• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Rechenknecht nach 10 Jahren für das Hobby-Gaming

fourkfreeze

Schraubenverwechsler(in)
Ich brauche eure Hilfe da ich mich einfach nicht entscheiden kann!
5800X mit RTX 3080 oder doch extremer mit RTX 3080 Ti/3090 und 5950X?

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Der PC bleibt so und geht an meine Frau weiter!

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Asus Rog Swift PG278QR 2560x1440 mit bis 144Hz übertaktbar auf 165Hz GSync

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Alle xDDD

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Heute ;)

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Windows 11 wäre nett aber mindestens Windows 10

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Nein. Und jetzt bitte nicht steinigen aber ich will Ihn Fertig zusammengebaut und Betriebsbereit bekommen.
Ist Dubaro dafür die beste Adresse? Weil der PC auch über eine Finanzierung gekauft werden soll.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Offenes Budget bin also gerne Bereit für Mehrleistung auch Geld auszugeben würde mich aber auch über Preis-Leistungsvarianten freuen

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Alle Aktuellen Spiele wie New World, BF 2042, Cod Vanguard, Age of Empires 4

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
2 TB mindestens. Ist eine Lösung mit einer normalen SSD für Windows und Programme und eine NVME Pcie 4.0 für Spiele sinnvoll?

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ich möchte sehr gerne im WQHD wieder alle Regler möglichst auf das Maximum drehen können (Ich weiß das bei einzelnen Titeln das nicht mal mit RTX 3090 usw. aktuell möglich ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

hofetob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Welches Budget pro Monat strebst du an? Was ist dir ein Gaming PC pro Monat Wert? auf wie viele Jahre?

Wenn du PC Games Hardware länger durchliest wirst du feststellen im Jänner kommen die Nvidia RTX Super Versionen mit mehr Vram,
Bin auch bei Komplett PC gelandet um Zeit zu überbrücken bis Intel Adler Lake die AMD zum nachziehen zwingt, neue PCIe, DDR5 Ram kommt auch nächstes Jahr,....
Es ist momentan ein Fehler sich einen teuren PC für viele Jahre zu kaufen.
Falls du Österreicher bist wegen dem "Knecht" bei uns gibt es die RTX3060TI mit der kann man 2 Jahre überleben und dann sieht es am Markt anders aus.
Die Hersteller sagen immer , ihr Geschäft ist Zyklisch und momentan ist allzeit hoch bei denen.

Ich bin bereit 50€ pro Monat auszugeben und mehr als 2 Jahre will ich meinen HP Komplett PC nicht an der Backe haben wären 1200€ Am Ende waren es 1265€.
Die HP Omen usw kann man auch bei Media Markt auf Ratenzahlung kaufen,
ich halte nichts davon sich PC auf Kredit zu kaufen!
Gibt sicher Situationen wo Ratenzahlung nötig ist (unerwartet Homeoffice usw..) aber sicher nicht bei Gaming und sicher nicht für eine RTX 3080 oder RTX3090. Das ist extrem unvernünftig!
Ironisch Zynisch= Da frag ich mich ob das Geld nicht besser in Drogen angelegt wäre, als in High End Grafikkarten.
 
TE
F

fourkfreeze

Schraubenverwechsler(in)
Pro Monat bis 75€ für 4-5 Jahre deswegen mein Budget von 2500-3500 €

Ich lese regelmäßig Berichte von Hardwareseiten und schaue Berichte auf YouTube. Ich will mir wie geschrieben aber am liebsten heute den Rechner noch bestellen und nicht auf neue Hardware warten.

Bin aus Deutschland.

Und wofür und wann ich mein Geld ausgebe ist mit Verlaub meine Sache . Ich habe nur dieses eine Hobby.

Also was soll ich nehmen 5800x mit rtx3080 oder den Prozessor verbessern oder die Grafikkarte?
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Ich will mir wie geschrieben aber am liebsten heute den Rechner noch bestellen und nicht auf neue Hardware warten.
Das ist schon eine klare Ansage, und ja, bei einem Hobby sollte auch nicht Geld die zentrale Rolle spielen, sofern es denn da ist. Mein Tipp:
Schau doch hier Im Forum mal unter www.pcgh-pcs! Da kannst Du nach meiner Einschätzung am schnellsten und übersichtlichsten vergleichen, was Dir 3-4 FPS mehr oder weniger Wert sind oder ob ein Ryzen 5900 in Games tatsächlich schneller als ein Ryzen 5800x ist. Oder ob fürs Spielen nicht generell eine flotte GPU besser ist als ein 12-Kerner.
Und wenn Du dann noch Lust hast, kannst Du Dir entsprechend bei DUBARO oder wem auch immer einen vergleichbaren Rechner zusammenbauen lassen und evtl. trotzdem noch ein paar € sparen und heute Abend bestellen!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Und wofür und wann ich mein Geld ausgebe ist mit Verlaub meine Sache . Ich habe nur dieses eine Hobby.
der Rat von "hofetob" war sicherlich nicht böse gemeint, sondern eigentlich sehr gut!

Ich bin im Allgemeinen kein Freund davon viel Geld für einen Spiele-PC auszugeben, zum einen weil sich der Markt schnell dreht, und zum anderen weil es "nur" eine Unterhaltungselektronik ist.

Wenn man diese aber auch noch finanziert, wird sie dadurch noch teurer, und das würde ich bei dem relativ überschaubaren Preis nicht machen, sondern einfach darauf hin sparen, und vielleicht dafür einen Nebenjob annehmen.

Du musst das auch von einer anderen Seite betrachten, bei einer angenommenen Gesamtsumme von 3600,- Euro (inkl. Zinsen), zahlst du 48 Monate ab, bis dahin ist der PC vier Jahre alt, und es ist vielleicht schon wieder eine neue Grafikkarte fällig.

Wenn es schon finanziert sein soll/muss, dann würde ich aber auch nur das kaufen was tatsächlich nötig/sinnvoll ist, und dabei in Kauf nehmen nicht in jedem AAA-Spiel die Regler pauschal nach ganz recht zu schieben zu können:
- Warum müssen es immer Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]
- Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Dann verstehe ich auch nicht warum du den PC nicht selbst, oder mit Hilfe eines PCGH-Bastlers zusammenbauen möchtest.
Bei Mindfactory kostet das 150,- Euro, bei den Komplett-PC-Anbietern sind die Kosten in der Gesamtsumme enthalten.
Das sind schon wieder ~ zwei Monate die bezahlt werden müssen, welche du mit einem überschaubaren Zeitaufwand sparen könntest, und einen Blick ins BIOS/Uefi solltest du allein wegen dem XM-Profil vom Arbeitsspeicher eh werfen.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Es möchte dir hier sicher niemand zu Nahe treten, und letztlich bleibt es natürlich deine Entscheidung, wir wollen dir da nur einen gut gemeinten Rat mit auf dem Weg geben!

Wenn ich heute einen preisbewussten Spiele-PC für WQHD (G-Sync) bestellen müsste, würde ich es so machen:

CPU: Ryzen 5 5600X
CPU-Kühler: Pure Rock 2
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: Western Digital Black SN750 1TB
Grafikkarte: MSI RTX 3060 Ti Ventus 2X 8G OCV1 LHR
Netzteil: Pure Power 11 FM 550W
Gehäuse: Pure Base 500
2. Frontlüfter: Arctic P14

So kostet der PC bei Mindfactory ~ 1542,- Euro, ohne Zusammenbau.

Wenn man etwas mehr ausgeben möchte, kann man sich natürlich mit dem Ryzen 7 5800X vermeintlich besser aufstellen, dazu den stärkeren Brocken 3 als CPU-Kühler.

Die AAA-Spiele brauchen zwar viel Speicherplatz, aber muss man ja nicht X davon gleichzeitig installiert haben.
Wenn es aber mehr als das eine Terabyte sein soll, wäre die Kingston KC2500 2TB oder die PNY XLR8 CS3030 eine gute Wahl.

Für den Fall der Fälle das mal eine stärkere Grafikkarte gekauft werden soll, könnte man sich mit dem Pure Base 500DX besser aufstellen, da es luftiger ist.

Für eine Karte oberhalb einer RTX3070, würde ich beim Netzteil dann aber zu 750 Watt oder 850 Watt greifen, je nachdem welche es werden soll.

Gruß,

Lordac
 

Irolas

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei der CPU lohnt es sich nicht, nur für Spielen mehr als einen Ryzen 7 5800X zu verbauen. Viel Spiele können mit mehr Kernen nichts anfangen. Es gibt zwar Ausnahmen, aber aus Preis/Leistungssicht lohnt es sich nicht.
Bei der GPU reicht eine RTX 3080 oder eine RX 6800XT (mehr VRAM - Glaubensfrage) völlig aus. Die 3080Ti und die 3090 sind eher etwas für UHD.
Bezüglich der Festplatte würde ich gleich ein 2TB NVME einbauen, allerdings nur eine PCI 3.0. Also keine von den ultraschnellen High-End Modellen, da die den Mehrpreis nicht wert sind. Mehr als eine physische Festplatte würde ich erst in Betracht ziehen, wenn es größere Datenmengen (Videos, Bildbearbeitung) geht.

@Lordac hat immer so gute Budget-Tips, der bringt mich noch dazu, doch einen kleineren PC zu nehmen.
 
TE
F

fourkfreeze

Schraubenverwechsler(in)
Das sind doch mal zwei Antworten mit denen man Arbeiten kann. Vielen Dank schonmal dafür. Ich werde nochmal in mich gehen müssen.
 
TE
F

fourkfreeze

Schraubenverwechsler(in)
be quiet! Pure Base 500DX schwarz mit Glasfenster
AMD Ryzen 7 5800X (8x 3.8GHz / 4.7GHz Turbo)
Scythe Fuma 2 2x120 mm
Gigabyte B550 AORUS PRO V2
32GB (2x16GB) DDR4 Corsair 3600MHz Vengeance RGB PRO SL
2TB Samsung PM9A1 M.2 PCIe 4.0 x4 NVME (L 7000MB/s ; S 5200MB/s)
SSD 250GB Crucial MX500 (560MB/s - 510MB/s)
10GB Gigabyte RTX3080 Gaming OC
850W be quiet! Straight Power 11 Platinum

Das wäre meine jetzige Zusammenstellung bei Dubaro für 3000€.

