• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

OC probleme EP-45 Extreme!!!

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
Moin Moin

ich bräuchte mal euren rat weil ich rat los bin:daumen:

In meine rechner war mal drinn das Gigabyte EP-45 UD3P, damit war ich eigentlich zufrieden nur im Thema Oc net wirklich. Weil ich mal gutes vom EP-45 Extreme gehört habe hab ich mir es den günstig und neu bei Ebay gekauft.
So als ich es dann hatte gleich eingebaut und den Rechner fertig gemacht, und dann wollte ich den CPU wieder so einstellen wie auf mein alten Mainboard da lief er mit 3,2 GHz. Hochgefahren ist der Rechner aber er hat noch nicht mal eine Minute in pime durch gehalten:huh:.

Aus gemacht im Bios noch mal geschaut ob alles richtig eingestellt ist das war es auch mh alles auf normal gestellt und gut ist erst mal dachte ich beschäftige ich mich später mit.

Jetzt zu meinen Problem

ich hab es den mehr mal versucht den CPU auf 3,2 GHz zu Oc´en es ging net wirklich, er ist jetzt sogar so weit das er noch nicht mal starte was kann das sein. Ich weiß net weiter hatte mit mehr erhofft.
Hatte auch schon den Speicher im verdacht der ist es net weil egal wo der Speicher Sitz oder nur einer im Rechner drin ist das ist egal.

System:

Intel Core2Quad 9400

EP-45 Extreme

OCZ DDR2-800
Reaper Edition
 

Jonny2268

Freizeitschrauber(in)
Hallo!

Hatte auch am anfang Probs mit meinem 9550. Lief vorher mit 3,5 GHz.

Nachden ich einiges probiert hatte läuft er nun mit 425o MHz stabil.

Schaue mal unter Gigabyte- Forum, oder jz-electronic.de, dort gibts da Hilfe.

Deine 9400 geht wohl auch mit diesem Board locker 3500 bis 3900 MHz.

Schaue unter OC- Bios Einstellungen.

Jonny2268
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
ja das denke ich auch das er soweit kommen könnte aber das Probleme ist ja wenn ich alles im BIOS einstelle fährt der Rechner net mehr hoch, das ist ja so eigenartig daran.

Mein traum währe ja 4,00Ghz aber das weiß ich selbst das wird schwer. Ich hatte ihn ja schon mal auf mein alten Mainboard auf 3,8Ghz gebracht.
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
Ist denn keiner da der mir ein guten Tipp geben kann. Ich bin ja auch neben bei fleißig am Google nur da finde ich auch nichts:huh::(
 

timbola

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ist denn keiner da der mir ein guten Tipp geben kann. Ich bin ja auch neben bei fleißig am Google nur da finde ich auch nichts:huh::(

Man findet nix zum Thema OC bei Google?:what: Wenn ich da was mit OC u.s.w. eintippe und auf Suche klicke, werde ich quasi überflutet mit Suchergebnissen.


Naja egal, hast du die schon ausführlich das Howto zum Ocen durchgelesen?
http://extreme.pcgameshardware.de/o...6-how-intel-core-2-duo-quad-overclocking.html

Auch sei dir gesagt, dass du nicht vorraussetzen kannst, dass dein jetztiges Board mit genau den gleichen Settings arbeiten kann, wie dein altes Board. Die Settings musst du immerwieder neu herausfinden.
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
Das HowTo zum Ocen hab ich schon gelesen und hilf mir in meinen Fall net weiter. Und bei google finde ich auch nichts passendes.

Das ist mir auch klar das ich net die gleichen Einstellung von mein alten Mainboard nehmen kann.

Aber das Problem ist ja egal wie viel oder wenig ich übertakte der Rechner will den net mehr starten selbst bei 3,00GHz macht er schon Probleme und das sollte schon mindesten drin sein oder net. Wenn nicht kann ich gleich wieder mein board verkaufen oder net.
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
Das HowTo zum Ocen hab ich schon gelesen und hilf mir in meinen Fall net weiter. Und bei google finde ich auch nichts passendes.

