• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Laptop zu Weihnachten

Jared566

Software-Overclocker(in)
Hallo Leute,

ich soll von meinen Eltern zu Weihnachten ein neues Laptop bekommen. Nur leider wissen sie nicht, was für eins. Das Laptop ist hauptsächlich für die Schule gedacht... Ich sage extra "hauptsächlich", da ich darauf auch einfache Spiele zocken möchte, wenn das aber nicht möglich sein sollte ist das auch nicht weiter schlimm =)

Was für Spiele?

- CoD4
- Herr der Ringe Online (weiß nicht ob ihr das kennt ^^)
- CS 1.6

Welches Betriebssystem?

Brauchen tut ich Standardmäßig keins, da ich noch XP Lizenzen rumliegen habe, und eine für das Notebook nehmen werde.


Welches Buget habe ich?

Ausgeben wollen meine Eltern bis 200€ alles was drüber ist, muss ich noch dazugeben. Also ca. bis 500€. Ich hoffe das da was in der Preisklasse dabei ist.

Als Auflösung habe ich gehofft an die 1440x900 ranzukommen, wenn nicht ist das aber auch nicht schlimm :P

Welcher Grafikchip ist besser, bzw für meine Preisklasse geeignet??
- NVIDIA GeForce GT240M
- ATI Mobility Radeon HD4670
- ATI Mobility Radeon HD4850

Wichtig ist mir nur, das KEIN Lüfter unter dem Laptop ist, da ich das Ding auch im Bett betreiben möchte und dann der Lüfter von der Decke verdeckt würde ^^

Ich hoffe das jemand eine gute Lösung findet =)

mit freundlichen Grüßen

Jared
 

Jakob

Software-Overclocker(in)
also zuerst einmal wenn es überhaupt eine Graka gibt die in dieser Preisklasse mitspielt dann ist es die 4670 obwohl ich bezweifle dass die soviele notbooks unter 500 drin haben werden.

Wenn ich mich nicht täusche hat jedes notebook lüfter an der unterseite. wo denn sonst an der oberseite?

der 20mm lüfter an den seiten? :D

und passiv ist auf diesem engen raum sowieso relativ unmöglich.

also von diesem gedanken musst du die wohl trennen.

ist zwar nicht ganz in deinem rahmen aber kannst es dir ja auch mal anschauen. auf jedenfall ein gutes P/L Notebook welches auch für das eine oder andere spiel taugt. möglicherweise findest du es iwo anders etwas billiger.
unter 500€ sind hauptsächlich onboard grafikchips verbaut und da kannst du gamen vergessen.
hier der link.:
Notebooks TOSHIBA Satellite L500-131*HD4650*
 
TE
J

Jared566

Software-Overclocker(in)
die sind ja beide nicht schlecht, aber welches der beiden geposteten ist denn besser? ^^ kosten ja beide gleich viel :P
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
Wenn dann das Toshiba. One baut noch größeren Müll.

Fürs Arbeiten empfehle ich generell Dell, Lenovo oder Compaq, deine Mitschüler werden es dir in Sachen Tastatur oder auch Lautstärke danken. Von der Verarbeitung ganz zu schweigen.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
für 500€ gäb es ein acer mit ner 4570. das reicht noch für die genannten spiele.

für ~600€ wäre was mit ner 4650 drin, aber drauf achten, dass die DDR3 hat. das von one zB würde zwar passen, aber windows ist da nicht dabei im gegensatz zu markenherstellern.


aber geräte, die NICHT wenigstens zum teil die luft von unten ziehen, kenn ich jetzt keine...
 
TE
J

Jared566

Software-Overclocker(in)
hm.. ich habe nocheinmal darüber nachgedacht... ich denke, ich werde mir ein laptop holen, welches leise ist und für office geeignet (aber kein netbook!), aber hauptsächlich leise. CS 1.6 wird sichlerich trotzdem drauf laufen ^^

das Teil wird dann hauptsächlich benutzt, um ab und an einen Film drauf zu schauen, Musik zu hören, CS zocken, für die schule, zum programmieren, eine virtuelle maschine und zum Surfen.

auf jeden Fall brauche ich aber Gigabit LAN und Wireless "n" (damit die Videos schnell drüben sind ^^)

wäre das hier eine gute Wahl? Oder lieber das hier?

wichtig ist noch, das der Treibersupport vom Hersteller stimmt (ich möchte xp 32bit draufmachen).

ich weiß natürlich nicht, wie leise die NB sind.. hat jemand erfahrungen mit denen, oder mit anderen in der Preisklasse?

Mit freundlichen Grüßen

Jared
 
TE
J

Jared566

Software-Overclocker(in)
nunja.. meine Freundin hat auch ein Notebook.. und bei dem wurde das immer ganz schön heiß, wenn man das mal auf der decke hat und nen Film guckt.. Das ist sogar wegen überhitzung ausgegangen..
 
TE
J

Jared566

Software-Overclocker(in)
naja es kommt drauf an was für ein laptop ;-) wenn du ein 5000€ Teil nimmst, dann wirst du sicherlich aktuelle games mit moderaten einstellungen spielen können ;-) dafür hast du dann aber auch einen eingebauten Fön xD
 

midnight

BIOS-Overclocker(in)
Naja zocken kann man Laptops schon ein wenig, nur sind sie dann sündhaft teuer, schwer ohne Ende und sehen in 89% der Fälle bescheiden aus.
Mit einem Laptop kann man mal was spielen, aber mehr ist (meiner Meinung) nicht drin, wäre alles viel zu teuer.

so far
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
Ein Laptop ist für das Arbeiten gedacht und nicht fürs Spielen. Spielelaptops sind in der Regel für Leute, die es cool finden, in der Laptopklasse zu zocken.

