Neuer PC für meinen Bruder - Angebot oder Eigenbau

Lazy2244

Schraubenverwechsler(in)
Grüße,

mein Bruder möchte sich nach 10 Jahren mal wieder einen halbwegs flotten Rechner kaufen (auch weil der Rechner die Grafikkarte nach dem update auf win 10 nicht mehr erkennt), der neben Office und Youtube auch zumindest für ein paar ältere Spiele reicht. Er hat nach etwas Internetrecherche ein Angebot herausgesucht und ich wollte mal fragen, ob das (trotz relativ knapper Informationslage seitens OTTO.de) Sinn macht oder ob man es mittels Eigenbau besser bei gleichem Budget hinbekommt.

1.) Wo hakt es
Grafikkarte (wird nicht erkannt trotz Treiberupdates, Bios- und Chipsatzupdates, Neuinstallation von Windows, Prüfen der Kabel), Festplatte (alte Magnetfestplatte), Prozi und Arbeitsspeicher könnten auch schneller sein.
Tests kann ich leider nicht machen, da ich nicht vor Ort bin.

2.) PC-Hardware

ASROCK Z77 Pro4
Intel I5 3570k
Corsair Vengeance LP 8 GB @ 2133 Mhz
Gigabyte Radeon HD 7950 3GB

3.) Monitor
LG Flatron E2242T 24" 1080p 85Hz
(muss nicht zwingend ersetzt werden, bzw. kann später in Angriff genommen werden)

4.) Anwendungszweck
Office, Youtube, Gaming (Witcher 3, Borderlands 3, Resident Evil 2 Remake)

5.) Budget
1150€
+ Windows 10 lizenz + bootfähiger Stick + DVD-Laufwerk, dafür sind so 100€ eingeplant
= 1250€ max., billiger wär auch nicht übel =)

6.) Kaufzeitpunkt
möglichst bald

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
DVD-Laufwerk + entsprechendes Gehäuse + bootfähiger Stick

8.) Zusammenbau
Eigenbau wäre für mich kein Problem, kommt drauf an ob es in dem Budget eine passable Konfiguration gibt

9.) Speicherplatz
1 TB SSD reicht vollkommen

Hier das Angebot von OTTO.de zum Vergleich


  • CPU: AMD Ryzen 7 5750G - 8x 3.8Ghz
  • Mainboard: AMD B450 Chipsatz von Markenhersteller (siehe Bild) mit HDMI und DVI Anschluss für bis zu zwei Monitorex Audio jack(s))
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 3200 MHz
  • Grafik: Gamer Grafik: AMD Vega8 8xCore 4GB Grafikchip
    • Technik: ( AMD APU / DirectX 12.1 / Taktung : 2000 MHz / 8 Core)
    • Videostreaming ist in bester UHD 4K-Qualität möglich. Populäre Online Games wie CS:GO, Fortnite oder GTA V und selbst anspruchsvolle Ego-Shooter wie Doom Eternal werden flüssig umgesetzt. Anschlussmöglichkeit von bis zu 2 Monitoren.
  • 1.Festplatte: 1000GB SSD Windows und Programme sind auf der SSD installiert und starten blitzschnell!
  • Laufwerk: Kein Laufwerk verbaut
  • Betriebssystem: Windows 10 Pro, bereits vorinstalliert (ohne Datenträger) Windows 11 ready - kostenloses Upgrade sobald verfügbar
  • Netzwerk: 1 x Gigabit LAN Controller(s)
  • WLAN: 2 in 1 - Bluetooth/Wlan USB Stick
  • Sound: Realtek 7.1 Surround Sound High Definition Audio CODEC
  • Gehäuse: Systemtreff Mini Tower Nero ST-401
  • Netzteil: Xilence 500 Watt Netzteil mit 120mm Lüfter, sehr leise und 82% Effizienz
  • Monitor: 24 Zoll FULL HD Bildschirm
  • Im Lieferumfang enthalten: BullGuard Internet Security, Treiber CDs / Mainboard Handbuch, gedruckte Rechnung mit ausgewiesener MwSt. Softwarepaket(LibreOffice - kompatibel mit allen Office Anwendungen, ohne Datenträger).
Leider sind näher Details über z.B. das Board und Arbeitsspeicher nicht bekannt. :-(

Vor- und Ratschläge eurerseits wären super. :hail:

Viele Grüße

Lazy2244
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Läuft der jetzige PC denn noch ohne die dedizierte Grafikkarte?