Könnt ihr mir etwas zu der Festplatte sagen? Ist der Cache so wie bei der Pro oder schlechter oder lieber ein Pcie 3.0 die haben da leider nicht so viel Auswahl
 

Irolas

Komplett-PC-Aufrüster(in)
PCI 4.0 lohnt sich nicht bei einer Festplatte nur für das Spielen, eine PCI 3.0 reicht da völlig aus. Wenn ich richtig sehe, dann ist die 2TB Kingston NV1 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME da die günstigste Variante.
Wozu ist denn die 250GB SSD? Willst Du das Betriebssystem separat haben? Braucht man eigentlich nicht.
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde die 250GB MX500 rausschmeissen und das System auf der 2TB PM9A1 installieren zur Not kannst du eine 2te Partition erstellen wenn du eine logische Trennung haben willst.

Mit der kleinen SSD bremst du das System sogar, das hat keinerlei Vorteile ausser der Datenträger geht kaputt aber dafür sollte man ein Backup auf eine externe Festplatte/NAS machen.
 
TE
F

fourkfreeze

Schraubenverwechsler(in)
NVMe PCIe 3.0
250GB SAMSUNG 970-EVO Plus M.2 PCIe 3.0 x4 (L 3500MB/s ; S 2300MB/s)
-59,90 €
256GB Patriot VPN100 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 3000MB/s ; S 1000MB/s)
-74,90 €
256GB Patriot P300 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L:1700MB/s ; S:1100MB/s)
-84,90 €
500GB Corsair MP600 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 4950MB/s ; S 2500MB/s)
-34,90 €
500GB SAMSUNG 970-EVO PLUS M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 3500MB/s ; S 3200MB/s)
-39,90 €
512GB Patriot VPN100 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 3100MB/s ; S 2200MB/s)
-49,90 €
500GB Crucial P2 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 2300MB/s ; S 940MB/s)
-64,90 €
500GB Kingston NV1 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 2100MB/s ; S 1700MB/s)
-74,90 €
1TB Corsair MP400 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 3480MB/s ; S1880MB/s)
-14,90 €
1TB Gigabyte M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 2500MB/s ; S 2500MB/s)
-19,90 €
1TB Kingston A2000 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 2200MB/s ; S 2000MB/s)
-34,90 €
1TB Crucial P2 M.2 NVME-SSD (L 2400MB/s ; S 1800MB/s)
-34,90 €
1TB Kingston NV1 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 2100MB/s ; S 1700MB/s)
-39,90 €
1TB SAMSUNG 970-EVO PLUS M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 3500MB/s ; S 3300MB/s)
0,00 €
2TB Kingston NV1 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 2100MB/s ; S 1700MB/s)
29,90 €
2TB Intel 660p M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 1800MB/s ; S 1800MB/s)
59,90 €
2TB Corsair MP400 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 3480MB/s ; S 3000MB/s)
99,90 €
4TB Corsair MP400 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 3480MB/s ; S 3000MB/s)
454,90 €


NVMe PCIe 3.0 RGB
512GB Patriot VPR100 RGB M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L:3300MB/s ; S:2100MB/s)
-34,90 €
1TB Patriot VPR100 RGB M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L:3300MB/s ; S:2900MB/s)
39,90 €


NVMe PCIe 4.0
512GB Samsung PM9A1 M.2 PCIe 4.0 x4 NVME (L 6900MB/s ; S 5000MB/s)
-44,90 €
1TB MSI Spatium PCIe4.0 x4 NVMe (L: 7000MB/s ; S: 5500MB/s)
9,90 €

1TB Samsung PM9A1 M.2 PCIe 4.0 x4 NVME (L 7000MB/s ; S 5100MB/s)
24,90 €
2TB Samsung PM9A1 M.2 PCIe 4.0 x4 NVME (L 7000MB/s ; S 5200MB/s)
149,90 €

Das sind meine Auswahlmöglichkeiten von Dubaro . Meine Wahl wäre dann die MP400 mit 2 TB oder? und dann ohne SSD
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Die 2TB MP400 wäre ein guter Kompromiss aus P/L.

(Sind beides SSDs die MP400 wird per PCIe angebunden und die MX500 per SATA (weniger Datenübertragungsrate))

Die 2TB PM9A1 wäre auch interessant falls dir der 50€ Aufpreis das wert ist für PCIe 4.0 - macht aber nicht viel Unterschied.
 
TE
F

fourkfreeze

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe bei der Recherche nur keine Angaben zum Cache gefunden und ich traue dem braten mit der OEM-Variante einer Pro halt nicht so ganz. Dann wird es wohl die MP400 und dann kann ich irgendwann eine PCIe 4.0 immer noch nachrüsten und die MP 400 dann trotzdem weiternutzen
 
Oben Unten