen, wo du auf dem anderen Rechner, aufgehört hast.

Ich kann leider in Onedrive nur die Ordner in die Cloud synchronisieren, welche im OneDriver Ordner drin sind.
Und ich habe gerade festgestellt, wenn ich via symbolischen Link andere Ordner innerhalb des OneDrive Ordners erzeuge, also hier : "C:\Users\Schori\OneDrive\", dann werden diese symbolischen Ordner mit ihrem Inhalt nicht hochgeladen.


Nachtrag:
Ich habe eventuell eine Lösung gefunden, die fast in die Richtung geht wie gewünscht.

Ich kann zwar keine symbolischen Links im Root Verzeichnis von Onedrive erstellen, aber wenn ich in einem der echten Ordner die in Onedrive existieren einen symbolischen Link anlege, dann scheint es zu klappen.

Jetzt muss ich nur noch der Grund rausfinden, warum mir Onedrive meinen gesamten User Ordner vor ein paar Tagen gelöscht hat. Das ist etwas, was ich nicht gebrauchen kann.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Ich kann leider in Onedrive nur die Ordner in die Cloud synchronisieren, welche im OneDriver Ordner drin sind.
Und ich habe gerade festgestellt, wenn ich via symbolischen Link andere Ordner innerhalb des OneDrive Ordners erzeuge, also hier : "C:\Users\Schori\OneDrive\", dann werden diese symbolischen Ordner mit ihrem Inhalt nicht hochgeladen.
Kannst du deiner Software, von der die Daten hochgeladen werden sollen, nicht einfach sagen sie soll die Daten in einem Ordner im OneDrive ablegen?
 
TE
TE
M

marvel_master

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kannst du deiner Software, von der die Daten hochgeladen werden sollen, nicht einfach sagen sie soll die Daten in einem Ordner im OneDrive ablegen?
Leider nicht. Die Programme speichern das in ihren eigenen Ordnern.

Tatsache ist ja aber, dass man in den Unterordnern von Onedrive symbolische Links anlegen kann und somit indirekt die Daten sichern kann.
 
Oben Unten