Verarbeitungsqualität ist da ein Fremdwort.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
es gibt nen haufen "office"-notebooks, die auch nicht besser verarbeitet sind als ein "spielebook". auf die allermeisten, die die leute so kaufen, trifft das zu. und nicht jeder legt SO viel wert auf verarbeitung, als dass er dann 1000€ ausgibt für nen T4200 mit 250GB HDD und 2GB RAM :ugly: es ist ja auch nicht so, dass die "billigen" notebooks nach nem jahr auseinanderfallen - sonst htten die hersteller ein riesenproblem... die "teuren" officebook sind hat nur nochmal besser und punkten oft beim support, was vor allem dann wichtig ist, wenn man das gerät auch beruflich wirklich braucht.

ich find es aber sehr angenehm, dass ich mein notebook nur in den rucksack stecken brauche und dann mal bei ner LAN ein gerät hab, mit dem man noch gut mitspielen kann (8600m GT, 2x2,7GHZ CPU). auch find ich es super, mal zu hause auf dem sofa sitzen mit dem book auf dem schoß ne runde eines strategiespiel spielen zu können, oder book auf den tisch und ne runde fußballsim, oder wenn ein freund zu gast ist er am PC gegen mich am notebook bei nem shooter - alles ne schöne sache. das alles geht natürlich mit weniger deatails als meinem desktopPC, aber das ist mir egal, weil es gemütlich ist. und es ist stromsparender.

man muss sich halt im klaren sein, dass man - wenn man auf spiele verzichten würde - ein gleichgutes office-book für sicher 30-40% weniger bekommen hätte, oder zum gleichen preis dann halt eines mit besserer verarbeitung. ich hätte für 200-300€ weniger auch ein notebook mit nur onboardgrafik und ähnlicher CPU bekommen könnten, oder für das geld halt auch ein tolles lenovo, dann halt mit kleinerer festplatte und schlechterer CPU, aber ich könnte jeden tag hier posten "nix geht über lenevo, das display, diese tastatur *schwärm* und erst der service - den man aber eigentlich nicht braucht, weil lenovo ja so toll verarbeitet ist - aber gut zu wissen, dass der service gut wäre, wenn man ihn bräuchte *träum* aber notebooks sind nicht zum spielen da, da gibt es glaub ich sogar ein entpsrechendes gesetz" :D das gleiche hat "man" übrigens früher auch von PCs gesagt, als die noch reine büromaschinen waren... :rolleyes: da ist es GENAU das gleiche: wenn man mehr ausgibt, kann man eben doch drauf spielen... und wenn es leute gäb, die dann auch noch ne super verarbeitung wollen, würde es auch SOLCHE geräte geben.


man muss sich nur im klaren sein, dass ein spielefähiges book immer deutlich teurer ist als ein gleichwertiger PC, und dass notebooks, die auch in nem jahr noch die dann neuen spiele gut beherrschen sollen exorbitant viel teurer sind als welche, wo nur aktuelle spiele noch gut laufen. wer jetzt was will, das so gut wie ein 700€ PC ist, der muss echt sehr sehr wenig geldsorgen haben...



ps: wenn dir ne onboardgrafik reicht, hast du massig auswahl. kannst zB ein lenovo, samsung, hP compaq nehmen... einfach raussuchen, was zu dir passt (design, anschlussmöglichkeiten, WLAN-eigenschaften...) vlt. auch mal hier schauen, da sucht metalbunny auch bis 500€ http://extreme.pcgameshardware.de/notebooks-und-netbooks/79685-kaufberatung-notebook-bis-500-a.html und wenn du DOCH möglichst viel spielepower willt, wäre das hier das maximum: http://www.notebooksbilliger.de/acer+aspire+5738zg+432g25mn+exklusiv+bei+uns+59271
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

Jared566

Software-Overclocker(in)
läuft cs 1.6 nicht auf einer onboard graka? ^^ müsste eigendlich..

back to the topic:

ich habe nochmal ne nacht drüber geschlafen und bin zu dem entschluss gekommen:

Office / Programmieren / Virtuelle Maschine : JA
Spiele (außer cs 1.6 wenns läuft ^^) : NEIN

meine Vorstellung:

CPU: offen
GPU: offen
Bilddiagonale: 15,4 (oder mehr ^^)
Festplatte: 250Gb oder mehr
RAM: 2Gb reichen
Lautstärke: LEISE
Betriebssystem: brauche ich nicht
LAN / W-Lan: 1000mbit/s / 300mbit/s
Preis: nicht mehr als 300-400€

Treiber für Xp sollten auf der Herstellerpage Downloadbar sein.

Vom Prinzip her gibts da ja ne ganze menge.. Nur bin ich mir bei der Lautstärke nicht sicher. Nachher erwische ich so nen alten Fön ^^
ich denke cs wird schon drauf laufen und nicht nicht dann ist das auch egal aber das wird schon ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
400€ ist schon extrem knapp, da hast vor nem halben jahr nicht mal nen dualcore bekommen, oder vlt. gerade so.

und wegen "leise": wirklich laut unter office ist an sich heutzutage keines mehr, wobei ich bei so ganz billigen das nicht garantieren würde. aber die samsung sind eigentlich immer recht leise.

vlt. zB das hier: http://www.notebooksbilliger.de/samsung+e251+aura+t4200+denix+premium+einsteiger hat aber kein gbit-LAN... da is dann auch so ne sache: bei so billigen books sparen die hersteller, wo es nur geht. die frage ist dann, ob man wirklich zB gbit-LAN braucht oder es nur "nett" wäre...

und warum muss es unbedingt XP sein? bei dem samsung könntest du für ca. 20€ auf win7 upgraden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten