neuer PC mit Alderlake 12700k geplant

Skorpinator

Schraubenverwechsler(in)
Moin zusammen!

Ich plane einen Neukauf - kann mal jemand darüber schauen und evtl. vernüftigere Alternativen vorschlagen...
Erhoffe mir einen spürbaren Leistungszuwachs....
Danke vorab....

Hier mein aktueller PC:

Gehäuse: Antec Midi
Netzteil: be quiet!750W
Mainboard: Asus X-99A
CPU: Intel i7-5820K mit Emermax Luftkühler
RAM: 4x4 GB G.Skill 2666
GPU: Asus Strixx Radeon Vega 64 8GB
SSD: Samsung 960 512GB + Samsung 850 Pro 256GB
HDD: 3x WD RED 3TB
Monitor: LG Ultrawide 34" 3440x1440 55-75Hz

Und hier der neue geplante PC:

Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 Big Tower schwarz
Netzteil: 1000 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum
Mainboard: Gigabyte Z690 AORUS MASTER S1700/DDR5/ATX
CPU: Intel i7-12700K
CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 4 Tower Kühler
RAM: 32GB G.Skill Trident Z5 RGB schwarz DDR5-6000 DIMM CL36 Dual Kit
GPU: 16GB PowerColor Radeon RX 6900 XT Red Devil Aktiv PCIe 4.0 x16
SSD: 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0
Monitor: LG Ultrawide 34" 3440x1440 55-75Hz
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Ich addiere das jetzt lieber nicht zusammen....

Sagen wir mal so: Ja, der Leistungsgewinn ist deutlich (hängt natürlich auch davon ab, was du damit vorhast), aber ein deutliches Plus könntest du auch mit den halben Kosten erzielen ^^

Ich rate dir dazu, den Fragebogen auszufüllen...
 
TE
TE
S

Skorpinator

Schraubenverwechsler(in)
ok ich versuchs mal:

1.) Wo hakt es? Leistung für 4k-Gaming und Windows 11 Unterstützung ohne Krücke
2.) PC-Hardware - siehe Post 1
3.) Monitor - siehe Post 1 (evtl. später noch bissel größer....)
4.) Anwendungszweck - Zocken auf hohen Auflösungen und Allround
5.) Budget - nicht mehr als 4k!
6.) Kaufzeitpunkt - demnächst
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
8.) Zusammenbau - lass ich diesmal evtl. von mindf...... machen
9.) Speicherplatz - habe noch alte Platten aus alten System
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Mit Hilfe des "Bearbeiten"-Knopfes hättest du den Fragebogen auch im Startbeitrag einfügen können, dort ist er am besten aufgehoben!

Hast du deinen i7-5820K schon bis an sein sinnvolles Limit übertaktet, und geschaut was die CPU in den gewünschten Spielen an FPS liefert?

Da Windows 10 noch weiter unterstützt wird, ist ein Wechsel auf Windows 11 noch nicht nötig.

Es könnte gut sein da du nur mit einer neuen Grafikkarte, ggf. neuem Netzteil und weiteren 16GB Arbeitsspeicher schon klar kommst.
9.) Speicherplatz - habe noch alte Platten aus alten System
Das heißt du brauchst keinen weiteren Speicherplatz?
Dann weiß ich aber nicht warum du in der neuen Konfiguration zwei Terabyte angegeben hast:
SSD: 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0
Netzteil: be quiet! 750W
Hier ist immer das Modell wichtig, da weisen wir im Fragebogen extra darauf hin!
Auf dem Netzteil ist in der Regel ein Aufkleber, da steht dann das Modell, die Wattzahl und der Hersteller drauf!
Mit 750 Watt hat be quiet! das ein oder andere Netzteil gebaut...:
Falls es ein komplett neuer PC werden soll würde ich folgendes anders machen:

CPU-Kühler:
- Wenn der Arbeitsspeicher beleuchtet sein soll (so etwas gehört bei Punkt 7.) rein!), macht eine Kompaktwasserkühlung Sinn.

Arbeitsspeicher:
- DDR5 ist noch zu teuer.

SSD:
- PCIe 4.0 bringt bei einem Spiele-PC noch kaum etwas:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Gehäuse:
- Für leistungsstarke Hardware bietet sich ein luftigeres Gehäuse an.

Hier mein Alternativvorschlag:

CPU: i7-12700K(KF)
CPU-Kühler: Arctic Freezer 34 eSports DUO, Scythe Fuma 2, Dark Rock Pro 4, Noctua NH-D15(S) oder 360er-Kompaktwasserkühlung
Mainboard: GIGABYTE Z690 UD DDR4, GIGABYTE Z690 Gaming X DDR4 oder MSI Pro Z690-A DDR4
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16
SSD: Kingston KC2500 2TB, PNY XLR8 CS3030 2TB oder Samsung 970 EVO Plus 2TB
Grafikkarte: RX6900XT
Netzteil: 750 Watt oder 850 Watt
Gehäuse: 4000D Airflow, Pure Base 500DX, LANCOOL II Mesh Performance, Meshify 2 Compact, 5000D Airflow, Meshify 2 oder Silent Base 802 (mitgelieferte Meshpanele nutzen --> *klick*!)

Wie oft bei neuen Plattformen, kann es am Anfang hier und da zu mehr oder weniger "großen" Problemen kommen, dazu liest du dir am besten folgenden Artikel durch:
Im Allgemeinen kann es sein das beim gewünschten CPU-Kühler das Sockel 1700-Montagekit extra gekauft werden muss, oder man es beim Hersteller kostenlos anfordern kann wenn es noch nicht beiliegt.