Das ist mir auch klar das ich net die gleichen Einstellung von mein alten Mainboard nehmen kann.

Aber das Problem ist ja egal wie viel oder wenig ich übertakte der Rechner will den net mehr starten selbst bei 3,00GHz macht er schon Probleme und das sollte schon mindesten drin sein oder net. Wenn nicht kann ich gleich wieder mein board verkaufen oder net.


Ich kann dir sagen, woran es vielleicht liegen könnte! habe das gleiche board. beim Quadcore-Übertakten brauchen auf diesem board north- und southbridge sehr sehr viel spannung!! Northbridge also MCH Core habe ich von 1.1V auf 1,6V erhöht. und die southbridge also I/O core von 1.1 auf 1,3V.
Des weiteren habe ich die CPU PLL auf 1,61 und CPU Termination auf 1,32V. Damit läuft mein Q9550 auf 4,0GHz!!
 

Schnitzkie

PC-Selbstbauer(in)
Moin Moin!

Was Dr@gon dir geschrieben hat, war auch meine Vermutung.
Du musst einfach die Spannungen erhöhen von North- und Southbridge.
Haste auch BIOS-Updates gemacht? Weil das P45 Extreme hatte am Anfang Probleme mit dem OC'en aber wurde durch das neue BIOS behoben.

Greets Samu
 
G

Gast XXXX

Guest
@ Dr@gon18

Hhm, also hier haben User eindeutig bessere Spannungen als du. ;)
Deine NB-Spannung ist afaik auch zu hoch für 24/7, selbst mit einer Wakü (falls du eine hast), da würden mich echt mal deine Temps interessieren. :what:

Edit: @ Crazymann, ne Auflistung deiner angelegten Spannungen, wär zum Lösen deines Problems auch sehr nützlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Gab es nicht sogar unterschiedliche Versionen des Extreme?! (sprich eine Umstellung der Spannungswandler im Laufe der Produktionsreihe)

Also ich hätte nicht freiwillig mein UD3P gegen das Extreme getauscht,
höchstens hätte ich es erst auf beiden probiert und mich dann entschieden ;)
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
@ Dr@gon18

Hhm, also hier haben User eindeutig bessere Spannungen als du. ;)
Deine NB-Spannung ist afaik auch zu hoch für 24/7, selbst mit einer Wakü (falls du eine hast), da würden mich echt mal deine Temps interessieren. :what:

Edit: @ Crazymann, ne Auflistung deiner angelegten Spannungen, wär zum Lösen deines Problems auch sehr nützlich.


ja und? dann weiß ich auch dass andere weniger spannung brauchen!! meinst du ich geb die zum spaß??? Wenn du dir mal die kühlung von dem Extreme anschaust (ich benutze zudem noch flüssigmetall paste) dann dürfte klar sein, dass das überhaupt kein problem ist!! 1,6V geht in ordnung!! Also wenn die anzeige von everest stimmt: 45°C für die Northbridge. wenn Prime läuft. das ist in ordnung!

Ach ja, mit meinen jetzigen settings hab ich bei prime ALLE tests laufen lassen!! und zwar jeweils 35-37 Stunden!! Alles ohne Probleme. Keine Fehler! Tests liefen durch!! und seit 3 monaten läuft mein PC jetzt super mit den setting!s! Und so belastet wie bei Prime wird dir NB im Alltag NIE!! also erzähl mir nicht dass das für 24/7 nicht in ordnung ist!!
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
Gab es nicht sogar unterschiedliche Versionen des Extreme?! (sprich eine Umstellung der Spannungswandler im Laufe der Produktionsreihe)

Also ich hätte nicht freiwillig mein UD3P gegen das Extreme getauscht,
höchstens hätte ich es erst auf beiden probiert und mich dann entschieden ;)

tja soviel weiß ich jetzt auch!! bei meinem UD3P brauchte ich weniger spannung!

