Neuer Unterbau für FH5

g-hammer267

Kabelverknoter(in)
Hallöchen,
vor ca. 6 Jahren wurde ich hier bzgl. eines PCs schon einmal wunderbar beraten und hatte mit diesem seitdem auch nie wirklich Probleme.
Nachdem ich mir FH5 geholt habe, musste ich aber leider feststellen, dass mein PC nun doch etwas zu langsam für meine Anforderungen ist.
FH4 konnte ich noch gut in 1080p und Ultra-Einstellungen spielen.

1.) Wo hakt es


Ich denke primär CPU:
Habe bei 80% Grakaauslaustung (1080p, Preset: Hoch) doch FPS Drops und "Schluckauf" gerade wenn Drivataren mit berechnet werden. CPU ist auf allen 4 Kernen zu 100% ausgelastet.

2.) PC-Hardware

Intel Core i5-6500
boxed Kühler
Gigabyte Z170-HD3P (oder so ähnlich)
GTX 1060 6 GB (Gigabyte Gaming OC) ---> muss noch etwas durchhalten
16 GB DDR4-3000 DIMM, CL15 (Corsair Vengeance LPX)
bequiet 450W Pure Power, nonCM (aus 2016)
Nanoxia Deep Silence 3
diverse SSDs (alle aus 2016)

3.) Monitor

Irgendein LG-24G... --> 24", 1080p, 60 Hz, IPS (war damals für 130€ die "Standardempfehlung")
Wird bei entspannterer Preislage gegen ein WQHD, 144 Hz Monitor ersetzt. (Vmtl. Dell S2721DGFA, falls wichtig)

4.) Anwendungszweck

Gaming (FH5, WoW, alte Klassiker), Office, CAD

5.) Budget

Ich sage jetzt einfach mal 1000€ ohne Graka. Ich spare aber nicht an Komponenten, wenn sie ihren Preis wert sind.

6.) Kaufzeitpunkt


Anfang/Mitte Februar

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

Ich spiele zurzeit noch in FHD möchte aber, sobald ich meine GTX1060 "preiswert" in Rente schicken kann, auf WQHD aufrüsten.
Weiterhin sind mir Effizienz und niedrige Temperaturen vielleicht etwas zu wichtig, d.h. ich würde einen 12900(k) vermutlich mit 65/125W Limitierung fahren wollen, falls so etwas geht bzw. ein paar Prozent Leistung für niedrige Temperaturen und Stromverbrauch in Kauf nehmen.

Deshalb frage ich mich, ob ein bspw. 12400 reicht, ob der 12600K auch ohne OC alleine wegen E-Cores die bessere Wahl wäre, oder ob ich gleich für Zukunftssicherheit auf einen i7-12700 gehen sollte. Ich habe auch nichts gegen AMD, aber hatte Alder Lake auf der CES etwas verfolgt.

Sollte ich für mein Vorhaben und aufgrund des Netzteilalters gleich ein neues Netzteil kaufen ?

Ein neues gutes und schlichtes Gehäuse würde ich auch gerne haben wollen (Kühlung > Silent). Was sagt ihr zum Define 7, auch wenn es ja eher silent ist oder doch eher was luftiges ?

Kann und sollte ich den DDR4 RAM noch weiter nutzen bzw ergänzen ? Wäre 3000er CL15 angemessen schnell genug oder sollte ich komplett neu auf DDR5 gehen ?

Ich spiele über WLAN (sry^^) und nutzte dazu aktuell eine entsprechende PCIe-Erweiterungskarte. Im Idealfall hätte mein neues MB dann bereits einen WiFi-Chip. Generell darf das MB etwas mehr kosten, wenn die Ausstattung stimmt.

Gibt es bei günstigeren Boards auch gute Soundchips mittlerweile ? Hat sich da etwas getan in den letzten Jahren ?

8.) Zusammenbau

Das "darf" wieder mein Bruder machen. :D
Da ich es ihm aber so angenehm wie möglich machen möchte, lege ich wert auf ein bastlerfreundliches Gehäuse, sowie ein vollmodulares Netzteil.

9.) Speicherplatz


Habe noch genug Festplatten und Speicherplatz. Jedoch nur SATAIII SSDs. Lohnt sich da eine PCIe 3.0/4.0 SSD für Windows und eventuell Forza + WoW ?


