• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nintendo Switch: Gemischte Bewertungen bei den ersten Tests

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nintendo Switch: Gemischte Bewertungen bei den ersten Tests

Die neue Konsole Nintendo Switch wird ab dem 3. März 2017 erhältlich sein und die ersten Tests sind schon jetzt im Internet zu finden. Bei den Bewertungen gibt es für manche Aspekte der Konsole viel Lob, anderes bleibt aber noch immer unklar. Manche Tester raten daher auch dazu, erst noch abzuwarten, bis es mehr und bessere Spiele für die Nintendo Switch gibt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Nintendo Switch: Gemischte Bewertungen bei den ersten Tests
 

IWantToDetonate

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So ist es doch immer. Etwas ist neu... na mal gucken... abwarten... man weiß ja nie.

Die größten Erfolge wurden i.d.R. mit Innovationen gemacht und es haben diejenigen am meisten profitiert welche früh auf den Zug aufgesprungen sind.

Move und Kinect waren auch die Antwort auf die Wii, und sind gefloppt, im Gegensatz zur Wii. Wenn die Switch so erfolgreich ist wie die Wii, werden auch Sony und MS wieder versuchen ihr Stück vom Kuchen abzuschneiden, und sich wieder in den Finger säbeln. Wenn die Switch so floppt wie die WiiU... dann kann man sagen Glück gehabt.
 

WorseThanMini0n

PC-Selbstbauer(in)
So ist es doch immer. Etwas ist neu... na mal gucken... abwarten... man weiß ja nie.

Die größten Erfolge wurden i.d.R. mit Innovationen gemacht und es haben diejenigen am meisten profitiert welche früh auf den Zug aufgesprungen sind.

Move und Kinect waren auch die Antwort auf die Wii, und sind gefloppt, im Gegensatz zur Wii. Wenn die Switch so erfolgreich ist wie die Wii, werden auch Sony und MS wieder versuchen ihr Stück vom Kuchen abzuschneiden, und sich wieder in den Finger säbeln. Wenn die Switch so floppt wie die WiiU... dann kann man sagen Glück gehabt.

Aber was ist denn großartig neu an der Switch? Ein technisch-schwaches Tablet mit 2 herausnehmbaren Controllern. Eine große Innovation ist das nicht
 

mugenzilla

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn die Switch so floppt wie die WiiU... dann kann man sagen Glück gehabt.

Wer sollte das sagen und warum? Sony und Microsoft? Die verkaufen doch ihre Geräte so oder so. Ich bin der Meinung, dass Nintendo keine Kunden wegschnappt und der Prozentsatz, welcher sich überlegt "Kaufe ich mir eine Switch oder eine ps4 pro?" doch recht gering sein wird. Würde behaupten, entweder kauft man die Switch zusätzlich oder nur ne Switch weil einem die anderen Konsolen egal sind.
 

IWantToDetonate

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Aber was ist denn großartig neu an der Switch? Ein technisch-schwaches Tablet mit 2 herausnehmbaren Controllern. Eine große Innovation ist das nicht

Was war denn großartig neu am iPhone? Ein PDA ohne Stift und die Bündelung bestehender Dienste auf einem Gerät, gepaart mit maximaler Benutzerfreundlichkeit.

Das "Tablet" der Switch ist nicht schwach. Sie ist die erste Konsole welche darauf ausgelegt ist mobil und stationär benutzt zu werden, sowie im Mobilmodus in diversen Konfigurationen verwendet werden kann. Alles einzelnd für sich genommen nichts neues, aber alles in einem Paket, vor allem so super einfach und ohne irgendwelchen technischen Schnickschnack, ist neu.
 

WorseThanMini0n

PC-Selbstbauer(in)
Das "Tablet" der Switch ist nicht schwach. Sie ist die erste Konsole welche darauf ausgelegt ist mobil und stationär benutzt zu werden, sowie im Mobilmodus in diversen Konfigurationen verwendet werden kann. Alles einzelnd für sich genommen nichts neues, aber alles in einem Paket, vor allem so super einfach und ohne irgendwelchen technischen Schnickschnack, ist neu.

Man kann sich alles schönreden. Aber eine Konsole. die stationär keine 1080p schafft(wie beim neuen Zelda) ist nunmal schwach.