Aber da es das EP45-EXTREME für 99€ gab, wollte ich es einmal ausprobieren!! :-)
 

_hellgate_

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@ Dr@gon18

was er damit meint ist es nicht dass du 37 stunden prime durchlaufen lassen kanns (ist zwar quatsch was du da tust) sondern dass es die lebenzeit des mainboards verkürzt und zwar ein gutes stück
da kannst du testen was du willst auch wenn´s stabil läuft, das Mainboard bekommt was ab bei 1,6v:schief:


und deine Ausrufezeichen kannste dir auch sparen:what:
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
oh vielen dank schon mal für euren ganzen antworten.

ja BIOS hab die Version F8 drauf mit der F9d hab ich noch mehr Probleme, ok noch mehr Spannung muss ich mal sehen was geht. Ich glaube ich hab das große Problem raus gefunden,
und zwar so bald ich den FSB über 400 stelle will er net mehr starten.:huh:

momentan läuft mein CPU mit 395x8 und das geht, eigenartig. Hab mir jetzt mal neuen Speicher gekauft weil eh welchen brauche und den mal sehen was den passiert.

Ja mein UD3P bekommt meine Mutti die braucht unbedingt ne neuen Rechner, und ich hatte vieles gutes über das EP45 Extreme gelesen. Und es war eh günstig
 
Zuletzt bearbeitet:

websmile

Freizeitschrauber(in)
Stell mal die CPU Reference per Hand ein wenn du das noch nicht gemacht hast und nicht auf normal oder Auto im Bios, nimm einfach 0,76 als Wert, bei meinen Gigabyte Brettern bootet auch nichts über 420 zum Beispiel wenn ich das nicht mache, oder nur mit enormen Spannungen
 
G

Gast XXXX

Guest
...ja und? dann weiß ich auch dass andere weniger spannung brauchen!! meinst du ich geb die zum spaß???...

Das ist schön das du das weißt und zum Spaß machst du das ja auch nicht, sondern weil sonst deine CPU nicht auf 4,0 GHz läuft, logisch. :schief:
Trotzdem ist deine NB zu hoch, falls dir das Thema Elektromigration was sagt? ;)

...Wenn du dir mal die kühlung von dem Extreme anschaust (ich benutze zudem noch flüssigmetall paste) dann dürfte klar sein, dass das überhaupt kein problem ist!!...

Kühlung ist kein Allheilmittel gegen oben genannte Elektromigration,
sondern verlangsamt nur den Prozess bis zum entgültigen Tod des Chips.

...Ach ja, mit meinen jetzigen settings hab ich bei prime ALLE tests laufen lassen!! und zwar jeweils 35-37 Stunden!!...

Super :daumen: ... siehe Post von _hellgate_

...also erzähl mir nicht dass das für 24/7 nicht in ordnung ist!!...

Genau das sage ich nochmal ... 1,6 Volt sind nicht gut bei 24/7. :schief:

PS: Ändere mal deine Sig dort hast du noch das UD3P.
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
Stell mal die CPU Reference per Hand ein wenn du das noch nicht gemacht hast und nicht auf normal oder Auto im Bios, nimm einfach 0,76 als Wert, bei meinen Gigabyte Brettern bootet auch nichts über 420 zum Beispiel wenn ich das nicht mache, oder nur mit enormen Spannungen

ich hab alle werte selber eingetragen es läuft nichts auf auto oder normal.
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
@ Dr@gon18

was er damit meint ist es nicht dass du 37 stunden prime durchlaufen lassen kanns (ist zwar quatsch was du da tust) sondern dass es die lebenzeit des mainboards verkürzt und zwar ein gutes stück
da kannst du testen was du willst auch wenn´s stabil läuft, das Mainboard bekommt was ab bei 1,6v:schief:


und deine Ausrufezeichen kannste dir auch sparen:what:


und ihr könnt euch eure smileys sparen! das kommt aufs gleiche raus!! und außerdem ob das mainboard jetzt 10 jahre hält oder nur 7 jahre interessiert ja wohl keinen!! weil spätestens nach 2 bis 3 jahren haut man es wieder raus!!
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
Das ist schön das du das weißt und zum Spaß machst du das ja auch nicht, sondern weil sonst deine CPU nicht auf 4,0 GHz läuft, logisch. :schief:
Trotzdem ist deine NB zu hoch, falls dir das Thema Elektromigration was sagt? ;)