Ich hoffe ich habe nichts vergessen und danke euch schon mal für eure Vorschläge.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich arbeite hier erstmal ein paar Punkte ab bevor ich zu einem Vorschlag komme:

Speicherplatz:

M2 SSDs sind dann im Vorteil wenn man auch mal größere Datenmengen "verschiebt". In meinem 2t Rechner stecken auch nur SATA SSDs von Crucial. Ganz ehrlich beim Gaming stelle ich da keinen Unterschied zu meiner M2 im Hauptrechner fest. Da startet ein Spiel gefühlt vll. 1-2sec langsamer und das wars. Generell würde ich aber schon eine M2 mit einplanen.

Gehäuse:

Wenn man für sich Wert auf "Ruhe" und "Belüftung" legt würde ich zum Bequiet Silent Base 802 greifen. Das wird direkt mit jeweils 2 unterschiedlichen Panels für die Front und den Deckelt geliefert. Da kann man selber je nach Wunsch dann wechseln. Das liegt preislich auch im Rahmen des Define7.

Wahl der CPU:

Ich persönlich würde nie CPU Performance in der Hoffnung auf Zukunftssicherheit kaufen. Was Du jetzt "teuer" an Leistung, die nicht benötigt wird, kaufst wird in 2 Jahren quasi durch die Einstiegs-CPUs obsolet. Der kleine 12400 leistet in vielen Games schon das, was der 10900k bzw. 11900k geleistet hat. Was auch daran liegt, dass der IPC ständig steigt und viele Spiele nach wie vor nicht mit hoher Anzahl an Kernen skalieren(Ausnahmen bestätigen die Regel). Ein guter Mittelweg wäre wohl der 12600 dann ohne "K". OC ist ja für dich eh kein Thema.
Der hat etwas mehr Taktfreq. als der 12400 und eben die 4 E-Cores. Mit 245 Euro dazu recht günstig.


Bestehenden RAM weiter nutzen:

Ich würde den RAM jetzt mit wechseln. DDR4 3600MT/s Kits sind immer noch relativ günstig. Der alte 3000MT/s CL15-17-17 hat auf aktuellen Plattformen eher ausgedient. Bei knappen Budget könnte man ihn erstmal weiter nutzen. Hier sehe ich die Notwendigkeit dafür aber nicht.

Grafikkarte:

Hier musst Du dir im klaren sein, dass ein neuer Unterbau nicht wirklich was aus deiner 1060 rausholt. Für FHD ist sie ausreichend. In WOW kann ich damit in meinem 2t Rechner auf max Details spielen ohne das es zu Rucklern kommt. Modernere Titel benötigen dann aber schon das betätigen der Regler in den Option. Um das mal in Relation zu setzen. In FHD hat eine Radeon 6600XT ca. die doppelte Leistung einer 1060 6gb. Du solltest daher eher früher als später über ein Upgrade nachdenken.

Verkaufe deinen alten PC - nimm halt ein paar Platten/SSDs raus. Dafür kriegst Du inkl. der 1060 noch um die 400€. Leg 250€ drauf und dann ist eine 6600XT auch drin. Die wird in WQHD dann auch keine Ultra Settings ggf. stemmen aber sollte erstmal für deine Zwecke ausreichen.

Soundchips auf Mainboards:

Wenn Du nicht gerade hochwertige Kopfhörer verwendest wirst Du keinen Unterschied feststellen. Der Onboardsound ist inzwischen ziemlich gut und für die meisten Anwender ausreichend.


Als Gesamt Vorschlag würde ich dann sowas wählen:

Knapp unter 1000€ aber zzgl. Versand. Aktuell sind B660 bzw. H670 Mainboards mit entsprechender Ausstattung quasi nicht günstiger als ein z690. Auch wenn Du den Z-Chipsatz nicht ausreizt was übertakten angeht. Der Rest sind solide Komponenten.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
War dabei auch was dazuzuschreiben, aber @Shinna hat dazu bereits alles geschrieben, was ich auch so angemerkt hätte. Deshalb kann ich da nichts mehr mit hinzufügen.

oder sollte ich komplett neu auf DDR5 gehen ?
DDR5 Boards sind sehr teuer und auch DDR5 Speicher und auch wenn es in Anwendungen was ausmachen kann, macht es in Spielen doch nicht soviel aus. Natürlich hängt dieses immer davon ab, ob ein Spiel eher im GPU oder im CPU-Limit läuft. In meinem Fall habe ich mich weiterhin für meine DDR4 3600 MHz Speicher entschieden, die ich bereits verbaut hatte.