Und dabei ploppen bei Zelda immernoch Schatten und große Objekte innerhalb von 50 Metern auf.
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
Man kann sich alles schönreden. Aber eine Konsole. die stationär keine 1080p schafft(wie beim neuen Zelda) ist nunmal schwach.

Und dabei ploppen bei Zelda immernoch Schatten und große Objekte innerhalb von 50 Metern auf.
Interessiert niemanden außer ein paar Enthusiasten ob die Konsole nun 900p oder 1080p darstellt...
 

kazzig

Software-Overclocker(in)
Bin zwar keine Grafikhure, dafür aber ein Kind, das mit den 90er Jahre Spielen aufgewachsen ist. Ich muss jedoch ehrlicherweise gestehen, dass ich so eine Minimalanforderung an die heutige Optik habe und da fällt die Switch definitiv raus (zumindest das, was ich von Zelda bis jetzt sehen durfte). Das erinnert mich an meine N64 Zeit mit Mario64 (ist natürlich bisschen übertrieben), muss ich aber echt nicht mehr haben :)
 

cuthbert

Software-Overclocker(in)
Also die Grafik von Zelda finde ich vollkommen ok, das mit N64 Zeiten zu vergleichen, ist mehr als übertrieben. Schmeiß noch mal ein altes N64 Spiel an, dann wirst du es merken.

Nichtsdestotrotz wären 1080p schon mindestens zu erwarten gewesen in Zeiten von 4K. Aber mobil geht die Switch Auflösung dann wieder halbwegs in Ordnung. Es gibt zwar schon deutlich höher auflösende Smartphones (z. B. mein 3 Jahre altes LG G3 mit QHD), aber die könnten die Switch Grafik aktuell wohl nicht in nativer Auflösung stämmen.

Das größte Problem ist ein anderes. 329€ ohne Spiel und mit nur einem Controller. Bei Spielpreisen um die 70€ zahlt man also 400€. Das ist bei der Konkurrenz günstiger zu bekommen, PS4 (Slim) und Xbox One (S) gibt's mit Spiel für 100€ weniger. Einzig die PS4 pro ist teurer, bietet dafür aber auch deutlich mehr Leistung und Spiele.
Ein zweiter Joy-Con kostet 80€ bzw ein Pad 70€. Auch das geht bei der Konkurrenz deutlich günstiger.

Könnte mir vorstellen, dass sich diese Preispolitik doch recht deutlich auf die Verkaufszahlen auswirkt.

2011/2012 wurden die Wii U und AMDs Bulldozer vorgestellt, beide sind geflopt. Jetzt sind es Switch und Ryzen, hoffen wir mal für beide Firmen, dass sich das diesmal nicht wiederholt.
 

EmoJack

Software-Overclocker(in)
Interessiert niemanden außer ein paar Enthusiasten ob die Konsole nun 900p oder 1080p darstellt...

wie viele Leute, die ein 1080p TV daheim haben merken denn schon den unterschied, ob ihr ARD in 720p oder 1080p gesendet wird? Richtig, fast keiner, der sich nicht mehr damit beschäftigt.
Und der "durchschnittliche" Nintendo-kunde ist eben kein HW Enthusiast.

Bin da also voll bei dir, für unsereins mag die Konsole unten durch sein bei der Leistung, die sie liefert. Aber zumindest die Auflösung - ganz ehrlich, das sind einige wenige Kunden, die den Kauf davon abhängig machen.
Der Preis im Vergleich zu Sony oder M$ ist da schon ne ganz andere Sache. Das bricht ihnen eher das Genick, befürchte ich. Denn eine Konsole, dazu ein bis zwei pro controller und n Spiel und wir sind weit über dem durchschnittlichen Gaming-Budgets der typischen Nintendo-Kunden.
 

cuthbert

Software-Overclocker(in)
..wir sind weit über dem durchschnittlichen Gaming-Budgets der typischen Nintendo-Kunden.
Mit dem Budget der "typischen" Nintendo-Kunden vertust du dich wahrscheinlich etwas. Selbst wenn man das Image der Kinder-Konsole heranzieht, so sind es ja nicht die Kinder, die die Konsole von ihrem Taschengeld bezahlen sondern deren gut verdienende Eltern. Und es ist zwar fragwürdig, ob die Switch den Erfolg der Wii nachmachen kann, aber die ganzen "Casual"-Gamer, die sich die Wii nur deshalb geholt haben, weil sie die Steuerung stylish und spaßig fanden, sonst aber keine Gaming-Freaks sind, werden wohl auch nicht die ärmsten gewesen sein, wenn sie mal eben mehrere hundert Euro für eine Konsole samt diversem teuren Zubehör auf den Tisch legen. Und das obwohl diese Leute ein paar Wochen vor dem Kauf wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen sind, eine Konsole zu brauchen. So einen Spaßkauf macht man wohl eher, wenn das Geld auch relativ locker sitzt.

