News Next-Gen-Update für The Witcher 3: Raytracing, Ultra-Plus-Grafik, neue Kamera, Netflix-Quest - die Verbesserungen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Next-Gen-Update für The Witcher 3: Raytracing, Ultra-Plus-Grafik, neue Kamera, Netflix-Quest - die Verbesserungen

CDPR hat endlich verkündet, mit welchen Verbesserungen das Next-Gen-Update für The Witcher 3 erscheint. Für Technik-Fans stehen Raytracing-Features im Fokus, es gibt aber auch einen Ultra-Plus-Grafikmodus.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Next-Gen-Update für The Witcher 3: Raytracing, Ultra-Plus-Grafik, neue Kamera, Netflix-Quest - die Verbesserungen
 

Blowfeld

Freizeitschrauber(in)
Hatte das Spiel 2x angefangen und dann aus Zeitgründen zur Seite gelegt. Vielleicht klappt es diesmal zwischen den Jahren besser. Ich muss nur meine Freundin beschäftigt bekommen (vielleicht mache ich ihr die Witcher Serie auf Netflix an, dann kann sie Cavill anschmachten und merkt hoffentlich nicht, wie schlecht die Umsetzung der Bücher tatsächlich ist ;) )
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Das ist für mich schon fast Fan-Service des Jahres

Ich bin von RT-GI ehrlich gesagt überrascht, da dafür die komplette Beleuchtung der doch sehr umfangreichen Spielwelt händisch überarbeitet worden sein muss. Hoffentlich reicht die 2080 Ti jetzt überhaupt noch, nicht dass ich meine zweite-Runde-mit-DLCs schon wieder aufschieben muss. :-D

Schade aber, dass sie trotz Korrekturen Quests nicht zu gewissen Fassansammlungen gesagt haben, von denen man vielleicht jedes zweite und dritte gegen etwas interessanteres hätte ersetzen können.
 

Neawoulf

Software-Overclocker(in)
Sieht gut aus. Klar in Sachen Texturen und 3d-Modelle nicht vergleichbar mit nem modernen Spiel, aber es ist ja auch "nur" ein technisches Update und kein vollständiges Remake.
 

jak80

Schraubenverwechsler(in)
Werde ich mir auf jeden Fall anschauen. Hab´s bislang einmal durchgespielt, leider mit dem schlechtesten Ende, da ich u.a. sowohl Yen als auch Triss nicht widerstehen konnte :D

Blood & Wine habe ich bislang noch nicht durchgespielt, vielleicht mache ich einfach dort weiter, habe noch einen Spielstand aus meinem 2. angefangenen Spiel, wo ich mitten im Addon bin. Oder komplett neu anfangen...mal schaun.

Mal sehen, wie sich meine RTX 3070 in WQHD schlägt, ich hoffe, dass mit den neuen Grafikfeatures spielbare Frames (50+) erreicht werden können.
 

PCGH_Richard

Redakteur
Teammitglied
Werde ich mir auf jeden Fall anschauen. Hab´s bislang einmal durchgespielt, leider mit dem schlechtesten Ende, da ich u.a. sowohl Yen als auch Triss nicht widerstehen konnte :D

Für das schlechteste Ende muss man sich aber schon richtig anstellen. Gib doch zu, du wolltest das! :ugly:

Ich hab es in GOG, aber warum auch immer nie richtig gespielt. Habe es mir gestern für meine Steambiblithek mit allen Erweiterungen fürn 10er geholt und versuche es dann mitm Patch nochmal. Es soll ja großartig sein.

Es ist auch großartig. Lang, strotzend voller Inhalte und durchweg erstklassig. Nur beim Level- und Loot-System hätte ich Immersionskritiken, ansonsten ein Meisterwerk.

Kommt drauf an was Du erwartest. Erwartest Du ein Rollenspiel, dann ist es meh. Für ein Action-Adventure ist es ganz ok, die Story-Quest ist halt langweilig und vorhersehbar.

Langweilig und vorhersehbar? Na, ich weiß ja nicht. Langatmig vielleicht, aber durchweg spannend und passend inszeniert. Und alleine die Story-Quests der DLCs sind meilenweit den meisten Spielen überlegen. Witcher 3 bleibt meiner Meinung nach ein Meilenstein der Spielegeschichte. Und auf das kostenlose Upgrade freue ich mich auch.

