• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Noctua: Lang erwarteter, passiver CPU-Kühler soll "sehr bald" kommen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Noctua: Lang erwarteter, passiver CPU-Kühler soll "sehr bald" kommen

Schon 2019 zeigte PC-Luftkühlungsspezialist Noctua seinen Prototyp eines passiven High-End-Kühlers, den es nun offenbar bald auch käuflich geben soll. In einem Interview wurden zudem weitere Details zu Herausforderungen bei der Herstellung und der Nachfrage verraten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Noctua: Lang erwarteter, passiver CPU-Kühler soll "sehr bald" kommen
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Ich würd gerne mal den Leuten nen Lüfter mit 400 Umdrehungen hinhalten und dann sagen, wie sie den hören können wollen. Bringt in der Kühlleistung aber enorm viel. Versteh also das ganze drumherum nicht leider.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich würd gerne mal den Leuten nen Lüfter mit 400 Umdrehungen hinhalten und dann sagen, wie sie den hören können wollen. Bringt in der Kühlleistung aber enorm viel. Versteh also das ganze drumherum nicht leider.

Passive PCs sind eine eigene Liga, da geht es auch um Dinge, wie den Staubeintrag. Es ist in etwa so, als würde ich sagen, dass ich die Tour de France ganz einfach mit einem Motorrad gewinnen würde. Stimmt schon, ist aber eine Themaverfehlung.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Passive PCs sind eine eigene Liga, da geht es auch um Dinge, wie den Staubeintrag. Es ist in etwa so, als würde ich sagen, dass ich die Tour de France ganz einfach mit einem Motorrad gewinnen würde. Stimmt schon, ist aber eine Themaverfehlung.
Ok jetzt versteh ichs, das leuchtet ein.

Lustiger Gedanke aber das Beispiel mit der Tour de France :ugly: :D
 

Hatuja

Software-Overclocker(in)
Ich würd gerne mal den Leuten nen Lüfter mit 400 Umdrehungen hinhalten und dann sagen, wie sie den hören können wollen. Bringt in der Kühlleistung aber enorm viel. Versteh also das ganze drumherum nicht leider.

Da gibt es ganz unterschiedliche Personen mit unterschiedlichen Ohren und unterschiedlichen Räumlichkeiten!

Einen Lüfter mit 400 RPM mag man, wenn man ihn so im freiem Raum hält, kaum hörbaren.
Das ändert sich aber, sobald er vor einem CPU-Kühler montiert wird. Da kommen dann Vibrationen, das Geräusch der Luft die über die Kühlrippen geblasen wird und Verwirbelungen hinzu. Das Gehäuse dient dann noch wunderbar als Resonanzkammer!

Einige können das Geräusch gar nicht erst hören, andere Stört es nicht oder wird sowieso von anderen Geräuschen überdeckt. Aber es gibt auch genug Personen, die eben genau diese Geräusche stören.

Ich finde es daher super, dass es nun wieder einen Hersteller für passive (consumer) CPU-Kühler gibt!
Worauf ich allerdings gespannt bin ist die Montage. Das Teil ist riesig und wird mit Sicherheit einiges wiegen.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Da gibt es ganz unterschiedliche Personen mit unterschiedlichen Ohren und unterschiedlichen Räumlichkeiten!

Einen Lüfter mit 400 RPM mag man, wenn man ihn so im freiem Raum hält, kaum hörbaren.
Das ändert sich aber, sobald er vor einem CPU-Kühler montiert wird. Da kommen dann Vibrationen, das Geräusch der Luft die über die Kühlrippen geblasen wird und Verwirbelungen hinzu. Das Gehäuse dient dann noch wunderbar als Resonanzkammer!

Einige können das Geräusch gar nicht erst hören, andere Stört es nicht oder wird sowieso von anderen Geräuschen überdeckt. Aber es gibt auch genug Personen, die eben genau diese Geräusche stören.

Ich finde es daher super, dass es nun wieder einen Hersteller für passive (consumer) CPU-Kühler gibt!
Worauf ich allerdings gespannt bin ist die Montage. Das Teil ist riesig und wird mit Sicherheit einiges wiegen.
Stimmt.
Aber es kommt noch der Placebo-Effekt hinzu.
Da sind noch Lüfter also muss ich ja was hören.
Der Kühler hat keine Lüfter also muss der leise sein.

Ich mache mir spätestens seit ~2017 eher Gedanken wie man die (Enthusiasten bis High-End) GPUs leise kühlen kann. Eine RTX 3060 war schön leise aber die RTX 3080 war ein Fön. (war = sind schon bei EBay verkauft)
Wie sieht es da mit der RTX 3070 (ti) aus wo ich sagen würde das hier die Enthusiasten-Klasse anfängt.

