NVIDIA Ampere Laberthread

deady1000

Volt-Modder(in)

JaniZz

Software-Overclocker(in)
Ok. Meine Annahme war falsch, dass bei geringeren Auslastung und fixer Spannung gleich viel verbraucht wird wie unter voller Auslastung.

Wieder was gelernt.

Btw. 0,787V für 1725 MHz ist bei mir bis jetzt sweet Spot.
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Und nochmal eine Frage. Ist zwar nicht ganz richtig hier, aber da ihr ja alle MSI Afterburner benutzt bzw. mit Undervolt/Übertaktung zu tun habt, könntet ihr das ja evtl wissen. Google hat mich leider nicht schlauer gemacht.

Kann man im Afterburner irgendwie die Limits bei nVidia Karten aufheben, beim GPU und Memory Clock? Mich interessiert dabei auch weniger die Limits nach oben, sondern eher die nach unten. Da stoppt bei der 1080Ti bspw. bei Memory bei -502. Wirkt auch irgendwie wie ein willkürlicher Wert. Warum -502...wieso nicht 500...oder 499, oder 501? ^^

Kann man diesen Wert irgendwie erweitern?
Oder welches alternative Übertaktungstool kann das?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Nein, kann man nicht erweitern.
Wenn Du das möchtest, dann müsstest Du im Guru3D-Forum einen Thread eröffnen und Unwinder (den Programmierer vom Afterburner) darum bitten das für Dich zu tun, bzw. gleich im Afterburner-Erweiterungs-Vorschlag-Thread posten.

Aber in der Regel ist er nicht aufgeschlossen gengenüber sowas^^

Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich ihn darum gebeten haben das 4GB-Limit bei der Anzeige von RAM und VRAM zu erweitern. Kam sofort ne Absage .... Die Zeit hat es dann geklärt, als immer mehr Leute auf 64-Bit-Windows umgestiegen sind, und ich nicht mehr alleine als kleiner XP-64-Bit-User dahingekrochen kam, ist dann auch irgendwann dieses Limit erweitert worden.
Meine nächste Frage war, ob er das Limit von 32-Prozessorkernen erweitern könnte.... wieder ne Absage.
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Okay, hm. Ich sage dir wieso ich das wissen möchte. Als ich vor einiger Zeit mal mit dem NH QuickMiner rumgespielt habe, ist mir aufgefallen dass das Tool, wenn ich eine bestimmte Einstellung auf der Website nutze(Effizienz niedrig heißt es glaube ich), die Werte meiner Grafikkarte verändert. Und in dieser Einstellung senkt er bspw. den Speicher auf 4000Mhz ab, was ich mit dem Afterburner vorne u hinten nicht erreichen kann(man sieht die Taktrate aber im Afterburner).

Und da frage ich mich eben, wie machen die das denn, das müsste dann doch auch anders zu bewerkstelligen sein?
Zumal für AMD Karten ja im Afterburner eine Option existiert, die OC Werte auszuweiten, zwar womöglich nur nach oben, aber wenns nach oben geht, müsste es ja auch nach unten gehen.

Und da wir grad beim Thema Mining sind. Ich dachte der Speicher ist so relevant, es wird aber fast überall geraten den Speicher abzusenken, anstatt ihn schneller zu machen. Ich nicht verstehen :D

PS: https://www.nicehash.com/blog/post/how-to-use-octune-with-nicehash-quickminer Müsste das nicht mit OCTune funktionieren? Habe mir das nie richtig angeschaut, da es so aussah als könnte man da viel falsches einstellen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Ich meine (das habe ich damals wegen meiner 1080ti und dem Powerlimit gemacht) das man die Werte einfach in einer Config datei des MSI afterburners anpassen kann.
Also in der Config kann man anpassen was max ist und was min ist.
Ob die Grafikkarte das aber erlaubt ist eine Sache des Bios (der GPU) .
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Und da wir grad beim Thema Mining sind. Ich dachte der Speicher ist so relevant, es wird aber fast überall geraten den Speicher abzusenken, anstatt ihn schneller zu machen. Ich nicht verstehen :D
Grundsätzlich ist Speicher bei Grafikkarten immer besonders gefährdet für Ausfälle und letztendlich den Tod der Karte. Geht mit Fehlern und Artefakten los und kann dann auch bis zum Exitus führen.

Aber Speicher verreckt normalerweise nicht an der Freuqenz oder an der Spannung, die man sowieso normalerweise nicht manipulieren kann, sondern letztendlich an der Temperatur und thermischer Degradation. Die Kombination aus hohen Temperaturen und hohem Overclocking ist dann die tödliche Mischung, die eine Karte dann auch mal killen kann.

Wenn man die Temperaturen auslesen und unterhalb von ~90°C halten kann, dann ist Overclocking eigentlich problemlos machbar, ohne dass jetzt eine extreme Gefahr besteht.
 

Snoopy69

Freizeitschrauber(in)
Und nochmal eine Frage. Ist zwar nicht ganz richtig hier, aber da ihr ja alle MSI Afterburner benutzt bzw. mit Undervolt/Übertaktung zu tun habt, könntet ihr das ja evtl wissen. Google hat mich leider nicht schlauer gemacht.

