• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuere Grafikkarten Ohne Zusatzstrom

kleinerSchuh

Freizeitschrauber(in)
Die Frage ist Thema. Falls noch jemand da ist.
Also nur PCiExpress bitte. Wenn möglich Ab PCiExpress 2.0, möchte nicht für eine Komponente nicht gleich eine gesamte Umwälzung des Systems verantworten!
Eigentlich war damals bei meinem amstrad cpc464 nur das Kassettenlaufwerk kaputt.:schief:
 

Vortox

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was möchtest du? Eine neue Grafikkarte ohne zusätzliche Stromzufuhr? So ne Frage ist im falschen Forum.
 
TE
K

kleinerSchuh

Freizeitschrauber(in)
Wieso im falschen forum? Bist halt nur anderer Meinung.:daumen2:
Ja genau wie DDR3 Ram und neuere Prozessoren weniger Leistungsaufnahme haben, sollte man das doch auch im Grafikkarten bereichen zumindest teilweise etablieren können. Welche nach 9800GT, hat denn keine weitere Stromzufuhr?
 
TE
K

kleinerSchuh

Freizeitschrauber(in)
@b... Danke erneut, aber hatte da nichts gesehen?
@v... Nicht wirklich sondern eher so wie wird es in Zukunft nforce chipsätze geben von@b..., bzw. macht Ihr (Nvidia) beim Green It mit?
 
TE
K

kleinerSchuh

Freizeitschrauber(in)
Danke, Echt. Aber auch in etwas fernerer Zukunft?
Quasi 2012, 2013 immer mehr Power, sprich PCiExpress darf ja auch schon mehr V bieten als vorgänger. + Trend zu mehr als 1x achtpol stecker... Kommt mir so vor wie die Ami-Schlitten früher immer größere Kisten.
Bin nicht von Greenpeace, finde die aber sehr gut. Werden immer mehr Rechner.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Solange die Leute auf die Ankündigung einer HD6990 Dual-GPU mit "und davon zwei" reagieren und auf ein XL-ATX-Board mit 10 Slots mit "und da vier GTX480 drauf" würde ich mal fest mit einem weiteren Anstieg des Spitzenverbrauches rechnen. PCI-E 3 Specs sollen bis zu 450W und Triple-Slot-Designs offiziell spezifizieren.
Es bleibt abzuwarten, ob sich sparsame Karten in der Mittelklasse etablieren können - aber auch da mache ich mir wenig Hoffnung. Der P4 ist seinerzeit nicht am hohen Verbrauch, sondern an der hohen Lautsstärke der zugehörigen Kühler gescheitert. Mit heutigen Kühlern kaufen die Leute bereitwillig CPUs, die noch mehr verbrauchen. Analog hierzu wird auf die GPU-Hersteller kein großer Druck in Richtung sparsamer Designs ausgeübt, solange man erträgliche Kühlerdesigns für 200W in der Tasche hat. Sobald feinere Fertigungstechnologien mehr Leistung und Verlustleistung bei gleichen Herstellungskosten ermöglichen, werden entsprechende Karten kommen.
Der Mehrheit der Kunden ist es einfach egal, wieviel die Hardware verbraucht und entwickelt wird eben für die Mehrheit.
 