Heist natürlich nicht das ich was gegen neue / bessere CPU-Kühler was habe. ;)
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ich würd gerne mal den Leuten nen Lüfter mit 400 Umdrehungen hinhalten und dann sagen, wie sie den hören können wollen. Bringt in der Kühlleistung aber enorm viel. Versteh also das ganze drumherum nicht leider.

Noctua ist DIE Referenz für Lüfter, die bei 400 U/min und weniger leise sind. Von daher wirst du die nicht überraschen. ;-)



Pumpen kann man prinzipiell dämmen, die brauchen (im Gegensatz zu Lüftern) keinen Zugang zu Luft. Eine auf sinnvolle Leistung runtergeregelte D5, vielleicht noch mit einem soliden Top (und auf alle Fälle mit guter Entkopplung) ist aber auch so leiser als dein angesprochener Silent-Lüfter beziehunsweise deren neun auf dem Radiator.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Was ich auch noch vergessen habe ist, dass ein passives System keine Komponenten enthält, die einem mechanischen Verschleiß unterliegen. Wenn man es richtig anstellt, dann hält der Kasten ewig (wichtig: auf die Temperaturen achten).
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Pumpen kann man prinzipiell dämmen, die brauchen (im Gegensatz zu Lüftern) keinen Zugang zu Lüftern.
Bestimmt keinen Zugang zu Luft gemeint, so bricht man sich das Hirn. :D

Eine auf sinnvolle Leistung runtergeregelte D5, vielleicht noch mit einem soliden Top (und auf alle Fälle mit guter Entkopplung) ist aber auch so leiser als dein angesprochener Silent-Lüfter beziehunsweise deren neun auf dem Radiator.
Nix da deren neun, 4x 200mm Redux auf 400 Umdrehungen aber ja selbst da hört man irgendwann die Luft zwischen den Finnen rauschen. Da ist die natürliche Konvektion warmer Luft immer leiser.

Gruß an die Finnen.
 

Thepunisher2403

PC-Selbstbauer(in)
Ich hab zb. die aqua computer d5 next ist eine kombi aus Ausgleichsbehälter und Pumpe ist vergleichsweise etwas teurer als andere aber dafür absolut unhörbar selbst bei 100 %.

da ich ich in meinem case sehr viel platz habe, habe ich die 200er lüfter von noctua die kann man auf 100 % laufen lassen und auch da hört man null aber das gehäuse bleibt sehr kühl.
 

cx19

PC-Selbstbauer(in)
Ich frage mich ob ein aktueller CPU-Kühler passiv auch sinnvoll betrieben werden könnte. Mein kleiner Pure Rock Slim sicher nicht. Aber ein D15 passiv? Oder ein Dark Rock? Da müsste doch was gehen oder? Hat das von euch schon jemand getestet?
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Hatte mal meinen Dark Rock 3 passiv benutzt, weil der Lüfter zu hoch war. Wirklich passiv war das durch den Airflow der Gehäuselüfter aber auch nicht. Ich hab dann recht fix aber das Seitenteil wieder weggelassen und den Lüfter wieder drauf gemacht, und seit dem Neubau des Gehäuses passte auch beides.
 

cx19

PC-Selbstbauer(in)
Meine Idee wäre einfach wie du es gemacht hast den Lüfter an der CPU wegzulassen und nur die Casefans zu nutzen. Waren dei Temperaturen denn ok?
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Bestimmt keinen Zugang zu Luft gemeint, so bricht man sich das Hirn. :D

Wo er recht hat, hat er recht.

Nix da deren neun, 4x 200mm Redux auf 400 Umdrehungen aber ja selbst da hört man irgendwann die Luft zwischen den Finnen rauschen. Da ist die natürliche Konvektion warmer Luft immer leiser.

Gruß an die Finnen.

Die 200er gibt es doch gar nicht als Redux? Davon abgesehen habe ich bei anderen Redux schon mehrfach Lagergeräusche vernehmen können. Zwar sehr leise/weiterhin Referenzklasse, aber eben nicht lautlos wie die 12-/14-cm Noctua-Spitzenmodelle und da wir hier von Silent-Extremismus sprechen, ist nur das Beste gut genug.


Ich frage mich ob ein aktueller CPU-Kühler passiv auch sinnvoll betrieben werden könnte. Mein kleiner Pure Rock Slim sicher nicht. Aber ein D15 passiv? Oder ein Dark Rock? Da müsste doch was gehen oder? Hat das von euch schon jemand getestet?

