• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Notebook für um die 1300 €

chaps2k

Schraubenverwechsler(in)
Notebook für um die 1300 €

Hi,
suche auch einen Laptop für mich..
Kosten darf er um die 1300 €

Das sollte er haben:
+ Nicht zu laut
+ Er sollte beim Surfen nicht zu warm werden, so dass manihn auch auf den Schoss
nehmen kann.
+ Der AKku sollte beim Surfen oder FIlme schaun schon ein Weilchen halten > 1h
+ Als Grafikkarte hätte ich gernen eine GeForce GTX 260M oder 280 M (oder was
Vergleichbares). WObei ich hier aber glaube , dass es eine 280 M nicht in
Verbindung mit den anderen oben genanneten "solls" gibt.
+ Die Größe des DIsplays ist mir nicht so wichtig - da würden mir schon 15 "
ausreichen
+ Der Prozessor sollte auch flott sein , um in 2-3 Jahren noch ein wenig mithalten zu
können.
+ Ein betriebssystem brauch ich nicht (bekomm ich von der Uni)

Hoffe ihrkönnt mir helfen und habt ein paar gute Vorschläge.
Danke schonmal im Vorraus.

Gruss Chris
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Notebook für um die 1300 €

ne 280m gibt es nicht so billig, fängt bei 1500€ erst an...

von asus gibt es da was mit ner 260m um die 1100-1300€, MSI mit ner 160m, die ist ähnlich - weiß aber grad nicht, welche größe. schau mal hier http://www.notebooksbilliger.de bei erweiteter suche, vlt. gibt mal ein bis 1300, grakahersteller nvidia. und dann einmal 15-16 zoll, danach mal mit 17 zoll.

oder mal hier schauen: http://www.msyn.de und http://www.notebookguru.de => bei beiden musst du aber WLAN noch dazunehmen, und oft sind nur 2GB standardmäßig dabei. windows ist auch nicht dabei, aber das ist bei dir ja egal. markenbooks, wo man wegen fehlendem windows was sparen kann, gibt es nur im preisbereich unter 500€. die massenhaften mitgelieferten lizenzen sind halt für den hersteller sehr billig.

in 2D sollten aber alle nicht sooo laut sein. ein summen/rauschen wird man natürlich haben, aber es hält sich bei modernen books sehr in grenzen, wobei es bei nem 17zöller wohl nochmal einfacher wäre, leise zu kühlen.


ps: wie meinst du das mit der CPU in 2-3 jahren? die grafikkarte kommt schon jetzt an ihre grenzen, d.h. ein in 2 jahren neue spiel wird da sicher eh nix, egal welche CPU dabei is ;) und für normale anwendungen wird ne moderne dualcore oder einsteiger quad natürlich reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mattinator

Volt-Modder(in)
AW: Notebook für um die 1300 €

Hier hast Du Tests für 16" und 17" Spielenotebooks:

Notebook und Laptop Vergleiche auf notebookjournal.de
Notebook und Laptop Vergleiche auf notebookjournal.de

Bei Deiner Preisgrenze wirst Du bzgl. Leistung zwischen den von Dir genannten Grafikkarten mit Core 2 Mobile Prozessoren oder Core i7 Prozessoren bis max. GTS 250m wählen müssen, z.B. hier:

Tests - MSI GT640-i7247W7P - Neue Hardware im alten Kleid auf notebookjournal.de

Was die anderen Parameter angeht, wird es wohl schwer, einen vernünftigen Kompromiss in dieser CPU- und GPU-Leistungsklasse zu finden (leise und geringer Verbrauch).

Hier mal eine Vorauswahl bei Geizhals.at:

http://geizhals.at/deutschland/?cat=nb15w&xf=883_GeForce%20GT~884_NVIDIA%20%28dediziert%29~29_Core%20i7&sort=p

und einen Test für die Kombination Core i7 GTX 260M:

Notebookcheck: Test Asus G60J Gaming-Notebook
 
TE
C

chaps2k

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notebook für um die 1300 €

Danke für eure umfangreichen Antowrten :)

Werde mich mal durch die ganzen Links durchklicken.
Von der 280m bin ich bis jetzt sowieso abekommen.

Gruss Chris
 

Jakob

Software-Overclocker(in)
AW: Notebook für um die 1300 €

Asus G60J ist sicher nicht schlecht. Hab seit einem 3/4 Jahr das MSI GT725. Bin super zufrieden. Der P9500 wird problemlos per OC Button auf bis zu 3,13GHZ gezerrt. Das ganze läuft problemlos mit einiger Mehrleistung. (ca. 25%). Ansonsten ist auch alles Top. Die HD Radeon Mobility 4850 lässt außerdem auch schnell mal die 260M GTX hintersich da die ja nicht auf G200 sondern noch auf dem alten G98 basiert.
Festeplatte ist auch eine der schnellsten die es momentan gibt. Auflösung ist super, dachte erst Full HD wäre besser aber 1680x1050 arbeitet perfekt mit der Graka und fast alle kann auf Nativer Auflösung und alles Max problemlos gezockt werden.