Kühlung ist kein Allheilmittel gegen oben genannte Elektromigration,
sondern verlangsamt nur den Prozess bis zum entgültigen Tod des Chips.



Super :daumen: ... siehe Post von _hellgate_



Genau das sage ich nochmal ... 1,6 Volt sind nicht gut bei 24/7. :schief:

PS: Ändere mal deine Sig dort hast du noch das UD3P.


hab keine lust die zu ändern... wenn du meinst.. 1,6V sin vollkommen in ordnung..
 

_hellgate_

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
! weil spätestens nach 2 bis 3 jahren haut man es wieder raus!!


wenn du es alle 2 jahre machst bitte schön aber ich geb lieber einmal mehr aus und behalte das Board auch länger, wahrscheinlich kommt auch noch ein hexacore von amd drauf der auch noch lange drin bleiben wird, da machen 1,4 oder 1,6v einiges aus.-meine Meinung
 

Wolf78

PC-Selbstbauer(in)
Hallo

Ich habe die DDR 3 Variante von dem Board ( siehe sig. ) . Das Board ist echt ein Sahnestück .

Nochmal was zu den Spannungen. NB wird nicht mehr als 1.36 Volt benötigt (eher weniger ) -kommt auf Ram bestückung an .
Auch alle anderen Spannungen nicht so hoch,da es ehr zu Problemen führt . Hatte vor monaten mal einwenig getestet .

Meine 4 x 4 GHZ und einen Ramspeed von 1600 Mhz (5:8) und Lat. 7-7-7-18 ist vollkommend ausreichend.
Was der Qaud 9400 bringt kann ich nicht sagen. Einfach ausbrobieren ,das Board ist hart im nehmen . Auch ohne Wasser bleibt es sehr kühl .
Hier vieleicht nochmal ein guter Test Gigabyte GA-EP45T-Extreme Motherboard Review
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
du meinst aber nicht mich oder.

Doch ich glaube du warst gemeint^^ und ja der Q9400 macht (leider?) nur nen Multi von 8 mit wie wir wissen. Northbridgespannung gibst du mal bitte auf keinen Fall 1.6V, dann kannst du das Board bald weg werfen, ich würde nicht mal mit WaKü über 1.45V gehen, bei mir ist es zB. auch so, dass ich ab 1.4V keinerlei Besserung erfahre, das OC-Potenzial bleibt dann gleich.

400MHz FB mit einem QuadCore ist ja schonmal eine "kleine" Hürde für jedes Board, ich würde dir empfehlen, erst einmal den Multiplikator runterzudrehen, um zu testen, ob ein FSB deiner Wahl denn überhaupt machbar ist (Bsp. 420MHz). Die Spannung für die Northbridge würde ich sicherheitshalber einfach mal auf 1.3-1.34V fixen, die VCore auf etwa 1.3V einstellen (etwa 1.25V real), VTT etwa wie die Northbridge. Die GTLs werden ja eigentlich richtig mit angepasst, notfalls gibst du mal 50mV mehr drauf. Mit I/O-Voltage Erhöhung habe ich keine positiven Erfahrungen gemacht, hat bei mir einfach nichts gebracht. Und BIOS F9d macht bei dir Probleme? Also ich bin froh, dass ich das F8er runter habe, mit dem neuen kann ich ein paar Spannungen senken und beim Speichertuning ordentlich zulegen!

