• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Rechner ohne GPU 1000-1100€

zard

Schraubenverwechsler(in)
Servus,
da es nach rund 7 Jahren und 2-3 Jahre langem mit mir ringen doch langsam mal Zeit wird die alte Kiste zu ersetzen. Der Aldi-PC war nichts für mich, da gab es bei Mainboard/Bios, RAM, Netzteil, etc. zu viele Fragezeichen und das Ding war mir auch einfach zu laut. Da zahl ich lieber ein paar Euro mehr und hab die Wahl was ich verbau. Außerdem juckt es mich in den Fingern mal selbst wieder zu schrauben.

So sieht meine Zusammenstellung nach einigem lurken und lesen bisher aus: https://geizhals.de/?cat=WL-2169359

Die größten Fragezeichen sind für mich Mainboard und Gehäuse.
Wenn ich meine Xonar DGX nicht mehr nutzen kann scheint ein Upgrade auf den ALC1220 wohl sinnvoll oder sollte ich direkt in Richtung externe(s) Soundkarte/Interface gehen?

GPU soll voraussichtlich eine 3070 (alternativ 3060ti/6700XT) werden, sobald die entweder wieder halbwegs bezahlbar sind oder mir die Geduld ausgeht und ich in den sauren Apfel beissen muss.
Da sollte ein 650W Netzteil vermutlich reichen oder?

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
wohl eher irrelevant:
Nanoxia Deep Silence 3
MSI H97 Guard Pro
Intel Xeon 1231v3
8GB DDR3 Crucial Ballistix, kA was genau
450W be quiet! Straight Power 11

evtl. weiter nutzbar:
Crucial MX100 256 GB (evtl. für OS oder nur speziell Linux)
Asus Xonar DGX (braucht leider ein altes Win10 zum installieren der Treiber)
MSI R9 280X 3G
1TB Seagate HDD (lässt aber höchstwahrscheinlich meinen PC aus mir unerfindlichen Gründen einfrieren/abstürzen, funktioniert ansonsten tadellos)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Gigabyte M27Q WQHD 170hz
Benq XL2411Z FullHD 144hz bzw. 60hz ohne DVI-D

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Alles

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Recht zeitnah.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ursprünglich war der Plan ca. 1500€ inklusive GPU, bei "normalen" Preisen.
also so ca. 1000-1100€ ohne GPU

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
CSGO mit hohen FPS, Hell Let Loose, Path of Exile, Gothic 1/2, Siedler 2 ;)
Prinzipiell auch diverse neuere Spiele in 2k, bspw. Cyberpunk werd ich mir auch irgendwann mal antun.

Ansonsten ein bisschen hobbymäßig Blender, Unreal Engine/Unity, Videoediting.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Die 1TB M2 sollte erstmal reichen. Ein neues Datengrab wird mal extra angeschafft.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Schick-Schnack wie Sichtfenster oder RGB brauch ich nicht.
Wäre schon schön wenn das Ding halbwegs leise ist und nicht sämtlichen Staub der Welt einfängt, ohne Hitzeprobleme zu bekommen. ;)

Weil mich meine Recherche da eher verwirrt als irgendwas anderes hat, nennen wir es mal Aufklärung bzgl. RAM Single-/Dualrank und Ryzen. 2x16 vs. 4x8 GB? Ist das überhaupt praktikabel? Weil es meistens eh unklar ist welchen Rank irgendein RAM jetzt überhaupt hat bevor man ihn in der Hand hält?
Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für ein HDD Datengrab mit 2-4 TB?

Soweit schon mal vielen Dank.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus zard,

deine Zusammenstellung schaut ganz gut aus, ein paar kleine Anmerkungen hab ich aber!

Soundkarte/Mainboard:
So lange ein Mainboard einen PCIe x1-Steckplatz hat, und dieser nicht zu nah am PCIe x16-Steckplatz für die Grafikkarte ist, kannst du deine ASUS Xonar DGX ohne Probleme weiter nutzen!

Beide Mainboards in deiner Auswahl sind geeignet!

Falls du aufgrund der Treiberproblematik eine neue möchtest, liegt es ganz bei dir ob sie intern oder extern sein soll: *klick*.

CPU-Kühler:
Ich finde den Brocken 3 oder Mugen 5 schon gut geeignet, wenn du mehr Kühlleistung möchtest, und dich der Aufpreis nicht stört, ist der Dark Rock Pro 4 aber sehr gut!

Bei der Wahl solltest du aber immer darauf achten, welche max. Höhe beim Gehäuse angegeben ist!

RAM:
Mit den Ranks kenne ich mich auch nicht so aus, und wie du sagt, es ist manchmal gar nicht angegeben was sie haben.