Das Notebook bzw. die Graka wird zwar manchmal schon relativ warm so um die 85° aber ich glaub das ist normal für so ein Gaming Notebook.
Ich glaube jedes Notebook wird von unten etwas warm, da es ja nicht ganz ohne Hitzeentwicklung
klappt aber stört mich überhaupt nicht.
Nebenbei sieht das Book auch noch einfach geil aus und die kritisierte Verarbeitung spüre ich in keinem Punkt.
Einziges Manko ist das etwas dunkle Display, das aber durch den gute Kontrast wieder relativiert wird. Im gegensatz zu G60J ist das aber kein Wirlkicher, da das Asus nur 1366x*** Bildpunkte hat. Da wirst du auch mit der 260M GTX keine Probleme haben^^ :)

Ansonsten ist denke ich auch der Nachfolger das GT740 sehr interessant. Hat i7 und 250M GTS. Kann aber die Leistung der Graka nicht einschätzen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
 
TE
C

chaps2k

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notebook für um die 1300 €

Asus G60J ist sicher nicht schlecht. Hab seit einem 3/4 Jahr das MSI GT725. Bin super zufrieden. Der P9500 wird problemlos per OC Button auf bis zu 3,13GHZ gezerrt. Das ganze läuft problemlos mit einiger Mehrleistung. (ca. 25%). Ansonsten ist auch alles Top. Die HD Radeon Mobility 4850 lässt außerdem auch schnell mal die 260M GTX hintersich da die ja nicht auf G200 sondern noch auf dem alten G98 basiert.
Festeplatte ist auch eine der schnellsten die es momentan gibt. Auflösung ist super, dachte erst Full HD wäre besser aber 1680x1050 arbeitet perfekt mit der Graka und fast alle kann auf Nativer Auflösung und alles Max problemlos gezockt werden.

Das Notebook bzw. die Graka wird zwar manchmal schon relativ warm so um die 85° aber ich glaub das ist normal für so ein Gaming Notebook.
Ich glaube jedes Notebook wird von unten etwas warm, da es ja nicht ganz ohne Hitzeentwicklung
klappt aber stört mich überhaupt nicht.
Nebenbei sieht das Book auch noch einfach geil aus und die kritisierte Verarbeitung spüre ich in keinem Punkt.
Einziges Manko ist das etwas dunkle Display, das aber durch den gute Kontrast wieder relativiert wird. Im gegensatz zu G60J ist das aber kein Wirlkicher, da das Asus nur 1366x*** Bildpunkte hat. Da wirst du auch mit der 260M GTX keine Probleme haben^^ :)

Ansonsten ist denke ich auch der Nachfolger das GT740 sehr interessant. Hat i7 und 250M GTS. Kann aber die Leistung der Graka nicht einschätzen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Ja konntest du :)
das MSI Notebook scheint aber derzeit iwie überall vergriffen zu sein.
Ich tendiere Momentan mehr und mehr zu dem Asus, jedoch liesst man auf der einen Seite der AKku wäre innerhalb kürzesterZeit leer und auf der anderen Seite wird gesagt , dass man im Teillastbetrieb ca 1h 30 min mit dem Akku auskommt.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Notebook für um die 1300 €

teillast wäre zB nen film schauen. beim spielen kannst du es per akku aber bei jedem notebook vergessen.
 
TE
C

chaps2k

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notebook für um die 1300 €

teillast wäre zB nen film schauen. beim spielen kannst du es per akku aber bei jedem notebook vergessen.

Ja

Das würde mir reichen.

Ich bin jetzt mal auf der Seite von Deviltech gewesen.
Dorthab ich mir ma ein q9000 dtx zusammengestellt mit nem 9600 (oder so ähnlich) net 260 er Grafikkarte und 4 Gigabyte Ram.

KOmme damit auf ca 1380 €.
Das wäre noch in Ordnung.

Hat jemand Erfahrungen mit den Laptops von Deviltech?

Gruss Chris
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Notebook für um die 1300 €

du kannst mal bei notebookjournal.de schauen, ob da eines von denen, notebookguru oder schenker / mysn / clevo getestet wurde. rein rechnisch basieren die auf dem gleichen barebone, sollten also vergleichbar sein.
 

mySN.de

mySN Staff
Oben Unten