Achja bei FSB375 (3GHz) sind 100 prozentig drin, wie gesagt mal die Spannungen wie oben anlegen, notfalls noch ein wenig auf die MCH/RAM Voltage draufpacken, aber das sollte überflüssig sein.

hab keine lust die zu ändern... wenn du meinst.. 1,6V sin vollkommen in ordnung..

Hast du denn schonmal mehr VCore gegeben? Denn 1.28V@4GHz und ne Northbridge@1.6V da passt irgendwas nicht zusammen, und du musst zugeben, dass 1.6V nicht in Ordnung sind, das sind 0.5V über Spezifikation - Vergleichbar mit einem QuadCore, der mit 1.6V unter Luft läuft, den machst du egal ob super Kühlung oder nicht, nicht sehr glücklich.
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
Ja wie ich raus gefunden habe macht meiner momentan egal mit welcher Spannung 400+ FSB net mit ich denke es liegt am Speicher, mal sehen hab bald 1066 mal schauen was es den wird.
Weil alles unter 400FSB läuft wunder ba da finde ich ja ein bisschen eigenartig.
Und keine angst ich werde meine Spannung net so hoch setzten ich finde es persönlich zu viel. Ja die Geschichte mit Multi runter und mal schauen wie hoch der FSb kommt war ich ja schon dabei wie gesagt alles über 400 will er net, aber wie auch gesagt ich denke es liegt nur am Speicher.
Und warum sollte 400FSB ne Hürde für ein Mainboard sein, das müsste es doch locker mit machen wenn ich aus ein andern Forum sehen bei den läuft ein Quad mit 500 FSB.
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
Hallo

Ich habe die DDR 3 Variante von dem Board ( siehe sig. ) . Das Board ist echt ein Sahnestück .

Nochmal was zu den Spannungen. NB wird nicht mehr als 1.36 Volt benötigt (eher weniger ) -kommt auf Ram bestückung an .
Auch alle anderen Spannungen nicht so hoch,da es ehr zu Problemen führt . Hatte vor monaten mal einwenig getestet .

Meine 4 x 4 GHZ und einen Ramspeed von 1600 Mhz (5:8) und Lat. 7-7-7-18 ist vollkommend ausreichend.
Was der Qaud 9400 bringt kann ich nicht sagen. Einfach ausbrobieren ,das Board ist hart im nehmen . Auch ohne Wasser bleibt es sehr kühl .
Hier vieleicht nochmal ein guter Test Gigabyte GA-EP45T-Extreme Motherboard Review


mit vollbestückung mit 8GB und nem Quad braucht mal sehrwohl mehr!! zumindest ich!! wenn ich weniger gebe stürzt prime nach ca 18 stunden ab (application funktioniert nicht mehr...)
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
"Ne kleine Hürde" heißt, meist muss man an der Spannungsschraube drehen bzw. einige Sachen feintunen. Möglich, dass es am Speicher liegt, obwohl ich mir kaum vorstellen kann, dass der 800er nicht ein paar MHz mehr mitmacht, FSB405 oder so - alles nicht stabil? Quad mit FSB500 ist auch schon fast ne Glückssache, alles über FSB450 ist schon "gut", und irgendwo ne flache Spannung und das ganze System wird instabil, wenn dann natürlich noch "High-Clock-RAM" oder Vollbestückung dazu kommen, kann es dann schon richtig Arbeit bedeuten.

