• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Onboard-Sound gegen Soundkarte: Wo liegen die wesentlichen Unterschiede?

B-A-N-G-E-R

Software-Overclocker(in)
-Ja, ein vollkommen überteuerter Bauernfänger! Weißt du überhaupt, dass man den ganzen Schmuh von wegen Surround auch über Software simulieren kann (Software, die die gleiche Technik von den selben Herstellern benutzt wohlgemerkt), ohne das Geld für 'ne ZXR ausgeben zu müssen? -Das gibt's schon seit Jahren.

Hardware DSPs machen sich imho nur noch im Profibereich (oder wenn man unbedingt tollen Sound auf einem antiquierten dual/single-core PC haben will) Sinn.

Wenn ich dann noch lese, dass die halbe Welt diese Karte über Toslink (also einfach nur Passthrough, ergo die Anlage übernimmt das Wandeln) betreibt, könnte ich echt vom Glauben abfallen.

Falls es dir aufgefallen ist besteht absolut keine Möglichkeit hochwertige Lautsprecher dort anzuschließen.(glaub mir damit bin ich schon durch)
Was darauf schließen lässt das es sich für was lohnt? genau hochwertige Kopfhörer und, na kommts? Hochwertige Eingänge um z.b. Midi Keyboards, Synthesizer und Audio Interfaces anzuschließen
 

kingkoolkris

Software-Overclocker(in)
Wenn möglich, sollte man generell digital (am besten optisch wegen der galvanischen Trennung) aus dem PC gehen.
Wichtig dabei ist, dass die Audiochips bitperfekt ausgeben können, sonst wird z.B. alles auf 48kHz resampled, was mit Qualitätsverlust einhergeht.
Ob Onboard oder Soundkarte ist bei digital vollkommen Wurst.
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
Falls es dir aufgefallen ist besteht absolut keine Möglichkeit hochwertige Lautsprecher dort anzuschließen.
Das letzte Mal als ich noch im Audio-Segment unterwegs war, hatten auch gute Lautsprecher 6,35mm Klinken oder RCA-Stecker, welche die ZXR nativ bietet.
Passive Lautsprecher können je nach AVR/Verstärker von diversen Schnitstellen bedient werden.

Wenn möglich, sollte man generell digital (am besten optisch wegen der galvanischen Trennung) aus dem PC gehen.
Wichtig dabei ist, dass die Audiochips bitperfekt ausgeben können, sonst wird z.B. alles auf 48kHz resampled, was mit Qualitätsverlust einhergeht.
Ob Onboard oder Soundkarte ist bei digital vollkommen Wurst.

Wie kommst du da drauf, dass digital pauschal besser ist?
Und Bitperfect sollte jede Soundkarte besitzen? Ist ja nicht so, als würde (fast) jede Soundkarte 44,1, 96 und (ggf) 192 khz können, was man einstellen könnte. Den Qualitätsverlust einer up/downsampelten Datei kann man messen, seltener hören.
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
Warum höre ich micht meiner schlechten Onboard denn eine gute Soundkarte? Das ist doch unlogisch, oder? Wenn die gute Karte was "vorbereitet" könnte das nicht im Spiel (Sounddateien) vorher verankert werden? :ugly:
 

RavenlordX

Freizeitschrauber(in)
Ja, ein schönes Testvideo.

Ich bin mit meiner Creative X-Fi Music noch ganz zufrieden.

Gibt es denn mitlerweile Karten die mekrlich bessere Qualität liefern als diese?

Wäre mal interessant zu wissen. Also quasi die Unterschiede zwischen den Soundkarten.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Seit ich meine Creative X-Fi Titanium habe, nicht die HD Version, kenne ich Onboard-Sound nicht. :)

Was diese Karte bzw der Treiber so alles kann möchte ich nicht missen, schon gar nicht die EAX-Effekte, SVM (Smart Volume Control) und den 3D-Effekt. :daumen:

Klar die Karte war nicht die günstigste, aber ich bin sehr zufrieden mit ihr und würde sie nicht tauschen.
 

Haxti

Software-Overclocker(in)
Auch bei Youtube lässt sich einiges heraushören. Muss nicht alles FLAC sein :schief:
(Was natürlich nicht heißen soll, dass ich der Praxis "ich höre alle meine Musik auf YT/Spotify etc.pp." wohlgesonnen gegenüberstehe)

Ich bin definitiv kein FLAC Jünger, sondern ein ganz normaler mp3 Hörer. Aber YouTube versaut einfach komplett die Höhen und Tiefen. Das höre ich schon bei meinem Steelseries H7 bzw schon bei den günstigen AKG von meinem Freund. Obwohls technisch gesehen mp4 mit 128kb/s sind. Ich denke der Konverter arbeitet da einfach auf Geschwindigkeit.
Bei Elektro undso faellt das aber nicht so stark auf, was keinenfalls eine Beleidigung sein soll :)

Dieser Smart Volume Kram killt jegliche dynamik. Das hat nichts bei Musik verloren :o
 

OberstFleischer

PC-Selbstbauer(in)
Ja, ein schönes Testvideo.

