Neuer Prozessor als Grundlage

obes97

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag Bastler,

aktuell spiele ich mit dem Gedanken mir mal wieder einen neuen PC anzuschaffen. Jedoch ist dies bei den aktuellen Preisen für Grafikkarten ja ein nicht so ganz einfaches Thema. Daher wäre mein Grundgedanke folgender gewesen:

Ich kaufe mir ein neues Mainboard sowie einen neuen Prozessor. Mit dem Prozessor sollte ich idealerweise die nächsten 4/5 Jahre gut aufgestellt sein. Zudem muss der Prozessor eine interne GPU haben. Mainboard sollte dann natürlich auch auf einem „aktuellen“ technischen Stand sein und für die nächsten 4/5 Jahre genutzt werden können. Als Graka würde ich meine aktuell vorhandene AMD Radeon RX 480 Red Devil (8 GB) einbauen. Da ich jedoch die Vermutung habe, dass bei der Graka ein Defekt vorliegt, würde ich auf die interne GPU des Prozessors wechseln, wenn sich der Verdacht bestätigen sollte. Jedoch soll, unabhängig vom möglichen Defekt der alten Graka, eine neue Graka in den nächsten Monaten beschafft werden. Zudem kann ich aus meinem alten PC noch 16 GB RAM sowie ein 400 Watt Netzteil übernehmen.

Wo ich nun euren Expertenrat brauche, sind folgende Punkte:

  • Welches Mainboard kaufe ich mir?
  • Welchen Prozessor kaufe ich mir?
  • Welchen Lüfter montiere ich auf dem CPU?
  • Ist der interne GPU eines Prozessors stark genug um die meisten Videospiele auf niedrigen Einstellungen mit 60 FPS laufen zu lassen?
  • Welche RAM-Riegel empfehlt ihr zum Mainboard/Prozessor? Aktuell 2x 8GB DDR4 Riegel von Corsair Vengeance vorhanden
  • Auf wie viel Watt soll die Power des Netzteils erhöht werden? Welche Herstellermarke?
  • Hat mein Gehäuse einen guten Airflow oder ist hier auch Verbesserungsbedarf?
Das Mainboard sollte natürlich genügend Anschlüsse für SSD, HDD und Lüfter haben. M2-Slots wären für die Zukunft auch ganz nett. Bei dem Prozessor (vorzugweise AMD) habe ich aus meinem Laien-Verständnis raus an etwas mit 8 Kernen ab 3.7 GHZ gedacht.

Ich spiele meist nicht die aller neusten Videospiele und bin auch kein Mensch der die absolute Ultra Grafik brauch. In der Regel sind es ältere Spiele und zurzeit vieles aus dem Xbox Game Pass (AoE4, A Way Out ß Sind solche Spiele mit einer internen GPU möglich?). Der PC an sich muss jedoch flott laufen und schnell hochfahren, Ladezeiten sollten erträglich sein. Für Mainboard und Prozessor incl. Lüfter habe ich aktuell ein Budget von 500€. Alle weiteren Teile würde ich aus meinem alten PC übernehmen und/oder mit der Zeit dann noch kaufen.

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge und bedanke mich schon mal für euer Feedback!

Viele Grüße!
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Moin und willkommen im Forum :daumen:

Dein Fall ist eigentlich recht einfach mMn.^^
~370€

Falls du das Netzteil tauschen willst, ein solides 550W Netzteil sollte dicke reichen, z.B.:
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Beim RAM würde ich auf 32 GB - evtl sogar auf 3600 MHz - setzen. Der ist gerade relativ günstig und das sollte dir dann für die meisten Anwendungen reichen. Den alten würde ich auf Grund des langsamen Takt gar nicht mehr verwenden.

SSD ist vorhanden?! Hilft beim Wunsch nach einem schnellen Bootvorgang enorm :ugly:

Netzteil würde ich bei Bedarf mit der neuen Grafikkarte tauschen...

Für den Fall, dass du mit iGPU wirklich spielen möchtest, wäre AMD "besser", daher hier mal eine Alternative:

1x Ryzen 5600G (ggf. + extra Kühler)
1x MSI B550 Gaming Plus
1x 32 GB Corsair Vengeance

Ich hab das "besser" aber bewusst in Anführungszeichen gesetzt. Hängt natürlich von der Software und den Settings ab, aber wirklich gut ist die interne Grafikeinheit leider (noch) nicht:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Dein Fall ist eigentlich recht einfach mMn.^^
Den Kühler würde ich nicht nehmen. Der dreht bis 2100 U/min hoch und ist dann bestimmt nicht gerade leise.
Wenn dann lieber diesen: be quiet! Pure Rock 2 Silver

Ansonsten gute Vorschläge. ;)
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Zudem kann ich aus meinem alten PC noch 16 GB RAM sowie ein 400 Watt Netzteil übernehmen.
Das würde ich bei Deinem geplanten Upgrade auch so machen. Falls es doch wirklich ein neues Netzteil werden soll (sehe allerdings keinen Anlaß): Gerade wird bei pcgameshardware unter "Daily Deals" ein be quiet system power 600 Watt für 42,90€ empfohlen.
Ansonsten, bei Deiner Konfiguration, das gute Stück bis zum Abrauchen weiter nutzen! Günstiger kommst Du da nicht weg!
Ist der interne GPU eines Prozessors stark genug um die meisten Videospiele auf niedrigen Einstellungen mit 60 FPS laufen zu lassen?
Nein. Versuch da lieber die alte RX480 wieder zum Laufen zu bringen, die ist um Welten besser!!
Persönlich bin ich jetzt zeitweise mit einem Ryzen 5800U unterwegs und spiele dann zwischendurch mit etwa 30 FPS in FHD. Die VEGA8 iGPU gibt das immerhin her, soll aber praktisch alle anderen iGPUs bislang in die Tasche stecken ... und das ist eher wenig.
Dazu, schau mal im Netz, selbst die gelobten iGPUs der Ryzen ziehen nicht wirklich einen Hering vom Teller!
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Als Erstes überlegen, was und wie man mit dem PC spielen will.
Danach schauen, was einen limitiert.
Erst dann gezielt aufrüsten oder neu anschaffen.

Wenn zb die Graka limitiert, dann ist eh das Vorgehen sinnlos und nur ne Aktion aus Langeweile/Bastelei, wie sie grad viele wg den Graka Preisen machen.

Bis du dann aber wirklich ne neue Graka kaufst, ist dein Unterbau eh veraltet bzw wahrscheinlich günstiger zu haben, weil älter.
 
Oben Unten