Edit:
mit vollbestückung mit 8GB und nem Quad braucht mal sehrwohl mehr!! zumindest ich!! wenn ich weniger gebe stürzt prime nach ca 18 stunden ab (application funktioniert nicht mehr...)

sehr seltsam, ich hatte genau den gleichen RAM wie du (ist doch der G.Skill 1000er oder?) und brauchte bei 8GB Vollbestückung mit FSB480 nicht einmal 1.4V Northbridgespannung - naja jedes Board ist verschieden - aber 1.6V ist trotzdem bösartig.
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
Ja das mit den Speicher hört sich komisch an ich weiß, ich hab ja bald 1066 mal gucken ob es besser wird.
Aber wie gesagt über 400 und er will net mehr, hab die Spannungen auch höher gestellt kein Erfolg. Ich kann sogar 6x400 einstellen er starte net.:huh:
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Hmm ja versuchs mal mit dem RAM, die andere Möglichkeit wäre, dass du ein seeeeehr bescheidenes Board-Exemplar erwischt hast^^ Wann hast du das Modell gekauft? Früher wo es teuer war, zu der Zeit wo es nur 100Euro gekostet hat oder kurz darauf wo es für fast 200 wegging? Nur mal so aus Interesse^^
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
ich habe es mir bei EBAY neu und Original verpackt für gute 100€ gekauft weil ich nirgends mehr gefunden hatte, hab das Mainboard jetzt seit gut 2-3 Monate.
Ich wollte es ja schon länger habe aber es war mir wo es raus kam einfach zu teuer darum hatte ich den das UD3P genommen nur das bekommt jetzt mein Mutti.
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Alles klar :daumen: Wann hättest du denn den neuen Speicher zur Verfügung? Ist blöd, dass du nichts über 400MHz FSB stabil bekommst, so kann man wieder nur "rumsitzen und Däumchen drehen", das mit dem 800er RAM versteh ich trotzdem nicht, auch mit extrem schlechten Latenzen (CL7/8) bekommst du ihn nicht über 400MHz? Gerade Reaper-RAM ist doch etwas OC-freundlicher dachte ich :confused:
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
ich hoffe das ich den Speicher noch diese Woche bekomme:hail:

Grad mal eben noch mal gefunden, beim Speicher muss mehr gehen.
CPU-Z Validator 3.1

ich bin der Meinung das ich mal am Anfang wo ich das Mainboard neu hatte das ich den CPU mal auf der 3,2GHz hatte aber es war net Prime stabil.

Und das ich ja das Mainboard bei ebay gekauft wird ja wohl net der Grund sein oder es war ja neu.
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Also wenn es neu war, wie du geschrieben hast dann hat das wie du schon sagst nix mit eBay zu tun - du kannst auch bei einem "richtigen" Händler ein "Montagsmodell" erwischen, aber FSB400 sollte eigentlich immer drin sein. Der CPU-Z Screen spornt natürlich an, naja schau erstmal, dass du deine FSB420+ schaffst, es bringt dir nichts, wenn du ein System mit FSB475 betreibst und dafür 1.6V Northbridgespannung und 1.45V VCore brauchst!
 
TE
CRAZYMANN

CRAZYMANN

Freizeitschrauber(in)
ne das war ja noch auf mein UD3P wollte mal sehen was da geht mehr war net drin war auch net Prime stabil.
Bei mir brauchst du dir kein Kopf machen wegn zu hoher Spannung hab viel zu viel schiss das den mein Mainboard futsch geht, man muss sich schon grenzen setzten. 1,6 Northbridge ist voll hart
 

Folterknecht

Software-Overclocker(in)
Hi!

Zu erst einmal an "Dr@gon18":

Was Du mit Deinem Board machst, ist Dein Bier - Punkt! Aber in einem Forum in dem sich auch ne Hand voll OC-Anfänger rum treiben, Spannungen von 1,6 V für ne P45 NB zu propagieren ist verantwortungslos. Diese Spannung ist jenseits von gut und böse.
Allgemein werden sowohl im GB-Forum (von Mods und Admins) als auch von Leuten wie JZ für ein P45 von GB ~ 1,3 V als Obergrenze bei LuKü angegeben. Normal reichen schon schon 1,2 - 1,26 V aus.
Ich hab meinen Q9550 E0 @ 4GHz (471 x 8,5) aufm EP45 UD3R mit 8GB bei ner NB Spannung von 1,26V im BIOS. Und da ist noch nicht mal alles 100% optimiert.