Ich bin mit meiner Creative X-Fi Music noch ganz zufrieden.

Gibt es denn mitlerweile Karten die mekrlich bessere Qualität liefern als diese?

Wäre mal interessant zu wissen. Also quasi die Unterschiede zwischen den Soundkarten.

Das gibt und gab es. Vorraussetzung ist natürlich die komplette Audiokette, die zueinander passen sollte.

z.B.: Asus Xonar Essence , ESI Juli@ ...
 
D

diu_tesc_g.o.

Guest
ich bin ja schon einige zeit am überlegen. im moment bringt ein via vt2021 onboardchip + creative gigaworks g500 5.1 system die hütte zum schwingen. wie ich finde noch nicht mal schlecht!!!! doch es kitzelt schon in den fingern und eine richtige soundkarte würde das ganze bestimmt noch klanglich erweitern. doch die vielfalt ist ja enorm, für mich ist musik hören am wichtigsten. ab und an ein spielchen, meist shooter, die sollten auch krachen vom sound her. dvd oder filme schau ich gar nicht am pc! ist halt die frage, welche karte steckt man ein? tüftelei an der software ist auch nicht mein ding, einmal eingestellt sollte es funktionieren. lediglich am musikplayer wenn nötig wird am sound geschraubt.
ist also die frage. lohnt es sich wirklich? oder ist es nur geld rausgeschmissen? :huh:


ps: anmerkung. einzig ein chinchanschluss würde mich interessieren um mein tapedeck anzuschliessen und die ganze kassettenmusik mal ins dateiformat zu bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ThomasHAFX

Software-Overclocker(in)
Hab so gehört das der onboard Chip vom Asus Rampage Extreme IV auch ganz gut sein soll, stimmt das, oder sollte man sich doch ne extra Soundkarte zulegen und dann welche ?

Benütze das Z906 von Logitech und bin eigentlich von der Qualität ziemlich zufrieden
02%20sm_=%29.gif
 

Gringo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Super Vergleich! :daumen:

Frage: Da mir jetzt bewusst wurde, wie schlecht mein Onboardsound ist muss ich mir eine Soundkarte kaufen, wer bezahlt mir diese jetzt? :devil:
Es ist alles eure Schuld! :D
War bis jetzt zufrieden mit dem Sound aber jetzt... :daumen2:
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
Ich bin definitiv kein FLAC Jünger, sondern ein ganz normaler mp3 Hörer. Aber YouTube versaut einfach komplett die Höhen und Tiefen. Das höre ich schon bei meinem Steelseries H7 bzw schon bei den günstigen AKG von meinem Freund. Obwohls technisch gesehen mp4 mit 128kb/s sind. Ich denke der Konverter arbeitet da einfach auf Geschwindigkeit.
Bei Elektro undso faellt das aber nicht so stark auf, was keinenfalls eine Beleidigung sein soll :)
Nö, sehe ich nicht als Beleidigung. Zumal ich den schrottigst produzierten Electro/Techno ohnehin kaum höre, kein Mainstream-Mist und kein typisches Münchener Technoclubgewummer... Wobei letzteres auch auf Bose Companion Lautsprechern gut klingt. Der Bass klingt so imposant und der Rest ist egal - DAS ist Qualität :daumen::ugly:

128 kb/s ist wieder n anderes Thema, da hört man schon wieder ein paar gute Verluste, je nach Richtung. Aber vieles afaik ist auch in 192 kb/s+ verfügbar, weswegen ich YT nicht immer pauschal schlecht finde. Ich muss aber zugeben, wenn ich irgendwo was poste und es das Lied mehrfach gibt, suche ich das raus, welches sich am besten anhört :ugly:
 
K

Khazar

Guest
Hab so gehört das der onboard Chip vom Asus Rampage Extreme IV auch ganz gut sein soll, stimmt das, oder sollte man sich doch ne extra Soundkarte zulegen und dann welche ?