Ansonsten gibt es durchaus noch viele Leute, die die guten Nintendo-Spiele zu schätzen wissen, sog. Fanboys, die auch diesen Preis bezahlen werden.

Ich schätze "richtiger", als der "typische" Nintendo-Kunden hat keine Kohle, ist dass viele von den oben genannten Casual Gamern inzwischen gut zufrieden sind mit dem, was ihnen Smartphones und Tablets bieten, die quasi jeder in unseren Gefilden besitzt. Zumal das Bedienkonzept "Touch" nix neues mehr ist und schon mit der Wii U geflopt ist. Das wird es für Nintendos neue Konsole wahrscheinlich nicht einfach machen, noch mal so einen Hype wie vor gut 10 Jahren auszulösen. Und wenn die Casuals wegfallen, dann bleiben tatsächlich eher die Nintendo-Fans und Eltern übrig, was den Markt natürlich deutlich reduziert.

Insgesamt fehlt der Konsole aus meiner Sicht das noch nie dagewesene Killer Feature wie es die Wii damals geboten hat. Alles was die Switch kann, hat man letztendlich wenn auch nicht in einer Kombination schon mal im Alltag gesehen.
 

mugenzilla

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Insgesamt fehlt der Konsole aus meiner Sicht das noch nie dagewesene Killer Feature wie es die Wii damals geboten hat. Alles was die Switch kann, hat man letztendlich wenn auch nicht in einer Kombination schon mal im Alltag gesehen.

Im Endeffekt hat die Konkurrenz mit jeder neuen Generation auch nur hauptsächlich an der Leistungsschraube gedreht aber meiner Meinung nach nie ein Killer Feature hervorgebracht. ( PS1 ->PS4 oder Xbox ->Xbox One ).

Von daher hat die Switch schon im Vergleich ein Alleinstellungsmerkmal, was Sie doch interessanter macht als man es auf den ersten Blick erwartet.

Versteht mich nicht falsch, ich bin kein militanter Nintendo Fanboy aber wenn die "richtigen" Spiele kommen, man darauf Bock hat und die einfach Spass machen, dann sind dir doch die Hardware oder die Killerfeatures total egal. Dann verkauft sich die Konsole auch so.

Für mich gilt immernoch die gleiche Regel: Spiele > Leistung/Killer Feature der Konsole

Habe mir auch noch letztes Jahr erst einen 2DS gekauft weil ich paar exklusive Titel daruf spielen wollte und wenns nach der Leistung geht, liegt das Teil ja irgendwo zwischen Wanduhr und Schuhanzieher :)
 

Jabberwocky

Freizeitschrauber(in)
Wer sollte das sagen und warum? Sony und Microsoft? Die verkaufen doch ihre Geräte so oder so. Ich bin der Meinung, dass Nintendo keine Kunden wegschnappt und der Prozentsatz, welcher sich überlegt "Kaufe ich mir eine Switch oder eine ps4 pro?" doch recht gering sein wird. Würde behaupten, entweder kauft man die Switch zusätzlich oder nur ne Switch weil einem die anderen Konsolen egal sind.

Ganz genau... Nintendo ist schon lange zu einer zusatz Konsole geworden. Leistung interessiert hier doch nur die wenigsten. Was eigentlich schade ist. Aber auch ich interessiere mich nur wegen den tollen Partygames für Nintendo. Für alles andere gibts nen PC oder für die Bauern ne PS oder XBox :ugly:.
 

EmoJack

Software-Overclocker(in)
Mit dem Budget der "typischen" Nintendo-Kunden vertust du dich wahrscheinlich etwas. Selbst wenn man das Image der Kinder-Konsole heranzieht, so sind es ja nicht die Kinder, die die Konsole von ihrem Taschengeld bezahlen sondern deren gut verdienende Eltern. Und es ist zwar fragwürdig, ob die Switch den Erfolg der Wii nachmachen kann, aber die ganzen "Casual"-Gamer, die sich die Wii nur deshalb geholt haben, weil sie die Steuerung stylish und spaßig fanden, sonst aber keine Gaming-Freaks sind, werden wohl auch nicht die ärmsten gewesen sein, wenn sie mal eben mehrere hundert Euro für eine Konsole samt diversem teuren Zubehör auf den Tisch legen. Und das obwohl diese Leute ein paar Wochen vor dem Kauf wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen sind, eine Konsole zu brauchen. So einen Spaßkauf macht man wohl eher, wenn das Geld auch relativ locker sitzt.