@CRAZYMANN:

Wenn ich das richtig in Erinnerung hab, sind GB P45 und OCZ nicht die besten Freunde. Falls Du RAM haben möchtest der 100% auf nem GB-Brett läuft (getestet!) klick mal den Link zu JZ an.
Ansonsten passe doch mal den "(G)MCH Frequency Latch" an: entweder 333 oder 400 MHz.

Anschließend den RAM-Multi (System Memory Multiplier SPD) auf 2.00, wenn Du 800 RAM hast. Timings entschärfen (6-6-6-18), die DDR Overvoltage Controll auf 0,1 - 0,2 V über der Herstellerangabe von OCZ (1,8V?).

PCI Express Frequency (Mhz): auf 100 MHz fixen
Performance Enhance: auf Standart
Extreme Memory Profile (X.M.P.) - falls vorhanden: probieren was besser läuft, bei meinem Corsair kam damit nur Blödsinn raus - hab ich sofort abgestellt


MCH Core 1.260V
MCH Reference 0.790V
MCH/DRAM Reference (50% DRAM Voltage)
ICH I/O "Normal"
ICH Core "Normal"
>>> DRAM
DRAM Voltage (1.800V ??? - bei mir sind 's 2,12 V )
DRAM Termination (50% DRAM Voltage)
Channel A Reference (50% DRAM Voltage)
Channel B Reference (50% DRAM Voltage)

Das sind meine Einstellungen was NB und RAM-Spannungen betrifft auf dem EP45 UD3R für 4 GHz bei Vollbestückung! Das EP45 Extreme sollte mindestens genauso viele, wenn nicht noch mehr, Einstellungsmöglichkeiten haben. Wie Du siehst ist bei mir noch nicht die Grillsaison ausgebrochen und es lüpt trotzdem! Die ganzen Stromsparfunktionen sind übrigens auch noch aktiviert, solltest Du aber erst mal abschalten.


Gruß

Folterknecht
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
Doch ich glaube du warst gemeint^^ und ja der Q9400 macht (leider?) nur nen Multi von 8 mit wie wir wissen. Northbridgespannung gibst du mal bitte auf keinen Fall 1.6V, dann kannst du das Board bald weg werfen, ich würde nicht mal mit WaKü über 1.45V gehen, bei mir ist es zB. auch so, dass ich ab 1.4V keinerlei Besserung erfahre, das OC-Potenzial bleibt dann gleich.

400MHz FB mit einem QuadCore ist ja schonmal eine "kleine" Hürde für jedes Board, ich würde dir empfehlen, erst einmal den Multiplikator runterzudrehen, um zu testen, ob ein FSB deiner Wahl denn überhaupt machbar ist (Bsp. 420MHz). Die Spannung für die Northbridge würde ich sicherheitshalber einfach mal auf 1.3-1.34V fixen, die VCore auf etwa 1.3V einstellen (etwa 1.25V real), VTT etwa wie die Northbridge. Die GTLs werden ja eigentlich richtig mit angepasst, notfalls gibst du mal 50mV mehr drauf. Mit I/O-Voltage Erhöhung habe ich keine positiven Erfahrungen gemacht, hat bei mir einfach nichts gebracht. Und BIOS F9d macht bei dir Probleme? Also ich bin froh, dass ich das F8er runter habe, mit dem neuen kann ich ein paar Spannungen senken und beim Speichertuning ordentlich zulegen!

Achja bei FSB375 (3GHz) sind 100 prozentig drin, wie gesagt mal die Spannungen wie oben anlegen, notfalls noch ein wenig auf die MCH/RAM Voltage draufpacken, aber das sollte überflüssig sein.