Benütze das Z906 von Logitech und bin eigentlich von der Qualität ziemlich zufrieden
02%20sm_=%29.gif

Das Asus Rampage Extreme IV hatte ich vor meinem jetzigen und das war auch der Moment, wo ich auf eine dedizierte SKarte gesetzt habe. Allerdings mit entsprechenden Headset. Ich könnte mir vorstellen das es für deine Anlage ganz gut sein sollte, denn ich habe nichts negatives feststellen können. Die externe SKarte war hauptsächlich fürs Micro, dem Sound hat sie nur ein Häupchen(ein ordentliches aber generell nur ein Häupchen) aufgesetzt. ;)
 

Benie

Tippmeister 1. Bundesliga 2012/2013
Ist ja erstaunlich wie bescheiden doch der Onboardsound klingt im Gegensatz zu einer dedizierten Soundkarte.
Da juckts einen in den Fingern endlich mal ne Soundkarte zuzulegen und den mäßigen Onboardsound zu entfliehen.

Für ne Grafikkarte geben viele 300€ und mehr aus, aber keine 50€ für ne Soundkarte :ugly:
Wie ist eigentlich die Treiberunterstützung der Soundkarten von Creative u. Co. zB. bei Win7 ?
Hab da noch in Erinnerung das Creative Soundblaster treibertechnisch Probleme unter Win7 hatten...
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
gibt es denn ne seite auf der komponenten aufgelistet sind, welche zusammenpassen? einfach nur a + b zusammenbauen isses dann ja auch nicht! wenn dann richtig!

Es gibt bestimmt Seiten, die das versuchen (reine Mutmaßung, Seiten gibts für jeden Mist), allerdings wäre das bei der Fülle an Audiokomponenten und nicht zuletzt der Hürde des persönlichen Geschmacks des geneigten Hörers ziemlicher Quatsch, pauschale Empfehlungen auszusprechen. Bei Leuten nachfragen die sich auskennen und selbst probehören lautet die Devise für den geneigten Hörer, bei dem das Budget im 3/4/5/6-stelligen Bereich liegt. Bei 80€ kann/sollte man natürlich auch nachfragen, da sind die gegebenen Möglichkeiten der empfehlenswerten Ausstattung aber geringer, weswegen das Probehören häufiger entfällt.
 

Steff456

Freizeitschrauber(in)
Tolles Video, danke dafür! Da werde ich mir wohl mal eine Soundkarte zulegen müssen:D aber es gibt leider keiner guten Headsets wo der Bügel hinter dem Kopf langgeht oder?
 

B-A-N-G-E-R

Software-Overclocker(in)
Ist ja erstaunlich wie bescheiden doch der Onboardsound klingt im Gegensatz zu einer dedizierten Soundkarte.
Da juckts einen in den Fingern endlich mal ne Soundkarte zuzulegen und den mäßigen Onboardsound zu entfliehen.

Für ne Grafikkarte geben viele 300€ und mehr aus, aber keine 50€ für ne Soundkarte :ugly:
Wie ist eigentlich die Treiberunterstützung der Soundkarten von Creative u. Co. zB. bei Win7 ?
Hab da noch in Erinnerung das Creative Soundblaster treibertechnisch Probleme unter Win7 hatten...

Die Creative Soundblaster recon haben keine Probleme mit Treibern mehr ebenso wie die Z Serie die den nahezu identischen Treiber hat. Die recons sind aber nicht so der Knüller die Z Serie hingegen ist top ;)
 

Benie

Tippmeister 1. Bundesliga 2012/2013
Na dann werde ich mal meinen letzten Gutschein über 70€ für nen Hardwarehändler in ne Soundkarte stecken und nicht wie vorgehabt in BF4 :D

Die hier müsste ja besser sein als jeder Onboardsound oder ?
 

ThomasHAFX

Software-Overclocker(in)
Das Asus Rampage Extreme IV hatte ich vor meinem jetzigen und das war auch der Moment, wo ich auf eine dedizierte SKarte gesetzt habe. Allerdings mit entsprechenden Headset. Ich könnte mir vorstellen das es für deine Anlage ganz gut sein sollte, denn ich habe nichts negatives feststellen können. Die externe SKarte war hauptsächlich fürs Micro, dem Sound hat sie nur ein Häupchen(ein ordentliches aber generell nur ein Häupchen) aufgesetzt. ;)

Naja ich weiß ja das andere Asus Gaming Mainboards so einen Supreme Soundchip haben, daher wollte ich nur wissen ob der vom Rampage auch so mithalten kann überhaupt gegen so einen Suprmee Soundchip ?