Habe SSDs als SATA und auch als M.2 PCIe verbaut. Es macht tatsächlich nur geringfügig was aus und meist ist es ehe nur messbar. Beim Kopieren größere Dateien wird immer die ggf. Gegenstelle zum Flaschenhals. Zum Beispiel wenn was zwischen PCIe und SATA-SSD oder gar HDD kopiert wird.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe soeben selbst auf Mindfactory geschaut und ihr habt recht. Vor ein paar Wochen gab es aber noch keine unter 400 Euro. Bis vor kurzem gab es nur Boards mit DDR4 in diesem Preisbereich. Ist mir daher selbst entgangen, da ich nicht täglich nach neuen Boards Ausschau halte.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Gehäuse:

Wenn man für sich Wert auf "Ruhe" und "Belüftung" legt würde ich zum Bequiet Silent Base 802 greifen. Das wird direkt mit jeweils 2 unterschiedlichen Panels für die Front und den Deckelt geliefert. Da kann man selber je nach Wunsch dann wechseln. Das liegt preislich auch im Rahmen des Define7.
Was habt Ihr nur alle mit beQuiet beim Gehäuse.

Das Fractal Design Define XL R2 titan, schallgedämmt ist doch wesentlich logischer aufgebaut.

Die Festplatten sind auf Metallträgern angebracht und lassen sich ohne Werkzeug aus- und einbauen.
Den "Festplatte hinten"-Quark hat man nicht nötig und die Plattenkäfige sind variabel anzuordnen.
Plattenkäfige.jpg




Die vorderen Lüfter kann ich ohne Werkzeug ausklappen und mit dem Pinsel reinigen im Betrieb.

Frontlüfter.jpg



Gehört hab ich bisher von den Gehäuselüftern gar nichts und von der Grafikkarte von 2.200 -2.400U/min mal ein etwas lauteres Rauschen, aber das liegt an der Grafikkarte.

Der einzige "Nachteil" ist das Gewicht.
Das Seitenteil wiegt mehr, als manche Fertigrechner.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Habe soeben selbst auf Mindfactory geschaut und ihr habt recht. Vor ein paar Wochen gab es aber noch keine unter 400 Euro. Bis vor kurzem gab es nur Boards mit DDR4 in diesem Preisbereich. Ist mir daher selbst entgangen, da ich nicht täglich nach neuen Boards Ausschau halte.
hab bei release reingesehen da gabs schon ein paar weil ich am überlegen wahr. da war aber leider kein ddr5 lieferbar
 
TE
TE
G

g-hammer267

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank für eure bisherigen Vorschläge und Hinweise. :)

Zur Präzisierung:

Ich nutze 2x SataSSDs und eine HDD, die eig. nur für Backups genutzt wird. Eine SSD wird dann durch die PCIe ersetzt.

Sound: Ich nutze als Headset ein beyerdynamics MM300. Habe den Klang aber noch nie mit einer Soundkarte verglichen bzw. für nötig gehalten es auszuprobieren.


Damit wäre ich vorerst bei:

Intel Core i5-12600
MSI Pro Z690-A WIFI DDR4
32 GB G.Skill RipJaws V (3600, CL16)
Kolink Enclave 600W ATX 2.31


Zum Gehäuse:

Das SilentBase 802 gefällt mir bis auf die Größe recht gut, vor allem der Wechsel zwischen Airflow/Silent Deckeln. Beim Fractal XL wäre ebenfalls die Größe und die vielen Laufwerkschächte nicht ganz so meins. Habe mein DVD-Laufwerk im Nanoxia nur 2x gebraucht in den letzten Jahren. Wäre da ein 3. Frontlüfter nicht besser ?
Sind BigTower den MidiTowern kühltechnisch so überlegen ?