BTW: In Cyberpunk 2077 hat CD Projekt Red als Reaktion mancher Kritiken zum dritten Witcher-Teil die Main-Quest deutlich, deutlich verkürzt, was mich bis heute ärgert. Gefühlt ist man nach fünf Stunden durch. Bei Witcher 3 waren es dagegen eher 50 bis 150 Stunden. Klar, nicht jeder hat oder will sich die Zeit dafür nehmen. Aber mich lässt es etwas bitter zurück. :-S

Ansonsten bin ich auf die Raytracing-Vergleiche in unserem Test dann gespannt. :P
 

OptimiertesSpielen

Kabelverknoter(in)
Ja gut. Zum Glück habe ich vor zwei Wochen die alte Version von GOG runtergeladen. Meine GTX 1080 wird das bei 1440p sowieso nicht schaffen.
Cyberpunk ist nicht mal in 1080p und alles auf niedrig gedreht ordentlich spielbar.
Hätte zwar das Geld mir sorgenfrei eine 4090 und Co zu kaufen. Seh es aber nicht ein.
 

Gasux

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja gut. Zum Glück habe ich vor zwei Wochen die alte Version von GOG runtergeladen. Meine GTX 1080 wird das bei 1440p sowieso nicht schaffen.
Cyberpunk ist nicht mal in 1080p und alles auf niedrig gedreht ordentlich spielbar.
Hätte zwar das Geld mir sorgenfrei eine 4090 und Co zu kaufen. Seh es aber nicht ein.
Denke ich schon. Pascal war stark in dem Spiel. CP ist nicht vergleichbar für Pascal.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich will das auch so gerne nochmal spielen. Ich weiß nur nicht wann ich dazu kommen werde. Vielleicht schon mit der 7900XTX, oder doch eher mit ihrer Nachfolgerin, bzw. mit dem Äquivalent von Nvidia (falls die sich preislich wieder einkriegen).
 

X-Bow

PC-Selbstbauer(in)
Langweilig und vorhersehbar? Na, ich weiß ja nicht. Langatmig vielleicht, aber durchweg spannend und passend inszeniert. Und alleine die Story-Quests der DLCs sind meilenweit den meisten Spielen überlegen. Witcher 3 bleibt meiner Meinung nach ein Meilenstein der Spielegeschichte. Und auf das kostenlose Upgrade freue ich mich auch.

BTW: In Cyberpunk 2077 hat CD Projekt Red als Reaktion mancher Kritiken zum dritten Witcher-Teil die Main-Quest deutlich, deutlich verkürzt, was mich bis heute ärgert. Gefühlt ist man nach fünf Stunden durch. Bei Witcher 3 waren es dagegen eher 50 bis 150 Stunden. Klar, nicht jeder hat oder will sich die Zeit dafür nehmen. Aber mich lässt es etwas bitter zurück. :-S

Ansonsten bin ich auf die Raytracing-Vergleiche in unserem Test dann gespannt. :P
Was war an der Hauptquest spannend? Finde Ciri und was dann passiert war auch klar. Hatte es damals zeitgleich mit nem Kollegen gespielt und wir haben dann logischerweise immer wieder darüber gesprochen und waren uns einig, die Hauptstory zählt nicht zu den guten und wird durch einige Nebenquest deutlich in den Schatten gestellt und dass das Ende, welches sich ja nur im Abspann wirklich ändert, an nur 5 Triggerpunkten hängt die ledeglich eine Auswahl an belanglosem Gesprächsfetzten lag... ja ne.
Das wirklich einzige was mich überrascht hatte, war das Ciri auf der Flucht durch die Welten mal in CP2077 gewesen sein müsste.
 

yojinboFFX

Software-Overclocker(in)
Ich hoffe nur, das das Spiel bei den NichtschattenstrahlenRaytreckern nach dem Patch noch so läuft, wie vorher.
Mehr will ich nicht,aber Wir werden sehen!
Gruß Yojinbo, Der sehr interessant fand , was die Raytracingumfrage im Nachbarforum aussagt!
 

Arkonos66623

Freizeitschrauber(in)
Was war an der Hauptquest spannend? Finde Ciri und was dann passiert war auch klar. Hatte es damals zeitgleich mit nem Kollegen gespielt und wir haben dann logischerweise immer wieder darüber gesprochen und waren uns einig, die Hauptstory zählt nicht zu den guten und wird durch einige Nebenquest deutlich in den Schatten gestellt und dass das Ende, welches sich ja nur im Abspann wirklich ändert, an nur 5 Triggerpunkten hängt die ledeglich eine Auswahl an belanglosem Gesprächsfetzten lag... ja ne.
Das wirklich einzige was mich überrascht hatte, war das Ciri auf der Flucht durch die Welten mal in CP2077 gewesen sein müsste.
Dann hat das Spiel halt nicht euren Geschmack getroffen, gibt allerdings kaum Spiele die das besser machen🙄
Millionen Spieler inkl. mir sehen das allerdings anders😏. Übrigens lässt sich fast jede Geschichte auf ein paar Punkte runterbrechen , damit man behaupten kann die Story wäre schlecht.
 
Oben Unten