Solltest du die CPU stark übertakten wollen rate ich zu einer selbst zusammengestellten Wasserkühlung, und ggf. einem anderen Mainboard.
Da muss du grundsätzlich schauen was du an Anschlüssen/Ausstattung brauchst/möchtest!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Mottekus

Software-Overclocker(in)
Mainboard: MSI Pro Z690-A DDR4

Ich würde tatsächlich eher kein Gigabyte aktuell nehmen.

Ich selbst betreibe ein 12700k mit einem Gigabyte Z690 Elite DDR4. Das aktuellste BIOS lässt mit XMP-Profil des Trident Z Neo CL16-16-16-36 3600mhz keinen stabilen Betrieb bei mir zu.
Das Problem habe ich auch schon des öfteren im Netz bei anderen Personen mit diversen Gigabyte-Boards festgestellt.

Daher würde ich aktuell eher zu nem MSI greifen, wenn man nicht unbedingt basteln will und Bock hat. Bei den Boards habe ich seltener solche Probleme bei der Recherche gelesen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich selbst betreibe ein 12700k mit einem Gigabyte Z690 Elite DDR4. Das aktuellste BIOS lässt mit XMP-Profil des Trident Z Neo CL16-16-16-36 3600mhz keinen stabilen Betrieb bei mir zu.
Hat Du mal probiert die Timings und Takt manuell einzugeben? Das Problem liegt wohl in der Tat am schlechten Support von XMP Profilen bei den aktuellen z690 Gigabyte DDR4 Boards.
 

Mottekus

Software-Overclocker(in)
Hat Du mal probiert die Timings und Takt manuell einzugeben? Das Problem liegt wohl in der Tat am schlechten Support von XMP Profilen bei den aktuellen z690 Gigabyte DDR4 Boards.
Ich habs bei mir zum laufen bekommen.

Musste dazu Timings + Command Rate, Takt, Voltage, VCCSA und VDDQ verändern.

Seitdem kam ein BIOS update. Mit dem läuft sowohl XMP als auch die vorher funktionierenden Einstellungen nicht.
Daher bleibe ich beim F5, das mit meinen Settings immerhin läuft und keine Abstürze verursacht.

Aber genau aus den Gründen rate ich derzeit von den Z690 von Gigabyte ab.
 
TE
TE
S

Skorpinator

Schraubenverwechsler(in)
Moin zusammen!

Erstmal danke für die Anregungen....

Nachtrag Netzteil = be quiet Power Zone 850W

Ich verstehe die Ratschläge bezüglich Z690 DDR4 - allerdings tendiere ich weiterhin zu Z690 mit DDR5 - da ich gern im Idealfall das System länger behalten möchte...

Der Hinweis zur Kühlungsproblematik bei der 12. Gen von Intel hat mich aktuell dann doch verunsichert - ich werde noch ein wenig warten und den Markt beobachten - noch läuft meine Kiste ja, zumindestens meistens!
Dieser soll später so wie er ist an meine Frau gehen...
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
mit Hilfe des "Bearbeiten"-Knopfes hättest du das auch im #1 ändern können ;)!

So lange du am vorhandenen PC nichts änderst kann man es weiter nutzen.
Ich verstehe die Ratschläge bezüglich Z690 DDR4 - allerdings tendiere ich weiterhin zu Z690 mit DDR5 - da ich gern im Idealfall das System länger behalten möchte...
Hmm, was hat das eine mit dem anderen zu tun?
In meinem ca. 9,5 Jahre alten PC steckt DDR3, er läuft immer noch ;)!

DDR5 ist natürlich die Zukunft und es werden auch noch schnellere und günstigere Kits kommen, man muss jetzt den Aufpreis aber nicht unbedingt bezahlen, ohne einen großen Vorteil zu haben.

Der Preisunterschied zwischen deinem Vorschlag und einem von mir, liegt bei ~ 300,- Euro:
Für das Geld könnte man sich in X-Jahren ein neues Mainboard kaufen, hat ~ 100,- Euro übrig, und bekommt Geld für den Verkauf vom dann "alten" Mainboard und Arbeitsspeicher, sofern man beides nicht weitergibt.
...noch läuft meine Kiste ja, zumindestens meistens!
Dieser soll später so wie er ist an meine Frau gehen...
Diese Information wäre bei Punkt 2.) gut gewesen:
2.) PC-Hardware:
Bitte gib dein vorhandenes System und/oder schon neu gekaufte Komponenten möglichst genau an.

Solltest du keinen PC oder Teile haben, oder den vorhandenen weitergeben/verkaufen wollen, musst du nichts angeben und machst z.B. drei Striche: "---".
Gruß,

Lordac
 
TE
TE
S

Skorpinator

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe es doch noch getan ;-)

Fractal Design Meshify 2 XL TG Light Tint, Big Tower, mit Sichtfenster
Intel Core i7 12700K 12 (8+4) 3.60GHz So.1700 WOF
Noctua NH-D15 chromax.black
1000 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum
MSI MAG Z690 TORPEDO
32GB Corsair Vengeance schwarz DDR5-4800 DIMM CL40 Dual Kit
16GB Sapphire Radeon RX 6900 XT Gaming OC TOXIC Air Cooled
2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC

Vor allem nochmal beim Mobo und Speicher (gespart) - wenn später mehr DDR5 da ist kann ich ja schauen nach einem Upgrade - wollte halt doch die aktuellste Plattform ;-)
 
Oben Unten