Neues Airflow Gehäuse

Abbuzze90

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

aktuell habe ich einen Ryzen 5600x und eine 2070 Super in einem Be Quite Pure Base 500 Gehäuse (die "normale" Variante mit geschlossener Front) verbaut. Der 5600x wird mit einem Alpenföhn Brocken 3 gekühlt und das klappt auch soweit alles ganz gut mit den Temperaturen.

Sobald die RTX 4080 verfügbar ist, würde ich mir diese direkt zulegen und zusätzlich wahrscheinlich direkt auf einen Intel 12900k bzw. etwas gleichwertiges aus der 13er Serie setzen, sofern diese dann auch verfügbar sind. Wenn mir das alles zu lange dauert ,würde ich wohl erstmal auf eine 3080 oder auch 3080Ti zurückgreifen. Mir ist jetzt schon klar, dass ich das in meinem Pure Base absolut nicht gekühlt bekomme.

Da ich sowieso mal wieder etwas lust habe zu schrauben, würde ich mir schon jetzt ein neues Gehäuse bestellen und meine aktuellen Komponenten für den Übergang einsetzen, natürlich mit dem Hintergrund, dass das neue Gehäuse dann aber auch perfekt für die neuen Komponenten geeignet sein muss.

Ich hätte jetzt geplant, die zukünftige CPU mit einer 360er AIO im Deckel zu kühlen. Da fallen ja schonmal so einige Gehäuse weg, die den nötigen Platz dafür nicht bieten.

So ein Lian Li o11 Dynamic sieht mir vom Kühlkonzept recht stimmig aus, das Ansaugen von unten, unter anderem direkt auf die Grafikkarte scheint mir recht sinnvoll zu sein. Allerdings gefällt es mir optisch überhaupt nicht, da ich es eigentlich so Schlicht wie Möglich halten möchte.

Das Corsair 5000d Airflow habe ich mir auch schonmal angesehen, ist ja optisch schon ein gutes Stück schlichter. Natürlich ein ganz anderes Kühlkonzept aber eine 360er im Deckel kann es auch unterbringen. Kann man das Gehäuse bedenkenlos für eine solch starke und vor allem heiße CPU und GPU kaufen oder werde ich da Probleme bekommen? Könnte mir als Leihe vorstellen, dass die GPU Temperaturen ohne Luft von unten etwas höher wären als in so einem Lian Li, aber das wird an sich wohl kein Problem sein?

Am liebsten hätte ich tatsächlich ein super schlichtes Gehäuse, ohne RGB und bestenfalls auch ohne Scheibe, so etwas scheint es mit sehr gutem Airflow aber garnicht zu geben :-|

Oder eventuell doch und ich kenne es nur nicht?

Gruß
Abbuzze
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Beim Torrent ist halt nur durch die Netzteil Position oben und dessen eigener Kammer kein Radiator Einbau im Deckel möglich. Je nach verwendeten Lüftern/dicke des Radiators ist das auch im Boden schwierig aber halt machbar. Ich würde generell die klassische Variante mit Radiator in der Front bevorzugen.
 
TE
TE
A

Abbuzze90

Schraubenverwechsler(in)
Hey, Danke für eure zahlreichen Antworten :)

Das Lancool 3 fand ich auf den ersten Blick ziemlich cool, aber die zweite Glasscheibe auf der rechten Gehäuseseite wäre dann mein KO Kriterium. Das Meshify S2 gefällt mir echt gut und das gibt es tatsächlich ohne Glasscheibe.

Heißt für mich gerade ich schwanke zwischen dem Meshify S2 und dem Corsair 5000d Airflow. Lässt man die Optik mal außenvor, gibt es spontan nichts was zwingend für das eine oder das andere sprechen würde?
 

WaldemarE

BIOS-Overclocker(in)
Ich persönlich bin eigentlich auch kein Freund von Glas an der Seite aber einen Vorteil hat es, es ist durch seine dicke nicht so labrig wie die Stahlblechseiten. Die einzigen Gehäuse mit guten Seitenteilen die Ich hatte/habe Ist das Cooltek W2 und das Phanteks Evolv, das einzige was gegen hilft sind Betumenplatten an den Seiten wie z.B. bei meinem Phanteks P600s.

Ich finde die Preis Leistung bei Fractal und Corsair auch sehr Fragwürdig. Alle Corsair und Fractal die ich hatte waren Klapperkisten mit fragwürdigen Spaltmaßen.

hier der Deckel vom S2
-5370664820929576014_121.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

theGucky

Freizeitschrauber(in)
Zunächst einmal eine 280mm AIO hat beinahe dieselbe Kühlleistung wie eine 360mm AIO.
Als kleinstes Gehäuse mit einer 280mm AIO gibt es das NR200P. Hier hast du Mesh oder Glas optional. AIO ist hier in der Seite und bläst auf das Mainboard. Aber warme Luft ist immernoch besser als keine Luft ^^.
Ich nutze das Gehäuse mit einer 280mm AIO und habe keine Probleme mit Luft oder Geräusche in der AIO.
Meine GPU ist ne 3090FE, welche von unten von 2 Lüfter unterstützt die Luft direkt nach oben raus bläst.

Das NR200P MAX hat eine 280mm AIO direkt im Deckel, aber nur eine vertikale GPU.
Alternativ gibt es das IM-01 Pocket in µATX aber nur mit 240mm AIO an der Seite.

Wenn du nicht auf ITX stehst gibt es das Fractal Torrent (Compact), dort passt eine 280/360 AIO vorne und unten rein (unten nur bei Custom Wakü, wegen Luft in der Pump).
Gerade die Lüfter die unten sind, haben freie Bahn zur GPU und daher ist die GPU-Kühlung in dem Gehäuse eines der besten. Bei GPUs mit >300W würde generell Gehäuse mit Netzteilshroud unten vermeiden, weil die GPU viel direkte Luft braucht. Hier hat das Meshify 2 ein Problem. Ich hatte ein Fractal Define R6 welches gleich gebaut ist und meine 3080FE war sehr Laut und warm. Ein Lüfter der ein wenig durch die Netzteil-Shroud blies hat die Temperaturen der GPU um beinahe 10°C verringert, so wichtig sind Lüfter unten. Und die 4080 soll ja 100W mehr saugen.

Die meisten Gehäuse mit Platz für einen Radiator oben, haben das Netzteil unten und somit sind die eher schlecht für eine >300W GPU. Außer dem O11, welcher das Netzteil hinterm Mainboard hat. Was es aber sehr breit macht.

Wenn das mit den Lüfter unten egal ist, gibt es ganz viele Gehäuse.
Z.b. https://www.caseking.de/aerocool-cipher-s-bk-v1-midi-tower-schwarz-gesi-386.html
Aber viele ohne Glas gibt es anscheinend nicht mehr. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
A

Abbuzze90

Schraubenverwechsler(in)
Besten Dank für alle eure Antworten. Werde nochmal ein bisschen zu den vorgeschlagenen Cases lesen und mich dann fürs eines davon entscheiden :daumen:
 
Oben Unten