Neues Mainboard nach USB Killer

NikMan02

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

mein ehemaliger Kumpel hat extreme Verlustangst. Nun hat er mir vor etwa ner Woche einen USB Killer untergejubelt um ein Treffen zu erzwingen, damit er meinen PC repariert. Jedenfalls ist das meine einzig logische Erklärung.


Nun gut , jetzt hab ich gedacht das wäre mein Stick von der Arbeit, da sie identisch aussehen und somit an mein Front-USB Anschluss an meinem Gaming Pc angeschlossen.

Plötzlich ging der Pc aus und ließ sich bicht mehr anschalten.

Das Netzteil gibt noch Strom an das Motherbaord weiter, jedoch passiert beim Anschalten nichts mehr. Lediglich die Lampe am Mainboard leuchtet.

Ich habe den PC zum IT-Laden vor Ort gebracht und er meinte es wäre nur eine Reparatur mit einem neuen Mainbaord möglich. Stimmt das ? Und welches Mainbaord würdet ihr mir empfehlen ?

Ich will das selber fixxen oder fixxen lassen , wiel zu dem Typ bring ich das Gerät nicht.


Die Daten des PCs hänge ich an.

Vielen Dank
 

Anhänge

  • IMG-20220422-WA0001.jpg
    IMG-20220422-WA0001.jpg
    87,6 KB · Aufrufe: 98
  • IMG-20220422-WA0012.jpeg
    IMG-20220422-WA0012.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 103

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
USB läuft über 5v. Derartige Stick wipen AFAIK eigentlich alle Daten auf den Laufwerken. Hast Du mal die BIOS Batterie entfernt? Falls nein dann trenne das NT vom Strom. Erde deine Hände zBsp. an einem Heizkörper. Drücke dann mehrfach den Einschalter am Gehäuse und warte noch eine kurze Zeit. Entferne dann die Batterie und warte erneut 1-2min. Setze die Batterie wieder ein und verbinde das NT mit Strom. Nun versuchen den PC normal zu starten.

Btw. das Board hat 4 Diagnostik LEDs. Leuchten davon welche? Wo die sich beffinden und welche Bedeutung die haben kannst Du im Handbuch nachsehen. Das gibt es auch online zur Not.
 
TE
TE
N

NikMan02

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank euch. Ich schaue mal nach welche Lampe leuchtet. Noch steht der PC im IT Laden, komme erst am Mittwoch dran.

Aber das mit der Battarie ist ne gute Idee, das könnte ich mal ausprobieren, bzw erfragen on das schon gemacht wurde.


Danke für die Hilfe
 

Neuer_User

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

mein ehemaliger Kumpel hat extreme Verlustangst. Nun hat er mir vor etwa ner Woche einen USB Killer untergejubelt um ein Treffen zu erzwingen, damit er meinen PC repariert. Jedenfalls ist das meine einzig logische Erklärung.
In duesem Fall hilft eine Anzeige. Übergib den USB Stick der Polizei und vermute den "Kumpel" als Urheber. Alleine, dass dann seine Fingerabdrücke genommen werden reicht, damit er genug "Sozialkontakt" bekommt.

Ich habe den PC zum IT-Laden vor Ort gebracht und er meinte es wäre nur eine Reparatur mit einem neuen Mainbaord möglich. Stimmt das ? Und welches Mainbaord würdet ihr mir empfehlen ?
Ja, das Mainboard wird kaputt sein, hoffentlich nicht mehr. Ich würde die CPU gebraucht verkaufen, da gibt es noch Geld für ein ein neues System mit neuem Board in neuer CPU aufbauen. Das selber zu wechseln ist aber schon ein tieferer Eingriff in den Rechner.

Boards für deine alte Plattform sind teuer

Sowas wäre billiger;

Oder gleich ein i5-12600K und neues Board. Wird dann aber merklich teurer. Finden sich die Fingerabdrücke Deines Exkumpels an dem USB Stick, kann er das alles bezahlen. Was für ein Spalter.
 

sebbelzsch

PC-Selbstbauer(in)
USB läuft über 5v. Derartige Stick wipen AFAIK eigentlich alle Daten auf den Laufwerken.

Ein Stick, wie oben abgebildet, macht dir aus 5 V eine wesentlich größere Spannung und entlädt diese dann über die Datenleitungen. Dadurch werden Teile des Chipsatzes auf mikroelektronischer Ebene gegrillt und sind hinüber. Laufwerke (und Daten) kommen dadurch eher nicht zu Schaden.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Dazu müsste ein DC2DC Konverter vorhanden sein. Zusätzlich auch noch mind. ein Cap. Die Komponenten sehe ich da irgendwie nicht auf dem Bild.
 
Oben Unten