Solange man mit der CPU-Leistungs weit genug runtergeht, kann man das machen. Seitem Nofan und mittlerweile auch Silverstone komplett aus dem Geschäft ausgestiegen sind und Thermalrights fast-passiv-Designs vielerorts auch nur schlecht verfügbar ist, sind D-15 und Phanteks Doppel-Türme bei Passivbastlern sehr beliebt. Man muss sich aber, je nach Umfeld, bei der Verlustleistung stark einschränken. Dark Rock mit ihren typischerweise eher engen Lamellen würden noch stärker an Leistung verlieren, aber für einen ULP-Build wäre der Shadow Rock 3 einen Blick wert. Als 120-mm-Design kühlt er zwar sicherlich schlechter als größere Kühler, aber relativ zum kleineren Volumen müsste er mit seinem riesigen Lamellenabstand einer der besseren Passivkühler am Markt sein.


Meine Idee wäre einfach wie du es gemacht hast den Lüfter an der CPU wegzulassen und nur die Casefans zu nutzen. Waren dei Temperaturen denn ok?

Dabei handelt es sich dann um eine semi-aktive Kühlung – jedenfalls in PCGH-Artikeln. International durchsetzen konnte ich mich mit dem Begriff nicht (:)), viele sprechen auch von "semi-passiv", was aber eigentlich für Kühlungen steht, die zwar einen Lüfter haben, diese aber bei geringer Last ganz abschalten. "Passiv" ist die beschriebene Konstruktion aber definitiv nicht, sondern eben auf den aktiven Gehäuselüfter ausgelegt. Der beste Kühler dafür (wenn man nicht doch noch einen Silverstone HE02 bekommt) ist Thermalrights La Grande Macho. Der erblickte mal als Sparversion des HR-22 (gleiches Format, aber eine Heatpipe mehr) das Licht der Welt und letzterer wurde sogar ohne Lüfter, aber mit einem Luftleitkanal zur direkten Anbindung an einen Gehäuselüfter ausgeliefert.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Meine Idee wäre einfach wie du es gemacht hast den Lüfter an der CPU wegzulassen und nur die Casefans zu nutzen. Waren dei Temperaturen denn ok?
Definitiv. De facto würde ich es immer noch als aktive Kühlung bezeichnen. Semi-passiv wäre es für mich, wenn die Lüfter bei geringer Last ausgehen. Aber egal wie man es nennt, es in der Praxis quasi nicht mit Einschränkungen verbunden gewesen. Mit Lüfter waren es vielleicht rund 82°C in Cinebench oder Prime, such dir was aus. Ohne Lüfter waren es vielleicht 10K mehr, also alles im grünen Bereich.
Getestet habe ich jeweils rund 10 Minuten, CPU war auch jeweils overclocked. System siehe Signatur. Bei topaktueller Hardware muss man aber ggf. wegen höheren Turbos und der damit verbundenen höheren Leistungsaufnahme etwas aufpassen und ein TDP-Limit festlegen.
 

cx19

PC-Selbstbauer(in)
Jetzt habt ihr mich heiß gemacht.

Ich teste heute abend meinen Pure Rock Slim auf dem 10400F semi-passiv und schaue mal wo die Reise hingeht. :)
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Jetzt habt ihr mich heiß gemacht.

Ich teste heute abend meinen Pure Rock Slim auf dem 10400F semi-passiv und schaue mal wo die Reise hingeht. :)
Wird schon klappen, der CPU wird das am wenigsten ausmachen. Hab da eher Mitleid mit dem Board und den Spannungswandlern. Aber ob da der Pure Rock Slim vom Lamellenabtand nicht etwas arg klein ist? Hätte da eher so Kaliber wie den TR-Macho oder so genommen, da der Lamellen mit größeren Abständen besitzt.
Schon klar, man testet, was man da hat aber ich würde die Erwartungen nicht zu hoch schrauben.

Noctua fummelt jetzt schon seit Jahren an dem passiven Modell rum, deren Prototyp war hier schon öfters mal im Gespräch oder auf Messebildern zu sehen. Hätten die gewusst, dass man nur einen Pure Rock Slim braucht .... ;)
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Ich teste heute abend meinen Pure Rock Slim auf dem 10400F semi-passiv und schaue mal wo die Reise hingeht. :)
Das sollte funktionieren denke ich. Wenn man es nicht gerade drauf anlegt, dann ist die CPU doch recht genügsam unterwegs. Mit Airflow über die Gehäuselüfter sollte das auch mit dem Lamellenabstand und den Spannungswandlern kein Problem sein. Richtige Passivkühler sollen ja auch ohne dies funktionieren, daher der größere Lamellenabstand.
 
Oben Unten