Bei den Fanboys hast du sicher recht, da findet man dann schon eine Ausrede, warum alleine der super tolle "innovative" Controller gefühlt die Leistung einer PS4 Pro liefert und deswegen einen gerechten Preis aufruft. :ugly:
Aber bei den Eltern bin ich mir da nicht ganz so sicher. Eltern vergleichen auch, und wenn das quengelige Balg nach der teuersten Konsole im Saturn um die Ecke lechzt, dann wird es sicher mehr Diskussionen geben, als wenn daneben im Regal n Sony Produkt zu 100€ mehr liegt. Und wenn Papa dann noch merkt, dass bei den Spielen auch nichts gespart werden kann...

Kann mich aber auch täuschen, ist alles nicht mehr als eine Vermutung!
 

lebowski22

PC-Selbstbauer(in)
Also meine Xbox verstaubt und für die PS4 hab ich nur ne Hand voll Titel die mich interessieren. Die angesagten Nintendo Switch Titel bis Ende des Jahres inklusive der vielen Indie Titel könnte durchaus ansprechen, zumindest mich. Am Anfang kaufen die "wenigen" Enthusiasten und gegen Weihnachten wird sich zeigen ob das Angebot ausreicht. Spätestens da werde ich dann auch eine holen, sofern das Angebot stimmt. Der mobile Aspekt reizt mich ungemein in Kombination mit den Nintendo Kult Spielen.
 

WorseThanMini0n

PC-Selbstbauer(in)
wie viele Leute, die ein 1080p TV daheim haben merken denn schon den unterschied, ob ihr ARD in 720p oder 1080p gesendet wird? Richtig, fast keiner, der sich nicht mehr damit beschäftigt.
Und der "durchschnittliche" Nintendo-kunde ist eben kein HW Enthusiast.

Bei Tagesschau oder "In aller Freundschaft" ist die Grafik nun mal auch relativ egal.

Aber wir reden von Gaming und da machen 600000 weniger Pixel zwischen 900p und 1080p nicht nur für Enthusiasten was aus(Von Schatten, die innerhalb von 50 Metern zufällig spawnen und einer Weitsicht ohne jegliche guten Details mal ganz abgesehen).

Ich mach mir da auch noch mehr Sorgen für die Zukunft, WAS passiert nach Zelda und dem neuen Mario?

Wird man wirklich ein weiteres Zelda entwickeln, was dann 2020 immernoch auf 900p,ohne richtige Kantenglättung und mit einem Witz-LOD in der Ferne läuft? Das kann nicht funktionieren - 2020 wird selbst bei den Konsolen mind. natives 1440p Standart sein.

Gefühlt hat die Konsole jetzt schon ihre beste Zeit hinter sich.
 

bofferbrauer

Volt-Modder(in)
Aber was ist denn großartig neu an der Switch? Ein technisch-schwaches Tablet mit 2 herausnehmbaren Controllern. Eine große Innovation ist das nicht

Was ist denn überhaupt neu an der Playstation 4 oder der Xbox ONE? haben etwas mehr power als deren Vorgänger, aber das wars schon. PSVR könnte man eventuell noch hinzurechnen, aber sonst haben die gar nix neues aus technicher sicht. Also quasi 0 Innovation, was übrigens auch für all deren Vorgänger gilt (PS3 hatte Move, war aber mehr eine Wiimote Kopie, Kinect von der 360 hebt sich da schon etwas mehr ab. Sonst null Innovationen, nur mehr Power)

So schwach ist das Tablet nun auch wieder nicht. Klar kommts nicht an die aktuelle Konsolen der Konkurrenz heran, aber welches Tablet tut das schon? :schief: Und wie viele Tablet haben eine solche Docking station (die zudem innerhalb einer Sekunde von einem Modus in den anderen wechselt)?

Und eine Konsole, die sowohl für daheim als auch für unterwegs gemeint ist, ist das etwa keine Innovation?