Kann man im Afterburner irgendwie die Limits bei nVidia Karten aufheben, beim GPU und Memory Clock? Mich interessiert dabei auch weniger die Limits nach oben, sondern eher die nach unten. Da stoppt bei der 1080Ti bspw. bei Memory bei -502. Wirkt auch irgendwie wie ein willkürlicher Wert. Warum -502...wieso nicht 500...oder 499, oder 501? ^^

Kann man diesen Wert irgendwie erweitern?
Oder welches alternative Übertaktungstool kann das?
Wenn es eine AMD-GPU ist, ja...
Mit "MorePowerTool" kann man zb ein niedrigeres PL (oder Takte) fahren, als das BIOS hergibt. Das BIOS selbst bleibt davon unberührt. So konnte ich bei einer 6600XT ein viel niedrigeres PL fahren (höher, als normal hatte ich nicht probiert). Min-MHz ging leider nicht, wie ich wollte. Aber hier geht es ja nur um NV-GPUs

Was du machen kannst, wäre ein anderes BIOS flashen
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Eventuell hat Dein Miner Cuda benutzt, das hat den Takt des Speichers bei den alten Karten gerne mal automatisch abgesenkt. Kann ich mich gut daran erinnern, an den Aufstand im Forum, wie es der Treiber wagen kann den Speichertakt zu senken^^
 

Snoopy69

Freizeitschrauber(in)
Okay, hm. Ich sage dir wieso ich das wissen möchte. Als ich vor einiger Zeit mal mit dem NH QuickMiner rumgespielt habe, ist mir aufgefallen dass das Tool, wenn ich eine bestimmte Einstellung auf der Website nutze(Effizienz niedrig heißt es glaube ich), die Werte meiner Grafikkarte verändert. Und in dieser Einstellung senkt er bspw. den Speicher auf 4000Mhz ab, was ich mit dem Afterburner vorne u hinten nicht erreichen kann(man sieht die Taktrate aber im Afterburner).
Was eingestellt und angezeigt wird und was wirklich für Takte anstehen, kann komplett unterschiedlich sein
Und da wir grad beim Thema Mining sind. Ich dachte der Speicher ist so relevant, es wird aber fast überall geraten den Speicher abzusenken, anstatt ihn schneller zu machen. Ich nicht verstehen :D
Das hängt von der GPU ab...
Die RTX-3000-Serie will zb bei Gminer viel Takt (ab +1.000MHz laut Afterburner)

Meine "1660 Super" will aber tatsächlich -502MHz laut AB
 
Zuletzt bearbeitet:

Snoopy69

Freizeitschrauber(in)
Nicht, dass die „1660 Super“ besonders schlecht ist. Hängt ja auch stark von der Mining-Soft und dem BIOS ab. Während sie mit Original-BIOS 32MHs mit -502MHz macht, läuft sie einem anderen BIOS mit 35MHs :daumen:bei +1.000 und mehr MHz (Plus MHz mit Org.-BIOS und Gminer ist praktisch unmöglich)
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Ok, danke für die vielen Infos. Hätte ich jetzt iwie nicht gedacht dass das so schwierig sein kann. Das umschreiben in einer cfg Datei im Afterburner Verzeichnis hatte ich auch ergoogled, aber ich weiß leider nicht welche Werte ich in welcher Datei verändern muss.

Bios umflashen.... eher nicht. So wichtig ist es dann auch nicht. Never change a running system ;)
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Bios umflashen.... eher nicht.
Ist seit GTX900 auch bei Nvidia gar nicht mehr so einfach oder toll, wie es früher mal war. Bei meiner GTX970 konnte ich noch alles mögliche einstellen und dann das eigens manipulierte BIOS draufflashen.

Seit der GTX1000-Reihe kann man, soweit mein Stand, höchstens noch existierende und ich glaube sogar zertifizierte BIOS-Dateien draufflashen, also gar nicht mehr großartig herumpfuschen. Es gibt dann zwar hier und da ein BIOS was geisteskranke Powerlimits erlaubt, aber man kann nicht, so wie du es vorhast, irgendwelche Baseclocks manipulieren.
 

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
Ey ihr Experten. Gibt es bei den Amperekarten auch bei undervolting (curve editor) diese fiesen Spannungsspitzen? Habe aktuell das Problem das bei RDR2 der PC abstürzt. Also der PC freezed Ton bleibt hängen und brauch nen reset. Ist aber eigenartig. Leistungsverbrauch meiner Karte ist bei 99% Usage bei ca. 250 W. Selbst bei cyberpunk 2077 habe ich knapp 300 W und da passiert das nie....
 

pietcux

Software-Overclocker(in)
Ey ihr Experten. Gibt es bei den Amperekarten auch bei undervolting (curve editor) diese fiesen Spannungsspitzen? Habe aktuell das Problem das bei RDR2 der PC abstürzt. Also der PC freezed Ton bleibt hängen und brauch nen reset. Ist aber eigenartig. Leistungsverbrauch meiner Karte ist bei 99% Usage bei ca. 250 W. Selbst bei cyberpunk 2077 habe ich knapp 300 W und da passiert das nie....
Was für ein Netzteil verwendest du denn?
 

pietcux

Software-Overclocker(in)
Da könnte der Hund begraben liegen. Jede Menge RGB, eine Wasserpumpe, die RTX3080..... Ev solltest du da mal auf 1Kw am Netzteil upgraden. Ich hab das System ohne Wakü und ohne RGB am 750 Watt Dark Power Pro 11.
 

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
Ja das es evtl. an der psu liegt konnte ich mir auch denken. Allein die 12 Lüfter und das ganze rgb gedöhns müssen schon an die 30 Watt ziehen. Jedoch find ich es interessant dass bei cyberpunk nix los ist aber bei rdr2 schon, obwohl cyberpunk schon noch ne Ecke anspruchsvoller ist und auch höhere Lasten erzeugt. Ich versuche das mal zu provozieren in dem ich mal das powerlimit von den 370watt ausreize und schaue wie lange rdr2 laufen wird. Und dann lass ich es mit nem Power cap von 200 Watt laufen...
 
Oben Unten