Zum CPU-Kühler:

Artic Freezer 34 eSports weiß
Sind die neuen Boxed-Kühler von Intel immer noch so mies bzw lohnt sich die Investion in einen separaten Kühler ?

Zur Graka:

XFX Radeon 6600XT 8GB
Wäre gegenüber der 1060 ja von der Leistung doch ein größeres Update als ich dachte. Jedoch wird die Karte ja eher als FHD Karte beworben. Wieviel Leistungsreserve für WQHD hätte ich denn ?
Grob angepeiltes Ziel wäre FH5 in 1440p, 60HZ in Ultra/Extrem Settings.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Vielen Dank für eure bisherigen Vorschläge und Hinweise. :)

Zur Präzisierung:

Ich nutze 2x SataSSDs und eine HDD, die eig. nur für Backups genutzt wird. Eine SSD wird dann durch die PCIe ersetzt.

Sound: Ich nutze als Headset ein beyerdynamics MM300. Habe den Klang aber noch nie mit einer Soundkarte verglichen bzw. für nötig gehalten es auszuprobieren.


Damit wäre ich vorerst bei:

Intel Core i5-12600
MSI Pro Z690-A WIFI DDR4
32 GB G.Skill RipJaws V (3600, CL16)
Kolink Enclave 600W ATX 2.31


Zum Gehäuse:

Das SilentBase 802 gefällt mir bis auf die Größe recht gut, vor allem der Wechsel zwischen Airflow/Silent Deckeln. Beim Fractal XL wäre ebenfalls die Größe und die vielen Laufwerkschächte nicht ganz so meins. Habe mein DVD-Laufwerk im Nanoxia nur 2x gebraucht in den letzten Jahren. Wäre da ein 3. Frontlüfter nicht besser ?
Sind BigTower den MidiTowern kühltechnisch so überlegen ?

Zum CPU-Kühler:

Artic Freezer 34 eSports weiß
Sind die neuen Boxed-Kühler von Intel immer noch so mies bzw lohnt sich die Investion in einen separaten Kühler ?

Zur Graka:

XFX Radeon 6600XT 8GB
Wäre gegenüber der 1060 ja von der Leistung doch ein größeres Update als ich dachte. Jedoch wird die Karte ja eher als FHD Karte beworben. Wieviel Leistungsreserve für WQHD hätte ich denn ?
Grob angepeiltes Ziel wäre FH5 in 1440p, 60HZ in Ultra/Extrem Settings.
nicht viel da dich die 8gb vram schnell ausbremsen
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Zum Gehäuse:

Das SilentBase 802 gefällt mir bis auf die Größe recht gut, vor allem der Wechsel zwischen Airflow/Silent Deckeln. Beim Fractal XL wäre ebenfalls die Größe und die vielen Laufwerkschächte nicht ganz so meins. Habe mein DVD-Laufwerk im Nanoxia nur 2x gebraucht in den letzten Jahren. Wäre da ein 3. Frontlüfter nicht besser ?
Das geht auch.
Die Frotblenden kannst du beim FD R7 einfach ausklicken und dann müßte dort noch ein 140er Lüfter reingehen.

Aber warum nimmst Du keinen Midi-Tower, wenn Du kein optisches Laufwerk brauchst:
https://geizhals.de/cooler-master-masterbox-mb500-mcb-b500d-kgnn-s00-a1752281.html?hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/raijintek-silenos-ms-0r20b00204-a2413244.html?hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/kolink-tranquility-a2190894.html?hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-8-pro-a2404727.html?hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/fractal-design-...k-fd-c-def7c-01-a2303805.html?hloc=at&hloc=de .
Alles unter 50.- kann man meist vergessen (Scharfe Kanten, keine geschraubten Slotbleche sondern gestanzte, schlechte HD-Positionen, dünnes Blech überall, ...).

Es gab mal ein Raijintek Arcadia 1 gedämmt von Käsekönig, das war funktional, mit Filtern fast staubdicht und absolut leise.
Ich hab es 5 Jahre nicht gehört bis auf den Einschaltpiep vom Motherboard.
Leider wurde es dann durch die Serie 2 ersetzt, die aber auch so gar nichts von den guten Eigenschaften hatte.