Weil ich mein ich hatte noch nie das Gefühl das mir irgendwelche Soundeffekte verloren gingen ... weil ständig das Thema Onboard und extra Soundkarte auftaucht =)
 

Isengard412

PC-Selbstbauer(in)
Ich glaube jeder hat die Unterschiede deutlich gehört. Ich nutze nur den optischen Ausgang meiner Onboard Soundkarte, das Signal bleibt also digital. Das dekodieren übernimmt eine Teufel Decoderstation 5. Bringt es etwas auf eine Soundkarte umzusteigen oder ist das am optischen Ausgang egal?
 

2sick4nick

Kabelverknoter(in)
Ich bin bis jetzt nie zufrieden gewesen mit dem Onboard-Sound. Und ich werde meine Soundblaste X-Fi Extreme Music nur tauschen, wenn sie mir endgültig abraucht! Solange bleibt sie schön im System :D! Davon ab möchte ich den Crystalizer nicht mehr missen, da er besonders bei Musik nochmal ordentlich mehr Leben rausholt :)!
 

ThomasHAFX

Software-Overclocker(in)
Joa den Untschied vor allem in Skyrim konnte ich auch deutlich hören ... aber woran liegt das dann ... an meinen Soundsystem oder am Video =)
 

Drapenot

PC-Selbstbauer(in)
Nutze momentan nur die Onboard.
Was mir aufgefallen ist, ich kann bei der Soundkarte besser zuordnen woher die stimmen kommen und die Waffen Sounds war mal viel viel besser
Bei Skyrim wirkte die Stadt allgemein lebendiger und man hörte viel Sachen schon früher und länger und konnte anhand der Lautsärke sehr gut abschätzen wie weit die soundquellen entfernt liegen.

Muss mir wohl doch mal eine Soundkarte kaufen, aber erstmal ein neues Mainboard
 

B-A-N-G-E-R

Software-Overclocker(in)
Ich glaube jeder hat die Unterschiede deutlich gehört. Ich nutze nur den optischen Ausgang meiner Onboard Soundkarte, das Signal bleibt also digital. Das dekodieren übernimmt eine Teufel Decoderstation 5. Bringt es etwas auf eine Soundkarte umzusteigen oder ist das am optischen Ausgang egal?

Beim optischen Ausgang lohnt sich eine Soundkarte nur wenn man dolby digital livre oder dts connect braucht. Denn das bekommt man mit Onboard nicht
 

der-sack88

Software-Overclocker(in)
Ich kann immer nicht nachvollziehen, warum es Leute gibt, die jedes Jahr jeweils 500€ für GPU und CPU ausgeben und dann auf der anderen Seite mit OnBoard-Sound und 50€-Brüllwürfeln oder dem pwnz0r 1337 7.1 Gaming-Headset für 20€ vom Aldi auskommen, um es mal überspitzt auszudrücken. Naja, jedem das Seine.
Für mich jedenfalls war die Essence STX ein Schnäppchen. Klingt überragend, ist höchstwahrscheinlich bis zum Ende von PCIe mit das Beste was es gibt und die Möglichkeit den alten Yami RX-500 per Cinch anzuschließen ist echt praktisch. Sowas wird ja heute leider nicht mehr hergestellt...:( klanglich können die neuen Geräte vielleicht mithalten, aber das Ding ist einfach für die Ewigkeit gebaut. Solche Potis gibts selbst für vierstellige Beträge kaum noch.:D Wenn ich bedenke, dass ich ohne die Essence auf irgendeinen billigen Plaste-AVR umsteigen hätte müssen...
Und für den DT880 ist der interne KHV ja auch durchaus brauchbar.
 

ThomasHAFX

Software-Overclocker(in)
Ich hab noch ne Frage an euch :D

Was ist besser das Z906 via Analog oder über den optischen Ausgang anzuschließen oder macht das rein gar keinen Unterschied :D ?
 

ThomasHAFX

Software-Overclocker(in)
Das Z906 hat ja auch einen internen Decoder, dts Digial Surround und Dolby Digital ist auch draufgedruckt XD

Man kann nie genug Wissen haben, in der Regel man lernt ja nie aus, bin offen für alle eure Meinungen hier zu :D
 

B-A-N-G-E-R

Software-Overclocker(in)
Das Z906 hat ja auch einen internen Decoder, dts Digial Surround und Dolby Digital ist auch draufgedruckt XD

Man kann nie genug Wissen haben, in der Regel man lernt ja nie aus, bin offen für alle eure Meinungen hier zu :D

Ja aber wenn du die z906 Onboard optisch anschließt leuchtet das surround Lämpchen bei den 906 nicht bei einer Soundkarte schon ;)
Onboard analog trennt die Kanäle in 5 verschiedene und den Bass, durch ein optisches Kabel geht die Menge der 6 Kanäle nicht durch deswegen wird es in deiner Station dann wieder umgewandelt. Was man besser einer guten Soundkarte überlassen sollte und die boxen dann analog faran anschließen sollte
 