Bei Tagesschau oder "In aller Freundschaft" ist die Grafik nun mal auch relativ egal.

Aber wir reden von Gaming und da machen 600000 weniger Pixel zwischen 900p und 1080p nicht nur für Enthusiasten was aus(Von Schatten, die innerhalb von 50 Metern zufällig spawnen und einer Weitsicht ohne jegliche guten Details mal ganz abgesehen).

Ich mach mir da auch noch mehr Sorgen für die Zukunft, WAS passiert nach Zelda und dem neuen Mario?

Wird man wirklich ein weiteres Zelda entwickeln, was dann 2020 immernoch auf 900p,ohne richtige Kantenglättung und mit einem Witz-LOD in der Ferne läuft? Das kann nicht funktionieren - 2020 wird selbst bei den Konsolen mind. natives 1440p Standart sein.

Gefühlt hat die Konsole jetzt schon ihre beste Zeit hinter sich.

Bei den aktuellen Konsolen ist nicht mal 1080p komplett Standard. 1440p wird zudem wohl nie ein Standard für Konsolen, einfach weil dies kein Standard bei Fernseher ist. Darum geht die PS4 Pro ja auch gleich zu Quad HD sprich 4K über. Und an 4K hadern ja immer noch die gaming PCs, da haben Konsolen mit ihrer eingeschränkter TDP nicht mal einen Hauch einer Chance bis dahin flüssig in 4K zu sein ohne hinten und vorne zu tricksen, dass sich die Balken biegen.

Dass die Switch in 2020 nicht mehr klappen kann mit dessen Grafik glaube ich zudem noch weniger, sonst wäre der 3DS längst begraben mit seinen 240x400 (800 mit 3D Effekt) und mickrigen Rechenleistung, die auch das billigste Smartphone heutzutage locker übertrifft. Als reine Heinkonsole hätte sie so keine chance, das ist klar, aber als mitnehmkonsole eindeutig. Zudem bin ich mir sicher, dass viele Entwickler von 3DS und Vita (letzteres in Japan) auf Switch umstellen werden, Spielezufuhr ist also garantiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

WorseThanMini0n

PC-Selbstbauer(in)
Was ist denn überhaupt neu an der Playstation 4 oder der Xbox ONE? haben etwas mehr power als deren Vorgänger, aber das wars schon. PSVR könnte man eventuell noch hinzurechnen, aber sonst haben die gar nix neues aus technicher sicht. Also quasi 0 Innovation, was übrigens auch für all deren Vorgänger gilt (PS3 hatte Move, war aber mehr eine Wiimote Kopie, Kinect von der 360 hebt sich da schon etwas mehr ab. Sonst null Innovationen, nur mehr Power)

So schwach ist das Tablet nun auch wieder nicht. Klar kommts nicht an die aktuelle Konsolen der Konkurrenz heran, aber welches Tablet tut das schon? :schief: Und wie viele Tablet haben eine solche Docking station (die zudem innerhalb einer Sekunde von einem Modus in den anderen wechselt)?

Und eine Konsole, die sowohl für daheim als auch für unterwegs gemeint ist, ist das etwa keine Innovation?

Ich habe nie gesagt, dass PS4 und XB1 Innovationen waren - sind sie auch nicht. Die Switch muss auch keine sein, damit sie erfolgreich wird. Und an aktuelle Konsolen aka PS4 Pro muss sie auch nicht ran kommen - An 4 Jahre alte Konsolen(XB1/PS4 sollte sie aber schon stationär rankommen, damit zumindest die Chance für größere Titel in Zukunft da ist).


Aber man muss sich halt fragen, was mit der Switch spätestens 2019 passiert und da sehe ich halt schwarz für größere Titel.(Schon jetzt ruckelt das neue Zelda in einigen Situationen - und die Anforderungen werden nicht sinken)

Ja klar - Ich wollte auch nicht sagen, dass gerade 1440p Standart werden. Aber, dass es halt in diese Region von mind. 1440p(eher direkt 4k geht) und das ist nunmal ein gewaltiger Unterschied zu 900p.

Den mobilen Teil mit 720p finde ich ja auch gar nicht schlecht. Da reichen mir auch 720p auf 6?Zoll total aus und da kann auch das LOD in der Ferne etwas geringer sein, aber stationär sehe ich Full HD mittlerweile als Untergrenze an.
 
Oben Unten