Sind BigTower den MidiTowern kühltechnisch so überlegen ?
Ja.
Zum CPU-Kühler:

Artic Freezer 34 eSports weiß
Sind die neuen Boxed-Kühler von Intel immer noch so mies bzw lohnt sich die Investion in einen separaten Kühler ?
Ein separater ist meist leiser.

Mein Favorit:
https://geizhals.de/scythe-mugen-5-pcgh-edition-scmg-5pcgh-a1603022.html?hloc=at&hloc=de .
Unhörbar und sehr gute Kühlleistung.

Zur Graka:
XFX Radeon 6600XT 8GB
Wäre gegenüber der 1060 ja von der Leistung doch ein größeres Update als ich dachte. Jedoch wird die Karte ja eher als FHD Karte beworben. Wieviel Leistungsreserve für WQHD hätte ich denn ?
Grob angepeiltes Ziel wäre FH5 in 1440p, 60HZ in Ultra/Extrem Settings.
Ultra settings wird glaube ich schwer mit einer 6600XT.
Meine 6700XT wird da schon oft laut.

Aber das müssen die Spieleexperten hier wissen.
 
TE
TE
G

g-hammer267

Kabelverknoter(in)
Aber warum nimmst Du keinen Midi-Tower, wenn Du kein optisches Laufwerk brauchst
Weil ich in der Beschreibung leider zu unpräzise war und die Vorschläge aufgrund des Wunsches nach geringen Temperaturen getätigt wurden.

Das FD R7 Compact gefällt mir tatsächlich auch sehr gut. Wenn ich kein OC betreibe sollte es ja auch nicht zu warm werden, trotz des kleineren Gehäuses.

Ein separater ist meist leiser
Okay, dann wird einer gekauft.

Ultra settings wird glaube ich schwer mit einer 6600XT.
Meine 6700XT wird da schon oft laut.
Unabhängig davon, dass ich erstmal nur den Unterbau und das Drumherum kaufen möchte, sollte ich quasi mittelfristig eher nach 6700XT, 6800 Ausschau halten ?
Nvidia ist in meinen Augen leider etwas speicherknausrig :(
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Gehäuse sind immer zum Großteil persönlicher Geschmack. Aktuell sind meine beiden PCs jeweils in Fractal Gehäusen untergebracht. Wobei ich den Hauptrechner jetzt auf das 802 umbauen werde. Grundsätzlich braucht man nicht zwangsläufig ein "Mesh Case". Genauso wenig sind Silent Cases der "Heilige Gral". Eine Gehäuse samt der Kühlung ist immer ein Kompromiss aus Temperaturen und Lautstärke. Das sollte jeder dann für sich entscheiden. Wobei dann "Optik" auch ein Kriterium noch ist. ;)

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Die Boxed Lüfter sind besser geworden. Vor allem das was AMD seinen CPUs beigelegt hat war nicht so schlecht. Den von meinem 3800x nutze ich zBsp. ohne Probleme in meinem 2t Rechner auf einem R5 2600. Der kommt unter Last auf max. 88w dafür reicht der Wrath Prism locker aus. Die etwas höhere Lautstärke stört meine Kinder nicht wirklich. Dafür leuchtet er bunt! :D

Die neuen Intel Boxed Lüfter sollen wohl etwas besser sein als die alten. Was nicht schwer ist. Ich würde aber auf einen "Aftermarket" Tower Cooler setzen.

Der Arctic Esports 34 ist ein guter Kompromiss aus Preis und Leistung. Mit 200w TDP ist eh für einen 12600 mehr als ausreichend. Ich habe den in den letzten Monaten für diverse PCs von Familie und Freunden/Bekannten verbaut. Bisher hat sich keiner beklagt. Aber auch hier gilt. Am Ende muss jeder selber entscheiden. Mugen5, Brocken, Dark Rock4 oder gar Noctua sind alles hervorragende Lüfter.