Festplatte, Gehäuse, Laufwerk und HDD könnte dann ggf. übernehmen sofern nichts neues gewünscht wird.
Der Otto PC ist ziemlich teuer fürs gebotene.
Was ist mit der Lizenz des aktuellen Rechners? Kann die nicht für den neuen weiter verwendet werden?
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
Kannst du noch ein paar Wochen warten?
Ich finde der PC ist zu teuer, normal würde ich dir einen Vorschlag machen aber die HP sind ausverkauft oder zu teuer.
Ich habe für den PC in meiner Signatur mit RTX3060Ti bei Otto-Universal-Quelle 1265€ bezahlt, natürlich nur 5.1 sound HP Mainboard, nicht umrüstbar etc etc und unter Last laut und warm, diese Last Lautstärke bleibt dir bei nur 5700G APU erspart, den die Spiele die bei mir laut sind wird deine APU nie spielen.

Intel bringt Grafikkarten und hat scheinbar rechtzeitig genug Vormaterial kontingente bestellt und wird liefern können.
Du würdest nach Weihnachten und bevor Intel ARC kommt nur sinnlos Geld aus dem Fenster werfen.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Der Otto PC ist ziemlich teuer fürs gebotene.
Vor allem hat der noch nicht mal eine Grafikkarte drin, außer der iGPU :ugly:
Damit macht das Zocken dann auch nicht mehr Spaß, als mit der alten HD7950 ^^
Also Finger weg.

Bei den aktuellen Preisen für Grafikkarten, sprengt man aber wohl das Budget mit einem kompletten Eigenbau.
Falls ihr einem Fertig-PC nicht abgeneigt seid, werf ich mal sowas zur Orientierung in den Raum:

 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich bin zwar zu spät, wollte aber nicht alles löschen...

CPU: i5-11400F
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced
Mainboard: MSI B560M Pro-VDH oder GIGABYTE B560M AORUS Elite
RAM: Patriot Viper 4 DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 oder Patriot Viper Steel DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
SSD: Kingston A2000 1TB
Grafikkarte: XFX Speedster QICK 308 Radeon RX 6600 XT Black Gaming
Netzteil: Pure Power 11 500W
Gehäuse: Sharkoon M25-V
2. Frontlüfter: Arctic P12
Y-Adapter: Phanteks 4-Pin PWM Y-Kabel (beim MSI-Mainboard)
DVD-Brenner: Hitachi-LG Data Storage GH24NSD5
Betriebssystem: Windows 10/11
USB-Stick: SanDisk Ultra Fit 16GB

Die TDP der CPU würde ich freigeben (die Effizienz leidet, die Leistung steigt!), bzw. in jedem Fall im BIOS/Uefi kontrollieren was eingestellt ist:
Gruß,

Lordac

P.S. Der Fragebogen muss nicht komplett fett ausgefüllt sein ;)!
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
ich bin zwar zu spät, wollte aber nicht alles löschen...
Wir beide hatten sogar recht ähnliche Komponenten ausgewählt. Manche exakt die selben.
Ohne das wir voneinander gewusst haben.
Das zeigt das wir hier recht ähnlich ticken und gut zusammen arbeiten. :daumen:
Wobei ich gegen Alternativvorschläge natürlich auch nichts habe.
 
TE
TE
L

Lazy2244

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für eure Beiträge und Vorschläge. :)
Ich hab sie weitergeleitet und mein Bruder hat sich diese Konfiguration vorgestellt:

CPU: i5-11400F
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced
Mainboard: GIGABYTE B560M AORUS Elite
RAM: Patriot Viper 4 DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
SSD: Kingston A2000 1TB
Grafikkarte: 8GB Sapphire Radeon RX 6600 Pulse Gaming GDDR6 HDMI (Retail)
Netzteil: Pure Power 11 500W
Gehäuse: Sharkoon M25-V
2. Frontlüfter: Arctic P12
DVD-Brenner: Hitachi-LG Data Storage GH24NSD5
Betriebssystem: Windows 10/11*
USB-Stick: SanDisk Ultra Fit 16GB

@Lordac sorry, der Unterschied bei der Schriftstärke ist mir glattweg entgegangen :ugly:

VG

Lazy2244
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ihr habt beide recht, die vorhandene Windows-Lizenz kann man natürlich weiter nutzen!

Gruß,

Lordac
 
Oben Unten