Ich rate pauschal immer zu 2x16GB (3200, CL16 oder 3600, CL16), allein schon um die Option zu haben bei Bedarf auf 64GB aufstocken zu können.

SSD:
Hier würde ich etwas mehr ausgeben und die Western Digital Black SN750 kaufen.

Magnetfestplatte:
Wenn du eine für selten genutzte Daten wie z.B. Bilder, Filme, Videos... möchtest, finde ich die Seagate BarraCuda Compute gut.

Grafikkarte:
Da bei deinem Hauptmonitor (GIGABYTE M27Q) bei der variablen Synchronisierung FreeSync angegeben ist, solltest du schauen ob er dies mit eine Karte von Nvidia nutzen kann, z.B. hier:
- Nvidia + Freesync Erfahrungen
- User melden Gsync Kompatibel - Monitorliste

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, würde ich eine Karte von AMD kaufen, die RX6700XT finde ich für WQHD schon recht gut.

Netzteil:
Hier kommt es darauf an wo du irgendwann mal hin willst, reicht dir die "Mittelklasse", bist du Stand heute mit 550 Watt sehr gut aufgestellt: *klack*.
Willst du in die Oberklasse, rate ich dir zu den 750 Watt-Pendants.

Gehäuse:
Falls du keinen Schacht für ein optisches Laufwerk brauchst/willst, würde ich ein aktuelleres Gehäuse, wie z.B. das Pure Base 500 nehmen.
Dazu dann noch einen zweiten Frontlüfter, wie z.B. den Arctic P14, um die Frischluftzufuhr zu verbessern.

Wenn auch etwas luftiges in Frage kommt, würde ich das Meshify 2 anschauen.
Prinzipiell auch diverse neuere Spiele in 2k, bspw. Cyberpunk werd ich mir auch irgendwann mal antun.
Mit "2k" meinst du vermutlich WQHD, oder?
Die Bezeichnung gibt es eigentlich nicht, und wenn dann müsste es FHD sein.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
zard

zard

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Anwort und Anregungen.

Da muss ich gleich noch was berichtigen. Diese ganzen Formate und deren Bezeichnungen sind schon etwas verwirrend.
Also der M27Q hat eine Auflösung von 2560*1440 bzw. QHD (nicht WQHD, wie ich ursprünglich geschrieben hatte), was laut diversen Seiten aber als "2K" bezeichnet wird.
Irgendwo wird es dann doch wieder als WQHD und 2k betitelt. ¯\_(ツ)_/¯

Ich hab leider vergessen das wirklich zu testen, aber laut diversen Reviews und Kommentaren ist er GSync kompatibel, wenn auch nicht offiziell zertifiziert.

Netzteil:
Ja, wenn man es rein von den Zahlen überschlägt könnten 550W reichen, aber dann fährt man wohl meist absolut am Limit und hat keine Luft mehr für etwaigen OC oder muss nicht zittern, wenn man mal noch eine Festplatte einbaut und ein paar USB-Geräte dran hängen hat. Deswegen war ich da schon auf 650W oder im Zweifelsfall 750W eingestellt.
Ich hab mir da mal ein paar Werte angeschaut und zur Sicherheit ein bisschen aufgerundet umeventuelle Peaks abzufangen:
5800x bis 180W
3070 bis 340W
Rest ~100W
Gesamt ~620W
Also sollte ich theoretisch mit 650W zurechtkommen oder vertu ich mich hier? Ich hab an sich eh nicht vor bis ans Limit zu übertakten.

Gehäuse:
Das einzige wofür ich evtl. ein optisches Laufwerk bräuchte wäre wohl um Windows zu installieren. Hab ich tatsächlich vergessen, dass ich sogar aktuell eins im Rechner habe, weil ich es nie benutze. Liese sich im Zweifelsfall wohl auch mal kurzfristig anschließen und dann wieder im Schrank verstauen.

Ich hätte es schon gern halbwegs leise und angemessenen Temperaturen. Mir ist klar, dass es da eine gewisse negative Rückkopplung gibt a la "leiser=heißer=lauter". Deswegen bin ich mir da auch echt unsicher in welche Richtung ich da steuern soll. ;)
Das Meshify 2 ist mir glaube ich grenzwertig zu teuer. Das müsste sich schon sehr lohnen.

SSD&HDD:
Danke, ist notiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bezüglich der "2K" hab ich etwas recherchiert, und die Bezeichnung tatsächlich gefunden: Wikipedia + Computerbild (bitte nicht lachen...!) .
Ich finde es dennoch eindeutiger z.B. WQHD oder 2560x1440 anzugeben, dann ist klar welche Auflösung man hat.