Was die GPU angeht. Das 8gb VRM mittelfristig nicht mehr ausreichen halte ich nicht für korrekt. Den Eindruck möchten die Hersteller/AIBs gerne vermitteln. Letztlich werden Spiele für die breite Masse entwickelt. Und die hat keine GPU der letzten bzw. aktuellen Generation. Dir geht es ja aber primär nur um FH5. WOW ist eher anspruchslos und läuft dann eh mit deutlich mehr FPS in WQHD. ;)

Eine 6700XT schafft in 1440p bei max Details ca. 67FPS. Und dropt auch deutlich unter 60FPS hier und da. Daher wäre für FH5 eine 3070(TI) dann die bessere Wahl. Die liefert dann zwischen 75 und 80FPS und dropt auf knapp unter 70. Eine 6600XT wäre bei den Settings in der Auflösung überfordert.

Mehr findest Du dann hier dazu:
 
TE
TE
G

g-hammer267

Kabelverknoter(in)
Danke für deine Ausführungen. Wenn ich das im Video jetzt richtig verstanden habe, wäre ich mit einem Arflow-Gehäuse bei angepasster Lüfterdrehzahl bzw. qualitativ hochwertigen Gehäuselüftern besser dran. Dann schaue ich mich mal mal nach solchen Gehäusen um. Ja, die Optik ist am Ende auch nicht unerheblich. Da favorisiere ich edle, schlichte Gehäuse ohne bzw. sehr dezente RGB.

Artic Esports 34 kommt dann auch auf die Liste.

Bezgl. Grafikarte werde ich dann abwarten müssen. Falls die 3070Ti mit 16 GB wirklich kommt, wäre sie vmtl. ideal für mich. Andernfalls scheint mir die RX6800 passend, aber schwierig zu bekommen.
Die 3080 finde ich mit 300W einfach zu krass... Ich meine die 1060 zieht ja gerade mal 120W (auch wenn man das nicht wirklich vergleichen kann).

Vorläufiger Warenkorb:

Intel Core i5-12600
Artic Esports 34
MSI Z690-A WIFI DDR4
32GB G.Skill RipJaws V, 3600er, CL16
Kolink Enclave 600W ATX 2.31
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Mesh ist nicht die einzige Möglichkeit für guten Airflow bzw Be-/Entlüftung zu sorgen.. Da gibt es durchaus mehrere Möglichkeiten. Das Fractal Torrent hat zBsp. ein quasi einzigartiges Konzept. Ebenso geht InWin bei einigen Gehäusen eigene Wege.

Und bei den Herstellern und Designs hat man auch eine recht große Auswahl. Phanteks, Silverstone, Antec, Corsair, LianLi oder auch Cooler Master haben gute Gehäuse im Angebot. Um mal nur ein paar andere Namen abseits von Bequiet oder FD zu nennen.

Das ist eine Auswahl von den Gehäusen die ich in den letzten rund 18 Monaten verbaut habe:
Da ist von "bunt und günstig" bis hin zu etwas teurer und schlicht/elegant mehr oder weniger alles vertreten. Überleg dir einfach was für Anschlussmöglichkeiten das Frontpanel aufweisen muss/soll und guck dann was dir optisch zusagt. Google dann nach Reviews mit einer ähnlichen PC Konfig was den Verbrauch angeht und schau was die so hergeben. Notfalls findest Du hier zur Not ja auch den ein oder anderen der helfen kann. ;)

Dabei kommt es zBsp. auch darauf an, wo der PC steht. Ist es ein im Sommer brütend heißes Dachgeschoß? Oder doch der ausgebaute Keller in dem es stets deutlich "kühler" ist. Bei einem angestrebten Gesamt System wie deinem reden wir unterm Strich wohl von rund 400w Verlustleistung. Da muss man nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Ob die CPU unter Gaminglast nun 70 oder 80°C warm werden würde ist egal. Dadurch geht sie nicht schneller kaputt. 12th kann und darf bis zu 100°C warm werden. Das sehen die Boost Algorithm so vor. Es fühlt sich psychologisch halt besser an wenn sie kühler ist. Einen Unterschied macht es wie gesagt nicht.
 
TE
TE
G

g-hammer267

Kabelverknoter(in)
Habe mir das mit dem Gehäuse durch den kopf gehen lassen und mich für das Fractal Meshify 2 entschieden. Damit habe ich dann erstmal alle Komponenten soweit.

Vielen Dank an dieser Stelle für eure Vorschläge, Hinweise und Anregungen. :)
 
Oben Unten