TE
K

kleinerSchuh

Freizeitschrauber(in)
Ja genau das hatte ich befürchtet als Antwort, die genau den Trend im Detail sehr gut erklärt hat!
Die feineren Fertigungstechnologien sollten aber nicht wiederum mit Erhöhung von Mhz und somit gleichbleibendem Verbrauch oder mehr, sondern z.B weitererem Ausbau von Paraleliesierung weichen. Aber eben auch nicht durch Erhöhung der Transistorenanzahl bzw. der Shadereinheiten, und des Rams. Die Techdemos, die Ihr vor kurzem auf Eurer Website nochmals vorgestellt habt, zeigen auch das mit Guter Programmierung / Komprimierung einiges Machbar ist. Allein bei einer weiteren Öffnung der Speicheranbindung auf den neueren Modellen, müsste mehr Leistung realisierbar sein. Dieses wird (schätze ich jetzt da ich es nicht verifizieren kann) aber eben zum Verkaufsargument unter anderen natürlich, der neueren Generation genutzt. & da wären wir wieder beim Stichwort Marketing und allgemeiner Industrieller Zurückhaltung des Fortschrits aus wirtschaftlicher sicht. Welches auch legitimität besitzt. Wir könnten aber viel weiter sein.
Auch gut hat dies die Usernews LCD Kartellamt verhängt strafe gezeigt. Eigentlich glaube ich nicht das die Mehrheit wesentlich mehr Strom für etwas mehr Leistung haben möchte. Es sind ähnliche Suchtspiralen in der Realität wie z.B der Sammeltrieb in Diablo2 & Co. die ein bewusstseins Denken blockieren. Der Logische Schritt ist doch daher weniger Strom Verbrauch, gut für den Geldbeutel, für die Umwelt und auch für die Industrie. Den bleibt mehr Geld an der einen Stelle über könnte man es in andere Bereiche investieren. Cool war auch die News auf PCGH mit dem Solarzellen Keyboard. Das wäre was ein Komplett Solar betriebener Rechner. Ich rede hier also nicht von Wohnzimmer PC`s die leise vor sich hin stinken.
Ich will nicht weiter abschweifen. Letztendlich ist der Trend zu noch mehr Stromverbrauch der Grafikkarten (für mich) unlogisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
1. nicht "ihr", ich bin User (und ehrenamtlich Mod) - kein Mitarbeiter von irgendwem ;)
2. Bessere Optimierung liegt komplett in der Hand der Softwareentwickler - und die werden ihrerseits wiederum nicht durch die Kunden dazu gedrängt. Spiele, die verschwenderisch mit Leistung umgehen, verkaufen sich kein bißchen schlechter. Allgemein sollte man Techdemos aber nicht mit Spielgrafik verwechseln. Eine feste Szene, die nur auf einer Architektur läuft und keinerlei Hintergrundberechnungen erfordert, lässt sich wesentlich besser optimieren. (man denke in dem Zusammenhang auch an Konsolen. Was da an Optimierungen dank der festen Infrastruktur realisiert werden kann...)
3. Speicherbandbreite ist afaik die mit Abstand teuerste Variante zur Leistungssteigerung. Das PCB wird aufwendiger, man braucht mehr zusätzliche Chips, die langen Leitungen Hochfrequenztauglich zu machen ist eine Kunst für sich, Geschwindigkeitssteigerungen bei den Chips hat man gar nicht in der Hand,...
4. Wesentlich mehr Strom für etwas mehr Leistung akzeptieren die Leute nicht unbedingt, aber in der Praxis ist es ja auch wesentlich mehr Leistung für einen mittleren Zuschlag bei der Strommenge. Die Leistung/Verbrauch steigert sich kontinuirlich. Nur: Ständig leicht steigende Verbräuche addieren sich eben auch auf. Die Rechenleistung zwar auch, aber die setzt sich nicht 1:1 in Bildqualität um und erst Recht nicht in Spielspaß
5. Tastaturen mit Solarzellen sind ein alter Hut. Ich nutze seit rund 5 Jahren (+1 Jahr die gleich bis zum Austausch) meine Cherry Cymotion Master Solar (und habe in der Zeit zweimal die Akkus extern nachgeladen, einmal gegen neue ersetzt). Solarbetriebene Rechner würden aber nicht nur am wesentlich höheren Stromverbrauch, sondern vor allem an der ggf. sehr schattigen Aufstellung scheitern. Wer das will, sollte sich Solarzellen aufs Dach packen und eine sparsamen Rechner in die Steckdose stecken.
 
Oben Unten