Hast du denn schonmal mehr VCore gegeben? Denn 1.28V@4GHz und ne Northbridge@1.6V da passt irgendwas nicht zusammen, und du musst zugeben, dass 1.6V nicht in Ordnung sind, das sind 0.5V über Spezifikation - Vergleichbar mit einem QuadCore, der mit 1.6V unter Luft läuft, den machst du egal ob super Kühlung oder nicht, nicht sehr glücklich.


der Q9550 ist mit 4,0GHz @ 1,28V pretestet!! bei pcteaker gekauft!! und ich hab auch nicht vor mehr zu geben!!
wie ich schon sagte ich brauch die 1,6V sonst stürzt prime nach 18 stunden etwa ab (applikation funktioniert nicht mehr)
Allerdings versuche ich gerade momentan etwas. hab dir NB auf 1,4 gesenkt, dafür die PLL auf 1,64 und die Termination auf 1,34V mal schauen vielleicht gehts ja so!! ICH Core hab ich auf 1,3V und ICH I/O auf 1,7V
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
"Ne kleine Hürde" heißt, meist muss man an der Spannungsschraube drehen bzw. einige Sachen feintunen. Möglich, dass es am Speicher liegt, obwohl ich mir kaum vorstellen kann, dass der 800er nicht ein paar MHz mehr mitmacht, FSB405 oder so - alles nicht stabil? Quad mit FSB500 ist auch schon fast ne Glückssache, alles über FSB450 ist schon "gut", und irgendwo ne flache Spannung und das ganze System wird instabil, wenn dann natürlich noch "High-Clock-RAM" oder Vollbestückung dazu kommen, kann es dann schon richtig Arbeit bedeuten.

Edit:

sehr seltsam, ich hatte genau den gleichen RAM wie du (ist doch der G.Skill 1000er oder?) und brauchte bei 8GB Vollbestückung mit FSB480 nicht einmal 1.4V Northbridgespannung - naja jedes Board ist verschieden - aber 1.6V ist trotzdem bösartig.


ne is der g.skill 1066er!

Außerdem, wie du wissen solltest, ist jedes board, jeder Speicher ein Individuum... OC-Verhalten schwankt teils sehr stark, auch bei gleichen boards!!
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
PLL würde ich aufpassen, über 1.6V sollte man normalerweise nicht gehen, dann lieber noch etwas auf die Termination, hatte meine zeitweise auch bei 1.4V, ICH muss ich seltsamer weise überhaupt nichts ändern, verstehe auch nicht ganz wie das Einfluss aufs OC hat, aber ohne Grund werden die Programmierer die Tuningoptionen nicht ins BIOS geschrieben haben, soviel Ahnung vom Stromfluss auf einem mainboard hab ich auch nicht um das genau nachzuvollziehen.

Pretested is natürlich was feines, aber möglicherweise bringts dir doch was? Klar die Abwärme und der Verbrauch würden steigen, dafür würde sich das Board freuen, und die CPU auch bei +1.6V PLL - und wenns "nur" 1.2825-1.315V oder so wären. Das macht manchmal ganz schön was aus.

Edit:
Außerdem, wie du wissen solltest, ist jedes board, jeder Speicher ein Individuum... OC-Verhalten schwankt teils sehr stark, auch bei gleichen boards!!

->
... naja jedes Board ist verschieden ...

;)

Und bitte keine Doppelposts, dafür gibts den "Ändern-Button"
 

Dr@gon18

PC-Selbstbauer(in)
Ich hab meinen Q9550 E0 @ 4GHz (471 x 8,5) aufm EP45 UD3R mit 8GB bei ner NB Spannung von 1,26V im BIOS. Und da ist noch nicht mal alles 100% optimiert.

Ach ja, und wie lange läuft bei dir Prime fehlerfrei? Wielange Small? wie lange large?? Screen!?




Gruß

Folterknecht

Du scherzkeks!!! du redest von (d)einem UD3R!!!! Ich hatte auf meinem UD3P auf ne wesentlich geringere Spannung für die NB als jetzt auf dem Extreme.
Hör halt mal zu was ich sage!!
 
Oben Unten