Bei Geizhals findet man z.B. keinen einzigen Monitor mit der Bezeichnung "2K", und auch bei der PCGH hab ich die Bezeichnung bewusst noch nicht gelesen: *klick*.


In einer Ausgabe der PCGH stand folgende Faustformel für die Netzteildimensionierung:
"Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".

Da sind sonstige Verbraucher, und eine gewisse Reserve mit berücksichtigt.
Man muss auch bedenken das es nur sehr selten vorkommt das sowohl die CPU als auch GPU zu 100% ausgelastet sind.

Festplatten und USB-Geräte brauchen meines Wissens nach nur sehr wenig Strom.

Für die Windows-Installation würde ich einen USB-Stick verwenden: Windows 10 installieren!! - mit USB, Key + Einrichten, Treibern

Beim Gehäuse seh ich es so, je leistungsstärker die CPU und GPU gewählt werden, desto mehr Sinn macht ein luftiges Gehäuse.

Eine günstigere Möglichkeit wäre das Pure Base 500DX, dies hab ich aber absichtlich nicht vorgeschlagen, da du eines ohne Fenster und Beleuchtung wolltest.

Wenn du beim Pure Base 500 aber einen zweiten Frontlüfter, und einen weiteren hinten oben montiert, kann man das schon nehmen!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
zard

zard

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

Ja, das Pure Base 500DX hatte ich auch schon auf dem Schirm und es scheint wohl auch ein halbwegs gutes Case zu einem guten Preis zu sein. Ein Fenster stört mich nicht wirklich und die RGBs sind mir bestenfalls egal (in diesem Fall vergleichsweiße dezent und wenig störend).

Mir geht es da großteils darum nicht extra für Kram zu bezahlen, der mir entweder vollkommen egal ist oder mich im schlimmsten Fall sogar stört.

Wäre die Beleuchtung theoretisch deaktivierbar oder getrennt vom Frontpanel ansteckbar?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich brauch auch kein Fenster und keine Beleuchtung, beim Pure Base 500DX find ich das Design aber dezent, es gefällt mir gut, und funktional ist es auch!

Soweit ich weiß hat die Beleuchtung einen extra Anschluss, man muss das Kabel also nicht anstecken.
Da würd ich zur Sicherheit vorab die Bedienungsanleitung lesen, welche es bestimmt online gibt.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Zur Beleuchtung 500DX:
Einfach nicht an das NT anschließen.
Ist eben dann eine "tote Taste" am Bedienfeld vom case.
Seite 24+25 vom Manual.
500dx.JPG
 
TE
zard

zard

Schraubenverwechsler(in)
Sehr schön, dann wird das wohl so eingetütet, falls ihr nicht noch spontan irgendeine Anmerkung habt. ;)

Dann mal hoffen, dass es irgendwann eine GPU zu einem halbwegs akzeptablen Preis gibt.

Vielen Dank, meine Lieben.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

Für die angedachte CPU-/GPU-Kombination, würd auch ein gutes Netzteil mit 550 Watt reichen.

Wenn du höher hinaus willst, würde ich direkt zu 750 Watt greifen, wie auch schon im #2 vorgeschlagen.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
zard

zard

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

ja, das 650W war für meinen eigenen Seelenfrieden gedacht, weil mir die Leistungsspitzen etwas sorge bereitet haben. Aber nachdem ich das Video von Igor gesehen hab, der 5900x + 3070/6800 mit maximalem Powerlimit und einem 500W Pure Power (zwar auf Anschlag aber erfolgreich) antreibt, ist der auch bei 550W gewährleistet. ;)

Noch eine Frage, weil es das Crucial 3600 CL16 32gb Kit auf Alternate gerade recht günstig gibt.
Die Ripjaws (~175€) oder doch lieber Crucial (~150€)?

Wenn da jemand mehr Ahnung als ich mit meinem sehr gefährlichen Halbwissen hat, wär ich da dankbar für eine Einschätzung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich würde da nach dem Preis gehen, bei DDR4-3600, CL16 kann man nicht viel falsch machen: *klick*.

Sollten sich die Werte im XM-Profil vom BIOS/Uefi nicht einstellen lassen, kann man das Kit immer noch tauschen.

Gruß,

Lordac
 
TE
zard

zard

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

das war am Ende auch meine Überlegung und ich hab den Crucial genommen. Günstiger und einen Tick bessere Timings, auch wenn das so minimal ist, dass man das wohl kaum merken wird.

Jetzt darf ich aber erstmal noch eine Woche warten, bis MF das Case wieder bekommt, das zum Zeitpunkt der Bestellung natürlich als "Lagernd >5 St." angegeben war. :S

Naja, damit wäre das hier vorerst durch. Auf jeden Fall vielen Dank nochmal.
 
Oben Unten