RavenlordX

Freizeitschrauber(in)
Super Vergleich! :daumen:

Frage: Da mir jetzt bewusst wurde, wie schlecht mein Onboardsound ist muss ich mir eine Soundkarte kaufen, wer bezahlt mir diese jetzt? :devil:
Es ist alles eure Schuld! :D
War bis jetzt zufrieden mit dem Sound aber jetzt... :daumen2:

Das ist mit allen Dingen so.
Kennst du nix besseres, biste zufrieden!

Übel ergeht es dem, der von allem das beste schon mal gesehen, gehört gegessen usw. hat. :D
 

mumaker

Freizeitschrauber(in)
ich hatte noch nie eine Soundcard mal angeschlossen, aber die unterschiede hört man schon extrem! also denke ich mal dass es mal so langsam zeit wird^^
 

Skuttis

Schraubenverwechsler(in)
Wenn du sagst das der onboard Sound genau so gut für dich ist wie der von deiner Soundkarte hattest du damals aber bestimmt noch kein Sennheiser PC360. Hab selbst ein Sennheiser PC360 und das Problem ist das es eine Impedanz von 50Ohm hat und da fast keine Onboardchip einen Kopfhörerverstärker hat ist das Headset dadurch auch viel zu leise. Ich selbst besitze eine Asus Xonar D2X und der Sound ist Laut, klar unddetailliert. Hatte vorher auch eine Creative X-Fi die mich aber nicht überzeugt hatte und direkt wieder verkauft wurde.
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Man kann aber nicht einfach alle Soundlösungen über einen Kamm scheren und alles so verallgemeinern.
Onboard Lösungen sind teilweise ziemlich weit auseinander und gerade die jüngeren Generationen sind zumindest für den gängigen Gebrauch am Rechner vollkommen ausreichend.

Und unter gängigem Gebrauch verstehe ich:
  • Video/Audio Streaming
  • mp3
  • avi/mp4 usw.
  • Games

Und gerade hier hat der Frosch die Locken. Mal abgesehen vom genutzten Audio Equipment, was in der Regel einfach nur Brüllwürfel, Kopfhörer oder gar Headsets im Preisbereich bis ~150€ sind, kann man hier kaum Unterschiede ausmachen, da das Quellmaterial einfach schon totaler Murks ist.

Möglichst unkomprimierte Musik oder wertige Mehrkanal Audiofiles hört doch kaum jemand über den Rechner und wenn, dann wohl eher noch über einen Amp/Receiver wo dann dieser auch den Job der Soundkarte übernimmt.


Wenn man jetzt natürlich eine wirkliche billige 2-10 Jahre alte Onboard Lösung mit ner 300€ Soundkarte vergleicht sind natürlich Unterschiede wahrnehmbar. Das ist für mich aber kein vernünftiger Vergleich.

Und wenn die Leute hier dann mit dem X-fi Crystalizer als Argument ankommen muss ich auch nur schmunzeln. Das hat mit Audioqualität genauso viel zu tun wie auch der ganze simulierte Ortungsblödsinn bei diesen ganzen "Gaming" 3D Chips.
 
K

Khazar

Guest
Naja ich weiß ja das andere Asus Gaming Mainboards so einen Supreme Soundchip haben, daher wollte ich nur wissen ob der vom Rampage auch so mithalten kann überhaupt gegen so einen Suprmee Soundchip ?

Weil ich mein ich hatte noch nie das Gefühl das mir irgendwelche Soundeffekte verloren gingen ... weil ständig das Thema Onboard und extra Soundkarte auftaucht =)

Das merkt man meistens erst nachdem man das bessere gehört hat. Ist alles eine Frage der Gewöhnung und noch-nicht-erlebt (und teilweise sind gesunde/gute Ohren auch ein Faktor). ;)

Wie gesagt, !ich! !denke! das für dein Lautsprechersystem der Chip gut(nicht perfekt) ist. Mit einer guten SKarte sollte da aber noch was rauszuholen sein und mit einem besseren Soundsystem wäre es dann ein völlig neues Erlebnis(das so nicht wäre wenn du nur das Soundsystem upgraden würdest). ^^
 

Nazzy

BIOS-Overclocker(in)
hm, dass der Unterschied dann so "krass" ausfällt, hätte ich nicht gedacht. Wird wohl Zeit, diesen lahmen Onboard Sound lebewohl zu sagen :p
 
Oben Unten