• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Office Maus für große Hände + Linkshänder

Dennisth

Software-Overclocker(in)
Guten Tag Leute,

leider zeigt meine aktuelle Office-Maus erste Anzeichen für das Ausfallen der Tasten an.

Ich brauche daher euren Ratschlag für eine neue Office Maus. Diese Maus sollte folgende Funktionen haben:
- Groß, sprich keine mini / micro Maus. Eine normale Maus halt. (Razer Lachesis als Gaming Maus zu Hause und zwar die erste :-X)
- Wäre toll wenn Sie Kabellos wäre. Falls nicht, dann ein langes 1,2+ Meter Kabel
- DPI sollten umschaltbar sein.
- Ergonomisch. Sprich für Links- als auch Rechtshänder geeignet.
- Sondertasten brauche ich nicht, RGB ebensowenig

Ich weiß eine einfache Liste, leider werden mir bei meiner Suche sehr viele vertikale Mäuse empfohlen oder doch diese mini-Mäuse.

Vielleicht hat hier jemand einen Geheimtipp den ich einfach übersehen habe.

Grüße
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Einfachste Version DPI nicht umschaltbar:
Mit DPI Umschaltung:

Ansonsten gibts "Gaming" Mäuse, Beleuchtung abschaltbar, Zusatztasten muß man nicht nutzen:
Logitech G900/G903, Razer Lancehead, Logitech G Pro
 
TE
Dennisth

Dennisth

Software-Overclocker(in)
Hallo Hubacca,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Die Cherry Maus ist genau das was ich gesucht habe. Da ich die Cherry Switches bei Tastaturen kenne gehe ich einfach mal davon aus, dass die Tasten hier auch entsprechend langlebig sind.

Was die Gaming Mäuse angeht: Ich hoffe einfach für privat, dass meine Lachesis noch lange durchhält. Die Preise sind ja nicht mehr feierlich.

Vielen Dank nochmal für deine Mühe.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Gern geschehen !
Naja, bei wireless Gaming Mäuse gibts auch gute "relativ" günstigere Versionen wie z.B. die Logitech G305, G703, Razer Basilisk X , Corsair Harpoon, Roccat Kain 200 ....

Der Gaming Markt ist aber momentan im Trend und jeder versucht seinen Gewinn abzugreifen.
Wenn man etwas Geduld und Zeit hat dann kann man immer wieder nicht mehr so topaktuelle Geräte
als Schnäppchen erstehen.
Die Lachesis hat damals (2010) auch knapp €70,- gekostet und dafür bekommst du heute auch aktuelle
Mäuse - die dann allerdings schon wieder etwas mehr bieten.
Wenn ich meine Deathadder 2012 ( erstetzte für €70,- die erste Deathadder von 2006) heute mit einer aktuellen
Maus vergleiche so ist besonders vom Sensor her ein große Unterschied zu spüren.
Ich meine nicht die höhere Auflösung, sondern einfach die Unempfindlichkeit und schnelle, fehlerfrei, direkte Reaktion.

Viel Spaß
 
Oben Unten